Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage für Wohnzimmer in U-Form

+A -A
Autor
Beitrag
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Sep 2011, 19:15
Hallo,

wir haben ein sehr schön gemütliches WOhnzimmer, aber für ne 2.0 bzw. 2.1 Anlage brauche ich Rat.

Unser Wohnzimmer ist U-Förmig angelegt und das "Zentrum" bildet der Kamin. Unsere Couch ist so ausgerichtet, dass man vor dem Kamin sitzt. Neben der Coch haben wir den Fernseher zwischen zwei Fenstern an der Wand hängen. Gegenüber ist eine gemauerte Sitzbank aus beigen Klinkersteinen.

Das gefiehl uns so gut, das wir den Raum extra so gestellt haben. So, aber nun möchte ich natürlich auch gern Musik geniessen,nur ich weiß nicht wie Wir haben keinen Verstärker udn auch keine Boxen (mehr) ausser eine alte 1000DM Pioneer Kompaktanlage im Kinderzimmer.

Wir hören zu 40% Radio (Rockradio, WDR2 ) und den Rest Rock, Rock Rock Ab und zu Mainstream.
An Verstärker hatte ich an den Yamaha A-S300 o.ä. mit zwei Nubox 311 gedacht oder Klipsch RB-61. Problem ist halt wo hin mit den Boxen?

Ich hab ein paar Bilder angehängt, eins ist eine grobe Skizze nur so aus der Hand versucht ^^
Der gelbe Fleck auf der Zeichnung ist das Podest, welches Fest gemauert ist. Kann man ihn nicht entfernen. Da steht ab und zu die kleine Kompakte unserer Tochter drauf. Aber naja ich möchte was richtiges haben bzw. halbwegs vernünftiges.
Oder doch ne Pianocraft?
Leider muß ich Stand LS ausschließen, da unser 1 Jähriger Sohn die andauernd begrapschen und umwerfen würde.

5.1 komtm nicht in Frage. Hatten wir und haben es nur 1x im Jahr genutzt.

Budget liegt bei ca 500-600€ für den Anfang. Wäre für jeden Rat dankbar.

Ich würde nach und nach Aufrüsten können.

ZeichnungWouhnzimmer 1Wohnzimmer 2Wohnzimmer 3
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 02. Sep 2011, 08:39
Au wei, das finde ich schwierig. Möglicherweise wird es am besten und am einfachsten sein, eine Yamaha Pianocraft irgendwo hinzustellen. Auf den Kaminsims? (Zu klein, nehme ich an). Auf den "Sockel"? Auf die Kommode? Das wäre ja vorm Fenster, auch blöd... Vielleicht am besten dahin, wo das rote Kissen liegt. Aber da kommt dein Sohn dran...
Vielleicht baust du noch ein Wandboard.
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Sep 2011, 12:01
Joa ich bin auch schon halb am verzweifeln

Naja, ich warte einfach mal auf weiter Vorschläge
dawn
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2011, 12:22
Na ja, da was optimal zu stellen, so dass man im Stereo-Dreieck sitzt, wird schwer. Ist schon allein deshalb schwer, weil die Couch so lang ist und nen rechten Winkel hat. Es kommt halt drauf an, wo man sitzt. Verzweifeln muß man aber da nicht. Ich würde da wohl Kompakt-Lautsprecher an Ketten unter die Decke zu hängen und sie schräg nach unten Richtung Couch anzuwinkeln. Hatte ich in meinem Jugendzimmer auch so, das ist schon keine so schlechte Lösung. Hier könnten sie z.B. etwa links und recht oberhalb des Kaminsims hängen. So würde man das Sofa schon ganz ordenlich beschallt bekommen.
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Sep 2011, 12:48
Hm ja dass ist ne gute Idee. Welche Boxen würdest du da vorschlagen? Und wie aufhängen?
dawn
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2011, 13:15
Sowohl die Nubert wie auch die Klipsch sind gut, aber recht verschieden. Welche Dir am besten gefallen, müßtest Du selbst rausfinden. Die Nubert spielen sicherlich linearer, die Klipsch machen mehr Spaß. Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man Dir was zum Probehören empfehlen?

Lautsprecher an die Decke zu hängen, ist natürlich schwierig, ohne Löcher reinzubohren. Stylische Ketten bekommt man im Baumarkt. Bei mir war das kein Problem, da es eh Selbstgebaute waren. Komm Selbstbau auch in Frage? z.B. http://www.lautsprec...ght_8636,de,90908,55
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Sep 2011, 13:22
Hi


dawn schrieb:

Ich würde da wohl Kompakt-Lautsprecher an Ketten unter die Decke zu hängen und sie schräg nach unten Richtung Couch anzuwinkeln.


Gar keine so schlechte Idee und für die Kinderhände auch unerreichbar, aber all zu hoch sollten sie dennoch nicht hängen.
Was sinnvolleres fällt mir im Moment auch nicht ein, zumal der kleine "Grabscher" bei der Position ja berücksichtigt werden muss.
Mein fast 2 jähriger "Bengel" interessiert sich glücklicherweise nicht wirklich für meine Standlsp., da hab ich echt mal Glück gehabt.
Allerdings findet er dafür die FB und die Lämpchen bzw. Knöpfchen an der Elektronik gut, die Disc Lade hat er inzwischen auch endeckt.

Tja, welche Lsp., am besten der, der Dir klanglich gut gefällt, anstatt der Klipsch RB61 würde ich zur größeren RB81 greifen.
Die Nubert 311 ist vielleicht etwas bassschwach ohne Subwoofer, aber da gäbe es ja noch die 381, der Gegenspieler zur RB81.

Ebenfalls ein sehr guter sowie hochwertiger Lsp. und als Restposten sehr günstig:

http://www.ars24.com...ckpreis-Effektl.html

Der quasi gleiche Lsp. wird heute unter dem Namen German Maestro vertrieben und kostet je nach Ausführungen zwischen 800-1000€!

Es gibt aber noch jede Menge Alternativen zum Preis von um die 400€, allerdings schränkt die Aufstellung die Performance etwas ein.
Musst halt mal was anhören gehen oder im Internet bestellen, da hat man ja 14 Tage Rückgaberecht, mMn die bessere Lösung bei deinem Raum.

Saludos
Glenn
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Sep 2011, 13:27
Ja hören geht bei uns nur im Saturn. Die hatten aber nur Heco Victa die mir nicht gefallen haben nud noch Canton Brüllwürfel. Große Auswahl hat der Laden nicht wirklich.

Ich komme vom Niederrhein. Genauer gesagt Hamminkeln bei Wesel.

Selbstbau kommt für mich eigentlich nicht in Frage ;)Ich werd mich mal in Bocholt oder so umsehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Sep 2011, 13:33
Wie gesagt, bei deiner etwas schwierigen Ausgangssituation würde ich im Internet zwei oder alle drei Kanidaten bestellen und gegeneinander antreten lassen.
Die Verlierer gehen wieder nach nach Hause, der Sieger darf bleiben, das ist wie gesagt bei dem 14 tägigen Rückgaberecht prinzipiell überhaupt kein Problem.
Viele Händler versenden sogar kostenfrei (im Moment z.B. Nubert) und die Rückfracht bei einem Warenwert von 30€ muss der Verkäufer dann eh übernehmen.

Saludos
Glenn
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Sep 2011, 16:49

GlennFresh schrieb:
Wie gesagt, bei deiner etwas schwierigen Ausgangssituation würde ich im Internet zwei oder alle drei Kanidaten bestellen und gegeneinander antreten lassen.
Die Verlierer gehen wieder nach nach Hause, der Sieger darf bleiben, das ist wie gesagt bei dem 14 tägigen Rückgaberecht prinzipiell überhaupt kein Problem.
Viele Händler versenden sogar kostenfrei (im Moment z.B. Nubert) und die Rückfracht bei einem Warenwert von 30€ muss der Verkäufer dann eh übernehmen.

Saludos
Glenn

Ja, so werd ich es wohl auch machen. Ich werde mir in den nächsten Tagen mal Boxen raussuchen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Sep 2011, 18:50
Mach das mal, aber die drei genannten Modelle sind mMn für den Preis nur sehr schwer zu toppen, ist aber auch Geschmacksache.
Von den Heco Victa Tröten würde ich die Finger lassen, kein Vergleich zu den anderen drei Modellen, wenn dann die Metas oder Celan.

Saludos
Glenn
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Sep 2011, 10:19
TJa was soll ich sagen...

Ich hab jetzt mal in den Eletronikmärkten die Canton GLE 490.2 gehört und fand die gar nicht schlecht. Ich glaub ich nehm doch Standlautsprecher

Naja ich werd die Kommode wegnehmen und da einen Stand LS stellen und die andere rechts neben dem Fernseher. Steht dann zwar hinter der Couch, aber da müssten auch die Regallautsprecher an die Wand. Erstmal zum testen.

Ich hoffe ich finde noch irgendwo die 490 ohne .2 günstig. Momentan ist das billigste 498.- für ein Paar.

Ist der Preis ok?

Alternative wären die 430 mit Subwoofer.


[Beitrag von Xtensions78 am 11. Sep 2011, 10:19 bearbeitet]
dawn
Inventar
#13 erstellt: 11. Sep 2011, 11:44
Was hast du denn im Vergleich dazu gehört? Also ich würde lieber ein Paar Klipsch RF-62 nehmen: http://www.ebay.de/i...&hash=item588fa56b45

Wenn ich mir Bilder anschaue, ist die Aufstellung, die Du da geplant hast, extrem ungünstig. So bekommt man keinen guten Klang auf´s Sofa, unabhängig von der Lautsprecher-Auswahl.
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Sep 2011, 13:48
Ich Hab die Canton chrono sl, heco Annivisery oder so und die elac waren das glaub ich.

Stellen kann ich nicht anders. An den Kamin kann ich sie nicht stellen, wegen Kinder und es wird zu heiss. Ich hab keine andere Möglichkeit und hängen möcht ich nicht unbedingt. Naja oder kleine canton plus glx, jbl control one hängen und nen Sub dazu.

Eine Seite der Coch wird, egal was ich mache, immer suboptimal zu den boxen stehen. Im Moment stehen welche auf der Kommode hinter der Couch. Daher die Idee mit den Stand LS

Klipsch sind zu hochtönig für den kurzen abstand.

Mit Handy geposted. Sorry für die ganzen Fehler

•Edit•

Je mehr ich mit meiner Frau drüber rede umso wahrscheinlicher wird doch das aufhängen.

Ginge denn vier boxen zu hängen in jeder raumecke rund ums Wohnzimmer?


[Beitrag von Xtensions78 am 11. Sep 2011, 14:05 bearbeitet]
dawn
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2011, 18:05

Klipsch sind zu hochtönig für den kurzen abstand.


Die GLE finde ich da aber "hochtöniger"


Je mehr ich mit meiner Frau drüber rede umso wahrscheinlicher wird doch das aufhängen.

Ginge denn vier boxen zu hängen in jeder raumecke rund ums Wohnzimmer?


Wieso 4? Willst Du Surround oder Stereo?
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Sep 2011, 21:33
Sorry hab mich undeutlich ausgedrückt.

4 Boxen = 2 Zonen. Dh. Zone 1 in den Ecken 2 Stand LS um etwa den Bereich gegenüber dem Fernseher zu beschallen.

Zone 2 dann entweder unter die Decke an den Ecken des Kamins um die Couch zu beschallen, oder die Zone 2 Richtung Essbereich unter die Decke in den Ecken.

Wenn ich dann mal alle 2 Zonen nutze, dann hätte ich im ganzen Raum Boxen. Das Problem ist halt das wir beim Musik hören selten auf der Couch sitzen, wenn dann nur Abends mal Radio hören vorm Kamin oder dezent Musik dazu an machen. Den Rest des Tages drehen wir einfach so auf dass es durch das ganze Haus schallt ( Wenn die Kinder draussen spielen, oder oben in ihren Zimmern sind )
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 12. Sep 2011, 09:55

Xtensions78 schrieb:
TJa was soll ich sagen...

Ich hab jetzt mal in den Eletronikmärkten die Canton GLE 490.2 gehört und fand die gar nicht schlecht. Ich glaub ich nehm doch Standlautsprecher

Naja ich werd die Kommode wegnehmen und da einen Stand LS stellen und die andere rechts neben dem Fernseher. Steht dann zwar hinter der Couch, aber da müssten auch die Regallautsprecher an die Wand. Erstmal zum testen.

Ich hoffe ich finde noch irgendwo die 490 ohne .2 günstig. Momentan ist das billigste 498.- für ein Paar.

Ist der Preis ok?

Alternative wären die 430 mit Subwoofer. :.


Hallo,

also vernünftige Atandlautsprecher sind schwer genug damit sie der kleine Sohn nicht umschmeißen kann, Abdeckungen gibt es zum Schutz ja auch noch. Die Frage ist nun was u. wieviel Qualität Du realisieren willst, es gibt gerade im Lautsprecherbereich zahllose Alternativen und die Lautsprecher sind u. bleiben das wichtigste Glied in der Kette, hier lohnt es sich also in Qualität zu investieren. Allerdings solltest Du darauf achten sie einigermassen vernünftig stellen zu können.
Xtensions78
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Sep 2011, 10:24
[quote]Allerdings solltest Du darauf achten sie einigermassen vernünftig stellen zu können.[/quote]


Und genau darum geht es ja. Es ist in der U-Form für mich eigentlich kaum zu realisieren, da ich bei 2 Standlautsprechern den Raum nicht komplett abdecken kann.

Darum ja auch die Frage nach den 2 Zonen. Ich bin mir absolut nicht sicher wo ich was hinstellen/hängen oder wie auch immer soll, vor allem, weil wir ja nciht so oft auf der Couch Musik hören.

Das Geld ist erstmal nicht so wichtig. Ich denke aber 500-600€ sollten es für 2 Boxen nicht werden. Das sind immerhin 1200DM. ICh weiß: Man soll das nicht immer umrechnen


[Beitrag von Xtensions78 am 12. Sep 2011, 10:25 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 12. Sep 2011, 10:48
Hallo,

vernünftige Standlautsprecher werden den ganzen Raum beschallen, das wird nicht das eigendl. Problem sein, zum Backroundhören wird dies also immer langen. Zum bewußten hören, genießen mußt Du Dich dann aber einigermassen in ein Stereodreieck begeben.


Das Geld ist erstmal nicht so wichtig. Ich denke aber 500-600€ sollten es für 2 Boxen nicht werden.


Wenn das Geld nicht so wichtig ist, dann würde ich ehrlich gesagt etwas mehr in Qualität investieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo für Wohnzimmer. Kaufberatung
kastanie514 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  3 Beiträge
neue Wohnzimmer Stereo Anlage
hifirack am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  3 Beiträge
Anlage für Raum in L-Form für Senioren
Premutos am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  8 Beiträge
Stereo-Anlage für 2000?
Steffen_Grosse am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  13 Beiträge
Stereo für 15m2 Raum in L-Form
Chirico am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  3 Beiträge
Stereo-System für Wohnzimmer
...Horst... am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
Erste Stereo-Anlage für eigenes Wohnzimmer bis ca. 400?
gutwettertyp am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Anlage fürs Wohnzimmer
Rostam79 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  44 Beiträge
Standlautsprecher für Braun Stereo-Anlage
emmkeys am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  11 Beiträge
Stereo Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
6yxou am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Nubert
  • Klipsch
  • Yamaha
  • MB Quart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805