Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher für Onkyo TX-8050

+A -A
Autor
Beitrag
Duofilm
Neuling
#1 erstellt: 11. Okt 2012, 21:47
Hallo,

eines gleich vorweg: in puncto Musikanlagen bin absoluter Laie.

Nun zu meiner Situation: Meine 13 Jahre alte Kompaktanlage gibt so langsam den Geist auf. Deshalb habe ich mich nach einem bezahlbaren Verstärker mit Internetradio umgesehen und bin auf den Onkyo TX-8050 gestoßen. Zu diesem Verstärker benötige ich dann noch ein paar Boxen.

Mein Wohnzimmer ist ca. 20 qm groß und der Platz für Standlautsprecher ist leider nicht vorhanden. Deshalb sollen jetzt Ragallautsprecher zum Einsatz kommen. Da die Abstellfläche der Boxen in der Tiefe nur ca. 40 cm groß ist, ist hinter den Boxen nicht mehr viel Platz zur Wand.

Ich höre vorwiegend Folk, Klassik und eher ruhigere Sachen. Dafür sollen die Boxen in erster Linie ausgelegt sein. Meine Preisvorstellung liegt so bei ca. 600 Euro für ein Paar.


Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß,

Duofilm
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Okt 2012, 21:54
Hallo Duofilm,

ich denke die Dali Zensor 1 passt bei deinem Bedarf ganz hervorragend.

http://www.i-fidelit...1-dali-zensor-1.html

Mehr solltest Du nicht ausgeben, da die unglückliche Positionierung im Regal dem Klang der meisten Lautsprecher nicht förderlich ist.

Die Dali klingt in deinem relativ kleinen Raum und nah an der Wand - mit deiner Musik - ganz hervorragend und ist unter diesen Bedingungen auch von deutlich teureren LS kaum zu toppen.

Wenn Du mal genug Platz für ein Stereodreieck mit Kompaktlautsprechern auf Ständern oder für Standlautsprecher hast, kann man neu überlegen und dann sinnvoll mehr Geld ausgeben.

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Okt 2012, 22:02 bearbeitet]
dominikz
Stammgast
#3 erstellt: 11. Okt 2012, 22:00
Schau dir auch mal die Monitor Audio an... die BX 2 oder die MR 2 (findet man nur bei wenigen Händlern in Deutschland, sind aber echt super)
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2012, 05:00
Hallo,

ich schliesse mich der Empfehlung von V3841 gerne an. Die Zensor 1 ist imho sehr gut geeignet.

Wenn das Budget voll ausgeschöpft werden soll, hör dir mal die Quadral Platinum M2 an.

Mit etwas handeln bekommst du die für € 600.-

Gruß Karl
Duofilm
Neuling
#5 erstellt: 12. Okt 2012, 16:38
Hallo,

vielen dank für die Antworten.

Ich werde mir die empfohlenen Lautsprecher jetzt mal am Wochenende in Ruhe ansehen.

Wie erklärt sich denn hier die doch recht große Preisspanne von 258 - 658 Euro?

Den zukünftigen Standplatz der Lautsprecher will ich noch einmal genauer beschreiben.
Die Lautsprecher stehen nicht in einem Regal, sondern links und rechts von meinem Fernseher auf eigenen kleinen Schränkchen, die wiederum eine Standläche von ca 50x40 cm haben.
Das bedeutet, daß sie bis auf die Wand hinten relativ frei stehen.

Ach ja, muß man beim Lautsprecherkabel noch was beachten?

Nochmals Danke,

Duofilm
dominikz
Stammgast
#6 erstellt: 12. Okt 2012, 16:45
Die Preisspanne wird sich durch vielerlei erklären:
- Schlicht die Verarbeitung am Holz bzw dem Gehäuse
- Die verbauten Chassis sind im Einkauf für die Firmen auch unterschiedlich teuer (schau dir mal die Bass-Lautsprehcer von Mivoc an, die gibts bei 12" z.B. als AW3000 für 40 und als 124 für 70€) oder falls sie sie nicht einkaufen eben in der Produktion durch größere/bessere Spulen usw.
- Die verbauten Teile in der Frequenzweiche, da kann man sich auch dumm und dämlich zahlen

und zuletzt ggf. halt noch den Namen der Firma

Bin kein Experte, würde mir das aber so erklären
Personal_Jesus
Stammgast
#7 erstellt: 12. Okt 2012, 16:48

Duofilm schrieb:

Ach ja, muß man beim Lautsprecherkabel noch was beachten?

Ganz normales 1,5mm² Kupfer, nennt sich meist OFC Kupfer, kein CCA Kupfer, da ist Aluminium mit drin.
von den Kabeln gibts meist "Trommeln" mit 5 oder 10m auf der Rolle in den großen Märkten.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2012, 16:52

Ach ja, muß man beim Lautsprecherkabel noch was beachten?



Nur das es korrekt angeschlossen ist.....

Aber warum suchst Du laustsprecher für den Verstärker? Du solltest die Lautsprecher suchen, die in deinem Raum mit deiner Musik in deinen Ohren am besten klingen. Der Verstärker hat, nur einen sehr geringen einfluss auf den Klang.

Ich würde mir z.B. lieber gute Gebrauchte holen, weil Du da für den Budget schon sehr gute Teile bekommst. Gerade bei Klassik ist gute Qualität wichtig....
z.B.:
http://www.ebay.de/i...&hash=item53ef1802d4

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abc60680e
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Okt 2012, 16:52

Wie erklärt sich denn hier die doch recht große Preisspanne von 258 - 658 Euro?


Ich habe zur Zeit u.a. als Hauptlautsprecher Kompaktboxen für 120€ und 850€ Paarpreis. Meine nächsten Kompaktboxen kosten 2400€.

Die Preisspannen erklären sich auch durch den technischen und konstruktiven Aufwand der betrieben wird. Dazu kommen hochwertigere Materialen/Bauteile.

Es muss aber nicht sein, dass ein teurerer LS ein besseres Ergebnis bedeutet. Schon gar nicht unter Preis/Leistungs Gesichtspunkten.

Darüber entscheiden Raumakustik, die Positionierung der LS, die Hörposition. Dazu kommen Anspruch, Hörvermögen und Hörerfahrung des Hörers.

Sehr wichtig ist auch die Qualität der Software.


Den zukünftigen Standplatz der Lautsprecher will ich noch einmal genauer beschreiben.
Die Lautsprecher stehen nicht in einem Regal, sondern links und rechts von meinem Fernseher auf eigenen kleinen Schränkchen, die wiederum eine Standläche von ca 50x40 cm haben.


Wenn ich einen Wunsch frei hätte, kämen die Dalis nicht auf die mitschwingenden Schränkchen. Sondern in Ohrhöhe an die Wand oder ganz nah an der Wand auf genügend hohe und stabile Ständer.


Das bedeutet, daß sie bis auf die Wand hinten relativ frei stehen.


Das ist gut.


Ach ja, muß man beim Lautsprecherkabel noch was beachten?


Mit 2,5qmm OFC (reines Kupfer!) machst Du nichts falsch:

http://www.amazon.de...id=1350060723&sr=1-2

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Okt 2012, 16:55 bearbeitet]
Duofilm
Neuling
#10 erstellt: 16. Okt 2012, 20:02
Hallo,

abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen für ihre Ratschläge und ihre aufschlussreichen Antworten bedanken.

Ich habe mich jetzt letztendlich für die "Dali Zensor 1" entschieden und gestern bestellt.
Ausschlaggebend waren die guten Beurteilungen, die ich im Internet und hier im Forum gefunden habe.
Der moderate Preis half bei der Entscheidung natürlich auch.

Wie "V3841" weiter oben schon geschrieben hat, kann ich bei veränderten Räumlichkeiten neu überlegen und das gesparte Geld dann sinnvoll investieren.

Gruß,

Duofilm
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Okt 2012, 20:12
Hallo Duofilm,

gib den Dalis bitte die Zeit sich einzuspielen.

Die beweglichen Teile leiern in den ersten Betriebsstunden etwas aus. Das haben die Techniker von Dali bedacht und die LS klingen erst nach dem ersten Ausleiern, wie sie spielen sollen.

Nach etwa 10-20 Stunden Betrieb, ist das erledigt.

Bitte berichte hier noch von deinen Erfahrungen.

Viel Spaß beim Hören!

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Okt 2012, 20:32 bearbeitet]
dominikz
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2012, 20:31
Bin gespannt, ob sie dir gefallen... ich habe ja die MR 2 gekauft bevor ich mir die Dali Zensor bestellt habe, da ich die Dalis nirgends Probehören konnte - vielleicht sollte ich das bei Gelegenheit mal nachholen, da diese wirklich sehr beliebt sind
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Okt 2012, 20:36
Die Dalis sind für Musikfans ohne Pegel- und Bassambitionen in kleinen Räumen, insbesondere bei einer Positionierung dicht an der Wand, eine wirklich gute und preiswerte Möglichkeit.

Wenn man mehr Platz hat und Lautsprecher gut aufstellen kann, dann gibt es auch ganz viele andere gute Möglichkeiten.

Die Zensor 1 danken auch gute Verstärkerelektronik. Wenn man mag, kann man diese LS auch mal zusammen mit einem kleinen Amp von z.B. NAD, AMC oder Cambridge - im Vergleich - probehören.

LG


[Beitrag von V3841 am 16. Okt 2012, 20:39 bearbeitet]
Duofilm
Neuling
#14 erstellt: 03. Nov 2012, 22:26
Hallo V3841 und dominikz,

jetzt hätte ich doch fast vergessen, hier meine ersten Eindrücke mit den "Dali Zensor 1" zu schildern. Ich muss aber gleich vorausschicken, daß ich nur ein Gelegenheitshörer bin, und mein Urteil daher eher laienhaft ist. Auch fehlen mir geeignete Vergleichsmöglichkeiten, da meine alte Kompaktanlage natürlich kein Maßstab sein kann.

Nun aber zu den Lautsprechern:

Grundsätzlich kann ich sagen, daß ich mit den Lautsprechern sehr zufrieden bin und den Kauf absolut nicht bereut habe. Die Boxen klingen sehr klar und man hat das Gefühl das die Lautsprecher viel größer sind. Auch glaube ich jetzt viel mehr Details, also einzelne Instrumente im Orchester zu hören. Sicherlich können das auch die anderen, oben genannten Boxen, doch so habe ich nur annähernd die Hälfte meines eingeplanten Budgets ausgegeben.

Auf jeden Fall höre ich jetzt wieder viel mehr Musik und will auch nicht ausschließen, mir später mal was anderes zu kaufen.

Vielen Dank für Eure Ratschläge,

Duofilm
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Nov 2012, 22:39
Hallo Duofilm,

schön das Dir die Dalis gefallen ... wenn Du mal irgendwann die Zeit und Gelegenheit findest kannst Du ja auch mal die Dali Mentor Menuet probehören. Die kostet ungefähr das vierfache von dem Preis der kleinen Zensor und ... ist noch kleiner

Viel Spaß und Danke für deine Rückmeldung.

LG

P.S.:


Auch glaube ich jetzt viel mehr Details, also einzelne Instrumente im Orchester zu hören.


Das ist kein Glaube, das ist ein der besonderen Stärken der Zensor 1, auch deshalb habe ich sie Dir für deine Musik auch empfohlen. Ich höre vergleichbare Musik.


[Beitrag von V3841 am 03. Nov 2012, 22:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Onkyo TX-8050 + ?
Fendor1982 am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  7 Beiträge
Standlautsprecher für Onkyo TX-8050
alfisti147 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  6 Beiträge
Suche LS für Onkyo TX-8050
fiedbaam am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-8050 (oä) gesucht
Benutzer42 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  3 Beiträge
Kleine Lautsprecher für Onkyo TX-8050
kosmonaut_75 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  15 Beiträge
Endstufe für Onkyo TX 8050 + Quadral Amun
elchupacabre am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  58 Beiträge
SUCHE Lautsprecher für Onkyo TX-8050
MaddleMatze am 03.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  8 Beiträge
Fragen zu LS am Onkyo TX-8050
mhuge040 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  13 Beiträge
Onkyo TX 8050 gegen Yamaha R-N500
pesma_ am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • DALI
  • ASW
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedxerox2006
  • Gesamtzahl an Themen1.357.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.876.716