Stereo Vollverstärker für KEF LS50

+A -A
Autor
Beitrag
mightymartin
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Apr 2020, 13:59
Hi Leute,

möchte mir 2xKEF LS50(passiv) zulegen. Klassik+ Pop in normaler Lautstärke. Verstärker (meine Preisklasse):

1. Rotel A14
2. Creek Evolution 50A
3. Marantz PM7000N

Was meint Ihr, welcher eignet sich am besten?
Bin noch unschlüssig.

Viele Grüße!
Martin


[Beitrag von mightymartin am 03. Apr 2020, 13:59 bearbeitet]
Pauliernie
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2020, 14:07
Hallo,

die genannten Verstärker werden alle mit den KEF gut funktionieren. Daher ist es letztendlich eine reine Geschmacksfrage welchen Verstärker du nimmst, sowie auch eine Frage der benötigen Ausstattung/Anschlüsse.

...und nein, klanglich spielen die Verstärker keinen Rolle, um die Verstärkerklangdiskussion gleich abzuwürgen.

Hierzu ist im Forum schon alles tausend mal durchgekaut worden.
WiC
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2020, 14:08
Hallo Martin,

hier eine aus meiner Sicht sehr empfehlenswerte Alternative:

EMOTIVA BasX A-300 und BasX PT-100 Vorverstärker Endstufe Kombi

LG
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2020, 14:19
Von der Leistung kannst du nahezu jeden ordentlich konstruierten Verstärker nehmen.
Aber mir bieten die genannten Verstärker mit "Streaming Modul" persönlich zu wenig fürs Geld.

Wenn mal ein Subwoofer nachgerüstet werden soll oder der Klang angepasst werden muss
weil der Raum, die Aufstellung und das Hören bei geringem Pegel das Potenzial der LS nicht
ausschöpft werden kann, dann ist man mit den genannten Modellen doch ziemlich limitiert.
Burlie
Stammgast
#5 erstellt: 03. Apr 2020, 14:24
NuConekt. Klein, viele Features und recht günstig zu haben.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2020, 14:36
Der Nubert ist mMn ein prima Tipp

Nu Connect Amp X

Er ist bis auf ein umfangreiches Streaming Modul komplett ausgestattet inkl.
Room Calibration, HDMI ARC und Bass Management für Sat-Sub Systeme....

Und das für den Preis....
*hannesjo*
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2020, 14:38
Im Äußeren liegt wohl der augenscheinliche Unterschied bei den Probanden.
Futuristisch gegen / vs Oldschool Marantz - Style. Der PM 7000 wird bei mir Pioneer ablösen -
wenn wieder lieferbar.


[Beitrag von *hannesjo* am 03. Apr 2020, 15:04 bearbeitet]
WiC
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2020, 14:51

dejavu1712 (Beitrag #4) schrieb:
Wenn mal ein Subwoofer nachgerüstet werden soll oder der Klang angepasst werden muss
weil der Raum, die Aufstellung und das Hören bei geringem Pegel das Potenzial der LS nicht
ausschöpft werden kann, dann ist man mit den genannten Modellen doch ziemlich limitiert.

Bei meinem Vorschlag kann man ohne Probleme ein minidsp einschleifen.

Leistungsmäßig ohnehin eine andere Liga als der nuConnect ampX.

Room Calibration, HDMI ARC und Bass Management für Sat-Sub Systeme....

HDMI ARC geht nur mit einem Adapter und X-Room Calibration ist nur eine Bassentzerrung, mehr nicht.

Dann sollte man auch noch den Hinweis beachten:

Aus technischen Gründen steht die Einmessung nur in der iOS-Version der App zur Auswahl, da Apple in den hauseigenen Geräten hochwertige Mikrofone mit bekannten Parametern und engen Fertigungstoleranzen verbaut. Bei Android-Geräten gibt es dagegen eine unübersichtliche Vielfalt an Smartphone- und Tablet-Mikros und deren Ansteuerung. Wir empfehlen Android-Usern den Einsatz eines geliehenen iOS-Geräts.

Kein Beinbruch, sollte man aber mal erwähnen.

Jeder wie er mag, mir persönlich wäre der nuConnect ampX für das Gebotene zu teuer, irgenwie passend zu den Apple Geräten

LG
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2020, 15:15
Dein Verstärker-Vorschlag stand für mich gar nicht zur Debatte....es ging mir lediglich um die drei Vorschläge des TE.

Und dein Urteil bzgl. PLV etc. des Nubert kann ich nicht wirklich nachvollziehen.....muss ich aber auch nicht sondern der TE.

Die andere Liga bzgl. Leistung, mag auf dem Papier vielleicht trumpfen, in der Praxis / Realität spielt es allerdings keine Rolle.
Dirk_He
Stammgast
#10 erstellt: 03. Apr 2020, 15:20

WiC (Beitrag #3) schrieb:
Hallo Martin,

hier eine aus meiner Sicht sehr empfehlenswerte Alternative:

EMOTIVA BasX A-300 und BasX PT-100 Vorverstärker Endstufe Kombi

LG

Zumindest der 300er hat Lüfter und da findet man schon nicht nur positive Anmerkungen zu im Netz (Ausfälle). Die MD-Sound Leute wollten mir den (auch) schmackhaft machen. Sonst hätte ich das Teil vermutlich genommen.
mightymartin
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Apr 2020, 17:22
Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich habe bereits ein 5.1 System mit einem Marantz SR5007 und Beamer. Jetzt suche ich eine gute Stereolösung. TV werde ich in der Wohnung nicht haben. Aber ich höre gern DAB+ (Klassikradio).
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 03. Apr 2020, 17:40
Definierst Du eine gute Stereo Lösung über die Wahl des Verstärkers?

DAB+ gibt es mit einem Netzwerk Stereo-Receiver wie z.B. den Yamaha

Der Yamaha bietet ebenfalls ein gutes PLV und ist Top ausgestattet, bis auf den HDMI ARC Anschluss, aber den brauchst du ja nicht.

Aber wenn du dich mit Verstärkern für + 1000€ besser fühlst, dann ist das eben so, ändern wird das an der guten Stereo Lösung nichts.


[Beitrag von dejavu1712 am 03. Apr 2020, 17:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für KEF LS50
Jako386 am 02.01.2021  –  Letzte Antwort am 03.01.2021  –  30 Beiträge
Verstärker für KEF LS50
Nickel08 am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 16.11.2019  –  30 Beiträge
Kef R3 oder LS50 Meta
ewendai am 26.11.2020  –  Letzte Antwort am 27.11.2020  –  5 Beiträge
Kef q300 vs Kef ls50
Hit_130 am 13.08.2018  –  Letzte Antwort am 28.08.2018  –  24 Beiträge
Subwoofer für die KEF LS50
BadPritt am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2020  –  40 Beiträge
KEF LS50 Nocturn Edition
ka2009 am 31.10.2018  –  Letzte Antwort am 31.10.2018  –  3 Beiträge
KEF LS50 welcher Verstärker?
kubi93 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  10 Beiträge
KEF LS50; Receiver?
Watcha am 09.11.2021  –  Letzte Antwort am 11.11.2021  –  3 Beiträge
Lautsprecherständer für den KEF LS50
Lanthan am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  14 Beiträge
Passender Verstärker für KEF LS50
teddyt am 01.09.2020  –  Letzte Antwort am 01.09.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedcappu_01
  • Gesamtzahl an Themen1.528.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.834

Hersteller in diesem Thread Widget schließen