Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 Stereo System um 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jan 2012, 15:50
Hallo, ich besitze momentan ein Teufel Concept E Magnum PE, und bin nicht mehr ganz zufrieden damit, da ich eigentlich fast nur noch Musik über den PC höre und der Sound dafür einfach nicht passt (Unpräziser Bass, ect..)

Ich höre so ziemlich alles quer durch den Garten, von Dubsteb über Klassik zu allen möglichen Arten von Metal
Eventuell wollte ich das Teil auch mal auf Partys verwenden..
Falls das zu schwierig wird, so wichtig ist mir das auch nicht.

Ich wollte so um 500€ ausgeben, etwas mehr ist aber auch noch drin falls es sein muss
Mit gebrauchten Geräten habe ich kein Problem, Verstärker sind doch da eine gute Option oder?

Was ich sehr gut finden würde, wenn das bei meinem Budget drin ist, wäre ein sauberes Wiedergeben der tiefen Bässe, so dass man sie auch (bei etwas höheren Lautstärken, aber keine Disko) spüren kann
Einen Sub möchte ich aber nicht mehr, mit meiner momentanen Konfiguration werde ich in 2/3 des Zimmers zugedröhnt, im anderen drittel hört man fast keinen Bass ^^

Mein Raum hat etwa 20 qm, ein Bücherregal auf einer Seite, 2 Holzwände und 2 Steinwände, ein Schlagzeug und eine Couch
Allerdings ist das nicht so relevant da ich nächstes Jahr wohl sowieso umziehe, da ich im Ausland studieren werde, da wird mein Raum wohl eher etwas kleiner

Ich hab erstmal ein bisschen rumgelesen, was sich so eignen könnte, was mir so auffiel, ist dass die Nubox 381 ziemlich gut bewertet wird, allerdings habe ich auch noch nicht viel sonstiges gelesen ^^
Bevorzugte Marken habe ich keine


mfG Galaxy
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 18. Jan 2012, 16:43
Sollte ausschließlich ein PC als Quelle in Betracht kommen, würde ich aktive Monitore empfehlen.
Die hier z.b. die kommen auch recht tief und man spart sich einen Vollverstärker.


Einen Sub möchte ich aber nicht mehr, mit meiner momentanen Konfiguration werde ich in 2/3 des Zimmers zugedröhnt, im anderen drittel hört man fast keinen Bass ^^


Das liegt an der Aufstellung und nennt sich Raummoden, zum Teil liegts auch am schlechten Sub.

Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Jan 2012, 17:12
Nun in naher Zukunft ist der nur PC als Quelle gedacht, das kann sich aber noch ändern
Wenn ich dann mal was anderes an den aktiven dranhaben will (Ipod, oder Fernseher) kann ich dann einfach ne 2x Cinch zu 3,5mm Klinke verwenden (Wie beim Teufel)?

Danke für den Tipp, der kommt dann auch mal in die nähere Auswahl.

Vielleicht ist ein Sub doch drin, doch da ich noch nicht weiß wie es in meiner zukünftigen Wohnung aussieht, kann ich auch schlecht die Raumakustik beurteilen.

Mit dem Teufel Sub hab ich schon vieles an Aufstellung versucht, gefallen hat er mir nie ^^
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Jan 2012, 17:07
Ich habe ein Angebot von einem User hier aus dem Forum bekommen,
ein 6 Jahre alter Denon AVR 3805 für 300€
12 Jahre alte MB Quart 1000 (Paar) für 350€
oder 4 Jahre alte Chario Hiper 2000 (Paar) für 550€

Alles in sehr gutem Zustand laut ihm.
Die Preise sind alle noch verhandelbar.

Ich wollte mal nachfragen ob das ein gutes Angebot ist?
Die Quarts mit dem Verstärker lägen noch nicht zu weit über dem Budget, das ginge noch klar.
Ich denke so viel Sound werde ich für die Preise neu niemals bekommen oder?
Antesten kann ich natürlich erstmal schlecht, google speit aber aus dass es schon gute LS sind

Was denkt ihr so?

mfG Galaxy


[Beitrag von Galaxy345 am 19. Jan 2012, 17:17 bearbeitet]
Mario_BS
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2012, 17:42
Den Denon und die MB Quart halte ich unverhandelt für überteuert.
Warum nimmst Du keinen Stereoverstärker? Für <=300 Euro neu bekommst Du was anständiges!

Gruß,
Mario
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Jan 2012, 17:57
Was ist denn da angebracht deiner Meinung nach?
Was gäbe es denn so an guten Stereoverstärkern?
Tut mir leid, ich gebe mein bestes um ein bisschen zurechtzufinden, bin halt ziemlicher Neuling im Hifi Bereich, es gibt so viele alte und neue Geräte und Marken
Redest du auch von Gebrauchtkauf oder neu <300€?
HausMaus
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2012, 18:33

Galaxy345 schrieb:
Ich habe ein Angebot von einem User hier aus dem Forum bekommen,
ein 6 Jahre alter Denon AVR 3805 für 300€
12 Jahre alte MB Quart 1000 (Paar) für 350€
oder 4 Jahre alte Chario Hiper 2000 (Paar) für 550€

Alles in sehr gutem Zustand laut ihm.
Die Preise sind alle noch verhandelbar.

Was denkt ihr so?

mfG Galaxy



hallo

ich denke das der avr ein guter avr ist wenn man auf das hdmi verzichten kann.

http://www.areadvd.de/hardware/denonavr3805.shtml

die ls Chario Hiper 2000 sind preislich wenn das diese sind auch ok .

http://www.horch-und-guck.de/hersteller.php?pm=Chario&pme=a


man sollte sich das ev. live anhören .


den avr würde ich auf alle fälle nehmen .
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Jan 2012, 18:53
Hm okay danke

Ich frage mal nach ob es diese sind.

Aber was bringt mir dieser AVR?

Ist ein (hier oftgenannter) Sherwood RX-772 Newcastle oder ein anderer Stereoverstärker z.b. nicht für meine Zwecke genauso gegeignet?
Ich habe nicht vor in absehbarer Zeit eine Surround Anlage zu basteln, daher brauche ich keine 5.1 Verstärker
HausMaus
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2012, 18:59
so hast du also den link gelesen !

mit dem 3805er nun ein AV-Receiver von Denon auf dem Markt, der wirklich gute Resultate im Stereobetrieb ermöglicht, wie sich beispielsweise bei Peter Tschaikowskys "Hamlet op.67, Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare" nachvollziehen lässt. Mit feinfühligem Sinn für kleine Details begeistert der Denon ebenso wie mit einem souveränen, antrittsstarken Management der teils immensen Dynamiksprünge. Sehr transparent, fast schon fühlbar, zeichnet der AVR-3805 einen feinen, vielschichtigen Klangteppich in den Hörraum - mit einem treffsicheren, präzisen Bühnenaufbau. Besonders mit aktiviertem AL24 Processing ist die Durchzeichnung überdurchschnittlich gut, denn kleine Feinheiten, die ohne AL24 gar nicht hörbar sind und somit untergehen, werden nun akkurat herausgearbeitet.

das teil ist genau so gut wenn nicht gar besser .

warum also geld für etwas ausgeben wenn man es nicht muss und man mehr könnte wenn man wollte .
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Jan 2012, 19:08
*duck*
Okay ich les es mir durch

Sicher bin ich mir in Sachen LS aber noch nicht, im Bereich <400€ wäre eigentlich besser für meine Geldbörse

Kannst du mir da was empfehlen das in dem Preisbereich liegt (auch gebraucht) ?
Stand Lautsprecher sagen mir ziemlich zu

mfG Galaxy
HausMaus
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2012, 19:14
nein das kann ich nicht da ein 400,-euro ls mir nicht zusagen würde und das auch sehr subjektiv ist.

hatte mir mal im mm 10 ls um die 400,- angehört und fand keine gut.

erst ab ca 1000,-pro st wurde es interessant .

sollten es diese oben beschriebenen ls sein so wäre es ein versuch wert .
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Jan 2012, 19:18
naja, im Gebrauchtbereich dürfte sich doch bestimmt was finden oder?
Soviel Geld wie du kann ich halt nicht ausgeben, dazu fehlen mir als Student einfach die Mittel

Aber danke für deine Hilfe
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2012, 19:29
gebraucht ist das ev. auch nicht so einfach weil man ja nicht weis wie die ls behandelt worden sind .

wenn sie dann z.b. kratzen und du ein neues chassis kaufen musst wenn du es denn bekommst ,möchte ich nicht in deiner haut stecken.
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Jan 2012, 19:38
Also räts du bei Lautsprechern generell vom Gebrauchtkauf ab?
Ausser natürlich man kennt die Person die einem was verkauft und weiß wie die LS behandelt wurden btw. sie sind noch recht neu.
HausMaus
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2012, 20:15

Galaxy345 schrieb:
Also räts du bei Lautsprechern generell vom Gebrauchtkauf ab?
Ausser natürlich man kennt die Person die einem was verkauft und weiß wie die LS behandelt wurden btw. sie sind noch recht neu.


ja richtig !

oder man hört sie sich an in der hoffnung das man auf der sicheren seite ist.
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Jan 2012, 19:21
So, bei den Chario Hiper 2000 handelt es sich um ein älteres Modell (Nicht MKII).
Vor 4 Jahren neu gekauft.
Was schlagt ihr denn so als Preis vor?

mfG Galaxy
XphX
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2012, 20:14
Schau dich lieber bei Aktivmonitoren um. Bei passiven Lösungen bezahlst du den Verstärker als eigenes Gerät mit Wohnzimmeroptik mit, und das muss eigentlich nicht sein. Schließlich soll nur eine Quelle dran (kannst im Grunde aber zwei direkt anhängen, also Computer und zB noch MP3-Player), die ganzen Eingänge brauchst du ja gar nicht.

Die in der ersten Antwort vorgeschlagenen Monitore sind eine Möglichkeit, ansonsten die KRK Rokit RP5 sowie die Adam A3X, wenn du dein Budget ausreizen möchtest. Die KRK sind aber bereits wunderbar und kosten grad einmal 300 Euro, sie haben ein ausgezeichnetes P/L-Verhältnis.
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Jan 2012, 18:22
Hi, ich bins nochmal
Ich werde mir mal die gebrauchten passiven anhören, einige Aktive hab ich schon bei nem Kumpel gehört

Wie sieht es aus mit dem Preis der Anlage?

Denon PMA-2000IVR (Vollverstärker) (Neu 1400€)
Denon DCD-1450AR (Player) (Neu 400-500€)
Chario Hiper 2000 (Keine MKII) (Neu 1600 €)
Das alles ist wie neu, ohne Kratzer und 6 Jahre alt. Ich würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen

Ich fahr denmächst mal mir mal die Boxen anhören

Wenns geht nur mal ne Beurteilung über den Preis
http://www.hifi-forum.de/bild/denon-pma2000-chario-ls_102464.html

mfG Galaxy


[Beitrag von Galaxy345 am 23. Jan 2012, 18:26 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2012, 06:34
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-8693.html

finde die ls zu unter dimensioniert , du solltest ein hifi-studio besuchen um dir einen klangeindruck zu verschaffen.
Octaveianer
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jan 2012, 07:10
Unterdimensioniert ? Kann ich so nicht nachvollziehen,was meinst du genau ?
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Jan 2012, 16:37
Hallo ist hier noch jemand?
Wäre nett ihr versuchen würdet auf meine Frage zuantworten.

Wieso du unterdimensioniert sagst versteh ich aber auch net.
Kannst du dich erklären?
XphX
Inventar
#22 erstellt: 25. Jan 2012, 18:13

Galaxy345 schrieb:
Ich würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen

Das wäre mehr als doppelt soviel, wie das Budget erlaubt...

Ich sehe das so: 300 Euro brauchst du für einen sehr guten Stereoklang ohne Subwoofer mindestens, über alles Zusätzliche kann man streiten. In meiner ersten Antwort hab ich dir bereits geschildert, warum ich einen zusätzlichen Verstärker nicht für notwendig halte und wozu ich stattdessen rate. Dieser Vorschlag erfüllt alle deine Anforderungen und dir bleibt noch immer was übrig von den 500 Euro.

Klar kannst du dir jetzt eine Anlage um 1000 Euro hinstellen, allerdings hör dir bitte vorher was Günstigeres an. Denn für die meisten Menschen ist eine sehr gute Anlage um 300 Euro schon der Himmel auf Erden und damit kann man lange glücklich sein.

Wenn du dir jetzt einige günstige (also zw. 300 und 500 Euro) Lautsprecher angehört hast und meinst, dass du wirklich mehr brauchst, erst dann denk über eine Anlage um einen ganzen Tausender nach.
Octaveianer
Stammgast
#23 erstellt: 25. Jan 2012, 18:20
Kann ein spannender vergleich werden :-) Ca.3500€ gegen 300€ würde den direkten vergleich gerne mal hören ,bitte bescheid geben
XphX
Inventar
#24 erstellt: 25. Jan 2012, 19:21

Audiototal schrieb:
Ca.3500€ gegen 300€ würde den direkten vergleich gerne mal hören

Wenn du mir etwas mitteilen willst, mach das bitte direkt - ich hab keine Ahnung, wo die 3500 Euro herkommen und was du vergleichen willst.
Octaveianer
Stammgast
#25 erstellt: 25. Jan 2012, 21:29
huch sorry, wollte hier keinen anranzen.



aber guckst Du hier oder im Thread weiter oben

"Denon PMA-2000IVR (Vollverstärker) (Neu 1400€)
Denon DCD-1450AR (Player) (Neu 400-500€)
Chario Hiper 2000 (Keine MKII) (Neu 1600 €)
Das alles ist wie neu, ohne Kratzer und 4-5 Jahre alt. Ich würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen"


Gruß
XphX
Inventar
#26 erstellt: 25. Jan 2012, 22:10
Mir war nur nicht klar, was du mir sagen wolltest, nicht mehr und nicht weniger. Gut, diese Kombination sieht recht gut aus, vorallem der Verstärker wirkt wertig und mit 20kg wird das Gerät sicher kein Reinfall.

Zu den Lautsprechern kann ich nichts sagen, eventuell sind sie für laute Musik geeignet, eventuell nicht. Das würd ich zuerst mit dem derzeitigen Besitzer abklären. Es ist Pflicht, dort vorbeizuschauen und so lang wie möglich (!) verschiedene CDs durchzuhören. Möglichst das, was auch in Zukunft darauf laufen sollte. Wenn da Abholung (niemals Ebay oder dergleichen) möglich ist und der Klang wirklich den Preis rechtfertigt und das Budget plötzlich bei 1000 Euro liegt, warum nicht?

Dennoch behaupte ich, dass ein System um 300 Euro ebenfalls glücklich machen wird, die Verbesserungen bei diesen Lautsprechern werden nicht so extrem sein. Einerseits muss das Material für größere LS bezahlt werden, andererseits kostet die optische Wohnzimmertauglichkeit auch was. Dafür kommen die LS sicher tiefer runter als Kompakt-LS und haben da generell mehr Reserven (zumindest im Vergleich zu Kompaktboxen im gleichen Preisbereich, teure LS von Linn werden sicher keine Einschränkungen im Bassbereich haben, kosten halt das x-fache).

Ich würds, wenn der Klang passt, vom Raum abhängig machen: Hast du für diese Lautsprecher Platz? Wenn du sie in den 20qm-Raum in die Ecken quetscht und sie bald in einen noch kleineren Raum übersiedelst, werden sie eher fehl am Platz sein. Ein Hörabstand von 1,5-3 Meter ist da sicher auch nicht verkehrt. Ich kenn die LS nicht, das sind jetzt Schätzungen.


[Beitrag von XphX am 25. Jan 2012, 22:11 bearbeitet]
savage
Stammgast
#27 erstellt: 25. Jan 2012, 22:52
...ich bin jetzt mal ein bischen ketzerisch:

Es ist Pflicht, dort vorbeizuschauen und so lang wie möglich (!) verschiedene CDs durchzuhören.

Wieso ist das 'Pflicht'? Der TE möchte offenbar nur eine Absolution für die von ihm favorisierte Gebrauchtanlage. Die bis hierher gemachten - guten - Vorschläge ignoriert er gepflegt. Es könnte also recht langwierig werden, argumentativ für Alternativen zu werben.

Just my two cents
XphX
Inventar
#28 erstellt: 25. Jan 2012, 23:39

savage schrieb:
Wieso ist das 'Pflicht'? Der TE möchte offenbar nur eine Absolution für die von ihm favorisierte Gebrauchtanlage

Die Anlage kostet zuviel, um sie mal auf gut Glück zu kaufen, weil Google gute Ergebnisse ausspuckt - im schlimmsten Fall sind die LS sehr neutral, der TS dreht den Bassregler auf Maximum und nach den ersten paar Partys ist was defekt. Deshalb kann ich ihm nicht dazu raten, einfach zuzugreifen.

Bei Gebrauchtkauf ist für ihn wichtig zu testen: Sind die Lautsprecher einwandfrei (optisch, Klang), auch bei höheren Lautstärken? Wie laut kann man aufdrehen (Vorsicht, Lautstärkenregler auf 11 Uhr sollte das Maximum sein, nicht über 12 Uhr hinausdrehen)?

Wenn ihm beim Test die Anlage nicht innerhalb von Minuten ein großes Grinsen aufs Gesicht zaubert, ist sie definitiv nicht ihr Geld wert - für den TS. Andere Leute können durchaus begeistert sein, kommt auf den Geschmack an...
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 26. Jan 2012, 15:51
Hmm irgentwie ist mein Post hier verschwunden ;/

Ja das Budget hat sich spontan verdoppelt ;P

Also, ich werde mir noch vieles anhören ehe ich was kaufe, ich wollte nur von euch wissen ob der Preis ok ist, da ich ja nicht besonders bewandert bin in dieser ganzen Hifi Geschichte.
Was mich aber interessiert ist das Argument mit der Raumgröße.
Ein Hörabstand von 2 Metern ist doch locker drin in jedem halwegs normalen Raum.
Neigen große LS dann zum Dröhnen in einem zu kleinen Raum oder wie ist das zu verstehen?
Man kann solche Lautsprecher doch schon in die Ecken des Raumes stellen (mit etwas Abstand zur Wand natürlich)

Eure Vorschläge habe ich auch nicht ignoriert, nur gibt es für mich über Aktiven LS keine Fragen, da ich darübr schon ein bisschen was weiß

Ich wollte mal Passive ausprobieren, um mal was Neues kennenzulernen und ausserdem meinen Klang zu Hause deutlich verbessern.
Ich weiß eben kaum was über Verstärker und so, und wollte mir darum ein paar Meinungen einholen.

Ich werde so viel verschiedene Teile hören wie ich kann bevor ich mir die Charios anhören geh,und schon das kaufen das für mich am besten passt, also seid da beruhigt

Danke für die Tipps worauf ich achten soll beim Testen, ich werde das berücksichtigen

mfG Galaxy


[Beitrag von Galaxy345 am 26. Jan 2012, 15:59 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#30 erstellt: 26. Jan 2012, 17:20

Audiototal schrieb:


"Denon PMA-2000IVR (Vollverstärker) (Neu 1400€)
Denon DCD-1450AR (Player) (Neu 400-500€)
Chario Hiper 2000 (Keine MKII) (Neu 1600 €)
Das alles ist wie neu, ohne Kratzer und 4-5 Jahre alt. Ich würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen"


Gruß


ist der gesamtpreis für alles zusammen 1050,- euro ?

wenn ja würde ich sofort zuschlagen .
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 26. Jan 2012, 18:19
Danke für die Meinung, jetzt weiß ich wenigstens woran ich bin
Und dafür habt ihr jetzt 11 Posts gebraucht oO

Bin jetzt trotzdem neugierig wegen dem Raumklang, da ich das ja nicht testen kann beim Verkäufer
(Nein mal eben mit nach Hause nehmen geht nicht ;D)
Kann mir da jemand was zu sagen?
Was mich aber interessiert ist das Argument mit der Raumgröße.
Ein Hörabstand von 2 Metern ist doch locker drin in jedem halwegs normalen Raum.
Neigen große LS dann zum Dröhnen in einem zu kleinen Raum oder wie ist das zu verstehen?
Man kann solche Lautsprecher doch schon in die Ecken des Raumes stellen (mit etwas Abstand zur Wand natürlich)
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 29. Jan 2012, 21:10
Kann mir da niemand was dazu sagen, die Meinungen gehen hier im Forum nähmlich auseinander was das betrifft ^^
Octaveianer
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jan 2012, 21:36
zum einen ist das ganze Lautsprecher abhänging. Aber grundsätzlich kann man schon sagen das , je näher die LS in den Ecken sind desto stärker/dröhniger wird der Bass und verliert an konturen.
LS abhängig deshalb, meine Martin Logan "lebt" von Reflektionen und brauchen daher Wandabstand.

Aber wenn die LS erstmal zu Hause stehen ist es wie mit allen anderen LS auch, aufstellen und hören, später mal ein wenig nach hinten rücken einmal weiter nach links den anderen nach rechts....etc.... und dann irgendwann hat man die Ideale Position gefunden wo die LS dann "richtig" funktionieren. Etwas Wandabstand kann sicherlich nicht schaden


[Beitrag von Octaveianer am 29. Jan 2012, 21:37 bearbeitet]
Körk
Stammgast
#34 erstellt: 29. Jan 2012, 21:42
Kann dir direkt nichts zu diesen Lautsprechern sagen.
Ich hab allerdings auch "überdimensionierte" Lautsprecher in meinem Raum und das funktioniert.
Diese stehen allerdings mit ca 80cm Abstand zur Rück- und Seitenwand (Membran <-> Wand) und knapp 2m weit auseinander (auch hier Membran <-> Membran).

Ich habe an meinen bevorzugten Hörplätzen kein Dröhnen, allerdings kann man sowas nie verallgemeinern, da jeder Raum anders ist. Insofern KANN es mit zu großen Lautsprechern in einem "zu kleinen" Raum funktionieren, muss es aber nicht!
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 29. Jan 2012, 21:45
Hm ok danke
Jetzt weiß ich ja schonmal mehr als vorhin und muss keine Angst vor großen LS haben ;D
Nur mal zu Hause rumprobieren
XphX
Inventar
#36 erstellt: 29. Jan 2012, 22:12
Wenn möglich, vor einem Kauf zuhause aufstellen (das ist normalerweise möglich, wenn das für Stirnrunzeln sorgt, besser nicht dort kaufen).

Kannst uns auch eine Raumskizze machen, wenn dir mal sehr langweilig ist.
Körk
Stammgast
#37 erstellt: 29. Jan 2012, 22:14
Naja, das Set mit den Chario würde er ja gebraucht kaufen.
Ich würd mir da als Privatperson nicht unbedingt die Arbeit machen und das Zeug rausgeben oder rankarren.

Bei nem Händler stimme ich dir da natürlich voll und ganz zu!
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 30. Jan 2012, 15:03
Jo gebraucht wird das schwieriger ;), aber einen guten Händler ist hier auch nicht so schnell zu finden.

Ich wohn in Luxemburg, alles was ich hier rum gefunden habe wo Hifi Artikel angeboten werden ist:
Hifi International (Mini Saturn/Blödmarkt)
Saturn
Darty (Französischer Saturn/Blödmarkt ^^)
Octaveianer
Stammgast
#39 erstellt: 30. Jan 2012, 17:09
ich befürchte leider auch , das man in diesen Märkten leider nicht die Qualität hören kann oder vergleichbar wie die von Dir angegebene Kombi (Chario+Denon) zumal alleine die Vorführräume EXTREM zu wünschen übriglassen.

Gruß
XphX
Inventar
#40 erstellt: 30. Jan 2012, 17:44

Galaxy345 schrieb:
würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen

Ich fahr denmächst mal mir mal die Boxen anhören

Hat das schon stattgefunden? Darauf warte ich nämlich schon gespannt.
HausMaus
Inventar
#41 erstellt: 30. Jan 2012, 18:14

XphX schrieb:

Galaxy345 schrieb:
würde sie für 1050€ inkl aller Kabel bekommen

Ich fahr denmächst mal mir mal die Boxen anhören

Hat das schon stattgefunden? Darauf warte ich nämlich schon gespannt.


ich eigentlich auch .
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 31. Jan 2012, 15:42
Nein leider erst am Wochenende vom 11/12 Februar, ich werd dann hier reinschreiben ob sie mir gefallen haben, und ob ich sie gekauft hab
Ich bin auch ganz hibbelig
Octaveianer
Stammgast
#43 erstellt: 12. Feb 2012, 01:03
Hi....
Was denn Nu ? Wochenend war doch jetzt ... erzähl mal , alle hier im Forum gespannt sind


Gruß


[Beitrag von Octaveianer am 12. Feb 2012, 01:05 bearbeitet]
Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 12. Feb 2012, 15:03
Jop
Ich hatte übrigens auch einen anständigen Hifi-Laden in Luxemburg Stadt gefunden und mir da bisschen was bis 1000€ angehört.
Ich war die Teile gestern abholen, bin grad am Zimmer neu Einrichten ^^

Der Tisch auf dem der Verstärker und der Player stehen sollten, ist nähmlich etwas wackelig -> Ein Schlag gegen das Tischbein und die CD bleibt kurz hängen ;/

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem was ich für mein Geld erhalten habe, alles wie gesagt im Top Zustand, und der Klang gefällt auch sehr gut :hail, auf jeden Fall im Vergleich mit den Kompaktboxen die ich für dieses Budget im Hifiladen angehört habe.

Die Charios spielen meiner Laienmeinung nach recht gut und bekommen eine sehr große Bühne hin.
Auch wird nichts zu sehr hervorgehoben, ich finde sie sehr musikalisch, insbesondere bei Gitarrenstücken
Der Verstärker und der Player sind auch wertig und funktionnieren einwandfrei (ausser das Problem mit dem Tisch, was aber nicht an den Geräten liegt ^^)

Aktive Boxen hab ich allerdings keine getestet, was daran lag dass der Laden in dem ich war, keine verkauft, mit dem Grund diese seien nicht musikalisch und nur für Studioarbeiten geeignet (aber es gibt sicher auch Aktive die keine Monitore sind denk ich mal, oder?)
Naja, sonst sind die aber ganz kompetent rübergekommen.

Momentan stehen beide LS, etwa einen halben Meter von jeder Wand, etwa 2 Meter voneinander
Ich bin aber noch am rumprobieren, ich möchte nämlich gerne vorm PC einen halbwegs guten Klang haben und am Sofa weiter hinten den Bestmöglichen

mfG Galaxy
john_frink
Administrator
#45 erstellt: 12. Feb 2012, 15:19

Aktive Boxen hab ich allerdings keine getestet, was daran lag dass der Laden in dem ich war, keine verkauft, mit dem Grund diese seien nicht musikalisch und nur für Studioarbeiten geeignet (aber es gibt sicher auch Aktive die keine Monitore sind denk ich mal, oder?)


Das sind immer wieder so Aussagen... Was bitteschön wird denn in einem Studio gemacht außer Musikhören? Und gerade diejenigen, die dort sitzen, müssen das 8 Stunden am Tag machen, also werden die Lautsprecher auch nicht "anstrengender" als andere sein.
Egal, ot.

Wirst du die charios behalten? Hast du Bilder?

Galaxy345
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 12. Feb 2012, 16:03
Jo behalten werd ich die
Bilder kann ich noch machen wenn ich hier fertig bin mit "umziehen" ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.0 System ~500?
roymunson am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  2 Beiträge
Verstärker + 2.0-System um max. ?500
Illuminate am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  5 Beiträge
Stereo-System bis 500€
dcpc am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  22 Beiträge
Suche Stereo System - 500? - 18m2
Springli am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  13 Beiträge
2.0 Stereo System Kaufberatung
DarkerTimes am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  16 Beiträge
Bitte um Kaufberatung für Stereo 2.0 LS
NebenWirkung am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Absegnung Stereo 2.0 / 500? / 18qm
vin19990 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  16 Beiträge
Suche Stereo 2.0(!) Standlautsprecher zwischen 500-1000? (inkl. Amp)
felipeepu am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  54 Beiträge
Suche Stereo Soundsystem bis 500 Euro
letzplay am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  5 Beiträge
Stereo System bis 500?
dansolo10 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Nubert
  • SEG
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.073