Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX 8050 oder?

+A -A
Autor
Beitrag
quacksalber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2012, 10:40
Guten Morgen,
ich bin auf der Suche nach einer neuen Anlage die folgendes können sollte.
Radio, ggf. Internetradio
Plattendreher
Blue Ray
IPod
Bei der suche in einem unglaublichen Markt bin ich auf das o.a. Gerät gestossen. Da meine jetzige Anlage rund 20 Jahre alt ist, würde ich zunächst den alten Verstärker gegen das Gerät und einen Blue Ray Player tauschen.
Gibt es zu dem o.a. Gerät eine Alternative. Ich brauche keine zwanzig Boxen im Wohnzimmer um den Hubschrauber bei CSI hinter mir zu höhren, aber auch kein High End. Soll halt in erster Linie Musik machen und dann die Glotze einbinden.
Als nächsten Schritt habe ich mir ein paar nuBoxen 481 rausgesucht. Gibt es dazu vieleicht eine Alternative.
Fall ich hier falsch sein sollte, bitte in das richtige Fach verschieben.
Danke
hamburg22
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Feb 2012, 14:32
Zum TX-8050 gibt es im Moment keine Alternative, da er meines Wissens der einzige auf dem Markt befindliche Stereoreceiver mit Netzwerkfunktionalität ist. Anders sähe es aus, wenn Du auch einen AVR-Mehrkanalreceiver in Erwägung ziehen würdest. Diese Geräte verfügen z.T. ebenfalls über (W)LAN-Features. Für die reine Stereo-Musikwiedergabe eignen sie sich allerdings wohl weniger, da die Klangqualität von Stereoreceivern allenfalls von sehr hochpreisigen AVR-Empfängern erreicht wird (so jedenfalls die allgemeine Ansicht in diesem Forum).

Für die Nuboxen gibt es natürlich schon Alternativen. Die Auswahl ordentlicher Lautsprecher ist außerordentlich vielfältig und nahezu unüberschaubar Ich betreibe bspw. einen TX-8050 mit zwei Magnat Quantum 655 und bin damit sehr zufrieden. (Das soll aber nicht heissen, dass die Nuboxen schlechter sind, vermutlich passen sie auch recht gut zum Onkyo. )
quacksalber
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Feb 2012, 14:36
Danke, das war so bislang meine Erkenntnis, das man bei AVR Geräten ein Loch in der Taschwe hat, wenn es den beim guten alten Stereo gut klingen soll. Und wenn ich ehrlich bin, zwei Boxen reichen eigentlich.
hamburg22
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2012, 15:02
Ich kann für mich nur sagen, dass ich den Onkyo jetzt seit knapp zwei Monaten habe und damit bislang ausgesprochen zufrieden bin. Aufgrund der Streaming- und Internetradiofunktionalität sind die Einsatzmöglichkeiten nochmal deutlich größer, als bei einem herkömmlichen Receiver. Und wenn die Fernbedienung gerade mal nicht auffindbar ist, wird das Gerät eben mit der Smartphone-App gesteuert, wobei auf dem Bildschirm die entsprechenden Cover angezeigt werden. Das ist vielleicht nicht "lebensnotwendig", aber ich kann mich darüber freuen. Männer teilen diese Freude fast immer, Frauen (einschließlich der eigenen) stehen ihr mit einer Art belustigtem Unverständnis gegenüber.
quacksalber
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2012, 15:13
Naja, Mann ist schon froh, wenn Frau ein Klingt aber gut über die Lippen schlüpft

Gut ich glaube zwar das ein Röhre besser klingt, aber solang die Brut noch im Hause ist, gibt es so ein Ding.

Wie wird den der Blue Ray Player angeschlossen? Erst in die Glotze und dann in das Gerät oder Ton und Bild getrennt?

Boxen ist so eine Sache. Mir scheint dass die Zeiten der Studios vorbei ist, wo man seinen Kram höhren kann. Jedenfalls in der momentanen Preisklasse.
hamburg22
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2012, 15:40
Den BluRay-Player habe ich per HDMI mit dem TV verbunden (logisch, wie sonst) und den TV per Toslink-Kabel mit dem optischen Digitaleingang des Receivers. Zusätzlich habe ich den BP am Wochenende per Cinch direkt mit dem Receiver verbunden, um mal auszuprobieren, ob klangliche Unterschiede wegen analoger/digitaler Signalübermittlung erkennbar werden.

Bin zwar noch nicht dazu gekommen, es zu testen, glaube aber nicht, dass es sich wirklich signifikant auswirkt. Ein On-Screen-Display (auf dem TV-Bildschirm) hat der TX-8050 übrigens nicht, halte ich aber auch für verzichtbar.

Bei den Boxen hatte ich zunächst Teufel Ultima 30 hier, die aber schon aus optischen Gründen nicht vermittelbar waren, da diese im Wohnzimmer wie riesige schwarze Schrankkoffer wirken. Die Quantum 655 wirken dagegen deutlich filigraner und klingen auch schöner.
quacksalber
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Feb 2012, 15:59
Ich fürchte meine Glotze hat keinen HDMI Eingang Aber gut die Glotze wäre eh das nächste Projekt.
Die Ultima habe ich schon gesehen. Die wäre in hell ehr unauffällig im Wohnzimmer, ist was größer........
hamburg22
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Feb 2012, 16:28
Wie dem auch sei, die Ultimas wirkten in natura optisch jedenfalls deutlich weniger hochwertig, als auf den Bildern im Netz. Aber geplant sind ja ohnehin eher die Nuboxen, die ich allerdings noch nie "live" gesehen oder gehört habe.

Viel Spaß bei der Auswahl, kannst ja mal berichten, was es dann geworden ist!
nafets190
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Feb 2012, 19:02
Hi.

Habe deine erst genannte Kombination seit Mitte Dezember im Gebrauch. Falls du diesbezüglich Fragen hast kann ich dir vielleicht weiterhelfen.
Ich muss zugeben das ich nicht viel verglichen und auch nicht probegehört habe, aber dennoch nicht das anspruchloseste Gehör habe. In meinem Zimmer (20qm) spielt die Kombination sehr gut und hat mich wieder zum täglichen Musikhören gebracht. TV und PC habe ich über Toslink angeschlossen. Rest analog/Chinch.

Gruß Stefan
Rotten67
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2012, 20:58
Ich kann mich nur anschließen und bin ebenfalls super zufrieden.
Ich habe bisher auch keine großen Vergleiche, aber in erster Linie zählt ja auch der jetztige Eindruck.
Der Onkyo ist leicht zu bedienen und funzt einfach wunderbar.
Ich betreibe ihn mich Cantons 509
und streame mal über Laptop mit Foobar oder per WDTV Live und daran angeschlossener HD
quacksalber
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Feb 2012, 09:14
Erstmal Danke. Ich werde mal schauen was ein Bundel bestehend aus dem TX 8050 und dem BD SP 309 kostet. Hat jemand einen Tip für einen günstigen Kistenschieber im Netz?
du
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Feb 2012, 16:25
Hi, kann auch nur gutes von dem TX 8050 berichten. Die CDs wohnen jetzt auf dem NAS und der CD-Spieler bekommt nur noch von meiner Frau Besuch. Klanglich bin ich zufrieden. Er könnte etwas mehr Leistungsreserven haben, wenn mal ein Hollywoodkracher ansteht, aber das ist die Ausnahme. Für Musik und (Internet)-Radio incl. Schallplatte ist er z. Z. wohl Konkurrenzlos in dieser Preisklasse
quacksalber
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Feb 2012, 09:18
Verwendet jemand eigentlich den USB-Dongel für W-Lan?
Kann ich damit dann I-Tunes über das Airplay laufen lassen?
Alternativ bietet sich die Fritzsteckdose für die Anbindung ans Netzwerk an.
nafets190
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Feb 2012, 12:58
Das Usb-Wlan-ding habe ich mir bestellt. Sollte heute geliefert werden. Möchte damit auf Simfy zugreifen. Wie das genau funktioniert weiß ich noch nicht.
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Feb 2012, 10:01
Ich habe auch vor mir dieses Wochenende den TX-8050 zu holen.
Hab alle Kombinationen durchdacht wo ich Radio, Verstärker und Internetradio hören kann.
Es kommt nur der TX-8050 in Frage.
Wenn man Einzelbausteine holt kommt man immer teurer weg (Verstärker + Netzwerkplayer).
Das ist bei meinem Budget nicht drin.

Ich habe übrigens vor mir die PSB Alpha B1 Lautsprecher zu holen, die habe ich gestern Probegehört und war begeistert.


Apropo WLAN:
Es gibt auch noch den "Netgear WNCE2001-100PES Universal WLAN Internet Adapter".
Den kann man hinten an den Onkyo anschliessen und er soll besser funktionieren (laut Amazon Bewertungen).
hamburg22
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Feb 2012, 16:03
Der Netgear WNCE2001-100PES Universal WLAN Internet Adapter funktioniert zwar gut, hat aber den Nachteil, dass er eine separate Stromversorgung über das mitgelieferte Netzteil benötigt und daher auch weiter läuft, wenn der TX-8050 ausgeschaltet ist. Der Onkyo WLAN-Stick läuft auch, belegt aber den USB-Anschluß des Receivers.

Simfy läuft (noch) nicht auf dem TX-8050!
du
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Feb 2012, 09:58

hamburg22 schrieb:
Der Netgear WNCE2001-100PES Universal WLAN Internet Adapter funktioniert zwar gut, hat aber den Nachteil, dass er eine separate Stromversorgung über das mitgelieferte Netzteil benötigt und daher auch weiter läuft, wenn der TX-8050 ausgeschaltet ist.


Ich habe so ein (Ecoman)-Teil vor meiner Anlage und so sind mir alle standby-Verbräuche egal. Funktioniert gut und komfortabel per Fernbedienung.
joth
Neuling
#18 erstellt: 13. Feb 2012, 12:34
Zunächst ein Hallo and das lesenswerte Forum! Da ich den TX 8050 als Stereo-Receiver für TV und BD/CD favorisiere, möchte ich mich hier mit einer Frage anhängen:

Der Receiver hat ja keine Lip Sync-Funktion wie AV-Receiver. Am TV (UE37D6510) kann ich eine Ton-Verzögerung einstellen. Externer synchroner Ton für DVB-* ist damit möglich. Wie verhält es sich nun für den BD-Zuspieler:

1. Bei Anschluß von BD via HDMI zum TV und TV via dig.Audio weiter zum Receiver wirkt vermutlich auch die TV-Einstellung. Ich frage mich allerdings, ob dieselbe Einstellung für alle Quellen gleichermaßen passt (DVB-S (interner Tuner) und BD)?

2. Bei parallelem Anschluß von BD via HDMI zum TV und BD via dig.Audio direkt zum Receiver bräuchte der BD Player wohl eine Lip Sync-Einstellung. Gibt es sowas?

Oder ist der Bild/Ton-Versatz in der Praxis zu vernachlässigen (solange die TV-Lautsprecher stumm sind) und ich mach mir zu viel Gedanken?

Danke schonmal für Eure Antworten.
Jörg


[Beitrag von joth am 13. Feb 2012, 12:35 bearbeitet]
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Feb 2012, 13:04
Ich hab am Wochenende den TX-8050 in schwarz erhalten und als Lautsprecher habe ich mir die PSB Alpha B1 dazu geholt.

ich muss sagen: gute Wahl ich bin begeistert.
Nun bin ich kein HiFi Freak aber es ist ein Quantensprung zu meiner Bisherigen Anlage (Alter Onkyo A-15 mit Magnat Supreme 100 LS).

Selbst der DVD Sound über den Receiver und den Boxen ist super.
"Cowboys and Aliens" hat richtig geknallt über die Anlage.

Heute habe ich mir noch passend den Onkyo BD-SP309 Blu-ray Player bestellt.

Am Receiver habe ich die ""Netgear WNCE2001" angeschlossen und es hat sofort prima geklappt.
Im Internet über "vtuner" dann Favoriten angelegt die dann sofort auf dem Receiver funktioniert haben.

Klasse.
hamburg22
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Feb 2012, 16:22
Lipsync kann meines Erachtens komplett vernachlässigt werden, da kein Bild-/Ton-Versatz stattfindet. Bei Filmen oder Sportübertragungen habe ich bspw. sowohl die Boxen als auch die TV-Lautsprecher laufen, weil die Verständlichkeit der Stimmen dadurch für mein Empfinden noch etwas ansteigt. Hall oder Versatz dabei gleich null!
francis_begbie
Stammgast
#21 erstellt: 21. Feb 2012, 14:43
Hallo,

ich überlege ebenfalls, mir den TX 8050 zu kaufen.
Ich habe zu den Anschlüssen eine recht dumme Frage:

Mein Panasonic Plasma ist über HDMI an meinen digitalen Sky-Satreceiver angeschlossen.
Es reicht dann doch jetzt, wenn ich nun mit einem optischen oder koaxialen Kabel vom Receiver an den Onkyo TX 8050 rangehe oder muss ich zusätzlich auch den Panasonic über Digital Audio Out mit dem Verstärker verbinden?


[Beitrag von francis_begbie am 21. Feb 2012, 14:43 bearbeitet]
Mr_Martin
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Feb 2012, 14:51

francis_begbie schrieb:
Hallo,

ich überlege ebenfalls, mir den TX 8050 zu kaufen.
Ich habe zu den Anschlüssen eine recht dumme Frage:

Mein Panasonic Plasma ist über HDMI an meinen digitalen Sky-Satreceiver angeschlossen.
Es reicht dann doch jetzt, wenn ich nun mit einem optischen oder koaxialen Kabel vom Receiver an den Onkyo TX 8050 rangehe oder muss ich zusätzlich auch den Panasonic über Digital Audio Out mit dem Verstärker verbinden?



Ich hab auch nen Panasonic Plasma und meinen HD-Kabelreceiver per Koaxialkabel an den TX-8050 angeschlossen, kein Problem.
Den TV kannst du zwar aber musst nicht nochmal zusätzlich anschliessen.


gruß


[Beitrag von Mr_Martin am 21. Feb 2012, 14:53 bearbeitet]
Raal2k
Stammgast
#23 erstellt: 21. Mrz 2012, 08:48
Lassen sich beim Onkyo die Endstufen abschalten wenn man die Pre Outs nutzt?
blank61
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Mrz 2012, 21:55
Hallo,

ich habe mir am Samstag auch den TX-8050 gegönnt (meine Frau kam mit dem AVR nicht klar).
An und für sich ein feines Gerät, aber klanglich bin ich etwas unzufrieden. Ich betreibe ihn mit einem Paar ELAC-LS und muss doch leider feststellen dass es im Hochtonbereich etwas nervt. Sicher klingt der Receiver gut, kein Thema, aber wenn man länger hört, merkt man dass im Stimmbereich etwas fehlt vor allem bei Männerstimmen. Bei Frauenstimmen rutscht das ganze dann gleich ins nervige ab.
Auch mit Chören kommt er nicht klar, das ganze klingt dann sehr breiig.
Hatte mal heute mittag etwas lauter gedreht, da hat selbst meine Frau mit dem Kopf geschüttelt u. gemeint das es unangenehm klingt.
Gut, vielleicht liegt das auch an meinem Raum (Parkettboden, kein Teppich). Kann das aber leider nicht ändern.
Ich werde zurückschicken u. warten ob sich bei anderen Herstellern auch was tut in der Richtung, weil von der Idee ist der Receiver eigentlich grandios.

Grüsse
Peter
Arnie_75
Stammgast
#25 erstellt: 26. Mrz 2012, 06:56
Ich hab den TX-8050 auch seit einigen Tagen und bin soweit zufrieden, hab aber keinen richtigen Vergleich da ich dafür zu wenig höre. Ich hab das Gerät übrigens von ebay, der Verkäufer bietet Sofortkauf mit Preisvorschlag an, 365 EUR inkl. Versand wurden sofort akzeptiert. Wer noch sucht sollte da vll. mal gucken.

Vorher hatte (bzw. habe) ich einen massiven Vollverstärker aus China der bestimmt besser klingt, mir war es aber wichtig nur ein Gerät und eine Fernbedienung zu haben.
Andi78549*
Inventar
#26 erstellt: 26. Mrz 2012, 07:25

Ich betreibe ihn mit einem Paar ELAC-LS und muss doch leider feststellen dass es im Hochtonbereich etwas nervt. Sicher klingt der Receiver gut, kein Thema, aber wenn man länger hört, merkt man dass im Stimmbereich etwas fehlt vor allem bei Männerstimmen. Bei Frauenstimmen rutscht das ganze dann gleich ins nervige ab.
Auch mit Chören kommt er nicht klar, das ganze klingt dann sehr breiig


Würde das nicht auf den Receiver schieben, der ist auf keinen Fall schuld an dem schlechten Klangeindruck.
Raal2k
Stammgast
#27 erstellt: 27. Mrz 2012, 11:25
Hallo,

hab seit kurzem nun den TX-8050 in schwarz über den Pre Outs an Adam Artist 5 und zugeben mir fehlen die Worte. Was man hier für 399€ bekommt ist wirklich unglaublich. Hatte zum Vergleich auch noch den Yamaha RX-V767. Gut ist ein Surround Receiver, aber die Geräte mit Pre Outs werden leider immer weniger, bzw. sind nur noch an Geräten zu finden die 800€ und mehr kosten. Klanglich ist das wirklich erste Sahne was da Onyko abgeliefert hat und ich finde es schön das Onkyo auch in einem Stereo Receiver digitale Eingänge zur Verfügung stellt. Für die Zukunft fehlen eigentlich nur HDMI Eingänge und evtl. OSD Menü oder ein etwas größeres Display. Hoffe Onkyo bringt weiterhin Stereo Receiver, denn in die Richtung findet sich immer weniger am Markt. Es muss nicht immer High End sein.

Grüße
Andy


[Beitrag von Raal2k am 27. Mrz 2012, 11:32 bearbeitet]
Arnie_75
Stammgast
#28 erstellt: 27. Mrz 2012, 15:39
Ich lese ab und zu (z.B. bei den Amazon-Berwertungen) dass sie WLAN Signalqualität 82% oder so beträgt. Wo kann ich das ablesen? Ich finde den Wert bei mir nicht.
blank61
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Mrz 2012, 17:03

Andi78549* schrieb:

Ich betreibe ihn mit einem Paar ELAC-LS und muss doch leider feststellen dass es im Hochtonbereich etwas nervt. Sicher klingt der Receiver gut, kein Thema, aber wenn man länger hört, merkt man dass im Stimmbereich etwas fehlt vor allem bei Männerstimmen. Bei Frauenstimmen rutscht das ganze dann gleich ins nervige ab.
Auch mit Chören kommt er nicht klar, das ganze klingt dann sehr breiig


Würde das nicht auf den Receiver schieben, der ist auf keinen Fall schuld an dem schlechten Klangeindruck. ;)


Hallo,

ich hatte jetzt auch mal andere LS vom Kollegen geliehen. Ein kleines bisschen liegt das auch am Onkyo. Der ist recht hell abgestimmt.

Peter
Raal2k
Stammgast
#30 erstellt: 27. Mrz 2012, 18:40
Also wenn Pure Music eingestellt ist, macht das Gerät zu 90% alles richtig. Das ist für ein Gerät in der Preisklasse wirklich gut.
Maßstab ist mein Antelope Zodiac Gold. Hab aber nur den Wandler und die Vorstufe getestet. Wie gesagt an aktiv Lautsprechern.
lord_jojo
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 22. Dez 2012, 18:23
Auf der Suche nach einer Ablösung für meine rund 15 Jahre alte Sony-Anlage bin ich ebenfalls auf den Onkyo 8050 aufmerksam geworden.
Aufgabengebiet wäre die Beschallung eines kleinen/mittelgroßen Raums bei in aller Regel eher gemäßigten Lautstärke (Nachbarn..). Als Boxen kommen evtl. die Monitor Audio Bronze BX 2 in Frage. Steht aber noch nicht 100% fest.

Was mich aber wundert: Gab es eine Preiserhöhung seitens Onkyo? Bei den Test aus 2011 oder auch hier im Forum liest man meist von einem Preis von 400€. Derzeit findet man den 8050 aber meist für ganze 100€ mehr.
Arnie_75
Stammgast
#32 erstellt: 22. Dez 2012, 21:31
Falls du Interesse hast, ich werde meinen 8050 wieder verkaufen. Bin in eine kleine Wohnung umgezogen und werde jetzt nur noch ein ordentliches Radio verwenden. Das Gerät wurde im März 2012 gekauft, stand dann 3 Monate ohne Nutzng im Wohnzimmer, und steht seit Juli im Originalkarton verpackt in meiner neuen Wohnung. Rechnung müsste dabei sein, WLAN-Dongel hatte ich auch dazugekauft. Preis weiß ich noch nicht, müsste mal sehen was der Markt sagt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-8050 oder Onkyo A-9050
Orgblut am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  7 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Yamaha R-N500
pply88 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  2 Beiträge
Technics SU 8600 ODER Onkyo TX 8050
formae am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  6 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Kenwood RA-5000
Apollo_Theater am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  8 Beiträge
Onkyo tx-nr414 vs Onkyo tx-8050 Netwerkfunktion
wertzu888 am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  2 Beiträge
LS zu Onkyo TX-8050 - max 600?
acuity am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.05.2012  –  13 Beiträge
Onkyo TX-8050 und Heco Aleva 200
HeliusFR am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  4 Beiträge
Endstufe für Onkyo TX 8050 + Quadral Amun
elchupacabre am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  58 Beiträge
Onkyo TX-8050 und Fritz!NAS
stereo_kind am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Magnat
  • Yamaha
  • Adam
  • PSB
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedRene.H
  • Gesamtzahl an Themen1.345.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.117