Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVR + KEF iQ50 an PC

+A -A
Autor
Beitrag
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2011, 18:15
Einen wunderschönen guten Abend die Herren :),
wie sich aus dem Titel schon zeigt, habe ich vor mir ein Stereo System zu holen und dieses an den PC anzuschließen, bzw. den TV Sound darüber laufen zu lassen.
Momentan besitze ich noch eine HIHI-Anlage mit den Philips FWB-M355/00 Speakern, welche ich nach Möglichkeit noch zusätzlich an den AVr anschließen möchte...sprich ein 4.0 System.
Natürlich habe ich vor dieses nachträglich noch durch einen Center Speaker und einen Subwoofer zu ergänzen.

Wichtig wär für mich jedoche rstmal zuwissen, ob diese Kombination überhaupt möglich ist. Die KEF SL haben eine Impedanz von 8 Ohm, meine andren Speaker jedoch von 6 Ohm. Wenn ich den AVR auf 8 Ohm stelle, müsste es doch funktionieren, wenn auch mit Einschränkungen an den anderen beiden? Oder lieg ich da verkehrt?
Zudem muss ich zugeben, dass ich bisher keine Erfahrung mit solchen Geräten habe. Lässt die Verkabelung es denn überhaupt zu, normale Kupferkabel an den AVR anzuschließen, oder besitzt der Spezielle Klemmen?

Zudem bin ich noch unschlüssig was die Wahl der Soundkarte betrifft. Derzeit habe ich eine Creative Audigy SE, welche jedoch nicht die beste ist. Würde es sich lohnen auf zB eine Asus Xonar Essence zu benutzen? HAbe nämlich gehört, dass der AVR die Arbeit der Sk übernimmt, jedoch benötigt dieser doch auch eine qualitativ hochwertige Quelle, oder etwa nicht?

Und letztlich die warscheinlich wichtigste Frage: zu welchem AVR würdet ihr mir raten (am betsen natürlich HDMI, optische Eingänge, 7.1 Support)? Hatte eiegntlich an einen Preis bis 200€ gedacht. Wenn Ihr mir jedoch gleich zu einem besseren raten würdet, wär ich davona uch nicht abgeneigt.

Ich weiss, es sind eine Menge Fragen, aber ich bin euch jetzt schon für eure Hilfe dankbar!

MfG NuTSkuL
Highente
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2011, 13:38
1. In der Rgel sind die AVR für Lautsprecher von 4 bis 8 Ohm ausgelegt, schalten brauchts du da nichts.
2. Du kannst die Lautsprecher mit normalen Kupferlitzen an den AVR anschließen.
3. Wenn deine Soundkarte bzw. dein TV digitale Ausgänge haben kannst du diese direkt mit dem AVR verbinden. Die DA Wandlung übernimmt dann der AVR. Klangverluste treten in der Regel erst im analogen Bereich auf.
4. Vorschlag bei einsteiger AVRs Yamaha RX V367. Allerdings nur ein 5.1 Gerät.

Highente
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für KEF IQ50 gesucht
trick17 am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  4 Beiträge
Vollverstärker für KEF IQ50
JimPanse002 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  7 Beiträge
Kef IQ50 oder IQ7se
MrBlueTomato am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  13 Beiträge
Verstärker zu KEF iQ50
hoover121 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  20 Beiträge
Suche Verstärker/AVR zu KEF LS-50
atl4n am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  34 Beiträge
KEF LS50 neuer Verstärker oder an AVR
chapter7 am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  29 Beiträge
Welchen Verstärker für KEF iq5 bzw. iq50
charli1980 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  2 Beiträge
HECO Celan 500 vs. KEF iQ50
mabo123 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  2 Beiträge
kleiner Standlautsprecher: KEF iQ50 oder was gebrauchtes?
klausjuergen am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  6 Beiträge
Suche passendes Upgrad zu meinen Kef iq50
holli214 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedfr85
  • Gesamtzahl an Themen1.362.142
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.945.128