Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt LS oder Stand LS bei Dachschrägenzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Beckinio
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2011, 20:56
Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage. Ich bin nun schon in so vielen Hifi Läden gewesen und habe mich eigentlich für einen NAD Verstärker und NAD CD Player sowie Tannoy Mercury V4 Boxen entschieden, da mein Budget bei max. 1000€ liegt. Nun war ich heute mal wieder in einem Hifi-Laden und habe dem Mitarbeiter meine Pläne erzählt, dass ich auf einem ausgebautem Speicher mit 20m² und Schrägen(Giebel) mir Stand-LS kaufen möchte. Dies habe ich auch schon den anderen Mitarbeitern in diversen Hifi Läden mitgeteilt. Aber nun dieser sagte mir, dass ich absolut davon absehen soll, da der Bass zu extrem wäre. Eigentlich auch für mich als Laie einleuchtend. Nun frage ich mich ob die anderen 10 Personen, die mir dies nicht gesagt haben Recht haben, oder ich lieber auf Kompakt-LS mein Fokus legen soll? Kann mir einer einen Tipp geben!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2011, 10:35
Hallo,

sicherlich ist ein Zimmer mit Dachschrägen akustisch nicht ganz einfach. Die Tannoy würde ich aber nicht unbedingt zu den "Bassmonstern" rechnen. Von daher sollte es passen.

Hast Du die Tannoy schon mal gehört?

Gruß
Bärchen
CaptainBlaubaer
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2011, 11:30
Meiner Meinung nach kann man das pauschal nicht sagen!
Ein Freund von mir betreibt im Dachgeschoss 2 Heco Statements welche wahrscheinlich einiges mehr Bass aufweisen (habe leider keinen Vergleich).

Am besten du bestellst Dir die Lautsprecher einfach, testest es und wenn es nicht gefällt, schickst du sie innerhalb von 14 Tagen zurück...

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 13:36
Ein asymmetrischer Raum ist oft besser als ein völlig symmetischer Raum, was die Raummodenproblematik anbelangt. The worst case ist ein quadratischer Raum. Es kommt also darauf an wie Du die Lautsprecher stellen kannst u. auf die geometrische Beschaffenheit des Raumes. Da die Lautsprecher im DÁppolito Prinzip arbeiten produzieren sie schon mal weniger Decken u. Bodenreflektionen. Insofern schon mal nicht so schlecht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Okt 2011, 14:16
Hi

Also ich kenne nur die Mercury F4 (war wohl der Vorgänger) und die Box kam mir relativ unkompliziert vor und konnte selbst wandnah positioniert werden.
Einen extremen Bass hat die Tannoy nie von sich gegeben, also falls die V4 nicht total anders abgestimmt ist, musst Du dir relativ wenig Sorgen machen.

Trotzdem ist ein Test in den eigenen 4 Wänden mit Rückgaberecht natürlich die sicherste Variante.
Ich hab nämlich keine hellseherischen Fähigleiten wie der oben genannte Hifi-Fachverkäufer.
Was ich jetzt nicht verstehe warum kling das für Dich einleuchtend wenn das nur einer behauptet?

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Okt 2011, 18:37
Hallo,

ich kann dir den Tip geben verschiedene Lautsprecher in deinem Raum zu hören,

wenn du dir bspw. die Tannoy ausleihst,
dann kann der Kompaktbefürworter dir doch ganz einfach zur selben Zeit ein Paar Kompakte ausleihen.

Das Ergebnis kannst du dann sicher feststellen,
uns und den Händlern mitteilen,


denn die Raumakustik und gerade den Bassbereich in einem unsymmetrischen Raum vorherzusagen,

ich denke da kneift normalerweise sogar ein Hellseher....


Gruss
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2011, 08:25

denn die Raumakustik und gerade den Bassbereich in einem unsymmetrischen Raum vorherzusagen,


Wie schon gesagt, kann dies gerade im Bassbereich sogar von Vorteil sein. Der Killer ist ein absolut symmetrischer, quadratischer Raum. Ich sehe da also keine so großen Probleme.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Okt 2011, 19:36

Hifi-Tom schrieb:

denn die Raumakustik und gerade den Bassbereich in einem unsymmetrischen Raum vorherzusagen,


Wie schon gesagt,
kann
.....



Eben,
kann,oder auch nicht,oder doch,

Gruss
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2011, 22:07
Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, das die vom TE geschilderte Angst unbegründet ist. Vielleicht wirds so deutlicher.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Okt 2011, 09:07
Sehe ich eigentlich genauso,

wie immer gibt das Probehören im Raum den einzig sicheren Aufschluss,

mal schauen was da kommt....

harry@illsoundz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Okt 2011, 09:24
Hi,

also ich wohne auch im Dach und alle Raume haben Schrägen...
Ich kann nur sagen: lass dich nicht verunsichern!
Meiner Meinung nach ist eine solche wohnsituation eher aukustisch unkritisch. Bei mir klingen jedenfalls sowohl kompakt LS als auch große Stand LS ausgewogen und angenehm.
Hatte da in "normalen" räumen schon eher Probleme...

MfG

Harry
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2011, 09:52
Meiner Meinung nach ist eine solche wohnsituation eher aukustisch unkritisch. Bei mir klingen jedenfalls sowohl kompakt LS als auch große Stand LS ausgewogen und angenehm.
Hatte da in "normalen" räumen schon eher Probleme...

Meine Rede.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand- oder Kompakt-LS
jh86 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  22 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Stand oder Kompakt-LS?
rudibmw am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  9 Beiträge
Aufstellungsunkritische LS (kompakt/Stand)
Scopio am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
Stand- oder Kompakt-LS?
poki_ am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
Standboxen oder Kompakt-LS
gasr64 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  6 Beiträge
Raumbezogene LS Beratung. Kompakt oder Stand!
Örny am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  27 Beiträge
Kompakt oder Stand-LS bis 600 Euro
Sackgesicht84 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  4 Beiträge
Geringer Abstand der LS zueinandern: Stand oder Kompakt LS?
rhianos90 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  23 Beiträge
entscheidung zwischen stand ls oder kompakt ls
ohrenbär1981 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.437