Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuanschaffung ~800€ AMC 306d/Rotel/. ?

+A -A
Autor
Beitrag
Actionerdnuss
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2011, 22:16
Hallo zusammen,
Nachdem ich jetzt einige Jahre lang klanglich nicht unbedingt im Optimum gehört habe suche ich zum Ende meiner Studienzeit eine ordentliche Anlage, die mich auch die kommenden 5-8 Jahre treu begleiten kann. Ich bin im Bereich Hifi nicht ganz zu hause und baue daher auf Ihre tatkräftige Unterstützung. Nach dem was ich gelesen habe in diesem Forum, scheine ich hier ja gold richtig zu sein.

Das zu bespielende Zimmer ist mit ca. 20-25m^2 mittelgroß und in einem Altbau mit den entsprechend hohen Decken. Fußboden ist Parkett.
Musikgeschmack ist verhältnismäßig ausgewogen. Viel Jazz und Rock mit Ausflügen ins Elektronische. So kann man das vielleicht umschreiben.
Ich höre überwiegend normale Zimmerlautstärke. Laut wird es dann mal am Feierabend oder wenn Gäste da sind.
Von der Position der LS kann ich gerade so ein knappes Stereo-Dreieck hinbekommen. Multidirektionale LS kommen allerdings nicht in Frage.
Surround ist auch nicht nötig.

Ich habe nach ein wenig Queerlesen und einem Besuch beim Händler ein paar Vorschläge:

Bei den Verstärkern habe ich vom Händler einen Rotel RA-04 oder 06 vorgeschlagen bekommen, zusammen mit B&W 686 Lautsprechern.
Ich habe viel gutes vom AMC 306d gehört.
Auch von NAM, z.B. NAD C315 BEE

Bei den LS bin ich ehrlich gesagt relativ ratlos. B&W ist qualitativ ja sehr gut. Aber sind die in dem Preisniveau überhaupt sinnvoll?

Und jetzt das wichtigste: Ich plane mit einem Budget von ca. 600-800€
Es muss auch nicht immer das neuste und aktuellste sein. Ich bin absolut bereit gebraucht und alte / Auslaufmodelle zu kaufen.

Bin ich da auf dem richtigen Weg? Was wären sinnvolle Alternativen und welche LS sollte ich anvisieren?

So, ich hoffe ich habe mit dem langen Text niemand abgeschreckt!

Beste Grüße aus Karlsruhe
Phil
SFI
Moderator
#2 erstellt: 17. Sep 2011, 14:12
Hallo,

alle genannten Amps sind ordentlich, jedoch gerade der RA-06 für dein Budget zu teuer, da bleibt nicht mehr viel für die LS übrig. Was hälst du von einem gebrauchten Verstärker für ca. 150-200 EUR und den Rest für LS? Da du die B&W 686 ins Spiel gebracht hast, sollen es also Kompakte sein?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonar Veritas p4 sucht einen Partner (Rotel / AMC)
AudioTrip am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  26 Beiträge
Neuanschaffung!
hellraiser_23 am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Neuanschaffung
jerv am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  4 Beiträge
Neuanschaffung
lauyan am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  13 Beiträge
Neuanschaffung Stereo-Standlautsprecher Präferenz DALI Zensor 5
thomas.wabro am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  22 Beiträge
Lautsprecher für Rotel-Kombi
Kubayashi77 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung NAD, ROTEL, DENON
Chimaira am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  12 Beiträge
Stereo bis 800-1000eu
yoon am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  16 Beiträge
Heco Heco Celan 700 oder 800 + Verstärker von Denon oder Rotel
mcfritt am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  18 Beiträge
Standlautsprecher für Rotel RA-820BX3
limax am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.203