Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gastronomie, 2 Räume über einen Eingang seperat schalten?

+A -A
Autor
Beitrag
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2011, 19:37
Guten Abend, habe eine kleine aber wichtige Frage für mich und zwar würde ich gerne in meiner Gastronomie die Technik für die Musik etwas verbessern.

Bisher lief alles über einen Reciver, Yamaha RX V357, aber mit dem kann ich z.b. nicht zwei Räume seperat "beschallen".

Würde das ganze mit einem Mischpult gehen?

Jeder Raum hat 2-4 Boxen, und ich möchte in naher Zukunft einfach jeden Raum an bzw. auschalten können.

mfg
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2011, 20:06
Multiroomsysteme oder einen Aktivsplitter "2 auf 4".

An jeden Ausgang dann ein separater Verstärker.
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Aug 2011, 20:20
Aber mit einem Mischpult würde das auch gehen oder?
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2011, 20:23

n3oth3on3 schrieb:
Aber mit einem Mischpult würde das auch gehen oder?


Das Mischpult wird dann die Funktion des Aktivsplitters übernehmen. Du musst dann eins nehmen, dass zwei unabhängige Master-out Ausgänge hat, dann geht es. An die Ausgänge kommen dann die Verstärker.

Nur: Der Splitter ist wahrscheinlich um einiges günstiger als ein MP mit 2 Master out.

Die Endstufen benötigst du sowieso.
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Aug 2011, 15:02
Wieviel würden den so Aktivsplitter oder Multiroomsysteme kosten bzw. welche sind gut? Es geht nur um 2-3 Räume...
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2011, 15:08

n3oth3on3 schrieb:
Wieviel würden den so Aktivsplitter oder Multiroomsysteme kosten bzw. welche sind gut? Es geht nur um 2-3 Räume...


Der Splitter 89,-

http://www.thomann.d...b47ce91435923effa400

plus die entsprechende Anzahl Endstufen (eine/Raum). Das können dann gebrauchte Vollverstärker oder neue Endstufen sein. (Thomann S-150 kostet zB 139,-/Stück).

insgesamt also eine sehr preiswerte Lösung, Multiroomsystem sind idR deutlich teurer.
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2011, 11:50
Danke =)

Das wäre dann so ein Raummanager oder?

BEHRINGER DCX2496 ULTRADRIVE PRO

http://www.thomann.d...rechermanagement.htm

Daran müssen dann aber trotzdem die Endstufen oder?
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2011, 12:17

n3oth3on3 schrieb:
Das wäre dann so ein Raummanager oder?

BEHRINGER DCX2496 ULTRADRIVE PRO

http://www.thomann.d...rechermanagement.htm

Daran müssen dann aber trotzdem die Endstufen oder?


Nein. Behringer MX 882 Ultralink (zB)

Oder Thomann SP 8.

Die Endstufen werden dann am Aktivsplitter angeschlossen..
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2011, 12:17

n3oth3on3 schrieb:
Das wäre dann so ein Raummanager oder?

BEHRINGER DCX2496 ULTRADRIVE PRO

http://www.thomann.d...rechermanagement.htm

Daran müssen dann aber trotzdem die Endstufen oder?


Nein. Behringer MX 882 Ultralink (zB)

Oder Thomann SP 8.

Die Endstufen werden dann am Aktivsplitter angeschlossen..
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Aug 2011, 12:41
Danke für die tollen Infos schomal, die letzte Frage... Ist es mit dem Splitter später dann auch möglich das man z.b. sagt

Raum 1 = Musik 1
Raum 2 = Musik 2
Raum 3 = Musik 2

Das mann verschiedene Eingänge hat? das wäre dann dieses 2 auf 4 oder? Entweder 1 auf 8 oder 2 auf 4 oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Aug 2011, 13:03
Hi

Man kann alles, aber das ist halt immer eine Frage des Geldes!

Wenn Du in den Räumen auch unterschiedliches Musikprogramm haben willst, benötigst Du z.B. ein Multiroomsystem wie das Sonos.
Das kostet aber für 3 Räume minimum 1500€ ohne Steuerung, Lsp. und Quellengeräte, hat aber viele Möglichkeiten inkl. Internetradio.

Die einfachste Variante wäre aber ein Mischpult mit Mehrkanalverstärker, wo sich die einzelnen Lsp. in der Lautstärke regulieren lasen.

Saludos
Glenn
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Aug 2011, 13:08
Also sowas wie die "Monacor PA-12040" oder das "Sirus Pro MXC 8"?

http://www.sound-sys...nal-Verstaerker.html

Da geht aber immer nur ein Eingang oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Aug 2011, 13:25

n3oth3on3 schrieb:

Also sowas wie die "Monacor PA-12040" oder das "Sirus Pro MXC 8"?


Zum Beispiel!


n3oth3on3 schrieb:

Da geht aber immer nur ein Eingang oder?


Keine Ahnung was und wie Du das meinst?

Saludos
Glenn
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Aug 2011, 14:13
Kann man dann mit so einem Mischpult mehrere Musik gleichzeitig schalten oder halt nur einen Eingang auf alle Räume, wie oben halt beschrieben...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Aug 2011, 14:35
Prinzipiell nur eine Musikquelle für alle Räume, wie gesagt, für mehr Flexibilität benötigst Du ein Multiroomsystem wie Sonos.

www.sonos.com

Saludos
Glenn
n3oth3on3
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Aug 2011, 14:44
Danke für die super Hilfe hier, werde mir das ganze dann nun angucken... Vielen vielen dank =)
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 21. Aug 2011, 15:00

GlennFresh schrieb:
Prinzipiell nur eine Musikquelle für alle Räume, wie gesagt, für mehr Flexibilität benötigst Du ein Multiroomsystem wie Sonos.


Jein.

Die Splitter sind so preiswert, dass einfach zwei gekauft werden.

Oder man nimmt für zwei Quellen einen einfachen Umschalter.

"2 auf vier" heißt beim MX 882 konkret "2 Kanäle" (= einmal stereo!) auf vier stereo Ausgänge (wobei die vier stereo-Ausgänge durch acht monos realisiert werden).

Genauso habe ich einen Teilzweig meines Kopfhörerverstärker-Geräteparks ständig betriebsbereit gehalten: den zweiten Analogausgang meines D/A-Wandlers (RME Adi 2) in den Ultralink, an die Ausgänge vier KHV.

Genauso kann man an die Ausgänge vier Verstärker mit vier Boxenpaaren in vier Räumen klemmen...

Das ist immer noch deutlich billiger als das Sonos.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Aug 2011, 15:07
Deshalb schrieb ich auch "prinzipiell", basteln kann man immer was, aber Flexibilität und Bedienung bleiben auf der Strecke!
Daher habe ich eine Alternative bzw. technisch saubere Lösung vorgeschlagen, die halt etwas mehr kostet, aber auch Vorteile bietet.
Letztendlich ist das aber eine Entscheidung die nur der TE treffen kann, er muss das System verkabeln, bedienen und natürlich bezahlen.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gastronomie: 3 Räume, 3 Quellen dafür Verstärker(Receiver)
H!DDER am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  3 Beiträge
Lautsprechersystem für die Gastronomie
pippo am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  17 Beiträge
HiFi für Gastronomie!
v!ta am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für Gastronomie
jitc am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  7 Beiträge
beschallung mehrerer räume
chliJs am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  4 Beiträge
Stereo-Anlage für 2 Räume gesucht
barryb am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  3 Beiträge
AV Receiver für 2 Räume gesucht
Zimmske am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  3 Beiträge
AirPlay Lösung für 2 offene Räume
FirzenEX am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  30 Beiträge
Hifi Anlage für 2 Räume / Party
Hifi*Flo am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2013  –  2 Beiträge
Alte Stereo Anlage gegen Neue ersetzen - Gastronomie
Cratcher am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832