Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker-Auswahl Beratung (Vintage Marantz, HK, Denon...)

+A -A
Autor
Beitrag
YvanV
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2015, 17:05
Hallo zusammen

Ich habe mich also entschieden, in den HI-FI-Bereich einzusteigen.
Nun stehe ich vor der Wahl eines Verstärkers, weiss aber nicht so genau, wie ich mich entscheiden soll.
Zur Auswahl stehen mehrere (gebrauchte) Geräte:

Sony TA-FB740R
Marantz 1060
Harman Kardon HK6600
Denon PMA-707
Luxman A-331
Technics SU-V60

Alle sind zwischen 170-230 Euro zu haben, also nicht so ein grosser Unterschied, für welchen ich mich jetzt entscheide. Bei jedem Gerät würde der Händler vor dem Verkauf noch einen Service machen.

Ausgangslage

Plattenspieler: Pro-Ject Essential II Phono und Bluetooth-Receiver Philips AEA2500, vielleicht noch andere Geräte.
Verstärker: ?
Lautsprecher: Dali Zensor 1

Das System befindet sich dann in einem 13qm-Raum.
Meistens wird Rock (Pink Floyd u.a) und manchmal Klassik laufen.
Ich hatte zuerst einen gebrauchten Dynavox vr-307, der leider nur eine Woche durchgehalten hat und zurück zum Händler musste.

Sollte ich überhaupt zu einem alten Gerät Ausschau halten oder eher einen Neukauf in Betracht ziehen?

Was sind die Vorteile/Nachteile alter Geräte?

Mein Budget erlaubt leider keine grossen Anschaffungen, deshalb lieber in der oben genannten Spanne bleiben.
Ich würde mich sehr über Antworten und Empfehlugen freuen, da ich noch grün hinter den Ohren bin, was Audio angeht.


[Beitrag von YvanV am 10. Jul 2015, 17:15 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2015, 17:14
Hallo,

ich möchte Deine Aufmerksamkeit auf einen neuen Sherwood RX-772 lenken. Vielleicht erschließt sich auch Dir, was für Vorteile dieses neue kräftige und gut ausgestattete Gerät für relativ kleines Geld bietet.

Der Sherwood wäre das günstigste Gerät, welches ich als Ersatz für meinen Luxman A-373 verwenden würde, wenn es mal sein muss.

VG Tywin
YvanV
Neuling
#3 erstellt: 10. Jul 2015, 17:18

Sherwood RX-772

Der ist mir eben leider zu teuer. Amazon: 400
Und vom Aussehen finde ich den Marantz 1060 eben doch viel viel besser!


[Beitrag von YvanV am 10. Jul 2015, 17:19 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2015, 17:28
Sherwood Newcastle RX-772 - 274,60 EUR

http://www.electopia...c599eceffbc5890e3e53


nd vom Aussehen finde ich den Marantz 1060 eben doch viel viel besser!


Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Wenn es nach Schönheit geht, dann kannst Du die Auswahl doch ganz allein treffen. Ich hätte die ganze Zeit die potentiellen Probleme mit solch alten - nicht gründlich/teuer überholten - Geräten vor Augen.

Die billige Behandlung von Schaltern und Reglern mit den üblichen Mittelchen wirkt vielleicht Monate oder mit Glück wenige Jahre. Dann geht das Spiel von vorne los und ist irgendwann auch aus.


[Beitrag von Tywin am 10. Jul 2015, 17:36 bearbeitet]
YvanV
Neuling
#5 erstellt: 10. Jul 2015, 17:37

Tywin (Beitrag #4) schrieb:
Sherwood Newcastle RX-772 - 274,60 EUR
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Wenn es nach Schönheit geht, dann kannst Du die Auswahl doch ganz allein treffen.


Nee mir geht's vor allem um die Inneren Werte.
Guter Sound ist natürlich ein absolutes Muss. Und wenn z.B ein Kondensator oder Transistor ausfällt, dann kann ich den auch einfach austauschen.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2015, 17:45
Hallo,


Guter Sound ist natürlich ein absolutes Muss.


wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Beim Plattenspieler als Quelle kommt es auf den zum Tonarm passenden Tonabnehmer an - insbesondere auf eine gute Nadel - mit einem scharfen/leider teuren Schliff. Wenn der Tonabnehmer übliche Anschlusswerte hat, dann funktioniert dieser auch an üblichen internen und externen Phono-Vorverstärkern.

Deine Boxen sind als Regal und Wandlautsprecher eine gute Wahl. Ansonsten bieten andere Lautsprecher reichlich Verbesserungspotenzial, wenn Raumakustik, Positionierungsmöglichkeiten der Lautsprecher und Hörplatz dies hergeben.

Der Einfluss von Verstärkern auf das Klangergebnis wird in der Regel maßlos überschätzt. Bei Deinen Zensor 1 spielt der Verstärker gar keine Rolle.

VG Tywin
YvanV
Neuling
#7 erstellt: 10. Jul 2015, 20:11
Erstmal danke für die paar Links. Also das meiste was Aufstellung usw. angeht kenne ich schon gut.
Wo ich aber keinen Plan habe sind eben Verstärker (Transistorverstärker? Digitalverstärker? Alt? Neu?).

Gibt's auch ein günstigeres Modell?
Mir ist vor allem wichtig:
- Balance, Treble und Bassregler. Ist bei Puristen anscheinend nicht gern gesehen, aber ich entscheide, wie es bei mir klingen soll.
- Mindestens 3 Eingänge, Phono brauch ich nicht.
- Kein billiges Plastik an der Front, soll nach etwas aussehen.
- Nicht zu gross
- Kopfhöreranschluss optional

Was haltet ihr von den Modellen?

YAMAHA R-S300
PIONEER A-20
DENON PMA-520AE besonders der hier interessiert mich
CAMBRIDGE AUDIO Topaz AM10

Der Sherwood sieht technisch übrigens auch gut aus, aber ich will vergleichen können.


[Beitrag von YvanV am 10. Jul 2015, 20:15 bearbeitet]
YvanV
Neuling
#8 erstellt: 10. Jul 2015, 23:25
Nun habe ich mich ein bisschen informiert und stehe zwischen diesen beiden Modellen:

Pioneer A-20
Denon PMA 520AE

Beide haben ähnliche Features und würden meinen Bedürfnissen gerecht werden...Zumindest auf dem Papier.
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Marken/Geräten?

Der Sherwood würde mit Importgebühren (Schweiz) usw. mein Budget sprengen und ich möchte von einem Lokalen Händler kaufen, wenn mal ein Garantiefall vorkommt, gibt das weniger Probleme.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2015, 05:57
Hallo,

welchen Verstärker man von einem der großen Hersteller innerhalb einer Preislage kauft, macht nach meiner Meinung kaum einen technischen Unterschied.

Wenn daran Interesse besteht, kann man z.B. nach Sonderangeboten Ausschau halten und sich davon inspirieren lassen.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2015, 06:46
Hallo,

ich würde dir den Denon PMA 720AE empfehlen, hier für 269.- CHF Denon PMA-720AE

Der hat Pre Out zum Anschluss einer Endstufe, oder eines aktiven Subwoofers, falls so etwas mal gewünscht wird.

LG
YvanV
Neuling
#11 erstellt: 11. Jul 2015, 12:12
Die Entscheidung steht fast schon fest:
Denon PMA520AE

Nen pre-out brauch ich eigentlich nicht und Subwoofer schon gar nicht.
Ich warte noch einen Tag, um mir ganz sicher zu sein, nichts zu überstürzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung für Marantz Vintage Vollverstärker erbeten
uboot1 am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  4 Beiträge
Beratung KEF und Marantz
kempfelbach am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  8 Beiträge
Wollte Verstärker ersteigern: Onkyo, HK oder Denon
phlipper am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Beratung zu Stereo-Verstärker
hubihead am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  7 Beiträge
Denon Pma 520AE mit Magnat Vintage 120 ?!
90Serious90 am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  29 Beiträge
Verstärker-Beratung
kael1605 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  19 Beiträge
Verstärker-Beratung zu 2x Nubert NuBox + Project Debut 3
H9peman am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  11 Beiträge
CD Player Auswahl: Onkyo, Denon, Marantz?
psychopilz am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  69 Beiträge
Beratung: Monitore/Regallautsprecher
Lowtechmatt am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  13 Beiträge
Marantz oder HK CD-Player?
06.11.2002  –  Letzte Antwort am 07.11.2002  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Sherwood
  • Cambridge Audio
  • Yamaha
  • Luxman
  • Dynavox
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitglied/Benjamin/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.892