Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Front-lautsprecher bis 800€

+A -A
Autor
Beitrag
m0rphi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jul 2011, 10:14
Hallo zusammen,

Ich habe bereits die Suche hier im forum benutzt, habe aber nicht so richtig die Antworten gefunden, die ich suche.

Ich moechte mir zwei neue Standlautsprecher kaufenn und habe mich schon etwas auf die Suche begeben. Im Saturn (ja ;)) wurde ich ganz gut beraten. Letztendlich habe ich mitgenommen, dass die Canton GLE 490 ganz gut sind. Im direkten Hörtest hat mir der Verkäufer aber andere Boxen vorgeführt: Quadral Argentum 390. Nach einem Hör-Vergleich musste ich dem Verkäufer zustimmen: die Quadral wirken in de Höhen nicht so aufdringlich und klingen auch ausgeglichener (Bass - Mitteltöner - Höhen).

Somit sind die Quadral in meinen Fokus gerückt. im Internet finde ich leider nur einen Test von AreaDVD , der ziemlich gut ausfälllt. Nun aber meine Frage an die Runde: Gibt es sonst noch LS, die ich mir mal anhören sollte?

Ich will die neuen LS mit folgenden Komponenten nutzen, die ich schon habe:

Onkyo TX-SR 607
harman/kardon HKTS 16 (alle, ausser die Front-LS natürlich)
37" philipps full hd tv
Sony blu-ray bdp-s150

Mir ist klar, dass vieles auf den subjektiven Eindruck ankommt, ich möchte nur sicher gehen, dass ich die beachtenswerten LS mit in Betracht ziehe. Der Saturn Berater meinte, dass die quadral argentum 390 nach markteinführung extrem begehrt war, da so gut bewertet bzw. Sehr gute preis/ leistung. Leider konnte ich wie schon geschrieben wenig tests im Netz finden.

Gibt es hier leute, die die argentum 390 haben und auch mit anderen übliche verdächtigen verglichen haben? Was für erfahrungen habt ihr mit den argentum 390 gemacht?

Danke für tipps und hinweise!

Grüße

m0rphi


[Beitrag von m0rphi am 14. Jul 2011, 10:21 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jul 2011, 07:26
Moin,
Quadral Argentum 390


guter LS aber für 800 € zu teuer.
Ich habe die Platinum M4 gehabt. Ein sehr guter LS. Bekommt man auch für 800 € , mit ein bisschen Suche. Für die 390 max 500€ löhnen mehr nicht. Aber generell würde ich die 390 der viel gekauften GLE Serie von Canton vorziehen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 15. Jul 2011, 07:26 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jul 2011, 07:35
durch den austausch der front ls wird sich dein stereo erlebnis (falls du hauptsächlich musik hörst) vermutlich merklich verbessern.

das surround erlebnis bzw. die homogenität (in bezug auf den nahtlosen übergang der effekte von frontlautsprecher zu center lautsprecher) wird sich vermutlich dadurch massiv verschlechtern.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jul 2011, 07:42
blitz:
durch den austausch der front ls wird sich dein stereo erlebnis (falls du hauptsächlich musik hörst) vermutlich merklich verbessern.

das surround erlebnis bzw. die homogenität (in bezug auf den nahtlosen übergang der effekte von frontlautsprecher zu center lautsprecher) wird sich vermutlich dadurch massiv verschlechtern.


da hat er Recht. Zumindest den Argentum Center solltest du dazunehmen. Als Satelliten könnte man die HKTS Dinger nehmen. Da kann man mit leben.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 15. Jul 2011, 07:43 bearbeitet]
m0rphi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jul 2011, 08:45
Hi,

danke für eure Antworten! Das mit dem Center werde ich mir merken. Mich wundert nur, dass es über die 390 kaum Tests gibt im Netz. Ich mache mich die Woche mal auf in den Saturn in HH Mönckeberg, die werden wohl die meisten LS haben

Mittlerweile habe ich noch etwas weiter geforscht und habe folgende LS gesammelt:

Canton Chrono 509 DC
http://www.amazon.de...ref=zg_bs_3121681_12

Quadral Argentum 390
http://www.amazon.de...id=1310645829&sr=1-1

Magnat Quantum 657
http://www.amazon.de...id=1310645848&sr=1-1

Wie sieht es mit den Chrono 509 DC aus (auch im Vergleich zu den 390?).
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jul 2011, 08:55
du musst selbst(!) hören. zeitschriften-/website-tests und meinungen hier sind eigentlich meist unbrauchbar, allerhöchstens ein wegweiser welche lautsprecher du dir anhören kannst.

im endeffekt kannst nur du entscheiden was für dich am besten funktioniert.
m0rphi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jul 2011, 09:07

blitzschlag666 schrieb:
durch den austausch der front ls wird sich dein stereo erlebnis (falls du hauptsächlich musik hörst) vermutlich merklich verbessern.

das surround erlebnis bzw. die homogenität (in bezug auf den nahtlosen übergang der effekte von frontlautsprecher zu center lautsprecher) wird sich vermutlich dadurch massiv verschlechtern.


warum wird sich das surround-erlebnis verschlechtern? als stereo LS verwende ich momentan 10 jahre alte, recht günstige magnat standlautsprecher, also nicht die harman/kardon als stereo.

ich werde auf jeden fall selbst testen und hören.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Jul 2011, 09:13

m0rphi schrieb:

warum wird sich das surround-erlebnis verschlechtern? als stereo LS verwende ich momentan 10 jahre alte, recht günstige magnat standlautsprecher, also nicht die harman/kardon als stereo.

ich werde auf jeden fall selbst testen und hören.


mit der voraussetzung wird sich dann natürlich wenig verschlechtern

am rande: es ist sinnvoll die front aus lautsprechern der gleichen serie zu benutzen. am besten sogar 3x den gleichen lautsprecher. den dann bleibt der nahtlose übergang von geräuschen von links nach recht oder umgekehrt erhalten was einen sehr großen einfluß auf den surround-effekt hat.
mv25
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Jul 2011, 09:19

m0rphi schrieb:
Wie sieht es mit den Chrono 509 DC aus (auch im Vergleich zu den 390?).


Ich habe Chrono 509 und muss sagen, dass der Lauspsprecher ausgezeichnete Wiedergabequalität hat.
Das einzige Problem was ich habe, ist dass der Bass etwas zu schwach ist. Liegt aber wahrscheinlich an dem Onkyo 808 (trotz 180Watt pro Kanal).
Erst bei höheren lautstärken ist wieder alles im grünen Bereich.

Da ich aber einen Sub habe, sört mich das nicht.

Bin gerade auf der Suche nach günstigen Boxen für den Keller (bis 400€). Werden wahrscheinlich die Canton GLE 490 sein (Auch wegen Metallgitterfront). Wenn jemand gute Alternative kennt, bitte um jeden Tipp!
PUMUKEL123
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jul 2011, 09:29
Es lieg nicht am 808 da der 808 sogar eine gute Basswiedergabe hat. Ich habe auch den 808 und die 509 bin sehr zufrieden damit.

808 180 Watt pro Kanal an 8 Ohm? Aber nur wenn ein Kanal angesteuert wird.

Im 7.1 Betrieb hat der 808 gerade mal 60 Watt pro Kanal
Aber im stereo Betrieb bei 4 Ohm sogar 250.

Hast du die 509 BI Amp angeschlossen?

Schau doch mal die Betriebsanleitung Seite 93, da stehen die genauen Daten
PUMUKEL123
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jul 2011, 09:34
m0rphi

Dir kann keiner sagen welche Boxen für dich am besten sind,
wenn du dir was ausgesucht hast solltest du dir die LS mal anhören und das was dir am besten gefällt, ist richtig für dich. Jeder hört anders.
mv25
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jul 2011, 09:47

PUMUKEL123 schrieb:
808 180 Watt pro Kanal an 8 Ohm? Aber nur wenn ein Kanal angesteuert wird.

Das war mich nicht bewusst. Wieder was gelernt ;-)


PUMUKEL123 schrieb:

Hast du die 509 BI Amp angeschlossen?

Nein, da ich 7.1 hatte. Aber nach dem Umzug bin ich auf 5.1 zurückgegangen, da kaum 7.1 Filmmaterial gibt. Ich werde am Wochenende Bi-Amp ausprobieren. Vielleicht kann ich dann bei geringeren Lautstärken bessere Basswiedergabe erreichen.
PUMUKEL123
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jul 2011, 09:56
Bi amp bringt auf jeden Fall was dafür verzichte ich gerne auf 7.1

Wie hast du die 509 stehen? Der Audyssey Multi EQ stellt die 509 auf 40 hz ein, was bei Filmen meiner Meinung nach auch sehr gut ist.
Aber wenn ich Musik im Stereo Modus höre, stelle ich sie auf Vollbereich.
Wenn dir dann bei Musik immer noch Bass Fehlen sollte stelle den Sub auf Doubel Bass.

Ich hoffe du hast die Boxen auf 4 ohm Stehen.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jul 2011, 10:02

mv25 schrieb:

Nein, da ich 7.1 hatte. Aber nach dem Umzug bin ich auf 5.1 zurückgegangen, da kaum 7.1 Filmmaterial gibt. Ich werde am Wochenende Bi-Amp ausprobieren. Vielleicht kann ich dann bei geringeren Lautstärken bessere Basswiedergabe erreichen.


nö lass das lieber. die leistung auf allen kanälen sinkt je mehr endstufen du benutzt.

das heisst auch das bi-amping mit einem avr für stereo niemals eine leistungssteigerung ist.

angenommen (fiktive zahl) der avr bringt im stereomodus 160w pro kanal.
und wenn 4 kanäle benutz werden 100w/kanal.

jetzt könnte man denken das 200w am lautsprecher mehr sind als 160w. das problem ist das beim lautsprecher der tieftonbereich bei weitem am meisten saft braucht. der mittelton/hochtonbereich ist da im vergleich sehr genügsam.
von den 160w im stereomodus braucht der tieftöner vermutlich 120w und 40w reichen für mittelton und hochton.

du siehst also das du durchs bi-amping mit einem avr dem tiefton saft abdrehst und dem mittel/hochtonbereich saft gibts die er nicht braucht.

die zahlen sind rein fiktiv für den 808, spiegeln aber das problem wieder das jeder verstärker hat. je mehr kanäle desto weniger pro kanal.

wenn du dir aktivlautsprecher anguckst (auch die ganz teuren) dann siehst du das jedes chassie (nicht immer jedes chassie) mit unterschiedlichen endstufen bestückt ist. die potentesten für den bass, eine weniger potente für den mitteltonbereich und ne kleine für den hochton.

bi-amping bringt mMn nur was wenn man mehrere separate stereoendstufen/monoblöcke nutzt die dann auch ihre volle leistung zur verfügung stellen können.
mv25
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Jul 2011, 10:31
Die 509 sind auf Vollbereich (deutlich besserer Klang). Ist schon komisch, dass Audyssey diese auf 40Hz einstellt. Es ist auch so, dass dabei nicht nur alles unterhalb 40Hz abgeschnitten wird, sondern das ganze Klangspektrum ändert sich.
Und Double Bass ist auch an. Zitat S46: "Die „Double Bass“-Funktion sorgt für eine noch betontere Basswiedergabe, weil auch die Signale des linken, rechten und mittleren Frontkanals an den Subwoofer angelegt werden"

Eigentlich müsste man bei den Canton 509 Boxen komplett auf Subwoofer verzichten können.

Die Boxen stehen meine ich auf 6 Ohm.
PUMUKEL123
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jul 2011, 10:46
Also: Die Ausgangsleistung wird bei Bi-Amping so gerechnet, dass eine Lautsprecherbox (80% Bass, 15% Mittelton, 5 % Hochton) - etwa 20% über den zusätzlichen Verstärkerzweig angesteueret werden kann.
Ein direkter Leistungsgewinn ist das natürlich nicht, da die Belastbarkeit des HT/MT nicht steigt, aber ein deutlicher Zugewinn an Präzision, da ja der Verstärker nun nur mit 20% der normalen Last belegt ist, und das noch unabhängig von der Auslastung des Basskanals.

Ich will damit sagen das man im Stereo bereich nicht mehr Leistung sondern einen besseren Klang mit der gleichen leistung da der T M und Hochton getrennt gesteuert wird.

Probier es einfach aus mich hat es überzeugt.
Testen kostet nichts.
m0rphi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Jul 2011, 10:51
Hi,

danke nochmal an die Runde für eure Antworten und Tipps. Ist mein AVR Onkyo TX-SR 607 ausreichend für die Quadral oder Canton Chrono?

Hier ein Link zu den Daten: http://cgi.ebay.de/O...&hash=item33695de3f1

Danke!
PUMUKEL123
Stammgast
#18 erstellt: 15. Jul 2011, 11:22
Ich habe sehr ausgiebig mit Canton und Onkyo Telefoniert.

Als erstes musst du den 808 auf 4 ohm stellen und dann auch leider noch mal den Audyssey durchlaufen lassen, das ist erforderlich wenn du die ohmzahl veränderst.

Deine Ls gehen von 4 bis 8 Ohm, du musst im avr immer den niedrigsten Wert angeben, dadurch bekommen die boxen nicht mehr leistung aber der avr wird weniger belastet.
So wurde mir das von Onkyo erklärt.

Der Audyssey Multi Eq misst deine Boxen für Filme ein, da du einen Sub hast stellt er die 509 auf 40 Hz, wenn du Sub auf nein stehen hast, macht er die 509 automatisch auf Vollbereich.

Bei Filmen sollten nicht die 509 den Tiefbass ausgeben sondern dein Subwoofer. Im Vollbereich hast du zwar mehr bass, und das kahm mir am Anfang auch richtig geil vor, aber irgendwann ging mir der Bass schon auf den Sack.
Ich will Bass wenn etwas explodiert oder ein Panzer vorbei rollt, aber nicht wenn einer ne Autotür zu knallt oder noch schlimmer wenn einer nur eine dunkle Stimme hat.
Das ist alles geschmacksache aber achte doch mal drauf.
Ich persönlich möchte ja das es sich realistisch anhört. Bei einem Erdbeben wackelt hier die Bude, ich will aber nicht das die Bude bebt weil einer mal ein Furtz macht.

Deine Boxen heißen übrigens Canton Chrono 509 DC, weisst du was DC heisst? Das steht für hochpassfilter.

Die Chrono ist zwar mit 20Hz - 40000Hz angegeben das ist aber Blödsin. Beim -3 dB gehen die 509 bis 56 Hz runter, du siehst also das die 509 nicht mal an die 40 Hz rankommt.

Eins musst du dir merken die Hersteller verschönern die Angaben sehr oft zu ihren vorteilen, die Realität sieht anders aus.

Aber am wichtigsten ist du stellst alles so ein wie du es am besten findest.

Hier meine Einstellung.

4 Ohm

Für Filme:

Front 40Hz
Center40Hz
Back 40Hz

Sub Doubel Bass

Stereo Musik:

Front Vollbereich

Sub Aus
PUMUKEL123
Stammgast
#19 erstellt: 15. Jul 2011, 11:27
m0rphi

Was größeres schadet nicht, aber es wird ausreichen.
Pass aber auf das du nicht unzufrieden bist und dann 2 mal Geld für einen avr ausgibst.

Wie gesagt versuche dir die jeweiligen LS an, am besten auch mit verschiedenen avr.
Schau doch mal bei einen Saturn Media oder was weis ich markt nach.
abletoner
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 07. Feb 2012, 11:27
Also ich habe vor Ort sehr viele Boxen mit meiner Musik Probegehört, ohne auf die Marke und den Preis zu achten für MICH:
Auf Platz 1. waren die "quadral chromium style 100", welche mir zum jetzigen Zeitpunkt einfach zu teuer sind.
Aber die einen wirklich klaren ausgewogenen super sound haben.
Bevor ich von den Boxen so begeistert war. Hatte ich auch von Quadrat welche die mir positiv aufgefallen sind "Quadral ARGENTUM 390" zum vergleich zu den Style 100 zwar nicht so klar, aber gegen alle anderen Boxen trotzdem vom sound meine Favoriten...

Witzig finde ich das mir 2 Boxen von Quadral am besten gefallen hatten. (kenne die Marke nicht)
Hifitom123
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Sep 2013, 07:28
Hallo, kleiner Tipp:


Die Quadral Argentum 390 , 371 oder 320 gibt es aktuell bei einem Kölner Händler im Internet als Promoware echt günstig…
Wenn Ihr da also eine Anschaffung plant, solltet ihr zuschlagen so lange das Angebot gilt…
Die 390 konnte man dort auch zur Probe hören, steht seit neuestem nun auch in meinem Wohnzimmer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Argentum 390 vs Canton Chrono 509
Malte_S am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  6 Beiträge
Wie sind die Lautsprecher Quadral Argentum?
pg03 am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  3 Beiträge
Die Suche nach dem heiligen Lautsprecher
BigBeamer am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  21 Beiträge
Ersatz für Canton GLE 490 gesucht.
IusGladii am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  10 Beiträge
suche: standlautsprecher bis 800?
eqtamgk am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  31 Beiträge
Canton gle 490 - Verstärker?
heizkörper am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher suche im 800? Budget
rtuszik am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  4 Beiträge
Reicht der Verstärker für die Canton GLE 490 ?
Phantom_2.0 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  7 Beiträge
Quadral Argentum 320
morcheeba am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  3 Beiträge
Lohnt sich die Quadral Odin gegen die Argentum zu tauschen?
zuyvox am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedjimbo6803
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.079