Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker unentschieden

+A -A
Autor
Beitrag
Stan_Smith
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2004, 14:00
Hallo!

Brauche dringend Hilfe bei der Entscheidung zum Verstärker Kauf.

Mein HiFi-Händler Vorort hat drei für mich interessante Stero-Vollverstärker in petto.

Bin bis jetzt noch nicht zum Probehören gekommen und wollte deshalb schon vorab ein Meinungen von euch Profis zu diesen Geräten einholen.

1.NAD STEREO VOLLVERSTÄRKER C 320 BEE für 395,--

2.Cambridge Audio A500 Remote Integrated Amplifier für 399

3.Cambridge Audio azur 540A Integrated Amplifier für 365,--

ach ja, an Boxen hab ich die Nubert NuLine 30.

schreibt doch eure Erfahrungen, Meinungen mit diesen Amps.

ach ja und einen CDP brauch ich auch noch.

Denke mal der sollte so um 200Euro liegen.

mfg
imagick
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Aug 2004, 14:35
Ich bin leider kein "Profi", aber genau diese Verstärker habe ich gerade vor zwei Wochen vergleichsgehört.

Ich habe mich dann für den Cambridge Audio Azur 540A entschieden, eichfach weil der ein bisschen "wärmer" klang, als der NAD C320 BEE.

Ich denke, es kommt auch ein bisschen auf deine Lieblingsmusik an, welcher Verstärker dir eher zusagen wird. Ich hatte z.B. Miles Davis, Kyuss, Lamb und Portishead als Testmusik. Wenn's dir um möglichst druckvollen Bass geht, würde ich eher zum NAD raten, für Jazz oder "handgemachte" Musik hat mir Cambridge Audio besser gefallen, wobei der Azur 540A einen besseren Bass zu haben schien, als der A500.

Das ganze habe ich an B&W DM601 S3, KEF Q1 und Wharfedale Anniversary 70 verglichen, CD-Player war ein NAD (die genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr).

Aber alles in allem kann man glaubich mit keinem der Amps so richtig was falsch machen. Ich denke, wenn du jeden einzeln - also ohne direkten Vergleich - hörst, wird dir das jeweilige Teil gut gefallen.
Stan_Smith
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2004, 15:22
danke für die prompte Antwort,

glaube werd jetzt auch erstmal den subjektiven Test abwarten, und dann vielleicht auch den Look&Fell Eindruck als Kriterium nehmen
Stan_Smith
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Aug 2004, 15:32
Look&Feel so heisst das
Arminius
Stammgast
#5 erstellt: 19. Aug 2004, 17:02
Eine schöne Auswahl ist das auf alle Fälle.

Die von Dir genannten Preise sind ja wohl noch keine Endpreise, oder? Also ein hochwertiges NF-Kabel muss aber auf alle Fälle noch drin sein.

Zum Thema Look & Feel oder Haptik gibt es für mich einen klaren Sieger in dieser Runde. Und der ist auch noch der günstigste.

Zum CD-Player: Für 200 € wird es schon schwierig gute Geräte zu finden, die auch mit den drei genannten Verstärkern harmonieren.
Ich hätte Dir jetzt entweder den NAD C521 BEE oder den Cambridge Audio 540C zum Anören empfohlen. Die beiden Geräte kosten aber deutlich mehr als 200 €, der NAD C521 BEE kostet 390 € und der Cambridge Audio 540C dürfte auf einem ähnlichen Niveau liegen. Aber dafür hast Du dann eine optisch schön harmonierende Kombi, die auch bequem fernbedient werden kann.
Stan_Smith
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Aug 2004, 17:15
zu den Preisen: ich wohne in Österreich und da ist die MWSt. meines Wissens etwas höher als in D, aber findest meinst du man kann da noch was dran schrauben?
Stan_Smith
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Aug 2004, 17:24
zu den CDP, die zwei hatte ich auch schon in der näheren Auswahl.

Jetzt aber noch zwei Fragen:
1. hat es irgendeinen herausragenden einen Vorteil Amp und CDP der gleichen Marke zu kaufen. (ausser dem optischen Eindruck)

Jetzt würden die Kosten für Elektronik aber deutlich mehr ausmachen als jene für die LS.
Hat das nicht zur Folge dass die LS zum Flaschenhals werden und die Elektronik sozusagen überqualifiziert ist?

Im Grunde also: Meint ihr das die Auswahl zusammen mit den Lautsprechern noch sinnvoll ist?
Arminius
Stammgast
#8 erstellt: 19. Aug 2004, 19:15
Also wenn Du schon überlegst NAD oder Cambridge Audio zu kaufen, dann lohnt es sich wirklich umso mehr in hochwertige Lautsprecher-Boxen zu investieren.

Wenn Du Dir also LS-Boxen für Paarpreis 500 EUR (?) holen willst, dann lohnen sich imho weder NAD noch Cambridge Audio. Die Klangqualitäten der Elektronik würde an diesen LS-Boxen vollkommen untergehen.


[Beitrag von Arminius am 19. Aug 2004, 19:17 bearbeitet]
imagick
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Aug 2004, 19:18

Also wenn Du schon überlegst NAD oder Cambridge Audio zu kaufen, dann lohnt es sich wirklich umso mehr in hochwertige Lautsprecher-Boxen zu investieren.

Wenn Du Dir also LS-Boxen für Paarpreis 500 € (?) holen willst, dann lohnen sich imho weder NAD noch Cambridge Audio. Die Klangqualitäten der Elektronik würde an diesen LS-Boxen vollkommen untergehen.


Dem muss ich (subjektiv ) widersprechen. Ich konnte auch an "billigen" (ca. 350€ pro Paar) Lautsprechern deutliche Unterschiede hören.
Esche
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2004, 19:29
abend

man muß ja nicht gleich alles zusammen kaufen. eine gute elektronik basis ist auch nicht zu verachten. mit den besseren ls kann man ja noch warten, wenn ich auch zuerst in den ls möglichst viel investieren würde.

halt wie alles im hifi, geschmacks sache.

mit den genannten geräten liegst du auf keinen fall falsch.

grüße
imagick
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Aug 2004, 21:41
Zum Thema CD-Player: In den nächsten Tagen müsste von Cambridge Audio auch der Azur 340C rauskommen, der "kleine Bruder" des 540C und 640C. Der sollte preislich dann zumindest unter €300 liegen. Wie der klingt, keine Ahnung ... aber aller Voraussicht nach wird's gut sein.

Zumindest, wenn du dich für einen Cambridge Verstärker entscheidest, würde ich das Gerät in Erwägung ziehen, alleine wg. der Optik und der genialen System-Fernbedienung von Cambridge ...

Ich lauere auch auf den Azur 340C ... wenn der Sound okay ist und ich wieder Geld in der Tasche habe, schlage ich zu ...


[Beitrag von imagick am 19. Aug 2004, 21:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD vs. Cambridge Audio (Einsteigerklasse)
CTN am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  9 Beiträge
Cambridge Audio Azur 640A und 640C für 500 EUR???
LazerFace am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  90 Beiträge
Vollverstärker: Cambridge Azur vs. NAD 352 vs.
hakki99 am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  4 Beiträge
Vollverstärker für NuLine 120
RexProLight am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  3 Beiträge
Brauche entscheidungshilfe für Cambridge Azur Reihe!
Heule am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  13 Beiträge
cambridge audio azur 640aV2 oder NAD c352 bee kaufen?
techniklaie@rock am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  7 Beiträge
Fragen zum Cambridge Azur 640A
rumpel3 am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  26 Beiträge
Cambridge Vollverstärker
VIP_01 am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung für ein anfänger/stereo-vollverstärker
Mithrandil am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  6 Beiträge
Cambridge audio besser als NAD ???
Nachtmond70 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Cambridge Audio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedsobbi89
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.027