Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo TX 8050 oder Yamaha A S-500?

+A -A
Autor
Beitrag
Rayal
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2011, 16:59
Hi,ich habe mich seit ein paar tagen nach einem neuem stereo Verstärker umgeschaut und am meisten haben mich die oben gennanten beiden überzeugt. Doch nun bin ich echt am verzeweifeln welcher von beiden besser ist, da ich bisher nur die informationen hab und keine wirkliche chance zum Probehöhren hab(Der Onkyo wird weder bei einer Kette noch bei meinem Fachhändler vertrieben. Und den Yamaha gibts bei Pro MArkt wo man leider nicht probehöhren kann ) Hab auch schon die gelesen das die front vom Yamaha eine Wahre Plastikfres** ist aber er soll schön klingen. Zum Klang des Onkyos gabs im internet komischerweise nichts zu lesen doch bei dem erspar ich mir den kauf eines CDspielers(USB anschluss) und eines Radio Tuners... Währ echt froh wen wer erfahrungsberichte vom Onkyo hätte oder auch so beurteilen kann welcher besser für mich geeignet ist. Boxen: Magnat Monitor Subreme 800 und nen Kennwood SW-40HT Subwoofer. Der Verstärker wird wohl meistens mit Rock/Punk musik am kämpfen sein.

Mfg Rayal
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jun 2011, 17:17
Hallo,

es gibt von Yamaha auch den RS 500,
der ist dann mit integriertem Tuner.

Der Onkyo hat zwar einen USB Anschluss,
aber warum ersetzt er dadurch einen CD Player?

Daran kann das IPad oder der IPod angeschlossen werden,
und dann ist doch Essig.

Das funktioniert mit nem Dock wiederum auch,

spielt aber alles keine CDs ab......

Vom Onkyo kannst du noch nicht viel lesen da es ihn noch nicht lange gibt.
Gelesen hat man von einem dezenteren Bassbereich,
was ich nicht einschätzen möchte.

Ich denke mit den angesprochenen Drehreglern aus Plastik kann man beim Yamaha leben,
einen schönen Sub Out hat er auch.

Gruss
Rayal
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jun 2011, 17:32
ich könnt die CDs einfach alle aufn USB stick drücken und so die kosten für den CD spieler drücken;D Und neben bei ich bin großer Apple gegner und hab deswegen nur nen Samsung MP4 player, wen ich den aber mit dem Tonausgang-> Chinch an die anlage anschließe glingt das total Beschi*** weil der sons Street mode drauf hat...
Boxen-Ochse
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jun 2011, 17:34
Hallo,

habe den Onkyo TX 8050 schon in einem Fachhändler angefragt und er ist erst ab KW 25 - KW 26 lieferar.
Auch im Internet-Shop gibt es den nicht früher als in 1 - 2 Wochen.
Sprich er wird in Deutschland erst eingeliefert werden (denke ich doch mal )

Wenn Du Dich mit dem Kauf eines neuen Receivers noch gedulden kannst,
dann kann ich dir ein Statement zu dem Onkyo TX 8050 abliefern.

Betreiben werde ich die Dinger an Kompaktlautsprechern von Nubert
(nuBox 381 oder nuLine 32 kann mich nicht entscheiden ).

Werde Dir dazuaber noch genau sagen welche Lautsprecher und Komponenten ich genommen habe.

Ich hoffe mal, dass der keinen allzu dezenten Bassbereich hat,
da man sowie so schon nicht so viel Bass aus Kompaktlautsprechern gewinnen kann.
roho_22
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 17:51
Hallo,

hab den Onkyo und bin soweit zufrieden mit ihm. Das einzige was ich ein bisschen bemängeln muss ist, wie schon angesprochen, der Bassbereich. Aber ich habe bislang noch keine andere Vergleichsmöglichkeit, also kann ich auch nicht sagen, ob ein anderer Amp/Receiver mehr aus den LS rausholt.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass er sehr vielseitig einsetzbar ist und auch nette Features wie Internetradio hat. Normales Radio ist auch ok. Und übers Iphone lässt er sich auch steuern, aber das dürfte dir, wie du geschrieben hast, egal sein.
Updaten kann man den auch leicht entweder über LAN oder USB.

Ich betreibe mit dem Onkyo Elac 68.2er und muss sagen, es klingt gut, schön ausgewogen, Bass etwas dezent, aber daran hab ich mich mittlerweile gewöhnt.
Rayal
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2011, 17:53
@Ochse das wäre super, weiß nurnicht ob ich das solange aushalte, hab heute meinen altenverstärker via ebäääh den laufpass gegeben ;D Zum yamaha RX 500 hat der die selben eigenschaften wie der as500? Nur +Radio?
Rayal
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jun 2011, 17:55
Hmmm der Woofer würde das Bassproblem sicherlich wieder ausbügeln...
Boxen-Ochse
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2011, 18:41
@ roho 22
Wo hast Du den schon herbekommen?

Also ein Subwoofer würde das Problem natürlich lösen, nur würde ein SUB in meiner Vorstellung so um die 300 - 800€ kosten.
Hab mich damit jetzt nur grob befasst. Ich weiß ja nicht wie Du das siehst.

Wie gesagt kann dir den Test leider erst frühstens Ende der Woche abliefern.
Jenachdem wie zuverässig die Dienstleiste sind.

Gruß
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jun 2011, 19:44
Der Hifi-Laden hat ihn schon gehabt und auch ein Elektrogroßgeschäft, wohne aber in Wien.

Grüße
Rayal
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jun 2011, 20:11
Den Sub hab ich schon
goofy1969
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jun 2011, 09:22
Hallo,

ich habe den Onkyo auch schon in Betrieb. Von wenig Bass kann aber bei mir nicht die Rede sein. Der Bassregler steht bei mir auf 1Uhr.

Aber was eventuell nicht ganz unwichtig ist:

Der Receiver zieht im aktivieten Netzwerkmodus 32(!) Watt Strom im Standby.

Michael
Rayal
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jun 2011, 13:16
Hab mir jetzt den Yamaha RS-500 gekauft, 1. weil ihn ir hier viele empfohlen haben und 2. wegen dem zusätzlichem radio tuner.

Vom klang her kann man wirklich nicht mekern, sehr tiefe bässe kommen vll ein wenig zu kurz dazu hab ich aber den sub. Was mich am meisten stört sind die Regler die 1. aus plastik sind, womit man sich zwar noch abfinden könnte aber 2. sie ragen so 3mm herraus, so das man wunderschön lücken zwischen regler und allufront sehen kann. es sieht so aus alsob die regler jede minute herrausfallenwürden. Wen man nun von oben ein bischen doller draufdrücken würde, würden sie sofort abbrechen. Geb ihn aber trozdem nicht zurück, hab ja garantie

Mfg Rayal
Boxen-Ochse
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jun 2011, 15:35
Hallo Rayal,

tut mir Leid, dass ich dir bisher noch keinen Bericht zu dem Onkyo TX 8050 abliefern konnte.
Er ist einfach immer noch nicht eingetroffen

Trotzem Glückwunsch zu deinem Yamaha, und viel spaß damit.:)

Gruß
ejc-pur
Stammgast
#14 erstellt: 30. Jun 2011, 20:31

goofy1969 schrieb:

Aber was eventuell nicht ganz unwichtig ist:

Der Receiver zieht im aktivieten Netzwerkmodus 32(!) Watt Strom im Standby.

Michael

Wieviel verbraucht der denn dann im normalen Betrieb, wenn es schon 32 Watt im Standby sind? Und wie schaut's ohne Netzwerk-Modus aus? Das würde mich sehr interessieren.

Gruß ejc-pur
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha R-S 700 oder Onkyo TX 8050
Keshava am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  3 Beiträge
Yamaha R-S 700 oder Onkyo TX-8050?
iYassin am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Onkyo A-9050
Orgblut am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  7 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Yamaha R-N500
pply88 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  2 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Yamaha A-S 500 oder Onkyo A-5VL?
denyo86 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  14 Beiträge
Onkyo A-5VL oder TX-8050 oder HK 3490
pusher am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  11 Beiträge
Onkyo TX-8050
johny123 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  2 Beiträge
Denon PMA 710 vs. Onkyo TX-8030 vs. Yamaha A-S 500
Jhony am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  3 Beiträge
Onkyo TX 8050 gegen Yamaha R-N500
pesma_ am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588