Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp für € 30

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2011, 16:58
Hallo!

Ich möchte meiner Schwester gerne einen gebrauchten Verstärker schenken. Da ich aber zurzeit ziemlich keine Kohle habe, käme für mich nur etwas sehr günstiges Gebrauchtes infrage.

Als Quellen dienen ein Notebook und ein Plattenspieler.

Boxen werde ich ihr meine Kompaktlautsprecher von der Denon dm-38 schenken.

NUR ich kenn mich leider wenig bis gar nicht aus bei gebrauchten, älteren Amps. Gibt es bestimmte Modelle, auf was sollte ich achten, vielleicht kommt ja was aus den 90er infrage?

Wäre euch dankbar, wenn ihr ein paar Vorschläge habt, danke.

EDIT: Meine Schwester hört jetzt über die Notebook-LS und das will ich ihr nicht länger zumuten.

Gruß


[Beitrag von roho_22 am 10. Aug 2011, 17:05 bearbeitet]
xutl
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2011, 17:16
Nimm einfach DAS, was DU für 30€ (gebraucht!, funktionsfähig) bekommst.
Ein VV für den Plattenspieler dürfte eingebaut sein.
Pack Deine LS dazu und mach Deine Schwester glücklich.

Sieh Dich mal im örtlichen An- und Ver-kauf um.

PS:
Bei 30! € noch mit besser, feiner auflösend, usw. usw. anzufangen macht nicht wirklich Sinn

PPS:
Plan noch 2€ für einen Adapter Läppi (3,5mm) zum Verstärker (Stereo-Din) ein.
607winger
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Aug 2011, 17:24
Für etwa 30 Euro sollte ein Technics SU-800 zu ergattern sein. Beispielsweise.
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 10. Aug 2011, 17:38

xutl schrieb:

PS:
Bei 30! € noch mit besser, feiner auflösend, usw. usw. anzufangen macht nicht wirklich Sinn

PPS:
Plan noch 2€ für einen Adapter Läppi (3,5mm) zum Verstärker (Stereo-Din) ein.

Danke für deine schnelle Antwort.

zu ps: Ja, das hab ich auch nicht erwartet, will nur nix falsches kaufen.

zu pps: Kann man den Laptop nicht normal über Klinke->Cinch anschließen?

@winger
Ok, danke mal für den Tipp.
xutl
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2011, 17:44
[quote="roho_22"][quote="xutl"]
Kann man den Laptop nicht normal über Klinke->Cinch anschließen?[/quote]
Durchaus möglich.
Bei 30€ und brauchbar sind die Amps nach meiner Erfahrung eher älter und das heißt dann DIN-Buchsen.
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2011, 17:46
ach quatsch.

din-buchsen zu finden is ja schon fast unmöglich.
schon vor 25 jahren waren cinch üblich.

P
roho_22
Stammgast
#7 erstellt: 10. Aug 2011, 17:51
und was haltet ihr von diesem hier?
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2011, 17:53
würd ich sofort nehmen an deiner stelle.
Tricoboleros
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2011, 17:58
los, anrufen!!
Dirk_T.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Aug 2011, 18:12
Wie wäre es mit einem TA2020 mit einem Tripath Chip für 17€ aus der Bucht+6€ca für das passende Netzteil.
Er klinght einfach Toll und der Chip wird auch in deutlich Teureren Verstäkern verbaut.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2011, 06:29
Hallo roho 22,

falls Du nicht fündig wirst, habe ich noch einen Grundig-Receiver (R-4200 Mk II) abzugegeben.

Gruß, Carsten
roho_22
Stammgast
#12 erstellt: 12. Aug 2011, 08:14

CarstenO schrieb:
Hallo roho 22,

falls Du nicht fündig wirst, habe ich noch einen Grundig-Receiver (R-4200 Mk II) abzugegeben.

Gruß, Carsten


Hallo Carsten!

Danke für dein Angebot. Werde mal jetzt noch abwarten, weil mein Schwager hat angeblich einen gebrauchten Verstärker von einer "Stereo-Anlage" bei seinen Eltern stehen.

Da will ich mir das Teil noch anschauen und wenns nix taugt, naja dann muss man eh was kaufen..

Nur so aus Interesse, für wieviel würdest du den Grundig abgeben?

Gruß


[Beitrag von roho_22 am 12. Aug 2011, 08:15 bearbeitet]
cuber
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Aug 2011, 09:13
Vielleicht schaust du auch einfach mal beim örtlichen Flohmarkt vorbei (Sonntag ?), denn dort habe ich schon so einige Schnäppchen gemacht. Verstärker findet man zwar nicht so häufig wie Tuner oder Tapedecks, aber besonders ältere Technics Verstärker sehe ich relativ häufig. Da bist du dann mit 5 € auch schon immer ganz gut dabei
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2011, 09:15

roho_22 schrieb:
Nur so aus Interesse, für wieviel würdest du den Grundig abgeben?


Wenn Du in Deutschland wohnst, 26,26 EUR inkl. Versand.


[Beitrag von CarstenO am 12. Aug 2011, 09:15 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#15 erstellt: 12. Aug 2011, 09:24

cuber schrieb:
Vielleicht schaust du auch einfach mal beim örtlichen Flohmarkt vorbei (Sonntag ?), denn dort habe ich schon so einige Schnäppchen gemacht. Verstärker findet man zwar nicht so häufig wie Tuner oder Tapedecks, aber besonders ältere Technics Verstärker sehe ich relativ häufig. Da bist du dann mit 5 € auch schon immer ganz gut dabei :)


Ja, das Problem ist nur die kann man dort schwer testen, ob sie auch noch funktionieren, aber es ist nicht viel verhaut, wenn man so ein Teil kauft.
Dirk_T.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Aug 2011, 11:03
der TA2020 wird auch bei Audio Research verarbeitet und im Internet wird er auch überal hoch gelobt also kannst da auch nicht wirklich was falsch machen. Außerdem ist er dann Neu.
roho_22
Stammgast
#17 erstellt: 12. Aug 2011, 11:15
Ja, wäre ne Alternative. Ist ja wirklich klein das Teil. Wie schaut es da mit den Anschlüssen aus? Allerdings will ich mir nix aus Hong Kong bestellen.


[Beitrag von roho_22 am 12. Aug 2011, 11:17 bearbeitet]
Dirk_T.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Aug 2011, 13:18
Wenn dir nix aus Hong Kong bestellen willst, dann kannst den Preis Knicken in Deutschland bekommst den nicht unter 200€ soweit ich das weiß und dann geht der hoch bis 900€.
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 12. Aug 2011, 13:28
Hallo,

es bleibt der Gebrauchtkauf. In folgendem Thread habe ich Gebrauchtverstärker Probe gehört, von denen viele unter 30 EUR zu haben sind:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=959

Ein großer Teil sind Flohmarktfunde, mit den bekannten Nachteilen, dass man z.B. zum Reinigen von Potis auch mal selbst Hand anlegen muss.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 12. Aug 2011, 13:30 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#20 erstellt: 12. Aug 2011, 14:14

KM22 schrieb:
Wenn dir nix aus Hong Kong bestellen willst, dann kannst den Preis Knicken in Deutschland bekommst den nicht unter 200€ soweit ich das weiß und dann geht der hoch bis 900€.

Also in Deutschland kostet er € 50, soweit die bucht-Angaben stimmen?

@Carsten
Danke für diesen hilfreichen Link!
John-Locke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Sep 2011, 00:28

KM22 schrieb:
der TA2020 wird auch bei Audio Research verarbeitet und im Internet wird er auch überal hoch gelobt


hab mal nachgeschaut. Im AR waren mal die TA2024 und nicht die TA2020 verbaut. Der TA2020 gilt aber als der bessere Tripath und das sehe ich genauso.

Das Problem ist, daß der Themenersteller nicht über die passenden 3000 euro Lautsprecher zu dem TA2020 verfügt. Ohne Witz. Also bleibt nur noch ein Class A/B Mittelklasse amp aus Anno Tobak übrig. Das sollte reichen ... Sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp für Party-Anlage
sorn am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  12 Beiträge
Amp für NuWave3 ABL
Monsta am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.08.2003  –  4 Beiträge
amp
nico am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  9 Beiträge
600? Boxen für Sonos AMP
Eltrabiato am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  7 Beiträge
Verstärker für Kef IQ 30
Boombaataa am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  10 Beiträge
gebrauchter Amp für Wharfedale/Q Acoustics?
hoodhood am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  11 Beiträge
T.Amp oder T-Amp
C@mper am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  15 Beiträge
Cabasse Riga - passender Amp
Tomas11 am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  23 Beiträge
Receiver/Amp max. 170 euro
DauerMuede am 27.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  3 Beiträge
Amp für CT 247 + Amp für Needles
Alechs am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.941