Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-S500 mit Canton Ergo 100 DC

+A -A
Autor
Beitrag
redtide
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2011, 05:58
Hallo, habe mir für meine Caantons einen Yamaha R-S500 gekauft, beim Probehören ist dieser Verstärker bei mir durchgefallen, er spielt mir in den Höhen zu scharf und im Bass hat der zu wenig Druck. Hat jemand Erfahrungen mit einer bessereren Kombi? Hatte mal nen Onkyo TX 555 dran, der kam damit besser zurecht.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2011, 07:11
Das war früher häufiger ein empfundenes Problem mit der Kombination, auch wenn ich subjektiver Meinung bin, dass sich der Klang der Yamahas zu mehr Neutralität verändert hat. Aber es ist ja bekannt, dass der Hauptteil des Klangs von den Lautsprechern und der Akustik mitbestimmt wird.

Demnach wäre für dich wohl ein Receiver (muss es ein Receiver sein?) mit etwas wärmerer Abstimmung interessant.

Auch wenn ich ihn noch nicht selber gehört habe, aber Onkyo bringt einen neuen Receiver raus, der alleine von den Features her schon erste Sahne ist (LAN, USB, digtale Anschlüsse).

Anhören könntest du dir auch mal den NAD C725 oder den HK 3490, auch wenn letzterer in Sachen Verarbeitung kein Vorzeigeprodukt ist.


[Beitrag von Eminenz am 03. Apr 2011, 07:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Apr 2011, 08:56
Hallo,

stehen die Lautsprecher nach dem Vergleich der Geräte auch noch auf der identischen Stelle?
Oder hast du den Hörplatz verlegt??

Ist der Yamaha wieder beim Händler??

Zum besseren anpassen der Höhengeschichte hat sich bei mir absolut ein ATM Modul von Nubert durchgesetzt,
Meilen von normalen Klangreglern.

Den von Eminenz angesprochenen H/K kann ich beipflichten wenn du einen receiver möchtest.

Gruss
redtide
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2011, 17:38
Danke für dir Tips, hab den Yamaha schon wieder beim Händler. Receiver muss nicht sein, habe aber mit dem Kauf der Boxen, 295€, für 100€ mehr den Onkyo, nen Denon CD Spieler, nen Denon Casettenspieler, den mit der Lade, nen Canton Center Speaker 100Watt, neu 186€, und zwei Canton Surround Speaker 100Watt, neu 86€/Stück, samt Ständer ausgehandelt. Warum sollte ich die nicht nutzen, sind ja so gut wie umsonst. Eigentlich bin ich aber Stereo-Hörer, da werde ich kurz oder lang auch wieder hinkommen. Aber mein Frauchen hört doch sooo gerne Radio. :-}
redtide
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2011, 19:10
Also wie gesagt am liebsten kein Surround sondern Stereo, wollte den anderen Kram nur mal testen, dann verscherbeln und mir Receiver plus CD-Player, oder Amp plus Radio plus CD-Player anschaffen. Meine alte Yamaha Anlage mit den Fonum Regalboxen hat mein Sohnemann zum Schlagzeug üben per Playalong bekommen. Hab mir mal den HK angeschaut, der passt auch in mein Budget, wollte mir dazu noch CD-Player und einen aktiven Sub anschaffen, habt ihr da einen Tip?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Apr 2011, 16:38

redtide schrieb:
Hab mir mal den HK angeschaut, der passt auch in mein Budget, wollte mir dazu noch CD-Player und einen aktiven Sub anschaffen, habt ihr da einen Tip?


Hallo,

wie gross ist denn der Raum,
wie und wo sind die Lautsprecher aufgestellt,
wo soll/kann der Sub aufgestellt werden (wenn man zu den Ergo überhaupt einen braucht?),
hier wären Bilder noch sehr hilfreich,
eine Subwooferintegration ist nämlich nicht immer von Erfolg gekrönt.
Ausserdem kosten gute Subs auch gut Kohle,
an wieviel denkst du denn??

Um mehr Geld für den Sub zu lassen rate ich zu einem gebrauchten Sony CDP ... ,
gibt es ab 20€ in der Bucht .

Gruss
redtide
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Apr 2011, 22:53
Also der Sony ist ein CD Player, richtig? Erst sagst du das ich eventuell keinen Sub brauche und dann soll ich dafür Geld sparen!? Mit der 3d Bass Funktion vom Onkyo kommen die LS schon ziemlich fett rüber. Mein Raum ist sauschwierig, der ist 9,5m breit x 5,5m tief plus 4m x 3m von oben gesehen an der rechten, oberen Seite des Vierecks. Also ein Wohn-Esszimmer mit offener Küche(__|). Wände Rauhfaser, Boden Parkett. Die LS stehen an der linken oberen Seite des 9,5 x 5,5m Viereck. Fotos kann ich nachreichen. Wegen des Raumes hatte ich ja die Probleme mit den Spitzen des Yamahas, obwohl ch immer Yamaha als Amp und als Instrument gespielt habe, da war der Tip mit der HK-Stufe nicht schlecht, spielen meinem Sound entgegen. Bin doch Schlagzeuger, da brauche ich Bass, Bass und Bass. Quatsch, mache seit 27 Jahren Musik und weiß schon was für mich gut ist. Was meinst du, Surround testen, habe ja alles dafür da, oder den klassischen Stereo Sound. Ich meine das ich für´s gleiche Geld mehr Sound auf 2 LS bekomme als auf 6. Dann verscherbel ich den Receiver und die Zusatzspeaker und Kauf mir was gescheites in Stereo.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Apr 2011, 18:05
Hallo,

von Sony gibt es verschiedene CDPs,
z.B. CDP 970,
deshalb die Pünktchen hinter dem CDP.

Vor dem Kauf den Verkäufer immer nochmal nach einwandfreier Funktion fragen,
du wärst da etwas empfindlich,
das empfehle ich dir bei jedem Gebrauchtkauf,
egal was für ein Gerät oder Hersteller.



Erst sagst du das ich eventuell keinen Sub brauche und dann soll ich dafür Geld sparen!?


Ja,
ich denke das man hier normalerweise für Musik ohne Subwoofer auskommen kann,
falls dein persönlicher Geschmack aber noch mehr möchte dann ist das legitim,
nur dann solltest du wissen das es gute und schlechte Subs gibt
und auf einen Guten sparen.

Das ist deine Entscheidung ob Sub oder nicht.


Ob Stereo oder Surround?,
rate mal was du hier in der Stereoabteilung für eine Antwort zu erwarten hast

Hier gilt:
lieber 2 gute Lautsprecher wie 5 Schlechte.....


Gruss
redtide
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Apr 2011, 15:38
Ich gebe dir Recht, ausserdem ist mir das ständige DSP Gefummel zu umständlich. Ich werde den Onkyo, die Denon-Teile, die Canton Surround-Speaker und den Canton Center-Speaker in der Bucht verscherbeln und mir mal den HK samt CD-Player bestellen. Und nen Sub hab ich im Wagen, einen Hertz ES300D an einer schönen alten Audison SrX3, die macht an 2Ohm satte 315W RMS, vorne natürlich auch Cantons. Da habe ich ne gute Alternative wenn der Bauch mal nach mehr Bass verlangt. Zu Hause eh schwierig wegen der Nachbarn. Danke für die Entscheidungshilfe. STERERO for ever, Wolfgang.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S500 und Canton Ergo DC91?
Conix91 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  9 Beiträge
Canton Ego 100 dc oder 120 dc
Lexilempel am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 100 DC gesucht
Monsterfahrer am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Canton ergo / I.Q
audiofreak79 am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  5 Beiträge
Yamaha R-S500 mit Teufel Ultima 20 oder Alternative ?
EMC2007 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  2 Beiträge
Canton Ergo 695 DC
DeWe am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Canton ergo 690 dc
hitboy am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  58 Beiträge
Yamaha R-S700 oder Yamaha A-S500
SurvivalGamer am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  18 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
bigdschann am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  9 Beiträge
Ersatzt für Canton ergo 91 DC
YamahaGiorgio am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Audison
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.996