Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchte Canton Karat aber welche bloß?

+A -A
Autor
Beitrag
np4tm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2011, 15:25
Hallo beisammen,
das Thema könnte etwas schwierig werden, ich probier es trotzdem mal:
vor ein paar Jahren, vielleicht waren es um die 5 Jahre, hatte ich bei einem Bekannten zwei Canton Karat gesehen/gehört, die mich einfach bombastisch überzeugt hatten.
Soweit ich die richtig in Erinnerung habe, hatten sie keine außergewöhnliche Form, wirkten optisch auf mich recht schlicht.
Leider kann ich mich nicht mehr richtig erinnern, in welche Richtung man den Klang einordnen könnte.
Ich kann euch nur sagen, dass ich mit meinen LE102 zufrieden bin und deren Klangbild mag. Was ich im Saturn mir damals anhören konnte, waren die LE109 ähnlich vom Klang, war ja auch die gleiche Serie und ich hätte sie mir damals am liebsten gekauft, nur hatte ich bis jetzt keinen Platz für Standlautsprecher.
Dieser Platz ist bei mir jetzt allerdings entstanden und ich will mir entweder gebrauchte LE109 holen, oder etwas tiefer in die Tasche greifen und welche aus der Karat Reihe kaufen.

Kommen wir endlich zu meiner Frage: welche Karat könnten das gewesen sein, die mein Bekannter da hatte (hab ihn schon gefragt, er kann sich leider nicht mehr dran erinnern und hat sie auch nicht mehr)?
Und sonst: welche Canton Karat (möglichst keine aus der aktuellen Serie - wäre mir zu teuer), würdet ihr mir sonst empfehlen? Würde gerne möglichst günstig kaufen, Preis/Leistung hat bei mir Priorität, weil oft alte Lautsprecher meiner Meinung nach nicht viel schlechter klingen, aber dennoch meist wesentlich günstiger sind.

PS: ich weiß, dass ich alles sehr schwammig formuliert habe, ich hoffe trotzdem, dass es vielleicht jemanden gibt, der mir weiterhelfen kann.

€: noch etwas: ich habe vor mein Surroundsystem abzuschaffen, mein Raum ist einfach nicht so gut dafür geeignet und ich nutze fast immer ausschließlich Stereo, obwohl ein 5.1 Set (LE102, LE101 und JBL Sub+Center) angeschlossen ist.
Ihr könnt mir gerne auch im gleichen Zug noch eine Empfehlung für einen passenden Stereo-Verstärker (am besten auch gebraucht und günstig) aussprechen.


[Beitrag von np4tm am 30. Mai 2011, 15:28 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Mai 2011, 09:00
Woher sollen wir wissen welche Karat dein Kumpel hatte.
Alle, außer der ganz alten Modelle, zueigen haben den seitlich montierten Bass. Bei einem kleinen Raum wirst du schnell aufgedickten Bass bekommen, wenn die Karat zu gross gewählt wurde.
Poste mal deine Raummaße dann findet man schon was.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 31. Mai 2011, 09:00 bearbeitet]
np4tm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jun 2011, 11:23
Die vom Bekannten hatte keinen seitlichen Tieftöner, wenn ich mich recht erinnere und runde Kanten, nicht wie die neuen diese eckigen.

Mein Raum ist ca. 6x3 m² groß und ich würde die Boxen so aufstellen, dass sie auf der langen (6m) Seite an der Wand stehen.
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2011, 11:27
Dann ist es keine Karat gewesen sondern wahrscheinlich eine Ergo!

Aus der Serie würde ich dir übrigens eine gebrauchte 700 DC nahelegen, die passt sehr gut zu deiner Raumgröße.

Wenn das Geld langt darf es auch eine 900 DC sein, doch könnte es dann auf 18qm² schon ein wenig knapp werden.

Unter Umständen könnte es übrigens auch eine Vento gewesen sein, nur ist die nur hinten rund, nicht aber an allen Kanten.


[Beitrag von mroemer1 am 01. Jun 2011, 11:40 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2011, 11:45

np4tm schrieb:
Die vom Bekannten hatte keinen seitlichen Tieftöner, wenn ich mich recht erinnere und runde Kanten, nicht wie die neuen diese eckigen.

Mein Raum ist ca. 6x3 m² groß und ich würde die Boxen so aufstellen, dass sie auf der langen (6m) Seite an der Wand stehen.


Moin , wenn es sich um Modelle der Karat Serie gehandelt hat , dann müssten die so aussehen .

Canton Karat 980 (link)

Das war die letzte Serie ,konventionell als 3 oder bei den kleinen Modellen (920/930) 2 Wege Konstruktion , Baujahr Anfang der 90er Jahre .

Danach wurde dieses Design mit den abgerundeten Kanten und der klassischen Bauweise auch bei Standlautsprechern in die Ergo Baureihe übernommen .

Gruß Haiopai
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jun 2011, 13:59
Eventuell noch ältere Modelle (aber gleicher "Look"), wie Karat 100/200/300.
Was mir gefällt, ist die geschlossene Form.
np4tm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jun 2011, 20:00
Oh, das kann sogar sein, dass die aus der Ergo Reihe waren. Ich habe nämlich genau solche Boxen, wie die von mroemer1 angesprochenen, vor Augen. Das waren glaub ich sogar exakt diese Boxen
Vielen Dank schon mal, dann werde ich mal versuchen die irgendwo günstig zu bekommen. Was wäre denn ein guter Kurs für ein 700 DC Paar?

Hättet ihr eine Empfehlung für einen Verstärker? Habe einen Harman/Kardon AVR2500, gefällt mir optisch sehr gut, aber wenn ein Stereo-Verstärker technisch überlegen und zugleich günstiger wäre, würde ich ihn ersetzen (und den HK verkaufen).
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2011, 11:11
Also der letzte mir bekannt Verkaufspreis bei dem großen Planetenmarkt war bei der 702 DC 299.-€/Stück.

Bleib auch bei deinem HK AVR, erstmal hören wie es klingt.

Hier sind übrigens die direkten Nachfolger:

http://cgi.ebay.de/1...&hash=item1e640fa88f

Guck auch mal hier unter Canton:

http://www.audio-markt.de/_markt/

Da findest du eine Ergo 100 DC in wohl gutem Zustand für 390.-€/Paar oder eine Ergo 102 DC für 475.-€/Paar


[Beitrag von mroemer1 am 03. Jun 2011, 11:31 bearbeitet]
np4tm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jun 2011, 11:43
Sind die Nachfolger denn besser geworden?
Bzgl. der LE109 hatte ich gelesen, dass die GLE490 wohl deutlich besser geworden sind und sich preislich nicht so viel nehmen.

Das beste Angebot für ein 700DC Paar, das ich gesehen hatte waren 299 Euro bei Ebay Kleinanzeigen, glaube ich.
Leider gibt es eben nicht so viele Angebote. Welche Lautsprecher wären denn klanglich noch ähnlich aus der Reihe, damit ich auch nach Alternativen suchen kann? Die 607 als Nachfolger wird ja ähnlich sein, oder?
Was ist mit der 609? Da läuft heute bei eBay eine Auktion aus Köln ab, was nicht schlecht wäre, weil ich aus Dortmund komme. Ist das der Nachfolger der 900er?


[Beitrag von np4tm am 03. Jun 2011, 11:45 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2011, 11:48
Die 609 ist das aktuelle Vorgängermodell.

Die gibts heute noch für etwa 500-600.-€/Stück in Neu zu kaufen und ist genaugenommen schon ein späterer Nachfolger der 900 DC.

Inwiefern die jeweils besser geworden sind kann ich dir aber nicht sagen.


[Beitrag von mroemer1 am 03. Jun 2011, 11:53 bearbeitet]
audiotom87
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jun 2011, 23:07
ich kann dir versichern dass eine 30 Jahre alte canton quinto in meinen Ohren schon ein ganzes Stück besser spielt als die le109.
Meine Karat 60 spielen dann nochmal besser als die Quintos, jedoch nur wenn sie richtig aufgestellt (also weit von den Wänden entfernt) sind.
Neuer=besser gilt also nicht immer, zumal du hier ergo und Karat Serie mit der Le/Gle Serie vergleichst.
Jeden der von mir genannten Lautsprecher habe ich selbst für jeweils ein paar Jahre besessen und intensiv gehört, du kannst dich also einigermaßen darauf verlassen.
Allerdings ist das natürlich trotzdem nur meine eigene und somit subjektive Meinung. Bei den Le habe ich den Punch im schlagzeug vermisst, kann mir vorstellen,
dass dieses Problem bei den neuen gle immernoch nicht behoben wurde.
Hab die neuen gle allerdings noch nie gehört.
wenn du die Nachfolger suchst nimmst du am besten das hifi-wiki
ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass du mit den ergos besser beraten bist als mit neueren le oder gle. Sehr viel hat sich vor allem in der kurzen Zeit im Lautsprecherbau nich getan.

Grüße Tom


[Beitrag von audiotom87 am 03. Jun 2011, 23:20 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#12 erstellt: 04. Jun 2011, 07:01
Dem kann ich nur zustimmen.

Hatte mir damals mal eine LE ausgeliehen und bin dann nach wenigen Tagen zum etwa gleich bestückten Modell der Ergoserie gewechselt, das war dann die 700DC.

Der Unterschied war mehr als deutlich.
np4tm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jun 2011, 11:22
Das ist mir klar, ich hatte nur den Vergleich angesprochen, weil bei der LE Serie die GLE wohl wirklich deutlich besser sein und sich was getan haben soll.
Meine Erfahrung ist eigentlich auch, dass die Lautsprecher mit der Zeit nicht großartig besser werden, eher im Gegenteil, sogar teilweise schlechter, weil die Hersteller mit dem erworbenen guten Ruf einer Reihe mehr Gewinn machen wollen und eventuell im Nachfolgermodell minderwertigere Hardware verbauen. Ich glaube das war bei der LE Serie damals sogar so, als die LE190 rauskam (bin mir nicht mehr sicher, ist ja eine halbe Ewigkeit her).

Genau aus dem Grund wollte ich ja auch gebrauchte LS holen, weil sie oft gleich gut oder gar besser sind, aber dennoch oftmals billiger, außer sie haben sich als absolute Kult-LS etabliert.

Aber vielen Dank schon mal, eigentlich brauche ich genau solche Kommentare wie die von audiotom, weil bei alten LS nicht die Möglichkeit besteht sie im Laden probezuhören und direkt zu vergleichen.
Auch wenn das immer sehr subjektiv ist, ich denke, wenn einem der Klang der LE Serie gefällt, hört er ähnlich wie ich. Mir gefällt bei meinen LE102 z.B. sehr gut, dass sie für mein Emfinden recht detailreich sind. Am Bass mangelt es und für Musik ist das einfach schlecht, wenn man den Sub benutzen muss. Das zerstört für mein Empfinden das Klangbild im Vergleich zur Standbox, die mit eigenem Tieftöner daherkommt.

Gestern ging die Ergo 609 auf Ebay für 351 Euro weg.
Das ist nicht viel mehr als für ein GLE490 Paar, ich glaube da fällt die Entscheidung nicht schwer, worauf ich mich konzentrieren werde.
Jetzt muss ich nur noch hoffen, dass sich irgendwo ein Schnäppchen für mich ergibt.

PS: wie ist die Karat Serie im Vergleich zur Ergo? Ich stelle mir das mit dem seitlichen Tieftöner nicht besonders gut für meinen Raum vor, weil sie neben dem Tisch stehen würden. Die sind wahrscheinlich eher für 5.1 Systeme ausgelegt und sollen frei im Raum stehen, ohne dass an den Seiten direkt was blockiert, oder?
Es gibt nämlich bei eBay Kleinanzeigen eine Karat S8 DC für 333 Euro, 10km von mir entfernt.

PPS: welche anderen Modelle aus der Ergo Reihe (oder auch andere Canton Reihen) sind noch empfehlenswert? Also falls jemand die 72, 700, 702, 607 gehört hat, wäre es echt klasse, wenn er mal kurz sagen könnte, ob sich da was getan hat und ob eine sich als beste herauskristallisiert hat.


[Beitrag von np4tm am 04. Jun 2011, 11:46 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2011, 02:33
hallo,
also wie schon gesagt, jede Karat oder Ergo spielt deutlich besser auf als eine (G)Le...
allerdings kann ich nur davon abraten, die in das kleine zimmer solche Trümmer reinzustellen. Habe selbst 2 Jahre eine Große Karat(M90, Vorgänger der 709...) betrieben. Das geht einfach nicht gut. Der Bass, die Bühnenstaffelung, alles nicht im Rahmen der Möglichkeiten.
Meine Emfpehlung an dich: Kauf dir eine Vento 802 oder 820. Da haste zwar nich die Pegel un auch keinen Wummer Bass, dafür aber eine sehr sauber und präzise aufspielende Kompaktbox, die in allen belangen(außer den genannten) alle Ergos und Karats alt aussehen lässt...
mroemer1
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2011, 10:07
Eine 700DC oder Nachfolger sollte aber auf jeden Fall auf 18qm² sehr gut funktionieren.
np4tm
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jun 2011, 14:15
OK, kann denn noch jemand etwas bzgl. der Nachfolger und Vorgänger der 700DC sagen?
Sind die klanglich ähnlich oder hat sich in der Reihe etwas getan?

@Opium: ich werde mir das mal im Hinterkopf halten, aber dann bräuchte ich auch einen neuen Sub, weil meiner wahrscheinlich nicht so toll damit harmonieren wird (tut er für mein Empfinden bereits mit den LE102 nicht besonders).
Opium²
Inventar
#17 erstellt: 06. Jun 2011, 14:20
also wenn du nichtauf Heimkino aus bist, braucht es nich unbedingt einen sub. Der Bass einer guten Kompaktbox gefällt durch präzise Leichtigkeit und genügend Härte...
Ich selbst bin von der großen Karat auf eine Kompakte umgestiefen, vermisse nichts im Bassbereich
Und nen sub kannste dir ja mit der zeit immernoch dazukaufen
np4tm
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jun 2011, 09:20
Ich will zwar kein richtiges Heimkino, aber den Sub würde ich denke ich schon noch bei Kompaktlautsprechern gebrauchen, weil ich hin und wieder einen Film schaue oder ein Spiel über LS zocke.
Zumindest sind meine LE102 in der Hinsicht definitiv nicht ausreichend, auch wenn ich die knackigen Bässe für Musik gerne mag.
Aber das kann ich ja mal mit aktuellen Vento Kompaktboxen im Saturn testen. Soweit ich weiß kann man bei unserem Saturn über die Steuerung alle anderen LS ausschalten und gezielt ein LS-Paar einzeln hören. Sollte eigentlich kein Problem sein.


[Beitrag von np4tm am 08. Jun 2011, 12:51 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2011, 12:51
also gerade auch im Bassbereich kann eine Vento 802 oder 820 wesentlich mehr als ne kleine Le...
Glaube nicht das du da viel vermissen wirst, am besten du hörst du mal ne gute Kompakte daheim an. Im Saturn is immer sone Sache mit der akustik...
trxhool
Inventar
#20 erstellt: 08. Jun 2011, 12:56
Mahlzeit

Dann solltest du dir mal die Canton Karat 940 anschauen, mit der kann man sehr gut ohne Subwoofer Musikhören. Klanglich sind da Welten zwischen den Karat der 9xx Serie und der LE.

Ich weiss ja nicht wo du herkommst, aber wenn du mal verschiedene Karat hören möchtest, ich hab die 920, die 940 und die Karat 950 hier.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 08. Jun 2011, 12:58 bearbeitet]
Passat
Moderator
#21 erstellt: 08. Jun 2011, 14:39
Die Karat ohne CM, M oder L in der Bezeichnung waren die Vorgängern der kompakten Ergo.

Früher hat Canton das einfach unterschieden:
Kompakt = Karat
Stand = Ergo
Das Design war gleich.

Später wurde die Karat-Serie eigenständig (Karat CM 2, CM 4, M 40) und die alten Karat wurden zu Ergo (ab Ergo x1 DC).

Vorgänger der Ergo 21 DC war die Karat 920 DC, Vorgänger der Ergo 31 DC war die Karat 930 DC.

Grüsse
Roman
np4tm
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jun 2011, 18:57
Alles klar, vielen Dank für eure Hilfe soweit. Ich glaube ich komme nicht um ein Probehören herum. Am Samstag mach ich mal einen Ausflug in die örtlichen Geschäfte und mache mich auf die Suche nach Karat, Ergo, Vento und (G)LE.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M80 DC
Herbman am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
Welche Canton Karat für 26qm-Zimmer?
kinglouis4 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  10 Beiträge
Welche LS für 14m2 Zimmer? Canton Karat M80 geeignet?
Axel17- am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  3 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Canton Karat M80 JE
JanHH am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  9 Beiträge
Canton Karat 709?
Töffler am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  171 Beiträge
Canton Karat M90 & HK610 ?
beomuex am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  16 Beiträge
Vgl Canton Karat Modelle
dex3007 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  10 Beiträge
Verstärkersuche f. Canton Karat
Feibel am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  5 Beiträge
Suche: Canton Karat 60
PaulWBG am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedgarnele01
  • Gesamtzahl an Themen1.346.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.502