Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W + NAD

+A -A
Autor
Beitrag
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 18:59
Hallo,

Ich bin im Begriff mir ne neue Anlage zu holen.

In meiner engeren Wahl :

1.
B&W DM604
NAD C320 BEE oder C350
NAD C521i

2.
KEF Q7 oder Q5
Marantz PM7200
Marantz CD7300

Hab ja schon mal probegehört , aber hat mich noch nicht ganz überzeugt.
Vom Musikstil eher R&B , Soul, Rock also bischen mehr Bass darfs schon sein.
Zimmergrösse: 32²m

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Kombis?
Wie findet ihr die Komponentenauswahl?

N3553
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2005, 19:06
Es ist eigentlich egal wie mir oder anderen die Kombis gefallen.Wenn dir der Sound der Anlagen nicht zusagt dann kann ich dir nur einen Rat geben lege sie dir dann nich zu.Denn nichts ist beschissener als hunderte von deinen schönen Euronen in ein schlechtes Klangkonzept zu investieren
Logan79
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 19:09
hi,


Hab ja schon mal probegehört , aber hat mich noch nicht ganz überzeugt.
Vom Musikstil eher R&B , Soul, Rock also bischen mehr Bass darfs schon sein


Was hat dich nicht überzeugt, die KEF oder die B&W oder die Verstärker??


Also mehr bass erreicht man durch einen Sub, ich hab z.B die B&W 604, da ist zwar bass aber um meeehr bass zu kriegen muss ein Sub her.


[Beitrag von Logan79 am 17. Jan 2005, 19:11 bearbeitet]
Tulpe278
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 19:14
Leider kenn ich die komplette obere Kombi nicht. Habe im Laden den NAD 521BEE und muss sagen dass der sehr gut klingt, aber eine relativ schlechte Fehlerkorrektur hat. Der NAD 352 den ich dazu betreibe klingt sehr gut. Wenn der 350 ähnlich klingen sollte, dann ist er sicher eine gute Wahl. Zu den B&W kann ich nicht wirklich viel sagen, denn ich habe sie zu kurz gehört um ein Urteil zu fällen.Ausserdem lief die Kombi an einer Rotel Vor-/Endstufen Kombi wenn ich mich richtig erinnere...! Was für mich sehr gut zu den NAD Komponenten passt, ist in der Preisklasse die Dynaudio 122. Für mich ein absolut unterschätzter Lautsprecher. Mit der Kombi ein echt schöner Klang für so eine schlanke Box. Müsste preislich ähnlich sein, wie die B&W 604. Kostet ca. 1400 Euro (Liste)...
edit:
oh, sehe grade Du würdest gern mehr Bass haben. Dann ist die Audience 122 eher nicht so die beste Wahl. Klingt dafür zu natürlich und tut keine Bässe dazu, wo keine hingehören...


[Beitrag von Tulpe278 am 17. Jan 2005, 19:16 bearbeitet]
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 19:16
Also:

Die KEF waren nicht soo kraftvoll vom Bass her.
Die B&W waren da schon besser.

Was würde ein grösserer Verstärker bringen?
Will mir nicht noch nen Sub holen.

Vielleicht muss ich noch dazusagen, dass ich derzeit ein Bose Lifestyle 8 hab und im Vergleich dazu sind die B&W schon ne Wucht.


[Beitrag von N3553 am 17. Jan 2005, 19:31 bearbeitet]
Logan79
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 19:35

Was würde ein grösserer Verstärker bringen?


Auf jedenfall würde er Kraftvolleren Klang bringen!
Tulpe278
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2005, 19:38
Wenn Du ein kleiner Bassfetischist bist und mit etwas überspitzten Höhen leben kannst wäre Die Canton Ergo-RCL auch ein Schnapper. Aber wie gesagt der Lautsprecher klingt ein wenig "gesoundet". Halt ein Tiefbasskönig mit einem ausgezeichnetem P/L Verhältnis...!
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 20:00
Ja Bass is mir schon wichtig.

Was gibts denn da noch für Alternativen in der Preisklasse bis 1500€ ?

Vielleicht lohnt sich ja doch ein Sub....
Tulpe278
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jan 2005, 20:02
Hast Du die Ergo RC-L denn schon mal gehört. Die kostet das Paar um die 600-800 Euro. Die kann man in ziemlich vielen Läden probehören (bei mir sogar am NAD :-))...!
Die ist Basstechnisch echt der Knaller...!
Ruddl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 20:25
Hallo!

Sehr ordentlich im Bassbereich sind auch die Infinity Beta 50. Für 650 € gibt´s kaum was besseres...

Gruß, Ruddl
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Jan 2005, 20:32
Danke.

Da muss ich mal schauen wo ich die probehören kann.
Is in Dresden nicht einfach.

Obwohl die Infinity gefällt mir schon rein vom Äusseren nicht.
Und ich dachte an 1500 fürs Paar Lautsprecher


[Beitrag von N3553 am 17. Jan 2005, 21:48 bearbeitet]
Ruddl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2005, 21:57

N3553 schrieb:
Obwohl die Infinity gefällt mir schon rein vom Äusseren nicht.
Und ich dachte an 1500 fürs Paar Lautsprecher


Das ist natürlich Geschmackssache, worüber sich bekanntlich ja nicht streiten lässt Für mich hat die Optik der Betas einen zusätzlichen Kaufanreiz gegeben (ich mag keine billigen Textilbespannungen). Die Cantons finde ich potthässlich, dazu ist der Bass einfach nur aufdringlich und wenig differenziert. Aber auch das ist Geschmackssache....

Gruß, Ruddl
Tulpe278
Stammgast
#13 erstellt: 18. Jan 2005, 08:42
Die Ergo RC-L hat ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis. Sie hatten einen damaligen Listenpreis von 5000 DM und kosten nun halt nur noch 600-800 Euro das Paar. Für das Geld gibt es kaum mehr Bass in dieser Klasse. Wem der Hochtonbereich zu nervig ausfällt und der Bass zu unpräzise (kann ich an richtiger Elektronik zwar nicht nachvollziehen, aber soll es geben...) kann sich auch mal die Canton Karat M80 oder gar die neue M90 anhören. Auch die Elac 209 soll top sein, die habe ich aber noch nicht gehört. Am besten in den eigenen vier Wänden testen, und wenn es geht mehrere Lautsprecher zugleich. Nur dann kann man richtig vergleichen!
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 20. Jan 2005, 20:03
Hab jetzt die Canton Vento 807 gehört und vom Klang her sind die echt der Hammer.
Sind die eventuell für 32²m zu klein?
Wirkungsgrad 88dB.

Hab auch die Quadral Aurum Vulkan und Aurum Montan gehört.
Die beiden gefallen mir vom Klang z.B. nicht (zu warm)
Auch die Wharfedale Evolution 40 hat mich nicht überzeugt.

Ich such genau sowas wie die Canton Vento.
Gibts da vom Klang her noch ähnliche Modelle?

Achja wie gravierend ist der Unterschied zwischen dem Marantz PM7200 und dem PM7200 KI-Signature?
Lohnen sich die 300€ Preisdifferenz?

Grüsse N
Tulpe278
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jan 2005, 09:03
Wenn Du sowas wie die Canton Vento suchst, aber weniger ausgeben willst, hör Die auf jeden Fall die Canton Karat M80 an. Ist eine Auslauftype (es gibt schon die Karat M90) und klingt ähnlich. Wenn Du mehr Bass willst und der Klang trotzdem ähnlich sein soll, kann ich mich nur wiederholen: HÖR DIR DIE RC-L an....!
peter63
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jan 2005, 10:30

N3553 schrieb:
Danke.

Da muss ich mal schauen wo ich die probehören kann.
Is in Dresden nicht einfach.

na so schwer ist das bei Deinen Wünschen nun auch wieder nicht
Aus welcher Ecke bist Du? Empfehlenswert ist zB. die Fa. EP Radio-Hanel in Niedersedlitz und auch Koerner´s in der City. Bei Koerner ist ja das halbe Haus nur Hörräume, weißt Du das? Bieten beide so ziemlich Deine gewünschten Marken. Bei Hanel vorwiegend noch bezahlbare Sachen und bei Koerner gehts mindestens bis zur B&W 801.

Außerdem hatte ich jetzt mal im Altmarkt-Saturn eine Wharfdele EVO 40 gesehen mit GROßEM roten Preisschild. Optisch ein Lekkerli, klanglich loben die viele. Anhören koscht ja nix.

Bis dann, Gruß peter63

EDIT: Sorry, das mit der EVO hat ich überlesen, also vergiss es....


[Beitrag von peter63 am 23. Jan 2005, 10:31 bearbeitet]
The_FlowerKing
Stammgast
#17 erstellt: 23. Jan 2005, 11:57
schonmal Phonar P40 IIs gehört? wenn nicht, versuchs einfach mal. hat in der Audio damals im Test sehr überraschend 5 Sterne abgeräumt wegen perfektem Preisverhältnis. Ist mit teuren Chassis bestückt und sehr solide verarbeitet. Optisch evtl nicht dein Fall aber kannst es ja mal probieren. Sind in der Preislage jedenfalls mit das beste was du bekommen kannst hab mir auch welche bestellt, aber sind noch nicht bei mir zu hause
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Jan 2005, 21:08
Danke für die hilfreichen Tips.

Es wird jetz wohl das werden:

B&W DM604 S3
NAD C542
NAD C372

Hab ich jetzt mit meiner eigenen Musik hören können und muss sagen, das überzeugt mich schon sehr.

übersteigt mein budget zwar etwas aber ich denk das is schon was gescheites
fst
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jan 2005, 21:58
Hi,

also ich persölich würde für 1500 € mir eher was gutes gebrauchts kaufen und gerade wenn du den bass magst, würde ich dir nen Sub empfehlen. Meine Meinung. Habe die B&W 603 S2 gehabt und war alles andere als zufrieden. Weiß zwar nicht inwieweit sich die S3 weiterentwickelt hat, aber ohne Sub war mir das zu mager, dabei bin ich eigentlich gar nicht so der riesen Bassvernatiker, dachte ich zumindest immer.
Habe gerade bei
http://www.audio-markt-auktion.de/
gesehen das du da die Audio Physic Spark für 750 € bekommst. Die würde ich auf jeden Fall der B&W vorziehen. Die B&W ist überigens auch da, allerdings nur die 603. Dazu steht auch der Audio Physic Luna als Sub da, ist zwar nicht der schönste (meine Meinung) aber mit der Audio Physic Lösung fährst du für meine Begriffe um Welten besser als mit B&W.


[Beitrag von fst am 23. Jan 2005, 21:59 bearbeitet]
fst
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jan 2005, 21:28
Und,

wie hast du dich nun schlussendlich entschieden???
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Jan 2005, 17:00
Noch nicht, da ich zur Zeit für 5 Wochen in Österreich bin.
Aber danach wirds wohl das werden:

B&W DM604 S3
NAD C542
NAD C372

Werd mich aber hier nochmal umsehn.
Und deine Empfehlung mit Sub is nix für mich. Ich find mit Sub klingt der Bass nicht so exakt.
peter63
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jan 2005, 17:14

N3553 schrieb:
...Und deine Empfehlung mit Sub is nix für mich. Ich find mit Sub klingt der Bass nicht so exakt.

muß nicht zwangsläufig immer so sein. Wie perfekt brauchst Du es? Hörversuch gewünscht?
Gruß peter63
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Jan 2005, 20:29

muß nicht zwangsläufig immer so sein. Wie perfekt brauchst Du es? Hörversuch gewünscht?


Was hast denn für nen Hörversuch?

Grüsse N
peter63
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jan 2005, 23:35
Hallo N,

na nen einfachen KompaktLS mit Sub, bzw. zweien. Siehe im Profil.
Kenn Deine Anforderungen zwar nicht genau, welche Perfektion Dir so vorschwebt, aber Probehören der Sub/Sat Kombi zwecks Einbindung könnte ich Dir gern anbieten.

Obwohl, wenn Du eh StandLS nutzen willst, dann würde ich auch lieber von einen Subwoofer abraten. Da funzt die Einbindung bedeutend schlechter. Nur ist es halt immer schwierig, eine bezahlbare Standbox mit adequaten Punch und Tiefgang zu finden. Du siehst, beides hat leider seine Vor- und Nachteile.


[Beitrag von peter63 am 30. Jan 2005, 23:46 bearbeitet]
Mr.Stereo
Inventar
#25 erstellt: 30. Jan 2005, 23:57
Was mich mal gerade interessieren würde:
Hast Du die genannten Kombinationen (Kef/Marantz und B&W/NAD) eigentlich unter gleichen Bedingungen, sprich im gleichen Raum gehört? Und warum Eigentlich nicht Kef/NAD, was m.E. nach die bessere Kombi wäre?
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 31. Jan 2005, 18:24

Hast Du die genannten Kombinationen (Kef/Marantz und B&W/NAD) eigentlich unter gleichen Bedingungen, sprich im gleichen Raum gehört? Und warum Eigentlich nicht Kef/NAD, was m.E. nach die bessere Kombi wäre?


ja gleiche Bedingungen.Hab auch KEF/NAD gehört aber die KEF hat mir einfach nicht gefallen (auch vom Äusseren)


Obwohl, wenn Du eh StandLS nutzen willst, dann würde ich auch lieber von einen Subwoofer abraten.


Ja ich weiss auch nicht. Meine Arbeitskollegen haben beide ein Surround System (Teufel,Nubert) Dort Stereo hören is einfach nicht das was ich suche.
peter63
Stammgast
#27 erstellt: 31. Jan 2005, 18:48

N3553 schrieb:
...Ja ich weiss auch nicht. Meine Arbeitskollegen haben beide ein Surround System (Teufel,Nubert) Dort Stereo hören is einfach nicht das was ich suche.

ja genau deswegen wollte ich einfach bloß mal eine Alternative aufzeigen. Hörst Du dort auch wirklich nur mit der Front?
Aber alles kein Problem, wenn Du Dich mit StandLS wohler fühlst, ist das schon ok.
N3553
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 31. Jan 2005, 18:53

peter63 schrieb:
Hörst Du dort auch wirklich nur mit der Front?

ja nur links ,rechts und sub
Is zwar für Heimkino schon gut, aber für wirklich guten Stereo-Klang nicht das was ich mir darunter vorstelle.
cooper75
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Okt 2006, 18:06
Hallo!

Ich habe heute meine Nad Vor-endkombi 162/272 bekommen und betreibe sie an der 205. Bin vollends begeistert, gefällt mir besser als Röhre, vor allem wenn man gerne etwas mehr basslastige Musik hört. Mit einer Q7 bzw. Q5 kann ich dir nur einen ordentlichrn Sub empfehlen, vor allem bei 32 qm. Mein Raum hat knapp 17 qm und es könnte noch mehr sein, trotz der 205.

Gruss Thomas
Neumie
Stammgast
#30 erstellt: 23. Okt 2006, 18:15
Hallo,

habe im Moment einen C352 an eine B&W CDM7SE und muss sagen dass der NAD im Bass auf jeden Fall sehr gut ist. Meiner Meinung nach passt die Kombi B&W / NAD, wenn man einen kräftigen Klang haben möchte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C320 BEE - welche Boxen???
mo81 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  5 Beiträge
Einsteiger Anlage (NAD,Marantz,Denon/T+A,B&W,Canton)?
mucmax am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  3 Beiträge
NAD und B&W
gismi am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  4 Beiträge
Anlage (NAD oder Marantz an Elac oder B&W) Hilfe
Sotono am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  5 Beiträge
NAD C320 BEE, B&W DM601S3
toaster am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  4 Beiträge
Marantz + B&W
businessffm am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  20 Beiträge
NAD C340 vs. NAD C320 BEE
odysseusll am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  7 Beiträge
NAD C325 BEE und B&W DM602
JTom am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Marantz vs. NAD
RulingTex am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  17 Beiträge
NAD C350,Cambridge 640,Marantz 2275
tobi0815 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Bose
  • KEF
  • Canton
  • Infinity
  • Quadral
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.899