Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passende elektronik für b&w cm9 (cd player)

+A -A
Autor
Beitrag
grangor77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2011, 10:11
guten tag

bin im besitz von einem paar b&w cm9,
die von einem yamaha a-s700 angetrieben werden.

audioquelle momentan leider ps3 an einem dac,

da ich die jetzt gegen reine cd player hören konnte steht für mich fest das ich für meine cds ein einen reinen cdplayer anschaffen werde nur welcher :/...

suche im berreich von ca 500 euro.

bitte schreib mir eure ideen und erfahrungen :)!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Apr 2011, 16:31
Hallo,

es spricht eigentlich nichts gegen einen Yamaha CD-S 700,
noch nicht mal die Optik

Auch mal ein paar Worte zum Lesen dazu:

http://www.fairaudio...layer-cd-s700-5.html

Gruss
grangor77
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Apr 2011, 17:46
schön zu lesen,

(der händler gestern hat yamaha total schlecht geredet )


den werde ich aber mal vergleich hören ....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2011, 18:08
Hallo,

welcher Händler,
im Bezug auf welche Vergleichsgeräte,
führt er auch den Yamaha?????

Im Bezug auf den CD Player würde ich innerhalb dieser preislich eingeschränkten Zone keine grossen Unterschiede erwarten,
es gewinnt bei diesen Vergleichen der CDP mit dem stärksten Ausgangspegel,
denn der Lautsprecher spielt somit bei gleichem Stand des Lautstärkereglers lauter,
was immer als besser vernommen wird.

Den Lautsprecher 20cm näher zur Wand oder weiter weg,
den Lautsprecher einwinkeln zum Hörplatz oder nicht,

wird mehr Unterschiede zu Tage fördern wie CDPs es hier könnten.

Gruss
flo42
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2011, 18:22
in dem preissegment kannst du schlichtweg nach der optik kaufen
vllt tut es die optik eines günstigeren yamaha´s auch. unterschiede im klang wird man auch zu einem 100player nicht warnehmen.

diese verkäufer immer...
grangor77
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Apr 2011, 18:39
ja der handler vertreibt auch yamaha

gehört hab ich dor meine ps3(mit dac von cambrigde) gegen einen marantz 7003

und einen cambrigde audio azur 640(zwei jahre alt)
(den er mir führ 300 euro lassen würde...)

alles an einem marantz verstärker.


er wolte mir nciht mehr zeigen, da kein eindeutiges kaufinteresse bestand aber ich konnte meine ps3 testen


würdet ihr gebrauchte cd player in betragt ziehen?

gut das es das forum gibt *smile*
flo42
Inventar
#7 erstellt: 30. Apr 2011, 18:43
ich will mich nicht zu weit aus dem fenster hängen, aber ich glaube da hat sich in den letzten 10jahren nix großartiges verändert. dementsprechend würde es sich lohnen
flo42
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2011, 18:43
wobei lohnen sparen meint oder eine noch schönere optik
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Apr 2011, 21:58

grangor77 schrieb:

gehört hab ich dor meine ps3(mit dac von cambrigde) gegen einen marantz 7003

und einen cambrigde audio azur 640(zwei jahre alt)
(den er mir führ 300 euro lassen würde...)



Und,wie viel das Hörergebnis aus?
Wurden zum Vergleich die Geräte vom Händler eingepegelt?
Ansonsten ist das nämlich Pipifax,
warum ist schon oben beschrieben.

Gebrauchte,
nun das beginnt bei diversen Sony CDP ... für 20€,
und streckt sich über das gesamte Feld.

wie schon erwähnt,
Unterschiede sind eher marginaler natur

Optisch gibt es doch gar keine Alternative...


Gruss
grangor77
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mai 2011, 07:50
da wolte der herr machen mit dem einpegeltn,

bin dan aber hergegangen und hab zweimal gewechselt ohne einpegeln...

aber egal welche lautstärke der verlgeich bei adele21 erstes lied,

bei meiner ps3 war die tonlage immer die selbe wärent der marantz leichte wankungen in der stimme herrauszeichnen konnte, das konnte man direkt hören....

ok wärent ich das hier schreibe und fählt mir ein er hatte die verbedinung in der hand, kann nciht beurteilen ob er wären des wechsel leicht draufgedrück hat oder nicht...
läst dich die abbildung und lage der stimme mit der lautstärke überhautp so verändern?
flo42
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2011, 14:02
unser gehör nimmtstimmen wie töne je nach pegel ganz anders wahr. deshalb kann das sein.
grangor77
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Mai 2011, 21:28
ok, ich hab mir jetzt einen Sony CDP-XE330 für 33 euro geschossen.

einfach mal zum testen :O...
flo42
Inventar
#13 erstellt: 02. Mai 2011, 14:59
Wenn die Optik gefällt und der Zustand gut ist wird er bestimmt nicht so schnell weichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für B&W CM9 Klassische Musik
12Hannes34 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  10 Beiträge
B&W CM9 an Denon oder Rotel?
Ben_1979 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  16 Beiträge
Marantz PM11 S2 + B&W CM9 + X?
bigairbob am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  3 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
Suche passende Verstärker/CD-Player-Kombi für B&W DM 603 S3
Macianer am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  11 Beiträge
B&W CM9 - welcher Antrieb?
paketpacker am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
B&W 683 vs CM9
waldfriedling am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  6 Beiträge
Welche digitale Quelle für B&W CM9 und Denon PMA 2000AE
vorlost am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  45 Beiträge
was für elektronik passt am besten an B@W 685
metalcat96 am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Sony
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedKingHD1234
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.905