Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonar Veritas m3 oder KEF Q300?

+A -A
Autor
Beitrag
Sanjir0
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2011, 08:58
Hallo:)
wie der Titel andeutet stehe ich vor der Entscheidung welche der beiden Lautsprecherpaare ich mir zulege...

Zuerst habe ich die KEF iQ30 ins Auge gefasst und wollte diese auch erwerben, bis ich gemerkt habe, dass diese nicht mehr produziert werden und in weiß nicht mehr erhältlich sind (ich finde das Design der iQ30 unübertroffen von dem was ich bisher sah)

Mein Zimmer:
Teppich, 17qm, Sitzabstand zu den Boxen: ca.2,60m

Anwendungsgebiete:
Ich werde hauptsächlich über die Playstation3 Musik hören, Filme gucken und auch mal Spielen, am meisten jedoch Musik hören!

Irgendwie habe ich mich auf die KEF eingeschossen, da ich vor allem zu dem Vorgänger massig positive Meinungen gehört habe...

Bisher habe ich garkeine HiFi-Ausrüstung, nur ein altes PC 2.1 Lautsprechersystem, nichts besonderes! Aber ich will mir nun etwas "Ordentliches" zulegen.

PS: achso ich brauche noch einen Verstärker dazu, ich könnte einen Cambridge Azur 350A ziemlich preiswert gebraucht kaufen. Meinungen?

edit: die dynaudio excite x16 stehen neuerdings auch zur Wahl:)


[Beitrag von Sanjir0 am 30. Sep 2011, 09:01 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2011, 10:01
Hallo,

hast Du Dir die Lautsprecher überhaupt schon mal angehört, denn das ist doch das entscheidende!
Sanjir0
Neuling
#3 erstellt: 30. Sep 2011, 10:28
nein habe ich noch nicht, es sieht nur momentan zeitlich etwas schlecht aus bei mir und wollte halt mal hören was mir empfohlen werden würde!

HiFi Testzeitschriften können ja auch sagen wie etwas klingt und demnach Kaufhilfen geben, wer etwas über die KEF Q300, die ich favorisiere, weiß kann ja mal seine Eindrücke schildern!

Zum Beispiel gibt es ja Lautsprecher wo man sagt die machen viel Druck und wären bei kleinen Zimmern übertrieben oder so ähnlich glaube ich
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2011, 10:35
Was andere empfehlen ist immer stark subjektiv u. hilft Dir nicht wirkl. weiter. Zeitschriften machen Werbung u. sind auch nicht objektiv. Dein eigenes Ohr zeigt Dir aber auf was Sache ist. Zudem solltest Du die Interaktion Lautsprecher Raum beachten. Jeder Raum ist anders dementsprechend auch das Hörergebnis mit ein u. demselben Lautsprecher. Mein Ratschlag, such mal einen guten Fachhändler aus u. informiere Dich, laß Dich beraten u. überstürze nichts. Probehören ist bei Lautsprechern Pflicht!
Sanjir0
Neuling
#5 erstellt: 30. Sep 2011, 10:39
ok dann werde ich das tun bei Gelegenheit:)
also müsste ich mir die quasi für zuhause ausleihen richtig? weil ansonsten könnte es ja beim Fachhändler wieder aufgrund anderer Raumbeschaffung anders klingen als im Endeffekt bei mir...Dann könnte ich sie ja auch bestellen und zurückschicken?! Vorher würde ich das nur gern eingrenzen aber wie ich das jetzt bei Dir verstanden habe, kann man das nicht :/
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2011, 12:58

Sanjir0 schrieb:
und wollte halt mal hören was mir empfohlen werden würde!

Fragst du auch 'wildfremde' Menschen, die dich und deinen Geschmack nicht kennen, welchen Wein du trinken sollst? Kann man natürlich machen, aber dann trinkst du den Wein, der diesen Menschen schmeckt -- ob er dir auch schmeckt, ist Glückssache.

Ganz ähnlich ist es auch bei Boxen: die können sehr unterschiedlich klingen und die Hörgeschmäcker sind verschieden. Was DIR gefällt, kannst nur DU entscheiden.


Sanjir0 schrieb:
also müsste ich mir die quasi für zuhause ausleihen richtig?

So isses.

Jedenfalls im Idealfall. Aber auch im Laden kann man i.d.R. schon ganz gut einschätzen, ob einem die Abstimmung eher gefällt oder nicht. Aber wirklich weißt du es erst zu Hause.


Sanjir0 schrieb:
Vorher würde ich das nur gern eingrenzen aber wie ich das jetzt bei Dir verstanden habe, kann man das nicht :/

Na ja, ein bisschen kann man das schon, aber dafür braucht man eine gemeinsame Vergleichsbasis. Wenn du ein paar Boxen probegehört hast, und z.B. sagst Box A war mir viel zu dumpf und Box B viel zu spitz und Box C hat mir am besten gefallen, und ich kenne die Boxen und hatte einen ähnlichen Eindruck, dann kann ich Dir weitere Hörempfehlungen geben.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 30. Sep 2011, 13:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonar Veritas P5 oder P7?
Albatraos am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  6 Beiträge
Phonar P5 Veritas Ausstellungsstücke
thanatos511 am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  25 Beiträge
KEF Q300 oder Standlautsprecher
denyo86 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Elektronik für KEF Q300
Phoenix175 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
Nubert Nuline32 oder KEF Q300
gnarf1979 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  3 Beiträge
Tipp: Canton Reference 9 DC oder Phonar Veritas p4 NEXT
dandelamotte am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  6 Beiträge
Phonar Veritas P3 Angebotsprüfung
Osti92 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  22 Beiträge
KEF Q300 vs. XQ10 oder doch XQ20
Heimkino-Michel am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  13 Beiträge
kef q300, bw 685 und bw cm1
lalamanyeah am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  6 Beiträge
Klipsch RB 61 MK 2 oder KEF Q300
Sevennotes am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Phonar
  • KEF
  • Dynaudio
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805