Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Audio + Nubert nuLine 32

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Reiter
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2007, 13:34
Bin neu hier und haette eine Frage bezueglich einer Hifi-Anlagen Kombination die ich mir eventuell kaufen wuerde.

Verstaerker: Cambridge Audio 640A V2
CD: 640C CD
Tuner: 640T oder 340T

Boxen: Nubert nuLine 32

Raum: 18m^2 quadratisch

ich denke, dass mich diese Kombination ungefaehr 2000 Euro kosten wird.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Kombination oder gibt es "bessere" Alternativen.

Musikgeschmack:
Jazz, Funk, Rock, Soul, Blues + Radio

mfg Peter
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2007, 17:06
Hallo Peter,

warum diese Komponenten, vor allem, warum diese Boxen? Bei den Boxen sind die Klangunterschiede wirklich sehr groß, und was dir gefällt kannst nur du entscheiden -- nach mehr oder weniger intensivem Probehören!


Zur Auswahl:

Ich würde bei ca. 2100 Euro Budget sicher nicht nur rund 550 Euro in die Boxen und gut 1500 Euro in die Elektronik investieren (darüber gehen die Meinungen, natürlich, auseinander), sondern versuchen, eher 700-1000 Euro für die Boxen zu reservieren.

Günstigere alternativen zu CA wäre z.B. eine Denon Kombi aus PMA 700, DCD 500 oder 700, TU-1500; oder, noch etwas günstiger, den Stereo-Receiver DRA-700. Da kämst du mit rund 700 Euro weg, könntest dir für rund 1000 Euro schöne Boxen dran hängen und hättest noch Geld für ein paar CDs übrig.

Wenn die Elektronik denn so teuer sein soll: Im Preisrahmen der Cambridge Verstärker/CDP-Kombi finde ich Music Hall A 25.2 und CD 25.2 eine sehr hörenswerte Alternative.

Aber ich würde dir raten, auf jeden Fall auch mal CDPs der 200-300 Euro Klasse anzuhören, die Unterschiede sind da nämlich nicht gerade riesig. Wenn du die Differenz den Boxen zuschlägst kannst du vermutlich mehr Klangverbesserung realisieren (aber das können dir nur deine Ohren sagen).


Jochen
Peter_Reiter
Neuling
#3 erstellt: 09. Dez 2007, 17:17
Danke Jochen,

wie gesagt, bin neu auf dem Gebiet Hifi. Bezueglich Lautsprecher wuerde ich gerne Kompaktboxen verwenden. Welche alternativen waeren denn da zu empfehlen? Probehoeren werde ich sicher ein paar unterschiedliche.

mfg Peter
klimbo
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2007, 00:48
Hi Peter.

Ich denke mit den Nuberts bist du schon auf dem richtigen Weg. Das sind klasse Lautsprecher, die obendrein auch noch durch ein aktives Bassmodul erweitert werden können.

Die von dir ausgewählte Elektronik ist hochwertig. Ich denke aber, dass du hier sparen kannst. Eine Denon-Kombi (700er Serie) macht sicher ebenfalls eine gute Figur an den Nuberts und kostet deutlich weniger.

Gruß Klemens
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2007, 17:15
Hallo Peter,


Peter_Reiter schrieb:
Bezueglich Lautsprecher wuerde ich gerne Kompaktboxen verwenden. Welche alternativen waeren denn da zu empfehlen?

Würde ich in der Preisklasse und bei der Raumgröße auch empfehlen.

Alternativen gibt es natürlich viele. Am besten ist es eigentlich, du gehst mal in ein Hifi-Geschäft und hörst dir verschiedene Kompakte an, z.B. zwischen 500 und 1000 Euro das Paar. Danach weißt du etwas genauer, was dir gefällt und was nicht. Was Händler in deiner Nähe da haben, weiß ich natürlich nicht. Was man sich m.E. anhören könnte:

Monitor Audio Silber oder Gold (das sind dann allerdings eher 1200 Euro)
eventuell Dynaudio (auch eher um/über 1000 Euro)
Phonar
Linn
Heco Celan 300 (Listenpreis 700, im Versand auch für 500, dafür m.E. eine sehr gute Kompakte)
Wharfedale Evo²

Mit der Info, was dir gefallen hat, kann hier vielleicht auch wer sagen, ob die Nuberts ähnlich sind -- wenn nicht, kannst du sie dir ja auf jeden Fall mal kommen lassen und anhören.


Jochen
Peter_Reiter
Neuling
#6 erstellt: 11. Dez 2007, 18:37
Hab heute die Anlage an
Wharfedale Diamond 9.2 Lautsprechern gehoert. Die sind ja einiges guenstiger als die Nubert. Der Klang hat mir sehr gut gefallen.
Um 1500 € koennte ich Tuner / CD / Verstaerker + Boxen bekommen, denke das waere kein schlechtes Angebot. Wie gesagt, bin wirklich ein Neuling auf dem Gebiet.
Fuer weitere Ideen bin ich jederzeit offen.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2007, 20:37
Hallo Peter,

Jochen musste irgendwie mit meinem Veto rechnen (oder, Jochen?).


jopetz schrieb:
Ich würde bei ca. 2100 Euro Budget sicher nicht nur rund 550 Euro in die Boxen und gut 1500 Euro in die Elektronik investieren (darüber gehen die Meinungen, natürlich, auseinander), sondern versuchen, eher 700-1000 Euro für die Boxen zu reservieren.


Da ich die Boxen nicht kenne, kann ich mich zu diesen nicht äußern. Aber die von Jochen vorgeschlagene "Budgetverteilung" teile ich nicht, da dies nichts darüber aussagen kann, ob die jeweilige Komponente zum aufgerufenen Preis auch wirklich das Geld wert ist, bzw. Deinen Geschmack trifft. Ebenso wie die von Jochen genannte Music Hall-Elektronik halte ich die Cambridge-Sachen für gut.

(Ich betreibe z.B. Creek Evo CD, 765 EUR an Cambridge Azur 540 A V2, 478 EUR an Mordaunt Short Avant 902i, 250 EUR/Paar. An einfacherer Elektronik, wie PMA-/DCD-500 AE bleiben die Avants unter ihrem Niveau.)


jopetz schrieb:
Günstigere alternativen zu CA wäre z.B. eine Denon Kombi aus PMA 700, DCD 500 oder 700, TU-1500; oder, noch etwas günstiger, den Stereo-Receiver DRA-700.


Alternativen wären für mich gleichwertig. Da weicht meine Meinung bezüglich der Denons von Jochens ab. Insbesondere das klangliche Auflösungsvermögen des DRA-700 AE finde ich weniger gut. Dann schon eher PMA 500 AE und TU 1500 AE fürs gleiche Geld.


jopetz schrieb:
hättest noch Geld für ein paar CDs übrig.


Das liest man jetzt hier häufiger. Hier geht´s aber doch um die Anlage, oder?

Am hilfreichsten dürfte ein Händler sein, der Dir Empfehlungen gibt und sie Dir zu Hause vorspielt.

Aus ganz unterschiedlichen Klangrichtungen würde ich mir auch diese Anlagen anhören, Tuner jeweils Denon TU-1500 AE:

Canton Ergo 602 (600,00 €) + Pioneer A-A 6J (500,00 €) + Denon DCD-1500 AE (700,00 €)
Mordaunt Short Avant 904 (400,00 €) + Cambridge Audio Azur 540 A V2 (480,00 €) + Rega Apollo (1.000,00 €)
B&W CM 1 (800,00 €) + Music Hall A 25.2 (700,00 €) + Music HallCD 25.2 (600,00 €)

Viel Spass bei der Auswahl wünscht

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuLine 32 vs Elac Bs 63
Martin81* am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  6 Beiträge
Verstärker / Receiver für Nubert NuLine 32
thanatos511 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  9 Beiträge
Cambridge azur 740 an nubert nuline
Ferkel6926 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  15 Beiträge
Receiver für NuLine 32 Kompaktboxen?
toaster274 am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  16 Beiträge
Suche Stereo-Endstufe ohne Schnickschnack für NuLine 32 Boxen
Chaos.Klaus am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  6 Beiträge
Monitor Audio Silver oder Nubert nuLine?
am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  8 Beiträge
Monitor Audio GS20 vs. Nubert Nuline 284
lxr am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  13 Beiträge
T+A Criterion TR 450 oder Nubert Nuline 32 ?
pjotr20 am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  6 Beiträge
Cambridge Audio Azur vs. Sony ES
vitaver_de am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  3 Beiträge
Vergleich PSB Alpha B 1 Nuline 32
eldermanaiac am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Canton
  • Wharfedale
  • Heco
  • Cambridge Audio
  • Denon
  • Mordaunt Short
  • Jamo
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 161 )
  • Neuestes MitgliedClintonzep
  • Gesamtzahl an Themen1.352.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.782.028