Gibts Alternativen zum Onkyo TX-8050?Eierlegende Wollmilchsau?

+A -A
Autor
Beitrag
Sheriff007
Inventar
#1 erstellt: 05. Mai 2011, 10:44
Noch ister nicht zu haben, aber in wenigen tagen sollte es soweit sein.
In den USA wird er bereits ausgeliefert, dort allerdings nicht für 399 Euro wie bei uns. Dort ist bereits für 268 Euro zu haben...

Hier die Pressemitteilung die sich sehr gut liest und wie es scheint, ist es genau das Gerät, das ich für unser Schlafzimmer suche.
Nächste Woche kommen die Magnat Altea 5 und dann fehlt mir nur noch sowas wie der Onkyo.

Kennt ihr Geräte die ähnlich gute Multimediaeigenschaften haben?

Hier mal die Pressemitteilung von Onkyo:

Onkyo, einer der weltweit führenden Hersteller von HiFi- und Heimkinoprodukten mit über 60 Jahren Erfahrung in ausgereifter Klangreproduktion, erweitert sein Portfolio mit drei neuen Stereo-Komponenten: dem TX-8050 Netzwerk-Stereo-Receiver, dem TX-8030 Stereo-Receiver, und dem C-7030 CD-Player. Die hochwertig verarbeiteten Einzel-komponenten sind Bestandteil Onkyos neuer Hi-Fi-Generation und richten sich an Musik-Enthusiasten, die hervorragende Zwei-Kanal-Leistung zu einem erschwinglichen Preis suchen.

Stereo-Receiver TX-8050 und TX-8030

Die beiden Receiver-Modelle TX-8050 und TX-8030 bieten die gleiche Ausgangsleistung und einen ähnlichen Funktionsumfang, mit drei wesentlichen Unterschieden: Zusätzlich zur präzisen und natürlichen Klangwiedergabe und den soliden Stereo-Funktionen des TX-8030 verfügt der TX-8050 über einen USB-Eingang, digitale Audioeingänge sowie vielseitige Netzwerkfähigkeiten.

Die Verwendung eines diskreten Verstärkeraufbaus mit ausgesuchten Bauteilen und einem ausgefeilten, selbstentwickelten Schaltungsdesign ist bei beiden Modellen selbstverständlich. In den Receivern sorgen ein massiver El-Transformator sowie große 8200µF Kondensatoren für eine stabile Stromversorgung mit einer Ausgangsleistung von 130 Watt (6 Ohm, 1 kHz) pro Kanal.
Darüber hinaus kommt Onkyos proprietäre WRAT-Technologie zum Einsatz, die aufgrund einer Schaltung mit geringer Gegenkopplung, geschlossenen Erdschleifen und Unterstützung für hohe Momentanströme eine optimale Verstärkungsleistung sicherstellt.
All diese Maßnahmen reduzieren Störeinflüsse auf ein absolutes Minimum, und ermöglichen eine besonders akkurate, klare sowie natürliche Klangwiedergabe für ein uneingeschränktes Hörerlebnis.

Weitere Funktionen beider Receiver-Modelle beinhalten analoge A/V-Eingänge, den Universal-Port zur einfachen Erweiterung durch Zubehörprodukte von Onkyo (z.B. dem UP-DT1 DAB+ Tuner) oder die Zone2 Vorverstärkerausgänge zur Wiedergabe des Stereo-Audiosignals über einen Verstärker und ein Lautsprecherpaar in einem zweiten Raum. Der TX-8050 verfügt zusätzlich über koaxiale und optische digitale Audioeingänge und einen USB-Anschluss an der Gerätefront zur direkten, digitalen Anbindung von iPod/iPhone.

Dank der Netzwerkfunktionen des TX-8050 ist der einfache Zugriff auf Internet-Radio und Audiostreams von PC möglich – verglichen mit einer typischen PC-Wiedergabe in einer geradezu überragenden Audioqualität, auch bei komprimierten Audioinhalten. Eine breite Unterstützung von Audioformaten wie MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, ACC und LPCM Audio gewährleistet eine bestmögliche Wiedergabe bereits vorhandener Audiodaten. Und über vTuner stehen tausende Internet-Radiostationen unterschiedlichster Musikrichtungen weltweit zur Verfügung.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2011, 11:21
Moin

Zu deiner Frage, bisher ist mir keine Stereoreceiver-Alternative bekannt, es würde mich aber wundern, wenn die Konkurrenz nicht bald nachzieht.
Ich habe mich eh immer gefragt, warum diese Features nicht schon längst in einem einfachen und günstigen Stereogerät Einzug gehalten haben.
Nicht jeder möchte sich einen umfangreichen Gerätepark anschaffen, nur um digitale Eingänge, Netzwerk und USB entsprechend nutzen zu können.

Ähnliche Geräte:

Teac CR-H500NT
Pioneer PDX Z9
Naim Uniti
usw.

Saludos
Glenn
Sheriff007
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2011, 11:32
Danke für deine Antwort. Den Pioneer und Teac habe ich auch schon gefunden, allerdings ist der Preis des Pio...
Es soll ja keine Super-Anlage werden, sondern nur mal was zum ab und zu dösen im Schlafzimmer...
Ich bin schon am Überlegen, ob ich mir den Onkyo 509 hole und ihn nur im Stereobetrieb verwende.
Das Ding gabs letzte Woche für unglaubliche 279 Euro im MM Kalrsruhe.
Das wird allerdings so schnell nicht wiederkommen glaube ich.
Na mal schauen, wie schnell der 8050 fällt. Bei den eher unpopuläen Stereoreceivern wird der Preisverfall aber sicher nicht so drastisch sein, da die Stückzahen in einer ganz anderen Kategorie spielen.
visir
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2011, 14:09
Was ich nicht verstehe, dass immer noch diskrete Schaltungstechnik verwendet und damit geworben wird. Wird denn immer noch nach Gewicht gekauft?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Mai 2011, 20:51
Hallo,

ähnliches Gerät(nicht alle Features des Onkyo)
wäre der Kenwood RA 5000 für 250€,
anscheinend planst du in diesem Preisbereich,oder?

Gruss
Sheriff007
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2011, 21:00
Genau. Vielleicht fällt der Onkyo ja auch so schnell im Preis wie seine aktuellen Mehrkanalbrüder.
Jetzt werde ich mir mal den Kenwood näher anschauen...

Danke schonmal für den Hinweis.

PS: Schöner Hund!Wenn da nur der Jagdtrieb nicht wäre...


[Beitrag von Sheriff007 am 05. Mai 2011, 21:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-8050 als Vorverstärker, Alternativen?
mipietsch am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  15 Beiträge
Onkyo TX-8050 Kaufempfehlung?
goofy69 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  8 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Onkyo TX-8050
johny123 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX-8050 + ?
Fendor1982 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  7 Beiträge
Suche die eierlegende Wollmilchsau
Wollmilch am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Onkyo A-9050
Orgblut am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  7 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau gesucht
marathon2 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  25 Beiträge
Eierlegende Wollmilchsau für Studentenbudget
julben am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  13 Beiträge
Eine billige eierlegende Wollmilchsau .
DUAL-Use am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.348 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedAccuphase-Lover
  • Gesamtzahl an Themen1.404.374
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.744.428

Hersteller in diesem Thread Widget schließen