Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DCD 710, 1510, 2010

+A -A
Autor
Beitrag
Chris64
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2011, 17:23
Hallo liebe Forums-Nutzer,

nachdem ich mir für meine kleine Anlage einen kleinen DC-Spieler von Denon zugelegt habe, den DCD 710, plane ich für eine gröére Anlage ebenfalls die Anschaffung eines Denon CD-Players. Ich dachte dabei entweder an einen DCD 1510 oder gar einen 2010. Mich würden nun eure Hörerfahrungen interessieren. Und bitte, ich meine Hörerfahrungen und kein theoretisches Gerede darüber, dass CD-Spieler nicht unterschiedlich klingen können - es sei denn, jemand hat in einem selbst erlebten Hörtest keine Unterschiede gehört. Ich werde mich beizeiten auch selber hörtechnisch schlau machen, aber mich interessieren zunächst einmal eure Eindrücke.
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 28. Nov 2011, 18:51
Hallo,

deine Frage kann hier eigentlich keiner beantworten. Hörerfahrungen sind sowas von subjektiv, da könnte hier jeder Dir irgendetwas erzählen. Und indirekt beantwortest Du dir die Frage fast selbst.

"Und bitte, ich meine Hörerfahrungen und kein theoretisches Gerede darüber, dass CD-Spieler nicht unterschiedlich klingen können" So ist es aber.

Hörerfahrungen nur über Versärker und CD-Player zum besten zu geben, ist genauso unsinnig wie die Suche nach der Quadratur des Kreises.

Das Hörerlebnis oder auch Hörerfahrungen werden nun mal von den Lautsprechern vermittelt und den zugespielten Quellen (CD, LP, MP3 usw.) Das was verschiedene Elektronik an Klangunterschieden vermitteln kann ist eher marginal.

Mach Dich lieber mal hörtechnisch selber schlau dann weißt du was ich meine.
Chris64
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2011, 20:24
Lieber Pauliernie, du schreibst: "Hörerfahrungen nur über Versärker und CD-Player zum besten zu geben, ist genauso unsinnig wie die Suche nach der Quadratur des Kreises."

Entschuldige bitte, aber diese Aussage ist für mich Nonsens. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Elektronik, auch und gerade bei CD-Playern. Vorausgesetzt die Qualität der Lautsprecher und der anderen Geräte ist entsprechend. Dabei kommt es auch nicht nur auf den Preis an. Ich hätte die Frage nach den Klangunterschieden der angegebenen Player nicht gestellt, wenn ich nicht selber in anderen Konstellationen genau soche Unterschiede deutlich festgestellt hätte. Ja, auch im Bindtest bei Pegelausgleich. Und die waren deutlich mehr als nur marginal. Während der eine Player ein Klavier zu einem Kinderspielzeug mutieren ließ, vermittelte der andere schon eher den Eindruck, dass da ein echtes Klavier steht. Lautsprecher sind zwar das Glied in der Kette, das am deutlichsten für Unterschiede verantwortlich ist, aber beileibe nicht das Einzige. Das mag vielleicht vor 25 Jahren so gewesen sein oder heute noch in Zisch-Bumm-Ketten. Ein schrill aggressiv klingender CD-Player klingt an der einen Kette vielleicht etwas weniger aggressiv als an einer anderen. Ein in den Mitten eher zurückhaltender klingender Spieler mag an der einen Kette noch zurückhaltender klingen als an einer anderen. Aber der Unterschied zwischen den Spielern bleibt bestehen. Noch deutlicher wird alles, wenn es um die Darstellung von Räumlichkeit geht. Da gibt es etliche Spieler, die in dieser Disziplin richtiggehend versagen und einfach nur vordergründig klingen. Und genau diese Unterschiede interessieren mich. Sie sind letztlich die feine Würze in der Suppe, das was den Unterschied zwischen Küche und wirklich guter Küche ausmacht. Wie gesagt, einigermaßen neutrale Lautsprecher vorausgesetzt.

Also bitte, an alle, die lesen können, noch einmal meine Frage: Wer hat selber schon einmal Hörerfahrung mit den angegebenen Geräten sammeln können?
Grüße

Chris


[Beitrag von Chris64 am 29. Nov 2011, 06:44 bearbeitet]
drachenbremser
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2011, 15:42
Bin seit einer Woche im Besitz eines DCD-2010AE. Ich habe ihn über Lautsprecher und Kopfhörer gegen Denon DVD-3930 und Sony XA-50 ES getestet. Kein Unterschied für mich feststellbar. Hatte ich aber auch ehrlich gesagt nicht erwartet. Für mich zählen in erster Linie Haptik und Verarbeitung und die sind beim 2010 absolut top.
Chris64
Stammgast
#5 erstellt: 02. Dez 2011, 17:13
Danke Drachenbremser,
das ist dann wenigstens mal eine Aussage, die auf Praxis beruht, auch wenn sie meinen bisherigen eigenen Erfahrungen mit anderen CD-Spielern doch sehr entgegensteht, wo sich für meine Ohren immer wieder teilweise sehr krasse Unterschiede ergaben, insbesondere bei Klavieraufnehmen. Andererseits bewegen sich der Sony und der 3990 ja auch schon in gehobenen Preisklassen. Welches Musikmaterial hörst du denn bevorzugt?


[Beitrag von Chris64 am 02. Dez 2011, 17:19 bearbeitet]
drachenbremser
Stammgast
#6 erstellt: 03. Dez 2011, 11:14
Hi Chris,

getestet habe ich mit Sting 'If on a Winter's Night'. Eine Kopie gezogen und ab damit in die anderen Player. Da sind viele natürliche Klänge drauf, die sich am ehesten für solche Tests eignen. Wie gesagt, eine eindeutige Zuordnung wäre mir nicht möglich gewesen.
Ansonsten höre ich quer durch den Garten von Porcupine Tree über Diana Krall bis Bläck Föös, Brings un Höhner.
Chris64
Stammgast
#7 erstellt: 03. Dez 2011, 18:03
Hallo Dachbremser,
danke für die Antwort. SO etwas hilft mir schon weiter. Auch wenn es mich und meine Ohren schon ein wenig skeptisch macht, dass es zwischen Original und Kopie keine Unterschiede geben soll. Für mich war das eigentlich immer so, dass ich dabei häufig bei der Kopie im Vergleich zum Original einen bisweilen deutlichen Zusammenbruch der Räumlichkeit (Vorne-Hinten-Ortung, Eindruck des Aufnahmeraums) wahrnahm. Aber gut, das ist noch eine andere Sache und wieder eine andere ist, wie man für sich selbst das alles bewertet.
Mein Problem ist: Ich wohne so weit ab von brauchbaren Hifi-Geschäften, da muss ich jede Fahrt genau planen. Und viel Zeit dafür habe ich leider nicht. Oder mir bleibt das Internet. Aber das allein ist mir zu unsicher. Deshalb helfen mir (!!!) diese Aussagen schon ein wenig weiter.


[Beitrag von Chris64 am 03. Dez 2011, 18:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt der Wechsel von Denon DCD 710 auf 1510 oder 2010?
Chris64 am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  2 Beiträge
Denon dcd 1500 ae oder 1510 ae
hardday am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  6 Beiträge
Denon PMA-710 + Denon DCD-710 + Lautsprecher?
Lorentz_Schachtschneider am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  6 Beiträge
Denon PMA-710 AE&Denon DCD-710 AE > Erfahrungen?
wissmut am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  8 Beiträge
Denon PMA 510 AE + DCD 510 AE oder Denon PMA 710 + DCD 710 AE
mchief am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  13 Beiträge
Denon PMA 710 AE + Denon DCD 710 AE + Canton Chrono 509
Jan234 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  9 Beiträge
Denon DCD-510 AE gegen DCD-700 gegen DCD-710 AE
Anansi am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  4 Beiträge
DENON PMA 2010 AE
-A320- am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  25 Beiträge
Denon DCD 710 AE + Sennheiser HD 600 = KHV ?
lilume am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Denon PDM + DCD 1510AE
MaikB77 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.772