Welche Marke eignet sich für Stereo Vollverstärker Gebrauchtkauf?

+A -A
Autor
Beitrag
Ralph_P
Stammgast
#1 erstellt: 15. Dez 2011, 18:15
Hi,

welche Marke hat denn einen großen Wertverlust bei Stereo Vollverstärkern?
Ich habe derzeit einen NAD T752, wollte allerdings mal schauen, inwieweit meine Boxen an einem richtigen Vollverstärker klingen können.

Kann auch gerne ein wenig älter sein und hässlich aussehen. Einzig der Klang ist entscheidend.

Also dann, ich freu mich auf Vorschläge in allen Preisregionen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Dez 2011, 19:08
hallo,

wenn du dich klanglich verändern möchtest solltest du über neue lautsprecher nachdenken,

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

vllt interessiert es ja,

gruss
Ralph_P
Stammgast
#3 erstellt: 15. Dez 2011, 20:15
Hallo weimaraner,

interessanter Text, dem ich nicht besonders viel Bedeutung beimesse, weil auf der HP selbst Aktivlautsprecher angeboten werden. Es wird zwar zumindest die Wichtigkeit vom Raum und Aufnahmen hervorgehoben, aber jeder der sich ein wenig mit HiFi beschäftigt hat und über hochwertige Verstärker nachdenkt, sollte bereits davon gehört haben.

Aber eins verstehe ich nicht

Ein möglichst kompromisslos konstruierter Lautsprecher wäre mit Sicherheit riesengroß, hässlich und keinesfalls – so wie 95% aller HiFi-Lautsprecher – mit passiver Technik ausgestattet, denn nur der aktive Weg ist der “Königsweg”. Diesen kennen aber die wenigsten HiFi-Enthusiasten und selbst wenn, würden sie ihn nicht gehen wollen, weil sie immer noch glauben (mit tatkräftiger Unterstützung der HiFi-Magazine), dass Verstärker unterschiedlich klingen und dass man sich diesen individuell aussuchen muss.


Warum sollen aktive LS der Königsweg sein? Nach ihm klingt ein Verstärker nicht, somit sollten seine ganzen LS passiv genauso wie aktiv klingen. Ist ja egal wo der Verstärker nun sitzt.
jd17
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2011, 20:25

Ralph_P schrieb:
Nach ihm klingt ein Verstärker nicht, somit sollten seine ganzen LS passiv genauso wie aktiv klingen. Ist ja egal wo der Verstärker nun sitzt.

informier dich mal ein wenig über aktive lautsprecher...

aktive frequenzweiche sowie aktive frequenzlinearisierung/filterung sind nur ein paar stichworte.
ein aktiver lautsprecher ist wesentlich komplexer als nur ein verstärker in einem lautsprecher integriert.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 20:25
hallo,

wenn du diesem text nicht viel bedeutung beimisst,
dann gib doch hier in der sufu mal "verstärkerklang" ein.

bei (richtig) aktiven lautsprechern bekommt jedes chassis seine eigene endstufe,
es hängt keine passive frequenzweiche dazwischen,
mitunter wird jedes chassis "geregelt",das bedeutet das chassis folgt immer haarklein dem musiksignal,
gerade im bassbereich verschwimmt da nichts.

auf die weiteren einstellmöglichkeiten im bezug auf untere grenzfrequenz zur raumanpassung oder pegelstärke in bestimmten bereichen,
oder gar einer dsp einmessung im hörraum,

will ich nicht weiter vertiefen.

gruss
Ralph_P
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 20:42
Ja das mit dem Verstärkerklang hier im Forum kenne ich schon - dem messe ich schon mehr Bedeutung bei, da sie mir nichts verkaufen möchten - ich würde mich allerdings gerne selbst überzeugen. Gebrauchte, alte Komponenten verlieren eh nicht viel an Wert.

Dachte DSP geht auch mit passiven LS. (Hifi Akademie zB)
Ich verstehe den Vorteil leider noch nicht wirklich, was soll das Chassis von einer eigenen Endstufe haben, wenn die Endstufe sowieso nichts am Klang verändert.
Octaveianer
Stammgast
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 21:05
Hi , ich mag NAD klanglich oder aber auch Cambridge

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Verstärker oder Receiver? Welche Marke?
jasig am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  7 Beiträge
Worauf achten beim Gebrauchtkauf von Stereo-Verstärker
winter2 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  7 Beiträge
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
Umzug auf Stereo - Vor- bzw Vollverstärker
BlackGr3g am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  3 Beiträge
Welche Vollverstärker und Plattenspieler?
model_railways am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  9 Beiträge
Welche Stereo-Vollverstärker/CD-Player-Kombi für KEF XQ40 ?
Stalling am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  28 Beiträge
Welche Komponenten für Stereo am idealsten?
fritzo87 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  48 Beiträge
ESS AMT1 - Welcher Verstärker eignet sich?
.:Spacehunter:. am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
Stereo Vollverstärker
Mr_Freese am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedbunte-knete
  • Gesamtzahl an Themen1.371.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.178