Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp für NuWave3 ABL

+A -A
Autor
Beitrag
Monsta
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2003, 16:01
Ich schon wieder
Also, habe mir jetzt nach langem hin und her ein Paar gebrauchte NuWave3 + Abl-3/30 für 300 Euro gekauft. Haben noch 3,5 Jahre Garantie.
Jetzt habe ich mittlerweile aber viel schlechtes über den amp den ich ursprüunglich kaufen wollte gehört (Yamaha AX-596). Deshalb bin ich gerade noch dabei alles wieder umzuschmeißen.
Mein zukünftiger sollte ordentlich Leistung haben (es sind 30qm zu beschallen ) und gute Bässe liefern, aber auch sonst nicht versagen. Mit auftrennbarer Vor-/Endstufe wird das für gut 300 € wohl nix oder?
Nad hab ich schon als Tip bekommen, die Dinger haben aber leider bloß ~75 Watt, bischen wenig oder? Außerdem ist NAD nicht gerade billig. HK 670 war auch so eine Überlegung, aber da zweifele ich noch, wegen Verarbeitungsqualität
Also wenn jemand Tipps oder Gebrauchte Schnäppchen hatt, bitte Melden8)
MfG Monsta
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2003, 06:40
Monsta,

wer erzählt denn, dass der Yamaha schlecht sei? Es gibt über JEDES Produkt negative Aussagen. Muss man immer auch hinterfragen, wer das aus welchem Grund sagt. Ein Händler, der Yamaha zufällig nicht führt? Ein generell ahnungsloser? Oder jemand, der sich mit dem Thema intensiv beschäftigt hat? Albus - ein anderes Forumsmitglied - hat sich den Schaltplan mal genau angesehen und kann den Yamaha jedenfalls auch empfehlen - mit der Suchfunktion solltest Du den Thread finden können, ist grob 2-4 Wochen alt.

Kurzum: den Yamaha könnte ich Dir vorschlagen (AX-596 oder AX-892), den NAD C350 oder C370, entsprechendes von Rotel (in dieser Reihenfolge der Marken auch preislich aufsteigend).

Die Leistungsangaben bei NAD sind konservativ, das sind keine übertriebenen, sondern relativ ehrliche Angaben. Im übrigen sind technische (Prospekt-) Angaben der Hersteller sowieso nicht vergleichbar wegen unterschiedlichen Messequipments und Messmethodik. Du darfst NUR dann vergleichen, wenn ein und dasselbe Labor die Messungen durchgeführt hat, also z.b. wenn eine (!) Zeitschrift sowohl den Yamaha als auch den NAD gemessen hat, dann kannst Du beide erst vergleichen. Und selbst dann besteht noch Raum, um die Ergebnisse richtig zu interpretieren. Die Leistungsangabe allein in einem Zahlenwert ist nicht unbedingt ein hinreichendes Kriterium. Es ist z.B. ein Unterschied, ob ein Amp 100W nur für 10s oder dauerhaft über 10h zur Verfügung stellen kann ... u.a.

HK würde ich wegen - zumindest mir - ungenügender Verarbeitungsqualität nicht kaufen.

Generell richtig ist, dass Du für die NuWave3 mit ABL einen relativ kräftigen Verstärker einsetzen solltest. Ich hatte dazu mal mit der Hotline von Nubert telefoniert (weil genau diese Kombination eine Alternative gewesen wäre). Zu exakten Aussagen lassen sie sich natürlich nicht hinreissen, aber soweit ich das heraushören konnte, müsste in aller Regel ein NAD C350 reichen - mit dem C370 bist Du dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Gruss, Werner B.
Markus
Inventar
#3 erstellt: 08. Aug 2003, 07:36
Hallo Monsta,

auch ich würde dir für 300 € den Yamaha-Verstärker empfehlen wollen, da der all das hat, was Du für den Betrieb der nuWave 3 plus ABL brauchst. Der Klangcharakter ist allerdings immer Geschmacksache, falls Dir der Klang zu scharf ist, kannst Du mit Hilfe der Klangwaage des ABL-Moduls immer noch korrigieren.

Solltest Du allerdings in der Lage sein, noch mal 100-200 € drauf zu legen, dann würde ich mir auch mal von NAD den C320 BEE oder den C350 ansehen, zwei ebenfalls ganz hervorragende Verstärker, die für Deine Raumgröße ebenfalls gut reichen würden und für meine Begriffe noch etwas ausgewogener klingen als der Yamaha.

Wenn Du irgendwo übrigens einen Marantz PM8000 oder so günstig bekommen würdest, wäre das ebenfalls eine Alternative.

Gruß,

Markus.
Monsta
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Aug 2003, 08:27
Ja ich dachte jetzt auch an einen Marantz PM-8000, oder wenn ich den nicht bekomme dann eben den neuen PM-7200. Die müssten doch Leistungstechnisch auch gut ausreichen.
Das Problem bei NAD ist das Aussehen und der Preis
Jetzt heißt es nur noch Güter Verflüssigen und einkaufen gehen
MfG Monsta
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dringend AMP für NuWave10 mit ABL gesucht
Vorspieler am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  2 Beiträge
Nuwave 3 + ABL 3-30 für 30qm?
Monsta am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  7 Beiträge
Verstärker für nuLine 30 + ABL?
Dabula am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  5 Beiträge
amp
nico am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  9 Beiträge
Suche Verstärker für nuBox 681 + ABL
stna1981 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  10 Beiträge
ATM/ABL Modul für Elac FS 68.2
roho_22 am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  21 Beiträge
Nubert nuBox 400 mit ABL-380?
Vercetti am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  5 Beiträge
Verstärker Gesucht für Nubox 580 plus ABL 580
Breschdleng am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  4 Beiträge
nubox 481 mit harman/kardon avr 35rds ohne abl
Libidomanager am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  6 Beiträge
Nubox 380 plus ABL vs. Acoustic Energy 300
gnommy am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • NAD
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.451