Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Habe ich Mist Gekauft?

+A -A
Autor
Beitrag
mwibob
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2011, 17:12
Hab grad bei ebay zugeschlagen und nebenbei gegoogelt um zu gucken ob es Mist ist oder nicht ... bin mir aber nach den kauf immer recht unsicher ob es wirklich kein Schund ist und ob ich zu viel bezahlt habe

Dual 604
66€

Kenwood KA-5010
67€

Pioneer PD-S 601
52,5€

würde mich freuen ob ihr mir sagen könnt ob es sich gelohnt hat oder nicht

falls sich einer wunder ich frag immer erst nach wenn es zu späht ist

mfg bob
Touringini
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2011, 17:20
Bob, willkommen im Forum und Glückwunsch
zum Spontankauf.

Ob es Mist war hörst Du doch erst wenn die Sachen
bei Dir sind.

Wenn der Dual top ist dann ist auch der Preis top!

Grüße Dieter
mwibob
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Mai 2011, 17:42
aber ich bezweifle ob ich gute Qualität so genau raus hören kann ich hoer meine Musik momentan mit sennheiser hd 485 am pc
Merkosh
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mai 2011, 17:55
Moin Bob,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Ich betreibe den Kenwood KA-5010 seit etwa 20 Jahren an meinen ebenso alten Mission 782 und bin nach wie vor vom Klang begeistert.
Auch betreibe ich seit guten 15 Jahren einen Dual CS 505-3, den ich vor kurzem ein wenig "gepimpt" habe, mit Begeisterung.

Diese Schätze gebe ich solange ich lebe auch nicht mehr her.

Auf den PD-S 601 meines Schwagers war ich immer neidisch, bis ich mir jetzt einen DV-LX50 geschossen habe.
Der PD hat eine bestechende Verarbeitung und eine total massive Schublade, die wie ein Plattenteller aussieht,
wodurch die CD's mit der Medienseite nach oben abgespielt werden. Nahezu keine Laufgeräusche wahrnehmbar. Klanglich TOP.

Ich würde sagen, dass Du eine feine Auswahl deiner Komponenten getroffen hast. Respekt für dieses Bauchgefühl.
Auch die Preise für die Geräte erscheinen mir als durchaus angemessen. Von Mist kann IMHO keine Rede sein.

Jedoch bete ich inständig für dich, dass die Geräte in unbeschädigtem und voll funktionsfähigem sowie gepflegten Zustand bei Dir ankommen.

Wenn ja, wünsche ich Dir schon jetzt viel Spaß mit deinem Neuerwerb und sage auch Glückwunsch.


falls sich einer wunder ich frag immer erst nach wenn es zu späht ist

Daran kann man arbeiten.

Darf ich fragen, mit welchen LS Du in Zukunft deine Musik
an dem Equipment wiedergeben möchtest ?


Gruß
Andreas
Touringini
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2011, 17:56
Gerade ein Kopfhörer kann das Gehör schulen,
wenn er nicht das Gehör vorher zerstört.

Ich wiederhole mich gerne: wenn Kenwood top, dann
Preis wirklich top.

Hast erstma gut eingekauft.

Grüße Dieter
mwibob
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mai 2011, 17:59
als LS wollt ich Canton Karat 40 kaufen ... muss nur gucken ob ich die überhaupt bekomme die laufen noch
Merkosh
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mai 2011, 18:22
Handelt es sich zufällig um dieses Paar?
Canton Karat 40
Wie viel wärst Du denn bereit für diese LS zu berappen ?
Die LS mögen ja vielleicht zur bereits gemachten Anschaffung
passen, aber der Zustand der LS sowie die Bewertungen des
Verkäufers machen mir nicht wirklich einen soliden Eindruck.

Vielleicht nimmst Du Dir ja ein wenig Zeit, dich beim Kauf
deiner LS hier im Forum beraten zu lassen, auch wenn ich
das brennende Gefühl der Ungeduld ebenso kenne.
Das könnte der Auftakt zu einem Lernprozess sein,
der dich nicht erst nach dem Kauf fragen lässt,
ob die Anschaffung ein Fehler war.

Es wäre doch schade, wenn Du das zuvor so vorzüglich
gewählte HiFi-Gerät nicht mit den dafür angemessenen
und passenden LS genießen könntest.

Bei der Beratung (sofern gewünscht) wären Informationen
wie Raumgröße, Musikgeschmack und Budget für die Fachleute
im Forum immer hilfreich. Auch worauf Du bei LS Wert legst.

Gruß
Andreas
mwibob
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2011, 18:28
joa das waren die ... war mir unsicher wieviel ich dafür ausgegeben hätte hab ja keine vergleichswerte mach das nach bauchgefühl

Daten:
Raumgröße 20m²
Musik:Alle möglichen rockigen Sachen auch ein bisschen melodisch
Preis: naja je nachdem wie gut der preis is ... z.b würd ich sofort jetzt n Porsche für 1000 euro kaufen auch ohne Führerschein ... es muss einfach passen
Touringini
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2011, 18:30
Zustimmung Andreas,

der Kaufdruck scheint bei Bob übermächtig.

Lass Dir Zeit denn die Lautspecher sind das Wichtigste.

Nimm erstmal Lautsprecher von einem Freund
und mach den ausgiebigen Funktionstest.

Vorab langt auch der Sennheiser.......

Tante Edith meint:
lass die Finger von diesen Canton
der Kenwood schiebt den Bass in's Nirvana.


[Beitrag von Touringini am 01. Mai 2011, 18:39 bearbeitet]
Merkosh
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mai 2011, 18:43
Lieber Bob,

es wäre schon wichtig in etwa dein Budget zu kennen,
um Dir wirklich eine Empfehlung geben zu können.

Im Fall der LS halte ich dein Bauchgefühl leider für kontraproduktiv.

Auch muss ich mich den Ausführungen von Touringini voll
und ganz anschließen.

Der Sennheiser ist bestimmt kein schlechter Kopfhörer
und sollte dich bis zur Auswahl eines vernünftigen
LS-Paares über Wasser halten.

Ich würde mich echt freuen, wenn Du Dir die Sache nochmal
in aller Ruhe durch den Kopf gehen lassen würdest.

Gruß
Andreas
mwibob
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Mai 2011, 18:49
na dann warte ich noch n moment hab ja zeit bin ja noch jung.. hab garnicht dran gedacht das ich meine Kopfhörer anschließen kann

sagen wa n budged von c.a 300 muss nich neu sein
Doppel-Transmissionline
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mai 2011, 18:51
Hallo mwibob, lautsprecher muss man im eigenem Raum Testhören!


http://www.nubert.de/index.php?id=26



Merkosh
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mai 2011, 19:09
Hi Bob,

Du musst mir verzeihen, dass mir ein Stein vom Herzen fällt.
Deine Entscheidung, Dir Zeit zu lassen, halte ich für absolut
richtig.

Mit einem Budget von 300,-€ bekommt man schon sehr vernünftige
und deinem Neuerwerb angemessene Lautsprecher. (Voraussetzung
hierbei ist der Faktor Geduld und Coolness )

Da Du dich schon so auf die Karat 40 eingeschossen hattest,
möchte ich die Frage stellen, ob Du eher Regallautsprecher
oder Standlautsprecher bevorzugst.
Vielleicht kannst Du ja auch ein Paar Worte über deine
Räumlichkeit verlieren. z.B. welche Aufstellmöglichkeiten
Du für die LS hast, wie etwa der Abstand zu den Wänden
oder wo Du die LS positionieren/aufstellen möchtest.

Gruß
Andreas
sge1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Mai 2011, 19:35
Hallo,
mit dem Kenwood KA-5010 habe ich selbst Jahrelang gehört und war sehr zufrieden. Ein etwas heller klingender Verstärker der aber dadurch ein gutes Auflösungsvermögen hat. Statt dem Dual hätte ich lieber fürs gleiche Geld einen Thorens TD115 Mk.2 mit TP 70 Tonarmrohr genommen.
Bei diesem Gerät ist es möglich eine Vielzahl von Standardtonabnehmern zu montieren. Bei Dual Geräten ist dies meist nicht möglich da Dual bei der Befestigung immer ein eigenes Süppchen gekocht hat. Aber hier kann vielleicht ein Dual Spezialist weiterhelfen.
Den Pioneer hätte ich überhaupt nicht gekauft, da mir gebrauchte CD-Spieler viel zu Störanfällig sind. Neue klanglich mindestens ebenbürtige Geräte gibt es doch auch schon für um die 100 Euro.
Gruß
Alex
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2011, 20:08

Mit einem Budget von 300,-€ bekommt man schon sehr vernünftige
und deinem Neuerwerb angemessene Lautsprecher. (Voraussetzung
hierbei ist der Faktor Geduld und Coolness )


Sehe ich ähnlich. Die von die angeschaffte Elektronik ist soweit nicht zu beanstanden. Auch die Canton Karat wäre imho keine schlechte Wahl gewesen, wenn du gewusst hättest, das sie dir klanglich gefallen. Du solltest daher mal die örtlichen Händler abklappern und dir ganz ergebnisoffen anhören was die Händler so zu bieten haben. Zunächst nur um festzustellen welche Klangausrichtung dir gefallen könnte. Dann finden wir auf dem Gebrauchtmarkt schon das Richtige...

Angaben über Musikrichtung, Raumgöße und Aufstellungsmöglichkeiten wären auch hilfreich....
mwibob
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Mai 2011, 20:17
angaben zum Raum und Musikrichtung hab ich schon gemacht ... ob Regal oder Standlautsprecher kann ich nich genau sagen würde beides hin passen aber in den kleinen Raum vielleicht zu wuchtig aussehen was mir aber den auch Wurst ist wenn die Qualität stimmt
Doppel-Transmissionline
Stammgast
#17 erstellt: 01. Mai 2011, 20:50
Ich rate dir gleich zu Standlautsprechern - Volumen ist nur durch mehr Volumen zu ersetzen!
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 01. Mai 2011, 23:27

Hab grad bei ebay zugeschlagen und nebenbei gegoogelt um zu gucken ob es Mist ist oder nicht ... bin mir aber nach den kauf immer recht unsicher ob es wirklich kein Schund ist und ob ich zu viel bezahlt habe


Passt eigentlich alles. Plattenspieler und CD Player ca Normaler Buchtpreis.

Verstärker sogar ziemlich guter Preis eigentlich.

Ein paar gebrauchte Canton Karat als Blindkauf wären dazu auch imho gar nicht verkehrt. Vergleichen und was anderes nehmen kann man später immernoch, geht ja erstmal darum überhaupt was zu hören, das kann man wenn alles funktioniert schon auf nem ansprechenden Level mit dem Zeug.
mwibob
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mai 2011, 20:36
aber jetzt mal ganz genau welche alten goldstücke würdet ihr mir denn empfehlen ??
Tricoboleros
Inventar
#20 erstellt: 02. Mai 2011, 20:58
Gar nicht mal alt, neu für 180€ das Paar Magnat Quantum 603-

Älter die ASW Sonus und Cantius Reihe.
Merkosh
Stammgast
#21 erstellt: 03. Mai 2011, 07:43
Moin Bob,

ich habe mal ein wenig für dich recherchiert.

Folgende LS könnten aus meiner Sicht preislich und auch klanglich zu deiner neuen Anlage passen:

Neu
Magnat Quantum 555
Canton GLE 470

Gebraucht mit Gewährleistung
I.Q TED 4
Mission 764i

Um Dir den Ärger mit eventuell kaputten oder schlecht behandelten LS von eBay zu ersparen, habe ich bewußt
Angebote von Händlern herausgesucht, damit Du bei Nichtgefallen die LS ggf. zurückschicken kannst,
und auch Gewährleistung bei Problemen bekommst.

Im Übrigen ist mein heimlicher Favorit die Mission 764i,
da ich wie schon erwähnt selbst den Kenwood KA-5010
mit einem Paar Mission 782 betreibe.

Gott sei Dank bleibt selbstverständlich alles eine Geschmackssache, die jeder für sich selbst entscheiden muss.

Ich werde auch noch mal schauen, ob es nicht auch ein paar klanglich gute Regallautsprecher für Dich zu empfehlen gibt.

In diesem Sinne.
Gruß
Andreas
Merkosh
Stammgast
#22 erstellt: 03. Mai 2011, 08:46
Hier nochmal ein paar Kompakte, damit es wegen der Größe der LS keinen Knatsch mit Muttern gibt.

Magnat Monitor Supreme 200
Klipsch Reference RB51

Hier mal ein altes Schätzchen.
Infinity Reference 20
Allerdings wäre hier nur Selbstabholung möglich.
Ich habe sie mal mit angegeben, weil ich deinen Standort nicht kenne.

Hierbei würde ich persönlich die Klipsch favorisieren.
Wie gesagt, reine Geschmackssache.

Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 03. Mai 2011, 08:49 bearbeitet]
mwibob
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Mai 2011, 12:44
knatsch mit Muttern is nich aber ich will es nicht im Wohnzimmer stellen weil ich ungern Rücksicht auf die Fernsehgewohnheiten nehme und das Büro is nun mal nicht das größte
Merkosh
Stammgast
#24 erstellt: 03. Mai 2011, 13:22
Na wenn das so ist.

Kannst Du denn etwas mit meinen vorangegangenebn Vorschlägen anfangen ?

Wenn für dich die Größe der LS keine Rolle spielt,
würde ich Dir vernünftiger Weise auf Grund der Raumgröße eher zu den kompakten LS raten.

Mein Herz/Rat schlägt aber unvernünftiger Weise weiterhin für die Mission.

Gruß
Andreas
mwibob
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Mai 2011, 13:46
die Magnat könnten gut hier rein passen
aber ich warte lieber bis der Rest da ist nich das etwas kaputt ist und ich am ende garnix höre
Merkosh
Stammgast
#26 erstellt: 03. Mai 2011, 14:24

aber ich warte lieber bis der Rest da ist nich das etwas kaputt ist und ich am ende garnix höre

Sehr vernünftig.


die Magnat könnten gut hier rein passen

Quantum 555 oder Monitor Supreme 200 ?

Gruß
Andreas
germi1982
Moderator
#27 erstellt: 03. Mai 2011, 18:15

mwibob schrieb:
..zu gucken ob es Mist ist oder nicht ... ..Dual 604
66€

...


Der ist kein Mist, der war seinerzeit (1978) in der oberen Mittelklasse angesiedelt. Ich habe selber den größeren Bruder, den 704. Sind beides Geräte die für einen Einsteiger geeignet sind. Sind beides Direkttriebler und der Antrieb damit praktisch wartungsfrei, selbst nach der langen Zeit. Eventuell müssen nur die Kontakte an der Headshell gereinigt werden, Aufwand etwa 5 Minuten, und das bekommt selbst ein Laie mit zwei linken Händen hin.

Noch ein paar hilfreiche Links:

Gebrauchsanweisung:

http://dual.pytalhost.eu/604/

Servicehandbuch:

http://dual.pytalhost.eu/604s/

Prospekt:

http://dual.pytalhost.eu/1978-1/dual78-14.jpg
Touringini
Inventar
#28 erstellt: 03. Mai 2011, 22:47
Marcel gebe ich Recht, die 604 und 704 sind Extraklasse.

Für 66,-- Euro hat der Tonarm aber nichts mit Einsteiger
oder Mittelklasse zu tun, da kann Mann höher gehen.

Sag doch bitte welcher Abnehmer dabei ist.
Grüße Dieter
mwibob
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Mai 2011, 12:35
stand nich dabei welche Abnehmer dabei war aber ich kann ja mal den Link Posten
LINK
Detektordeibel
Inventar
#30 erstellt: 04. Mai 2011, 13:22
Mach mal bild vom abnehmer, sieht man außer oranger farbe nix von. Könnte jetzt z.B. ein altes AT12 oder sowas sein - oder sonst alles mögliche.
Doppel-Transmissionline
Stammgast
#31 erstellt: 04. Mai 2011, 18:09
Der Link lässt sich bei mir leider nicht öffnen!


Sinnloses Mobile eBay.
germi1982
Moderator
#32 erstellt: 04. Mai 2011, 20:28

Touringini schrieb:
...Für 66,-- Euro hat der Tonarm aber nichts mit Einsteiger
oder Mittelklasse zu tun, da kann Mann höher gehen.

...



Die 6er Baureihe ab 604 bzw. 621 sollte den mittelpreisigen japanischen Direkttrieblern Konkurenz machen die zu der Zeit den Markt überschwemmten. Daher schrieb ich obere Mittelklasse. Der Tonarm alleine ist nach heutigen Maßstäben schon weitaus mehr wert als 66€, einfach mal schauen was ein entsprechender Tonarm kostet...kardanische Lagerung und dynamische Erzeugung der Auflagekraft. Das wird nicht billig...den Antiresonator habe ich nicht mit eingerechnet, sowas gibts heute nicht mehr, passt nicht in die Margenrechnung der Hersteller rein...

Ab Werk war da ein Dual DMS 240 E dran, und auf den Bildern sieht das so halbwegs danach aus (Nadel orange)...das DMS 240 ist wohl ein umgelabeltes AT mit der obligatorischen Dual-Klickbefestigung, ich weiß aber nicht welches. Hier das Listenblatt von Dual für das System, vielleicht hilft das ja:

http://dual.pytalhost.eu/systeme/dms240-01.jpg

http://dual.pytalhost.eu/systeme/dms240-02.jpg


[Beitrag von germi1982 am 04. Mai 2011, 20:33 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#33 erstellt: 04. Mai 2011, 20:34
das wirds dann wohl auch sein, das ist original nämlich auch Orange.

http://www.williamth...l-Nadel_p8696_x2.htm

Vielleicht von AT entwickelt, scheint aber nicht baugleich zu sein, verwandtschaft mit dem AT12 natürlich nicht ausgeschlossen.
germi1982
Moderator
#34 erstellt: 04. Mai 2011, 20:39
Nicht nur entwickelt, ich gehe mal von OEM-Fertigung für Dual aus. War ja bei Ortofon auch so...die haben auch OEM für Dual gefertigt, nämlich u.a. die ULM-Tonabnehmer.


[Beitrag von germi1982 am 04. Mai 2011, 20:40 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#35 erstellt: 04. Mai 2011, 20:46
Laut einer Vergleichsliste passen die Dualnadeln aus dem System bei einem ominösen Audio Technica ATX-11.

Womit man zu der Systemreihe kommt.

http://www.hifi-phon...--6265.html?refID=gb

Scheint aber als AT eher selten zu sein. Saba und Co wollten halt auch nicht Dual draufschreiben.
mwibob
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Mai 2011, 08:32
so jetzt versteh ich garnix mehr von das was ihr schreibt muss ich jetzt damit rechnen das ne Nadel wenn die die gerade dran ist nicht mehr gut ist Unmengen kostet oder vielleicht gar nicht mehr zu finden ist !?
germi1982
Moderator
#37 erstellt: 06. Mai 2011, 18:32
Dual DN 241, originale Ersatznadel, passend für DMS 240 wenn das am 604 dran ist...also wie schon geschrieben, ab Werk war das dran...

http://www.williamth...0-13-88_p8696_x2.htm
mwibob
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Mai 2011, 09:50
so hab alles da alles läuft und ich hör grad die erste platte in mein noch jungen leben (wish you where here) ... danke für die zahlreichen tipps
Touringini
Inventar
#39 erstellt: 11. Mai 2011, 09:56
Supi wenn alles läuft!

Viel Spaß
AudioTrip
Stammgast
#40 erstellt: 11. Mai 2011, 14:54
Wie alt bist du denn?
mwibob
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Mai 2011, 16:30
21 bis morgen dann ein bisschen älter
hab mir das ganze zeug als mein eigenes Geburtstagsgeschenk gekauft


[Beitrag von mwibob am 11. Mai 2011, 16:31 bearbeitet]
AudioTrip
Stammgast
#42 erstellt: 11. Mai 2011, 16:48
Gutes Alter ! Schlecht für Hifi-Freunde !

Glückwunsch zu deiner sehr guten Anlage.
mwibob
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Mai 2011, 16:50
was ist denn an mein alter schlecht für hifi Freunde ... das verstehe ich gerade nicht !?
baerchen.aus.hl
Inventar
#44 erstellt: 11. Mai 2011, 16:58
Naja, mit 21 habe ich an andere "Spielzeuge" gedacht.....

und heute:

Sitzen zwei Rentner auf der Parkbank... geht ein junger hübscher Teeny vorbei...... Sagt der eine "bei der möchte ich nochmal 20 sein" "bist du meschugge, wegen der 10 min. nochmal 45 Jahre arbeiten?".....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 11. Mai 2011, 17:02 bearbeitet]
mwibob
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Mai 2011, 17:13
wenn du wüsstest was die intressengebiete der Weibchen um die 21 im allgemeinen sind dann muss man 2 mal überlegen ob man lieber 2 Stunden Musik hört und sich gut fühlt oder 8 Stunden scheiße quatscht um sich 10 min gut zu fühlen ... is mir zu Stressig deswegen rede ich auch im allgemeinen eher mit älteren Menschen da fühle ich mich wohler

Dual 604 Dual 604 Dual 604

mal ne frage wie bekomme ich die Fussel auf den platten ohne Carbonbürste weg ... es macht mir immer sorgen wenn sich ein Fuchsschwanz an der Nadel bildet


[Beitrag von mwibob am 11. Mai 2011, 17:15 bearbeitet]
Touringini
Inventar
#46 erstellt: 11. Mai 2011, 17:28
Sehr gute Fage.

Mit Carbonbürste für die Platte und
Stylus Cleaner für die Nadel, vorsichtig.

Willkommen im Leben!
AudioTrip
Stammgast
#47 erstellt: 11. Mai 2011, 18:06
Die Frage hast du dir doch selbst beantwortet.

HIFI, Freunde, Frauen, 21
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Habe Mist gekauft!
Didis04 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  7 Beiträge
Da hab ich aber echt Mist gebaut!
buschi_brown am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  7 Beiträge
Habe ich gut gekauft???
imebro am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  3 Beiträge
Hab ich Mist gebaut?
crypticjester am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  19 Beiträge
hk-670 mist??
denkfisch am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  5 Beiträge
Sind LS von Infinty Mist?! Lohn sich mehrinvestition in zB Nubert?
matzemagmilch am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  9 Beiträge
Der alte Mist muss raus! Was nun?
pumpkinhead am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler gekauft, aber welche Lautsprecher?
paty55555 am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  26 Beiträge
Habe mir Canton GLE409 Boxen gekauft welchen Verstärker soll ich dazu Kaufen?
Thule am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  33 Beiträge
Canton Ergo 670 DC gekauft - behalten?
Foickert am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Magnat
  • I.Q
  • Sennheiser
  • Pioneer
  • Mission
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.284