Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Leistungsstarker Verstärker für Nubox 681 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Tempokamille
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Okt 2011, 18:24
Nabend zusammen,

Kurz zu meiner Person: Bin 18 Jahre alt, Fachabiturient Elektrotechnik, wohne im nördlichen Ruhrgebiet. Musikvorlieben: Classic Rock, Elekro/Dance/House, Reggae und vieles mehr, aber diese 3 Richtungen hauptsächlich.

Hifi Technik bisher: Marantz Sr 9000G / Harman Kardon Hk 680 Canton Fonum 100

Jetzt die eigentliche Frage: Welchen Verstärker?

Ich hab nur den Harman Kardon Hk680, also einen kleineren (130W/4Ohm). Meine Musik, höre ich auch gerne mal etwas lauter, dafür muss ich bei dem HK680 schon etwa bis 60% drehen. Für einen Vergleichstests habe ich mir einen Yamaha ax 900 ausgeliehen. Um die gleiche Lautstärke zu erreichen sind es bei dem Yamaha vielleicht 40%. Wenn kein Lied läuft rauscht es bei dem HK schon deutlich wahrnehmbar.

Das Lied wird bei einem hohen Pegel von dem Yamaha deutlich besser wiedergegeben. Bassspitzen kommen deutlicher/klarer und impulsive hervor. Schwer zu beschreiben, aber das Zusammenspiel zwischen Yamaha und den Nubox 681 wirkt vorallem bei Elektronischer Musik deutlich harmonischer.

Auf Ebay ist gerade ein solches Modell für 250€ zu haben. Hat jemand vielleicht einen anderen Verstärker im Kopf, der für den Preis eine ähnliche Dynamikleistung und Klang liefert und vielleicht mit einer Fernbedienung ausgerüstet ist? Ich setzt mal als Grenze vielleicht 400€

Am Rande: Wenn ich mir irgendwas einbilde oder auf dem totalen Holzweg bin , einfach sagen, bin kritikfähig.


Vielen Dank schonmal und schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet


Foto :http://imageshack.us/photo/my-images/3/20111013165327.jpg/
Alex-Hawk
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2011, 09:07
Hallo

Also die Nubert hat einen vernünftigen Wirkungsgrad von 88,5 dB und der HK eine Leistung von 130 Watt an 4 Ohm.

Entweder die Quelle liefert einen unterdurchschnittlich geringen Pegel oder Du hörst mit abartiger Lautstärke. Vielleicht ist auch was defekt am Verstärker.

Unter normalen Umständen hat der HK jedenfalls ausreichend Leistung für die Nuberts. Oder hörst Du in einer Turnhalle?

Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2011, 10:16
Auf die reinen Wattangaben muß man nicht all zuviel geben, das Zusammenspiel Verstärker Lautsprecher ist wichtig. Du hast den Yamaha gehört u. er hat Dir gut an den Lautsprechern gefallen, spricht also nichts dagegen ihn zu kaufen. Yamaha ist etwas dynamischer, analytischer als HK.
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2011, 10:31
Natürlich spricht nichts gegen den Kauf des Yamahas. Hifi ist nunmal auch Bauchsache.

Mir ging es bei meiner Antwort aber eher um eine rationale Betrachtungsweise.

Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 20. Okt 2011, 10:42
Moin , ich stimme Tom da zu mit einer Einschränkung .

250 € würde ich für einen AX900 nur dann ausgeben wenn er ausgewiesen überprüft ist und mir 12 Monate Gewährleistung dazu angeboten werden , was auf einen Kauf vom Händler hinausläuft .

Der Yamaha ist ein ausgesprochen kräftiges Kerlchen , der auch mit niedrigen Impedanzen keine Probleme hat , aber er ist , wenn es sich um ein Erstbaujahr handelt mit Pech auch schon 25 Jahre alt und da können durchaus mal ein paar Zipperlein auftauchen .

Von privat würde ich für ein Gerät in wirklich gutem Zustand inkl. Unterlagen max. 150-200 € ausgeben .

Gruß Haiopai
Alex-Hawk
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2011, 11:00
Der vom TE angesprochene Yammi wurde wohl schon verkauft für 200 Euro. War übrigens von Privat.

http://www.ebay.de/c...sop=1&_dmd=1&_ipg=50

Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2011, 11:18
Macht doch nix Alex , widerspricht doch auch in keiner Weise dem was ich schrieb , wie man auch weiter sehen kann ist das ein Spitzenpreis von privat , kurz vorher ist sogar einer vom Gewerblichen für 131 € weggegangen.

Bei 200 € muß das wirklich ein Schmuckstück sein .

Gruß Haiopai
Alex-Hawk
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2011, 11:38
Es war auch nur eine reine Info und bezog sich nicht auf Deine Aussage. Mir ging es nur um einen Preisüberblick für den TE.

Ich finde es allerdings nach wie vor komisch, dass der HK nicht ausreichen soll von der Leistung. Mit diesem Gefühl stehe ich aber wohl alleine da.

Blaukomma
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2011, 15:30
Hier möchte ich doch einmal kurz warnen.
Habe mir den Yamaha AX-890 für 190 Euro bei Ebay ersteigert, der Verkäufer hatte zwar 100% positive bewertungen, jedoch solltest du vorher ein Blick auf dessen verkaufte Artikel und drauf achten das er Paypal anbietet.

Meistens bekommt man gerade solche Elektronik Artikel von unseriösen Händlern, die illegal über Privat versuchen ihre Artikel zu verkaufen.
Mein Verstärker war auch vollkommen verottet, also schau dir die Auktionen immer genau an!

Achja.. Der Ax klingt echt umwerfend!
Tempokamille
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Okt 2011, 10:47
Schonmal Vielen Dank.

An Gewährleistung habe ich überhaupt nicht gedacht. Super Idee. Mein Freund hat sich den Ax 900 gekauft und jetzt kratzen und knacken die Potis.

Ich werde gleich nochmal 4 Verstärker direkt nebeneinander ausprobieren.

Mein Zimmer ist übrigens 25 m²

Ich dachte mir halt das die der Lautsprecher der Mittelklasse auch einen Verstärker der Mittelklasse bekommen sollten. Dazu kommt das in dem HK richtig der Wurm drin ist. Der Phono Ausgang hat richtig einen weg. Die Musik klingt dort richtig dumpf und überhaupt nicht klar. Egal welchen Plattenspieler man anschließt.
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 22. Okt 2011, 11:02
Hi , das mit den Potis ist eine übliche Alterserscheinung .

Gerade wenig benutzte Potis haben dieses Problem da es sich meist nicht um Verschleißerscheinungen handelt sondern um Korrosion durch Nichtbenutzung .

Wenn dein Freund da selber nicht beigehen möchte ,lohnt es sich bei diesem Verstärker definitiv ihn zum reinigen zu bringen .

Händler die hier laufend erstklassige Beurteilungen bei so etwas bekommen , wären der User Rüsselschorf und Good old Hifi (einfach nach googln) .

Da kann das Gerät dann auch gleich mal komplett durchgesehen werden , bei solchen Brechern wie dem AX 900 lohnt sich das immer .

Unter Umständen lohnt sich das für den Harman aber auch , den wie Alex schon richtig bemerkte , auch das sind keine schlechten Geräte , deren Zipperlein im Alter aber sehr häufig mal gravierender werden nach meiner Erfahrung .
Trotzdem nachfragen kostet nix .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 22. Okt 2011, 11:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für nuBox 681
baerndorfer am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  8 Beiträge
Suche Verstärker für Nubox 681
KruX am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  19 Beiträge
Welchen Verstärker für nuBox 681?
stna1981 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
Verstärker für Nubert NuBox 681
Schnelly68 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für nuBox 681
Manuel91 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  24 Beiträge
Kraftvoller Verstärker für nuBox 681
schmappel am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  30 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 681
LukasLaser am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  9 Beiträge
Suche Verstärker für nuBox 681 + ABL
stna1981 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  10 Beiträge
Verstärker Frage und Sonstiges für nuBox 681
Freezer1337 am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Nubox 681, die hundertste.
k!llph!ll am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  55 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAndreasVirtuos
  • Gesamtzahl an Themen1.345.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.660