Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD 3020Series mit B&W

+A -A
Autor
Beitrag
maddeo
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2011, 10:58
Hallo

ich besitze seit einigen Jahren einen NAD 3020 Series 2Kanal Stereo Verstärker.

Bisher spielt er mit B&W DM 600 Regalboxen. Diese sind aber völlig am Ende.
Nun würde ich sie gerne gegen Boxen aus der 700Serie, 705 oder die großen 703 tauschen.

Packt das der Verstäker? Oder ist er mit solchen Brocken (ausgenommen B&W 705) überfordert?

danke im vorraus!

Noch eine andere Frage. Mein NAD würde im Rahmen des Auffrischens gerne einen Techniker sehen, der ev Poti etc durchschaut. Könnt ihr da jemanden empfehlen? Oder soll ich mich bis ca 200€ nach einen neuen Verstärker umschauen?
jd17
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2011, 11:44
da NAD für gewöhnlich recht potente verstärker baut würde ich dir empfehlen, dich erstmal einfach nur um die lautsprecher zu kümmern.
wenn du dann die neuen hast testest du und siehst selber ob er dir reicht oder nicht.
im normalfall würde ich sagen ja. wenn du bei hohen lautstärken verzerrungen oÄ härst kannst du immernoch einen neuen kaufen.

bezüglich der lautsprecher: 705 oder 703 sind ja zwei völlig unterschiedliche dinge...
was willst du denn? kompakt oder stand? wie groß ist dein raum? können die lautsprecher frei stehen?

falls es ein standlautsprecher von B&W werden soll, solltest du dir vielleicht auch folgende anschauen - gebraucht sind sie ja alle:
N804
804S
CDM9 NT
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Nov 2011, 18:15
Hallo,

ob der legendäre 3020 das packt hängt natürlich sehr von der Raumgrösse und der gewünschten Abhörlautstärke ab.

Im Normalfall reicht er auch für die 703,
wenns aber auch mal zur Sache gehen soll würde ich vllt doch über nen anderen AMP nachdenken.

Gruss
maddeo
Neuling
#4 erstellt: 28. Nov 2011, 18:59
über die 9NT hab ich auch schon nachgedacht. Im Endeffekt wären die 703 Nachfolger,oder?

Die 705 wären von der Grösse her wie meine jetzigen, aber ich werde bald in eine größere Wohnung ziehen mit mehr Platz.( ca 30Quadratmeter)
Einsatz v.a. Musik, grösstenteils über PC. Plattenspieler wäre aber die nächste Investition. Zudem lass ich Fernsehton drüber laufen. Ich habe halt viel gutes über die kleinen 705 gelesen. 9NT oder 703/704 haben aber halt doch mehr Kraft und Bass....Probehören wird schwierig, da ich so oder so als Student auf gebrauchtes aus bin.
800er sind über meinem Budget
jd17
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2011, 19:09

maddeo schrieb:
800er sind über meinem Budget

du würdest dich wundern, die N804 ist oft günstiger zu haben als eine 703 - oder jedenfalls vergleichbar.

die CDM9 NT empfinde ich sogar als angenehmer ggü. der 703 aber das ist geschmackssache.
N804 und 804S sind der 703 mE klar vorzuziehen.

ca. preise:
CDM9 NT: 800-1100€
703: 1300-1500€
N804: 1300-1600€
804S: 1800-2600€


tu dir selber den gefallen und nimm einen dieser standlautsprecher, wenn es denn B&W bleiben soll.
gerade wenn du umziehst und in dem großen raum bist freust du dich darüber.


gebrauchte lautsprecher kaufen ist fast immer extrem "wirtschaftlich" - auch wenn man kein student ist.
B&W-besitzer gehen auch meist recht ordentlich mit ihren stücken um.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W + NAD
N3553 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  30 Beiträge
NAD Stereo Receiver mit B&W 683?
johem am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  5 Beiträge
NAD C320 BEE, B&W DM601S3
toaster am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  4 Beiträge
B & W Nautilus 802D und NAD 372
Rueckwaertseinparker am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  31 Beiträge
NAD C325 BEE und B&W DM602
JTom am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
NAD und B&W
gismi am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  4 Beiträge
Rotel vs. NAD an B&W DM 603 S3
supertino am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  3 Beiträge
stereo verstärker für B&W dm602.5 gesucht (NAD)
chestol am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  6 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
B&W CM2 + NAD C 372 Verstärker => gutes Kombi?
ethnicolor am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.659