Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Verstärker für HecoMetas300, 30-80€

+A -A
Autor
Beitrag
Jerez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mai 2011, 22:33
Hab mir die Heco Metas 300 gebraucht geholt, hab noch 30-80€ zur Verfügung für nen Receiver.

Da meine Ansprüche (Guter Klang, 5.1 Aufrüstbarkeit und HDMI) wohl nicht in dem Bugdet liegen, dacht ich erstmal an nen kleinen Receiver der solang herhält, bis die restlichen Boxen angeschafft werden können.
Hatte da sowas von Lepai gehört, irgendwas aus Asien? Wo kann man das bekommen, was für funktionen hat dieser und lohnt sich das Ding überhaupt?

Cool wären 2 Anschlüsse, für PC und TV.

Anschlüsse:
Mainboard:

rückseitige Anschlüsse
Serielle Schnittstelle Nein
Parallel Schnittstelle Ja
digitaler Audio-Eingang / -Ausgang (S/PDIF) Koaxialer Digitaler Ausgang • Optischer Digitaler Ausgang
USB-Controller USB 2.0
USB Anschlüsse extern 6
Firewire Schnittstelle FireWire 400 (IEEE1394a)
Netzwerk Schnittstellen (RJ-45) 1x
eSATA Schnittstelle Ja
analoger Audio-Eingang / -Ausgang Line-Out 1x (Klinke) • Line-Out 3x (Surround) • Line-In 1x (Klinke) • Mikrofon 1x (Klinke)

TV:
(CI+: #)1
Netzwerk-Anschluss (Ethernet) √
(HDMI-Schnittstellen: #)4
YUV-Komponenten-Anschluss √
(Scart-Anschlüsse: #)1
Digital-Ausgang optisch √
S/PDIF-Ausgang √
USB-Anschluss √
VGA-Eingang √


Vorschläge, Ratschläge, Tipps?

(Schreibt mir auch gerne Vorschläge zu späteren Receivern, da dann auch bis 200€, werde dann auf 5.1 aufrüsten)
Jerez
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Mai 2011, 12:11
Hat niemand nen Vorschlag?

Oder Infos über den Lepai?
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2011, 13:09
Hallo,

ich würde die Heco Metas 300 mit einem gebrauchten Yamaha AX-500 betreiben. Der passt in den gesetzten Preisrahmen.

Grüße, Carsten
Jerez
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mai 2011, 17:44
hm, wieviel sollte man dafür ausgeben? Und ist der nicht nen Ticken zu alt? Baujahr 86 klingt schon stark nach möglichen Komplettausfällen =/


Hat jemand Infos zu dem Asiatischen Kram?
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2011, 17:48
Der Yamaha AX 500 stammt aus dem Jahr 1989 und hat die üblichen Begleiterscheinungen aus verstaubten Kontakten. Ich würde max. 55 EUR dafür ausgeben.

Mit diesem Modell habe ich Dir ein mir bekannte Ergänzung zur Metas 300 aufgezeigt.

Grüße, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 29. Mai 2011, 17:49 bearbeitet]
Jerez
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mai 2011, 19:29
Kennst du mehrere Ergänzungen? Also das ich vllt auch ein bissel Auswahl hab?:)
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2011, 04:23
Ja, sehr gut ging auch der Marantz PM 4001 OSE. Leider ist der gebraucht selten wie Goldstaub.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2011, 06:22
GGf. schaust du mal nach einem älteren Gerät mit digitalen Eingängen. Z.B. so ein Akai.

Der verlinkte ist zu teuer, mit etwas Glück findest du diesen oder andere AKAI Digitalos um die 100.- bei Ebay.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2011, 07:45
Ob sich schon einmal jemand gefragt hat, warum von den Akai-Verstärkern AM-32/52/35/55/65/37/57 so viele defekte Geräte angeboten werden? Sind die vielleicht gar nicht so standfest, wie es deren Äußeres vermuten lässt?
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2011, 10:12
Kann auch an den großen Stückzahlen liegen mit denen die vertrieben worden sind. M.E. waren es die einzigen bezahlbaren Vollverstärker mit Digitaleingang.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2011, 10:32
Es geht doch auch um HDMI und die Option auf 5.1. aufzurüsten. So gut der alte Yamaha und der Akai auch sind, sie erfüllen die Zielsetzung nicht annähernd....

Da helfen imho nur zwei Dinge, entweder sparen bis man das Geld für einen einfachen 5.1. Receiver beisammen hat. Dafür ab und an auch mal die Örtlichen Elektromärkte abklappern, da gibt es öfter mal Rest- und Sonderposten für günstiges Geld oder sich bei Ebay auf die Lauer legen. Mit etwas Gedult bekommt man sicher einen älteren Pioneer, Yamaha oder Onkyo AV-Receiver für günstiges Geld......

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2011, 12:45

baerchen.aus.hl schrieb:
Es geht doch auch um HDMI und die Option auf 5.1. aufzurüsten. So gut der alte Yamaha und der Akai auch sind, sie erfüllen die Zielsetzung nicht annähernd....


Vielen Dank für diese Einschätzung, Bärchen.

Nachdem Eminenz und ich uns mit dem gesetzten Preisbereich "30-80 EUR" befasst haben und konkrete Modelle benannt haben, könntest Du jetzt "Stufe 2" zünden und die zur Heco Metas 300 geeigneten AV-Receiver mit voller HDMI-Funktionalität (also nicht nur Umschaltung) bis 200 EUR aufzählen. Tipp: An der Heco Metas 300 darf gerne etwas mehr Verstärkerleistung ankommen.


baerchen.aus.hl schrieb:
Da helfen imho nur zwei Dinge, entweder sparen bis man das Geld für einen einfachen 5.1. Receiver beisammen hat.


Für diesen Tipp braucht kaum ein User dieses Forum.


baerchen.aus.hl schrieb:
Dafür ab und an auch mal die Örtlichen Elektromärkte abklappern, da gibt es öfter mal Rest- und Sonderposten für günstiges Geld oder sich bei Ebay auf die Lauer legen.


Und jetzt kommt der Part, der dieses Forum wertvoll macht: Nach welchen Modellen sollte er da schauen?

Ich werfe aus eigener Erfahrung den Denon AVR 1610 in den Ring: gute Stereoqualität, Standardausstattung, unabhängig von der Zuspielung nur ein HDMI-Kabel zwischen Receiver und Fernseher.

Mein Bericht:

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1092

Mit über 16000 Aufrufen kein unbeliebtes Thema.

Der AVR 1610 ist schon für 199 EUR in einem der beiden großen Elektrofachmärkt gesichtet worden.

Grüße, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 30. Mai 2011, 12:46 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2011, 13:28

Und jetzt kommt der Part, der dieses Forum wertvoll macht: Nach welchen Modellen sollte er da schauen

Wenn man ein Schnäppchen machen will, muss man auch flexibel sein. Heute Mittag ist bei Ebay z.B. ein Pioneer VSX 420 für 85 Euro weggegangen.... Wenn im örtlichen Elektromarkt aber evtl ein Austeller von Onkyo für nen 100er angeboten wird, was ich von hier aus nicht sehen kann, wäre das wohl auch kein schlechtes Geschäft. Deshalb diesmal keine konkrete Empfehlung, sondern der rat sich umzuschauen und zu gucken was es so gibt.....


baerchen.aus.hl schrieb:
Da helfen imho nur zwei Dinge, entweder sparen bis man das Geld für einen einfachen 5.1. Receiver beisammen hat.


Für diesen Tipp braucht kaum ein User dieses Forum.


Warum? Lieber noch etwas zu sparen ist oft sogar der beste Rat den man geben kann..... z.B. noch 120 Euro für den von dir genannten Denon
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2011, 13:50

baerchen.aus.hl schrieb:
Deshalb diesmal keine konkrete Empfehlung, sondern der rat sich umzuschauen und zu gucken was es so gibt.....


Aber der Threaderstellung fragt doch uns nach Geräten, die er ins Auge fassen sollte.


[Beitrag von CarstenO am 30. Mai 2011, 13:55 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 30. Mai 2011, 13:56
Das mit Surround und HDMI hab ich glatt überlesen oben. Aber ehrlich gesagt, ist da mit 80.- nichts zu machen, wenns denn "vollwertige" HDMI-Eingänge sein sollen.

Für 150.- findet man hier und da schon Onkyo 507, Yamaha 367, Pioneer 520 als Aussteller, darüber dann der 1610. Aber für 80.- sehe ich da wirklich schwarz.
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 30. Mai 2011, 14:31

Aber der Threaderstellung fragt doch uns nach Geräten, die er ins Auge fassen sollte.


Richtig....aber zu den örtlichen Händlern kann ich nicht hingehen und gucken. Es ist außerdem auch so ziemlich egal ob bei den billigen AVRs Denon, Onkyo odr sonst was dran steht...eh alles eine Soße.....
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 30. Mai 2011, 14:39
Ich dachte mir, dass Du das so darstellen würdest. Es mag Forumsmitglieder geben, die sich mit solchen Produkten durchaus schon differenziert beschäftigt haben. Vielleicht mögen sich diese an diesen Thread beteiligen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 30. Mai 2011, 14:57

Es mag Forumsmitglieder geben, die sich mit solchen Produkten durchaus schon differenziert


Hab ich ja. Darum der Auspruch eh alles eine Soße. Zumindest in der Einstiegsklasse
RobN
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2011, 15:17

baerchen.aus.hl schrieb:
Zumindest in der Einstiegsklasse

Nicht nur dort, aber das ist ja hier ein altes Thema...

Die 5.1-Aufrüstung steht doch mit einem neuen Gerät später an, wenn ich die Eröffnungsfrage richtig verstehe, derweil wird ein günstiges Stereo-Gerät gesucht.

Ich würde wegen des Ausfallrisikos definitiv NICHT zu irgendeinem Uralt-Gerät raten, sondern stattdessen lieber ein nicht allzu altes Einsteigergerät nehmen. Immer wieder in dem Preisbereich zu haben wären z.B. Yamaha AX-396 (Verstärker) oder RX-396 (Stereo-Receiver).

Beides solide, nicht allzu alte Geräte, die noch dazu fernbedienbar sind.
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 30. Mai 2011, 15:33

wenn ich die Eröffnungsfrage richtig verstehe, derweil wird ein günstiges Stereo-Gerät gesucht


Unter der Vorgabe, dass es im Budgetbereich wohl keine brauchbaren AVRs geben würde. Das ist aber nicht unbedingt korrekt. Mit etwas Gedult läst sich da durch etwas bekommen. Wie gesagt, heute Mittag ist bei Ebay ein brauchbarer, fast neuwertiger Pioneer VSX420 für 85 Euro über den Tisch gegangen........ Wenn man etwas gutes und günstiges sucht, muss man halt auch etwas rumschauen. Auch die örtlichen Trödler haben oft gute Geräte da.... Einmal im Monat versteigern die Pfandleiher und Gerichtsvollzieher ihre Bestände, überall kann man Schnäppchen machen......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 30. Mai 2011, 15:34 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#21 erstellt: 30. Mai 2011, 16:02
DerYamaha 500 ist als Zwischenlösung ein solider Amp,hatte ich selbst schon hier stehen und reicht für die Hecos allemal aus.

Der Denon 1610 hat wirklich hervorragende Eigenschaften für seinen Preis, meiner mußte nur wegen absoluter Unbedienbarkeit durch Frau wieder gehen ansonsten ein spitzen Teil gewesen.

Ich kann aber auch den TE verstehen, dass er sich so ein altes Zeug nicht zulegen will.Ich wollte früher auch nicht die olle Palladiumanlage meiner Eltern haben.Es macht aber Sinn, wenn man z.B.so ein Ausstellgerät wie den Denon 1311 für 150€ ergattern kann (zz bei Hirsch-Ille)oder den Pio520 und halt noch einen Monat wartet.
Jerez
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Mai 2011, 16:58
Hallo Leute,

klasse, dass jetzt doch soviele kompetente und tolle Vorschläge reinkamen

Also:

Zu den etwas älteren Geräten:
Ja, da habe ich wirklich etwas Angst vorm Ausfall, da ich sowas auch bei besten Willen nicht alleine repariert bekomme.

Zur Aufrüstbarkeit:
Ich hab schon geplant nochmal auf 5.1 zu rüsten, das wird aber wohl etwas dauern, Ich hatte jetzt erstmal von nem 40€ 5.1System auf die beiden Heco Metas 300 gewechselt, habe diese noch nicht in Betrieb, da Receiver fehlt.
Werde jetzt definitiv erstmal die Metas im Stereo betrieb testen, und durch meine Klangliche Erfahrung mit den 5.1er Schrott vorher, wird mich das wohl auch erstmal 1-2 Jährchen ruhig stellen

Nun ist die Frage, wie ich das beste P/L Verhältnis rausschlagen kann für die beiden Metas und wie ich vllt extrawünsche wie hdmi an TV und Anschluss an PC realisiere.


Daher hatte ich zB nach dem Lepai gefragt, die scheinen ja nur 20-30€ zu kosten bei sehr guter Qualität und Digitalem Anschluss. Da weiß ich aber nicht, ob man Pc UND Tv anschließen kann gleichzeitig.

Wenn ich für wenig Geld aber gleich nen Receiver mit HDMI, 5.1 und gutem Klang erhalten kann, der nicht gleich auseinanderfällt wäre das auch iO.


Nur ohne Ahnung fällt es schwer Schnäppchen zu finden. Da einem ja jeder Depp jedem Mist andrehen kann


Wenn ihr mir also Receivervorschläge macht, dann schreibt doch bitte dazu, was ihr maximal dafür ausgeben würdet, dass ich gezielt danach Ausschau halten kann :)

Danke an Alle
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 30. Mai 2011, 17:17

Nun ist die Frage, wie ich das beste P/L Verhältnis rausschlagen kann für die beiden Metas und wie ich vllt extrawünsche wie hdmi an TV und Anschluss an PC realisiere.



Nun, wenn Du dir sofort alle Optionen offen halten möchtest ist ein AVR die beste Lösung. . Das beste p/l Verhältnis bekommt man meist bei stark reduzierten Auslaufmodellen. Da heißt es dann aber unter Umständen etwas warten, bis ein Hersteller die nächste Gerätegeneration auf den Markt schiebt.

Wenn Du aber sagst, ich möchte das Heimkino auf dem Niveau der Metas aufbauen und warte noch zwei bis drei Jahre bis die nächste Anschaffung ansteht, ist sehr wahrscheinlich selbst die aktuelle Elektronikgeneration schon wieder veraltet. Die Halbwertzeit von AVRs liegt etwa bei 6-12 Monaten. Es würde also durchaus Sinn machen, einen günstigen Stereoreceiver/Amp als Zwischenlösung zu nehmen. Mit Geräten der Mainstream Hersteller wie Denon, Marantz, Pioneer oder Onkyo kann man da eignetlich kaum etwas falsch machen.....
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 30. Mai 2011, 17:36
Hallo Jerez,

ich hoffe, Dir haben meine Produkttipps weiter geholfen.

Ich bin raus.

Gruß, Carsten
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 30. Mai 2011, 18:24

Jerez schrieb:



Wenn ihr mir also Receivervorschläge macht, dann schreibt doch bitte dazu, was ihr maximal dafür ausgeben würdet, dass ich gezielt danach Ausschau halten kann :)


Siehe Post #15
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 30. Mai 2011, 19:41

Wenn ihr mir also Receivervorschläge macht, dann schreibt doch bitte dazu, was ihr maximal dafür ausgeben würdet, dass ich gezielt danach Ausschau halten kann


Ich habe nun mehrfach schon den Pioneer VSX 420 erwähnt. Nicht ohne Grund. Er ist zusammen mit dem kleinen Yamaha RXV 367 der derzeit günstigste, ernst zunehmende neue AVR mit HDMI Schnittstellen. (günstigstes auf die Schnelle gefundene Angebot 179 Euro incl Versand)

Der VSX 420 taucht aber auch schon als junger gebrauchter auf. 50-60% vom jetzt günstigsten Preis würde ich für einen gebrauchten noch maximal bezahlen......
Jerez
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Mai 2011, 19:55
http://cgi.ebay.de/P...h=true#ht_816wt_1139

vx420 82euro exkl.

habs leider nicht hingekriegt mitzubieten. aber das wäre nen guter Preis gewesen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 30. Mai 2011, 21:20

Jerez schrieb:
http://cgi.ebay.de/P...h=true#ht_816wt_1139

vx420 82euro exkl.

habs leider nicht hingekriegt mitzubieten. aber das wäre nen guter Preis gewesen?



Der Preis wäre ok gewesen, jedoch hätte ich hier trotzdem nicht mitgeboten, weil der Anbieter nur 89,5% positive Bewertungen hat. Bei diesem Händler würde ich nur kaufen, wenn er in meiner Nähe wohnt und ich die Ware vor dem Bieten sehen und testen kann....
RobN
Inventar
#29 erstellt: 31. Mai 2011, 06:20
Das ist natürlich wirklich günstig.

Wenn es allerdings neu sein soll, würde ich den Yamaha wegen besserer Ausstattung vorziehen: im Gegensatz zum Pioneer hat er eine automatische Einmessung, kann per HDMI auch Tonsignale entgegennehemn und hat soweit ich das sehe auch ansonsten etwas mehr Einstellmöglichkeiten.

@Jerez:

Diese günstigen Geräte von Lepai und co. sind so genannte Class-T oder Tripath-Verstärker, die auf einem einzigen Chip basieren. Digitaleingänge haben die nicht, werden nur aufgrund ihrer Technik oft fälschlicherweise als "Digitalverstärker" bezeichnet. Soweit ich weiss, haben die günstigen Modelle normalerweise nur einen einzigen analogen Eingang.
Eminenz
Inventar
#30 erstellt: 31. Mai 2011, 06:35
http://shop.hirschil...warz-Aussteller.html

Anrufen und ggf. noch etwas nachverhandeln.
Tricoboleros
Inventar
#31 erstellt: 31. Mai 2011, 07:41

Eminenz schrieb:


Anrufen und ggf. noch etwas nachverhandeln.


Also wirklich, man bekommt noch volle 2 Jahre Garantie, da noch nachverhandeln? Das wäre mir zuviel "Geiz ist geil"
Eminenz
Inventar
#32 erstellt: 31. Mai 2011, 07:52
Joa, versuchen kann man das immer. Und wenn die nur den Versand streichen (bin Student.... sorry ). Ansonsten ist das natürlich ohnehin schon ein guter Preis.

Die Aussteller, die ich bei Hirschille bisher gekauft habe, waren stets wie neu.
Jerez
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Mai 2011, 17:45
hey,

klar, ist nen top gerät, aber meint ihr, dass ist die Beste Lösung, wenn ich jetz nur 2 heco metas 300 habe und frühstens in nem jahr aufrüste?
Tricoboleros
Inventar
#34 erstellt: 31. Mai 2011, 17:51
in einem Jahr gibt es den 1613,beim AVR bist du immer zu spät, da die Modelle mittlerweile im 6-Monatstakt auf den Markt kommen.

Die Alternative, kauf dir einen Yamaha AX500/700 für 50,-€ und verkauf ihn in einem Jahr wieder.
Jerez
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Mai 2011, 20:11
hab ein angebot von Yamaha RX-V530 für 100€.

Ist der Gut? Ist das nen guter Preis? Wenn nein, was sollte man dafür ausgeben? (gebraucht)


mfg
Tricoboleros
Inventar
#36 erstellt: 01. Jun 2011, 05:42
auch nicht mehr als 50,-€ 70,
Green_Horn
Stammgast
#37 erstellt: 01. Jun 2011, 14:29
Guck doch einfach mal bei eBay Kleinanzeigen, da habe ich erst letztens einen Yamaha RX 496, CDX 396, und ein Doppelkassettendeck ergattern können. Und die drei Sachen hätten sogar in dein Budget gepasst ;P


[Beitrag von Green_Horn am 02. Jun 2011, 17:42 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#38 erstellt: 02. Jun 2011, 08:20

stoffels-freetime schrieb:
in einem Jahr gibt es den 1613,beim AVR bist du immer zu spät, da die Modelle mittlerweile im 6-Monatstakt auf den Markt kommen.


Von Denon wurde jetzt der AVR 1612 vorgestellt, vor einem Jahr der 1611. Das sind 12-Monatsintervalle.
Tricoboleros
Inventar
#39 erstellt: 02. Jun 2011, 08:22
Naja, du weißt schon wie es gemeint war
Eminenz
Inventar
#40 erstellt: 03. Jun 2011, 05:25
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 03. Jun 2011, 05:45
Ach, nee, komm´ ey. Etwas soll doch vom Klang der Metas 300 noch ürbig bleiben, oder?
RobN
Inventar
#42 erstellt: 03. Jun 2011, 06:23
Der war gut

Nur nicht sehr hilfreich für die Kaufentscheidung...
CarstenO
Inventar
#43 erstellt: 03. Jun 2011, 07:09

RobN schrieb:
Der war gut

Nur nicht sehr hilfreich für die Kaufentscheidung...


Vielleicht nach dem Lachen ´mal die vorangegangenen Posts lesen:

"ich würde die Heco Metas 300 mit einem gebrauchten Yamaha AX-500 betreiben."

"sehr gut ging auch der Marantz PM 4001 OSE"

"Ich werfe aus eigener Erfahrung den Denon AVR 1610 in den Ring: "

Eigentlich könnte aus den Metas 300 des Threaderstellers längst Musik heraus kommen. Kauftipps gab´s nun reichlich.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 03. Jun 2011, 07:10 bearbeitet]
Jerez
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 04. Jun 2011, 15:29
Ja, bin auch eifrig auf der Suche, aber kriege irgendwie keinen eurer Vorschläge mit den angegebeben Preisen unter die Haube, gibts noch andere Orte außer ebay? ^^

bei saturn und mediamarkt waren nur 500 euro receiver im angebot =/
Eminenz
Inventar
#45 erstellt: 04. Jun 2011, 17:05
Du wirst die genannten Sachen kaum unter 100.- bekommen. Zwei gute Angebote habe ich dir verlinkt.
Jerez
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 04. Jun 2011, 20:07
Ja, aber das ist ja praktisch neuware.

Und da ich prinzipiell kein Problem mit Gebrauchten Sachen habe, wäre es halt cool, die 50% zu sparen. Kann halt nicht soviel ausgeben. Gibts denn noch gute Anlaufstellen neben Ebay?


Der yamaha hatte bei mir von anfang an kein preis dabei stehen, kann ich davon ausgehen, dass die aktion vorbei ist bei hirsch?@eminenz
Eminenz
Inventar
#47 erstellt: 05. Jun 2011, 07:42
Auch wenn die Aussteller quasi Neuware sind, viel günstiger tauchen die Teile bei Ebay nicht auf, dafür ist die Nachfrage auch viel zu groß. Der oben verlinkte Denon 1611 geht gebraucht bei Ebay in etwa für den selben Kurs weg, teilweise dann ohne OVP mit weniger Garantie usw.

Der Yamaha ist schon weg.

HIER noch ein anderes Gerät.
Green_Horn
Stammgast
#48 erstellt: 05. Jun 2011, 11:03
Wie ich dir oben schon gesagt habe solltest du bei eBay Kleinanzeigen nachgucken. Vllt liest du dir den Thread nochmal in Ruhe durch und guckst dann alles nach, was dir empfohlen wird.

Wenn du dann bei den Kleinanzeigen nachguckst, schau nach Yamaha, Sony, Denon, Marantz, Onkyo usw. irgenndwas wirst du schon finden und Versand ist meistens kein Problem also kannst du auch außerhalb deiner Umgebung kaufen.


[Beitrag von Green_Horn am 05. Jun 2011, 11:05 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#49 erstellt: 05. Jun 2011, 11:12

Green_Horn schrieb:
irgenndwas wirst du schon finden


Ist das eine wirkliche Hilfe? "Irgendwas", darauf wäre er doch auch ohne uns gekommen, oder?

Immerhin hat der TE einen sehr gut klingenden Lautsprecher, der jedoch hinsichtlich Leistungsfähigkeit - ich glaube sogar hinsichtlich Stromversorgung - nicht ganz geringe Anforderungen an den Verstärker stellt. (sonst klingt der etwas "mittig")

Aus eigener Erfahrung - ich habe den Link schon gesetzt - bleibe ich dabei, dass es unter den AV-Receivern konkret der Denon AVR 1610 richten wird. Hierzu würde ich im Saturn Düsseldorf (Königsallee, bzw. im Augenblick Berliner Allee im Kaufhof) anrufen. Der wurde andernorts für 199 EUR verkauft. (Das waren jetzt genug Hinweise ...)

Alternativ - mit gewissen Abstrichen bei der Standfestigkeit - könntest Du nach einem Harman-Auslauf-Auslauf-Auslauf-Modell AVR 135, AVR 137, AVR 140 gucken. Auch die werden preislich den Kunden hinterher geworfen.


[Beitrag von CarstenO am 05. Jun 2011, 11:18 bearbeitet]
Jerez
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 05. Jun 2011, 15:28

CarstenO schrieb:

Green_Horn schrieb:
irgenndwas wirst du schon finden


Ist das eine wirkliche Hilfe? "Irgendwas", darauf wäre er doch auch ohne uns gekommen, oder?

Immerhin hat der TE einen sehr gut klingenden Lautsprecher, der jedoch hinsichtlich Leistungsfähigkeit - ich glaube sogar hinsichtlich Stromversorgung - nicht ganz geringe Anforderungen an den Verstärker stellt. (sonst klingt der etwas "mittig")

Aus eigener Erfahrung - ich habe den Link schon gesetzt - bleibe ich dabei, dass es unter den AV-Receivern konkret der Denon AVR 1610 richten wird. Hierzu würde ich im Saturn Düsseldorf (Königsallee, bzw. im Augenblick Berliner Allee im Kaufhof) anrufen. Der wurde andernorts für 199 EUR verkauft. (Das waren jetzt genug Hinweise ...)

Alternativ - mit gewissen Abstrichen bei der Standfestigkeit - könntest Du nach einem Harman-Auslauf-Auslauf-Auslauf-Modell AVR 135, AVR 137, AVR 140 gucken. Auch die werden preislich den Kunden hinterher geworfen.


genau des hab ich jetzt in Erfurt, Wiesbaden und Mainz gemacht. Ohne Erfolg, nicht annähernd solche Preise =/

Der aktuelle vx420 bei ebay ist auch schon wieder weit über die 85€ hinaus.

zZ überleg ich halt stark darüber nach den 1611er aussteller für 215 zu holen, aber 215€ für den Receiver, wo ich doch nichtmal 5.1 habe/so schnell haben werde, auszugeben... Die Boxen haben mich ja nichtmal soviel gekostet, und insgesamt wollte ich bei meinem bugdet unter 250€ gesamt bleiben^^ (Da hab ich mich schon belehren lassen, dass die Brüllwürfelsysteme nichts taugen und gleich mehr Geld reingesteckt)

edit: den tx sr 308 habe ich gestern im Saturn probegehört, das preisgünstigste modell, dass sie da hatten für 198€... Verkäufer meinte, das ein 1611er da 3 Nummern besser wäre, aber halt dreimal so teuer. FÜr 215€ wäre der wohl also ganz iO, aber es liegt halt auch weit über meinen Kostenvoranschlag =/


[Beitrag von Jerez am 05. Jun 2011, 15:33 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#51 erstellt: 05. Jun 2011, 15:58
Schau´ auch mal hier:

http://www.soundpick...23b8551db1c9b8cbd5f8

Die haben manchmal ältere Geräte zum Spottpreis.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton M 80 ??
tijer am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Ultima 60 --> 80?
Timechange94 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  11 Beiträge
Suche verstärker bis 80?
Fabrizio15 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  5 Beiträge
Verstärker für nuLine 30 + ABL?
Dabula am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  5 Beiträge
Verstärker für KEF IQ 30
verona1 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für Kef IQ 30
Boombaataa am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 30?
LuckAss am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  10 Beiträge
Verstärker bis 80? (gebraucht)
alex222 am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  3 Beiträge
30 jähriger Verstärker kaufenswert?
frieedd11 am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  20 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton Ergo 80
Schauriger am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Loewe
  • Heco
  • Denon
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFohlenelf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.045
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.914