Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling auf der Suche nach Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Dez 2011, 14:59
Hallo Ihr lieben....

Zuerstmal muss ich mich als absoluter "Nichtsnutz" in diesem Bereich outen, zumindest soviel habe ich schonmal rausgefunden als ich auf der Suche nach dem Passenden "Beschallungssystem" für mich war.

Desshalb hoffe ich das ihr mir weiterhelfen könnt.

Bisher bin ich Besitzer eines Logitech Z506 5.1 Systems das momentan an meinem PC angeschlossen ist.
( Dürfte wohl klar machen das ich nicht sonderlich anspruchsvoll bin was die Qualität der Boxen betrifft)

Beim einlesen in die Materie ist mir oft aufgefallen das erwähnt wird das 5.1 eher die schlechtere Wahl ist um Musik zu hören und man dort besser ein 2.0 bzw 2.1 System verwenden sollte.
Stimmt das?

Ich bin 17 Jahre alt, Azubi und habe ein 18/20qm grosses Zimmer, höre Überwiegend House / Techno und hin und wieder Hip Hop und habe eine besondere Vorliebe für Bass (Man sollte ihn spüren können ). Am liebsten wäre es mir wohl Musik so hören zu können wie in einem Auto mit ner ordentlichen Anlage, was aber wohl kaum möglich sein wird bei einem Budget bis max. 300 Euro.

Ich denke da ich jetzt kein HiFi Freak bin und auch bereit bin Abstriche zu machen es mir das China Zeug ( Auna, Skytec Hollywood usw.)was es u.a. bei elektronik-star.de usw. zu kaufen gibt reichen wird. Ich erwarte kein einwandfreies Ergebnis.


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...
Danke schonmal im vorraus

Sollte ich hier im falschen Unterthema sein verschiebt es bitte (Sorry dafür).
Octaveianer
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2011, 15:35
tag auch :-)

denke das Du mit dem Thema hier schon richtig bist :-)

Wieviel Geld möchtest Du denn Anlagen und geht es bei Dir ums reine Musik hören oder aber auch PS3 etc. Kino sound technisch?

Gruß
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2011, 15:41
300€ will er max. ausgeben.

Das Budget ist für spürbaren Bass zu gering.
Ist Gebrauchtkauf eine Alternative?

Was soll alles an die Anlage angeschlossen werden?

Schönen Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 28. Dez 2011, 15:41 bearbeitet]
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Dez 2011, 15:48
WOW, hätte nicht gedacht das das so schnell geht bei euch....

Ja 300 Euro hätte ich maximal....

Der PC müsste ran und maximal noch der Fernseher.... Aber eigentlich möchte ich es rein nur um Musik zu hören.... Mir reicht der normale Ton vom Fernseher aus.

Gebraucht bin ich kein Fan davon....

Gibts da wirklich gar keine Möglichkeit? Ich mein es soll ja keine Druckkammer werden...


[Beitrag von House_Music am 28. Dez 2011, 15:49 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2011, 16:14
Wenn nur der PC als Abspielquelle dienen soll würde ich aktive Monitore vorschlagen. Bei denen brauchst Du keinen Verstärker mehr, da in den Lautsprechern integriert.

Welche da für Dich in Frage kommen werden Dir die Aktivspezialisten sicher noch beantworten.

Eventuell dann später noch mit einem aktiven Subwoofer aufrüsten, damit´s richtig spürbar wird.

Schönen Gruß
Georg
Tricoboleros
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2011, 16:29
Aktive machen keinen Sinn bei dem Budget, da hat er mehr an Bass, wenn auch schwammig, mit dem Logitech.

Überleg dir nochmal, ob nicht gebrauchte LS eine Alternative sind. Zudem benötigst du auch noch einen Verstärker, auch der kann nur gebraucht sein wenn du nicht doch hier landen willst

das China Zeug ( Auna, Skytec Hollywood usw.)was es u.a. bei elektronik-star.de usw. zu kaufen


es ist durchaus möglich, für 50-100,-€ einen guten Amp und für 200-250,-€ gute gebrauchte Lautsprecher zu finden, die auch Bass machen.
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Dez 2011, 16:32
Ich habe grade eben auf eBay mal nach Aktiv Monitor Lautsprechern gesucht...

Dort findet sich so gut wie nur PA Massenbeschallungsmaterial und DJ Equipment....

Mit der Möglichkeit hatte ich auch schon gespielt jedoch hab ich da so meine Probleme wie das alles verkabelt werden soll... Muss da nicht noch eine PA Endstufe dazwischen geklemmt werden?

Sorry wenn die Frage "dumm" klingt aber ich hab leider keine Ahnung =D
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2011, 16:35
Bei redcoon gibts die Heco Victa 700 als Auslaufmodell für 99,-€ im Angebot.
Da wärst du bei 200,-€ für ein Paar und bräuchtest nur nen Amp.

http://www.redcoon.d...=1587131334701601793


[Beitrag von Tricoboleros am 28. Dez 2011, 16:35 bearbeitet]
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Dez 2011, 16:36
@ stoffels_freetime

Danke erstmal auch für deine Antwort. Hältst du es nicht für möglich das der China Müll für meine Zwecke ausreichend wäre...

Gebraucht ist ja schön und gut nur hab ich da so meine Bedenken weil man kein Rückggaberecht usw. hat. Mir ist da ein Händler um einiges lieber...
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2011, 16:38

House_Music schrieb:
@ stoffels_freetime

Danke erstmal auch für deine Antwort. Hältst du es nicht für möglich das der China Müll für meine Zwecke ausreichend wäre...



Dann brauchst du auch hier nicht zu fragen. Ich finde 300,-sind viel Geld für Müll.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Dez 2011, 16:57
hallo,

wenn gebrauchtware doch in frage kommen sollte,

ich hätte hier sogar aktive standlautsprecher,
grundig monolith 90,
das wäre klanglich und auch gerade im bassbereich was hochwertiges.
adapterkabel für den pc wäre dabei,
wenn du zwischen mehreren quellen umschalten möchtest einfach ein kleines umschaltpult dazu,

sind glaube ich noch in den ebay kleinanzeigen,

bei abholung könntest du dich von der einwandfreien funktion und klang selbst überzeugen,

plz 64...

ansonsten muss ich mich den anderen hier leider anschliessen,
ausserdem denke ich das du selbst bei den victa 700 vom bassbereich nicht begeistert sein wirst da du wahrscheinlich einen subwoofer,
ob schwabbelig oder nicht,
gewöhnt bist.

gruss
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Jan 2012, 21:44
Hey.... hat keiner mehr Vorschläge?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jan 2012, 21:49
hallo,

das angebot zu den monolithen steht noch,
hast du schon andere lautsprecher gehört??

gruss
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Jan 2012, 22:19
Hallo... Danke für das Angebot der Monolithen.... Die sind mir aber ehrlich gesagt etwas zu gross.... Trotzdem danke für deine Tatkräftige Unterstützung!!

Ich hätte die Möglichkeit von einem entfernten Verwandten relativ günstig Zwei Mivoc SB 208 zu bekommen.... leider hab ich im Internet nichts über die Dinger gefunden.... Und er weiss auch nicht ob diese noch funktionieren....

Ein Freund von mir hätte auch noch zwei Magnat Soundforce 1200 übrig... Die Lautsprecher kenne ich leider auch nicht vom Klang her, jedoch bin ich etwas verwirrt was den dafür benötigten Verstärker betrifft.... Sind ja eigentlich PA Boxen also auch PA Verstärker?!

Allgemein bin ich recht hilflos was den Verstärker Dschungel angeht =D ( In meinen Augen) ?! Helft mir bitte

Weiss hier jemand weiteres über die beiden Lautsprecherpaare bzw hat weitere Tipps / Empfehlungen....

Wie gesagt es müssen / sollen keine High End Lautsprecher sein, sondern einfach Lautsprecher die den Anspruchen eines 17 Jährigen
Azubi's entsprechen.... ( Einigermaßen günstig , Laut, Viel Bass und kein Schritt zurück im Gegensatz zu Logitech Anlagen)

Ich hoffe das lässt sich irgendwie regeln =)

Frohes Neues euch allen noch =)
Tricoboleros
Inventar
#15 erstellt: 07. Jan 2012, 10:17
Hier mal ein paar Angebote ausm Forum, alles fast neu, und mehr ist nicht machbar auf die Schnelle:

Magnat Quantum 605: Quantum 605

Jamo S606 250,-€ Jamo

Und hier noch ein Verstärker, Denon 510 für 140,-€: Deno 510

Wie du siehst, über 300,-, evtll ist etwas handeln noch drinne.

An Neuware ist mit 300,-inkl. Verstärker nix drinne, außer du nimmst Regal-LS als Auslaufmodelle, da könnte noch der ein odere andere € zu sparen sein. Verstärker kostet eigentlich mind. 170,-€ (Pioneer 209, Yamaha 397, Denon 510, Onkyo 9155.
gammelohr
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2012, 10:27
Als Verstärker fällt mir auch noch dieser ein, durch den Angebotspreis TOP Preis/Leistungsverhältniss

Onkyo A 9155
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Jan 2012, 10:29
hallo,

dann nimm die mivoc,
zwar auch nicht gerade das wahre,
aber besser wie die soundforce dinger.

die mivoc sind kaum kleiner wie die monolith

gruss
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2012, 10:35
Die Magnat Soundforce klingen wie Blechdosen und sehen nur optisch so aus als ob sie richtig Bass hätten. Ich konnte da überhaupt nichts vernehmen beim Probehören. Mach einen weiten Bogen um die. Selbst 20€ wären mir da noch zuviel wenn Du damit zuhause richtig Musik hören willst. Kann man höchstens mal im Partykeller aufstellen, falls da eh alle besoffen rumtorkeln und eh nichts mehr mitkriegen und es reicht nur laut zu sein!


[Beitrag von Ingo_H. am 07. Jan 2012, 10:39 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2012, 10:37
Moin,

wenn du mit Chinaware ja durchaus einverstanden bist, dann kauf doch einfach diesen Schrott, gibt es bei Amazon und Ebay haufenweise. Hier wird Dir kaum einer sagen, das es eine gute Lösung ist. "Billig kauft immer zwei Mal".

Die Leute hier versuchen für Dein recht geringes Budget noch etwas vernünftiges rauszuholen. Das ist mit Neuware eigentlich nicht praktikabel.

Weimaraner hatte Dir richtig gute Aktive Lautsprecher angeboten, im Gegensatz stellst Du dann die Brüllwürfel von Mivoc und noch schlimmer, diesen Soundforce Dreck zur Diskussion.

Mit den Grundig - Schätzchen bläst Du das Logitech Zeug aus der Hütte.
Ebenso bist Du mit gebrauchten Lautsprechern (200 Euro) und einem gebrauchten Verstärker (100 Euro) auf einer vernünftigen Schiene. Da gibt es hier ja schon einige Tipps.

Was soll jetzt Deiner Meinung nach von uns noch kommen?

Gruß Yahoohu
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2012, 10:47
Wenn Du unbedingt Neuware kaufen möchtest halte ich die HECO Victa 700 bei Redcoon für 99€/Stück eine sehr gute Wahl. Hab die selbst schon gehört und wenn jemand für neue Standlautsprecher nur 200€/Paar ausgeben möchte sind die für mich konkurrenzlos. Wenn Du die bei Redcoon in den Mixer legst wirds sogar nochmal etwas billiger und klingt mit Sicherheit deulich besser als Mivoc 208 oder der Soundforce-Müll!

PS: Würd mir das aber auch das mit den Grundigs die dir angeboten wurden mal überlegen...
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Jan 2012, 19:56
Hallo nochmal....

Hätte die Möglichkeit an

2x Magnat Monitor Supreme 1000

und

1x Magnat Monitor Sub 301A

für 220 Euro zu kommen... Waren Ausstellungsstücke in nem befreundeten Elektrohandel....

Klanglich haben die mich sehr überzeugt... Bass wie in ner Druckkammer =D konnte sie in einem vergleichsweise Gleichgrossen Raum Probehören....
Echt genial....

Ich denke ich werde sie morgen kaufen. Es sei denn jemand hat da sozusagen noch ein letztes Wörtchen einzuwerfen....


Jetzt stellt sich nur die Frage des Verstärkers....
Und hoffe das ich auch dabei weiterhin auf eure Hilfe zählen kann....

Beim Probehören war ein Harman Kardon AVR 255 angeschlossen...
Das ultimative Non Plus Ultra
Nur werde ich davon leider nur träumen können.... Bzw ich möchte einfach nicht so viel ausgeben....

Ich hoffe da gibt es etwas im HiFi Dschungel das mich doch noch glücklich machen wird.
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 11. Jan 2012, 20:16
Wenn der Preis für die Lautsprecher und den Subwoofer zuisammen ist ist es günstig wobei ich von den Monitor Suprem ebenfalls wenig halte. Machen zwar ordentlich BummBumm aber das wars dann auch schon. Knackiger sauberer Bass ist aber was andere und auch Mitten und hähen überzeugen da wenig. Andererseits ist das wahrscheinlich das was Du suchst für Deine Art von Musik und Deinen Ansprüchen. Also wenn alles zusammen 220€ kostet und Du es probehören konntest und zufrieden warst nimm es!
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 11. Jan 2012, 20:22
Klingt vielleicht bescheuert für euch =D....
Aber ich muss ehrlich sagen die Dinger haben meine Ansprüche mehr als übertroffen..... ( Bin Logitech gewohnt )
Preis ist für alles zusammen....

Bleibt eben nur noch die Frage nach dem Verstärker....
Der sollte jedoch so günstig wie möglich ausfallen
Ingo_H.
Inventar
#24 erstellt: 11. Jan 2012, 20:23
Neu oder gebraucht? Budget?
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 11. Jan 2012, 20:29
Neu wäre mir am liebsten....
Kann aber auch gebraucht sein.... Wenns nicht anders geht....

Ich sag mal so.... (Es gab gerade Gehalt und Weihnachten ist auch nicht lange her... Nachdem ich mich selber davon überzeugen konnte das der China Mist wirklich nichts ist muss ich wohl mehr zahlen wenn ich mir den Wunsch nicht abschlagen will. ( Sorry das die Erkenntnis erst jetzt kommt ))

So Teuer wie nötig und so billig wie möglich =D Sollte aber 250/300 auf gar keinen fall übersteigen...
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 11. Jan 2012, 20:31
Willst Du später mal auf Sourround umsteigen oder bleibt es bei Stereo? Was willst Du alles dran anschliessen?
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 11. Jan 2012, 20:40
Pc und Fernseher (LG 50PT353 ) ....
Evtl noch meinen DVD Player um von USB aus zu hören..... ( AEG Billig Ding =D )

Ansonsten wird mir 2.1 reichen... Sprich die 2x Supreme 1000 und den Sub...
MACMAC1978
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Jan 2012, 21:37
Hallo Zusammen

Ich dachte ich melde mich auch mal hier da es mir so ähnlich geht wie House Musik und wollte nicht unbedingt neuen Threat öffnen.
Also ich bin auch anfänger auf diesen gebiet.Ich habe zurzeit einen Pioneer VSX 520 mit 5.1 system,habe ich mal geschenckt bekommen.Jetzt möchte ich aber doch auf Standboxen umsteigen und finde das Heco 700 angebot super.Ich möchte die Standboxen meistens zum TV schauen nutzen ab und zu PS3 zocken und öffters Music hören.Starken Bass mag ich nicht besonders und brauche ich nicht wegen nachbarn und habe zwei kleine Kinder.Kann ich die Heco einfach an meinen Pioneer anschliessen oder brauche ich noch zusätzlich verstärker oder so?Reichen die Boxen aus für gemütliche Film Abende wo die Stimmen gut hörbar sind?
Bei meinen aktuellen 5.1 system sitze ich immer mit der Fernbedienung und muss nonstop mal laut mal leise machen.
Schönen Gruss
Tricoboleros
Inventar
#29 erstellt: 11. Jan 2012, 22:04
Bei empfindlichen Mitmenschen wirst du egal bei welchen LS immer mal lauter und leiser stellen müssen.

Einzige Ausnahme sind die Grundig Audiorama 9000, die bringen beste Sprachverständlichkeit bei angenhemen Bass, wenn man nicht auf Bass steht..

Die Hecos werden sicher angenehmer spielen als dein Sat Setup. Für den Preis OK.
MACMAC1978
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Jan 2012, 22:15
Kann ich die an meinen Pioneer anschliessen oder brauche ich noch ein zusätzlich gerät?Wenn Pioneer reicht,wo schliesse ich sie genaus an??an die buchse für Frontlautsprecher??was bedeutet 3 wege system??
audiotom87
Stammgast
#31 erstellt: 11. Jan 2012, 23:08
Ja den Pioneer kannst du anschließen.

Gehe davon aus dass er in der "5*100 Watt" Liga ist (hab leider keine genauen Daten gefunden)

Betreiben kannst du damit so gut wie alle Lautsprecher.
Es kann bei basskräftigen Lautsprechern allerdings passieren dass er sich abschaltet wenns arg laut wird.
Die Schutzschaltungen sind in solchen 5.1 Verstärker recht empfindlich gegenüber Stereoverstärkern.
Mag sein, dass das am oft etwas schwach gearteten Netzteil liegt.

Du schließt die Lautsprecher an Front an, wie du geschrieben hast.

3-Wege: Hochtöner, Mitteltöner, Tieftöner
2-Wege: Hochtöner, Tiefmitteltöner

So wird das klassisch in den meisten Fällen gebaut.
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 12. Jan 2012, 17:18
Weiss jemand noch was zu meinem Problemchen =D?

#Hab die lautpsprecher grade geholt =D
RocknRollCowboy
Inventar
#33 erstellt: 12. Jan 2012, 17:21
Welches Problemchen hast Du denn momentan?

Schönen Gruß
Georg
House_Music
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 12. Jan 2012, 17:26
Nen möglichst günstigen Verstärker für

2x Magnat Supreme 1000
1x Magnat Monitor Sub 301A
zu finden =D
alfaaa
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Jan 2012, 17:30

RocknRollCowboy schrieb:
Welches Problemchen hast Du denn momentan?

Schönen Gruß
Georg

ich glaube es geht um einen verstärker, den er sucht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technik Beratung für Neuling
datatest am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
Neuling auf der Suche nach preiswerter Klangkombination
Lethoz am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  16 Beiträge
Neuling braucht Beratung für ein Subwoofer-Problem!
Mr.Floppy am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher beratung
Schepsi am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  9 Beiträge
Sub Beratung
chrisme88 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  2 Beiträge
hifi beratung
svenboy am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  8 Beiträge
Verstärker Beratung
MichiGee am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Beratung Lautsprecherkauf
Light.Solution am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  2 Beiträge
Beratung LS
*mil* am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  5 Beiträge
Verstärker beratung
terrornudel am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • LG
  • Mivoc
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Grundig
  • Logitech
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.540