Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Kaufberatung] 2.0 für 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Alucard85
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jul 2013, 09:21
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem 2.0 System für mein Esszimmer/Küche. Ein Subwoofer und Surround sind nicht geplant.
Der Raum ist ca. 40qm groß und sehr offen. Keine(!) Türen, geht fließend in den Flur über, Dachschrägen, dazu noch ein Treppenaufgang zum ausgebauten Spitzboden.

Genutzt werden sollen die Boxen ausschließlich zum Musikhören, hauptsächlich in geringer Lautstärke, ein paar Mal im Jahr auch lauter, wenn mal eine Party stattfindet. Anschließen möchte ich mein Tablet. Darüber hol ich mir dann die Musik vom HTPC und Webradio/TuneIn/YouTube.

Da das Budget mit 500€ nicht so groß ist, ist mir klar, dass es kein HiFi sein wird.
Auf der Suche nach Lautsprechern bin ich bisher auf die Magnat Vector 205 gestossen. Für ein Paar wären das dann schonmal 250€.

Allerdings habe ich leider absolut keine Ahnung, was für einen Receiver ich kaufen soll.
Ebenso ist mir noch nicht ganz klar, ob es ein Receiver sein soll/muss oder ein Verstärker.
Im Prinzip brauche ich ja nur einen Eingang für mein Tablet (via Klinke zu 2xCinch), oder?

Was könnte ich da geeignetes bekommen?
Wäre es bei dem Budget besser, teurere Lautsprecher und dafür einen günstigeren Receiver zu kaufen?

Danke schonmal für Eure Hilfe!

€: Ich kaufe auch gerne gebrauchte Sachen, solange der Zustand gut ist. So lässt sich vielleicht etwas mehr aus dem Budget rausholen.


[Beitrag von Alucard85 am 11. Jul 2013, 10:58 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2013, 15:04

Alucard85 (Beitrag #1) schrieb:

Ich kaufe auch gerne gebrauchte Sachen, solange der Zustand gut ist. So lässt sich vielleicht etwas mehr aus dem Budget rausholen.

Gute Idee, wo kommst du denn her (PLZ) ?

Gruß Karl
Alucard85
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jul 2013, 17:59

Der_Karl (Beitrag #2) schrieb:

Gute Idee, wo kommst du denn her (PLZ) ?

Gruß Karl


Komme aus XXXXXXXXX
Edit by Giustolisi: Auf Wunsch des users personenbezogene Daten entfernt


[Beitrag von Giustolisi am 30. Jun 2014, 09:33 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2013, 19:04
Hallo,

ca. 60km von dir entfernt, hinfahren, anhören und bei Begeisterung (wovon ich ausgehe ) auf € 400.- runter handeln. Einen passenden Amp für die restlichen € 100.- finden wir dann auch noch.

ELAC FS 68.2

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2013, 19:22
Hi,
Wenn man noch einen guten gebrauchten Amp für wenig Geld findet, ist die Elac natürlich
kaum zu übertreffen in deinem Budget!!! Würde den Tip von Karl daher insofern du die LS
gut aufstellen kannst und sie dir gefallen auf jeden Fall bestätigen!!! Für das Geld...
Hör sie dir auf jeden Fall einmal an!
Alucard85
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jul 2013, 20:51
Hey danke für den Tipp. Ich versuche mal Montag "einen Termin" zu bekommen.
Das Aufstellen sollte kein Problem sein. Groß genug ist der Raum. Und meine bessere Hälfte wird schon damit zurecht kommen ;-)
Ich berichte Montag dann mal.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2013, 09:24

Alucard85 (Beitrag #6) schrieb:

Ich berichte Montag dann mal.

Bin schon gespannt.

Gruß Karl
klimbo
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2013, 10:14
hallo.

Eine Alternative wären vielleicht auch Aktiv-Monitore kombiniert mit einem Vorverstärker. Ich betreibe zum Beispiel die Elac AM-150 an einer Vorstufe und bin total begeistert von der Musikalität des Gespanns.

Ein Elac-Pärchen wurde letztens im 'online-Warenhaus' für 350 Euro angeboten (UVP 600) und ist auch immer wieder in der Bucht zu finden. Von daher lohnt sich eventuell die Suche. Als guter Vorverstärker käme z.B. die Pro-Ject PreBox für 180 Euro in Frage. Über fehlende Klanganpassungen und Balance-Regelung am VV kann man hinwegsehen, weil die Elac's direkt an der Box perfekt angepasst werden können. Zusätzlich verfügen diese über digitale Eingänge. Was will man mehr...

Gruß Klemens
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2013, 13:18
Hallo,

die Elac AM-150 ist nicht übel, aber für einen 40m² Raum, ich bitte dich

Gruß Karl
klimbo
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2013, 16:07
...da ist was dran

Gruß Klemens
Alucard85
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Jul 2013, 08:50
Hallo zusammen,

aus den ELAC wird leider nichts. Der Kollege ist nicht bereit unter 480€ zu gehen. Das ist mir zuviel, da ich wirklich nicht mehr als 500€ für beide LS + Amp ausgeben kann.

Alternativen?
F.R3Ak_one
Neuling
#12 erstellt: 15. Jul 2013, 12:57
Mahlzeit!

Bin "HiFi-Anfänger" und hoffe, jetzt nicht gesteinigt zu werden für meine Antwort. Ich habe mir vor einem Jahr mit ner guten Portion Glück ein Paar Heco Victa 500 und einen Yamaha AX550 RS für 250€ geschossen (natürlich beides gebraucht) und sowohl ich als auch ein guter Freund und studierter Audio-Ingenieur sind bis jetzt immernoch begeistert. Die Kombi klingt (für meine Ohren jedenfalls) ziemlich gut, war in meiner alten Wohnung auf 30 m² aufgestellt und hat dort höhere Lautstärken (bei immernoch absolut überzeugendem Klang) fertiggebracht, als Ohren und Nachbarn vertragen können. Kannst dir einfach mal welche anhören, vielleicht gefallen sie dir ja auch.

Bitte geht schonend mit mir um

PS: einziges Problem hierbei ist unter Umständen der Eingangswahlschalter des Verstärkers, die ältere Generation zickt manchmal. Muss von Einzelfall zu Einzelfall geprüft werden, ob da schon ein neuer mit Goldkontakten verbaut ist.


[Beitrag von F.R3Ak_one am 15. Jul 2013, 12:59 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2013, 13:21
Schön, dass du mit deiner Kombi zufrieden bist!! Die Victa sind auch keine schlechten LS, sie sind
halt die absolute Einsteigerklasse Einen ordentlichen gebrauchten Verstärker bekommt man gut
für 100-150€. Da blieben noch 350-400€ für die Lautsprecher! Neu bekommt man da Einsteiger wie
Canton GLE , Heco Victa, Magnat Vector usw. Gebraucht kann man da schon in höhere Klassen vordringen!
F.R3Ak_one
Neuling
#14 erstellt: 15. Jul 2013, 13:25
Ja, mein Budget war halt etwas kleiner. Aber ich glaub für den Preis den ich bezahlt hab (die hecos hatten damals auch noch 4 Jahre Garantie) gibts nich viel besseres, oder? Aber heute hab ich mir dann noch den Victa-Sub bestellt, zwecks Film gucken (bräuchte übrigens mal Hilfe, http://www.hifi-foru..._id=115&thread=23157 ;-)), aber für Musik find ich die Dinger schon echt geil, von mir deswegen eine klare Empfehlung
~Lukas~
Inventar
#15 erstellt: 15. Jul 2013, 14:24
Nein, Standlautsprecher mit Garantie und Verstärker gibts wohl selten besseres um
den Preis, mit Glück ne alte Quadral oder MB Quart aus den Kleinanzeigen, deshalb auch
ohne Garantie, aber wie gesagt: für das Geld prima!
In deinem Thread hat dir Highente ja schon geholfen...


[Beitrag von ~Lukas~ am 15. Jul 2013, 14:25 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2013, 15:41

Alucard85 (Beitrag #11) schrieb:

aus den ELAC wird leider nichts

Dann suchen wir eben weiter

Canton Ergo SC-L

Canton Ergo 100 DC

Focal Onyx

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#17 erstellt: 15. Jul 2013, 16:41
Um dis Liste von Karl noch etwas zu ergänzen:
Canton Karat M 50
Canton Karat M 70
Heco Mythos 500
usw. vllt. schau ich nacher nochmal weiter, da gibts sehr viel um Bochum!
Alucard85
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Jul 2013, 08:33
Danke für die ganzen Vorschläge!

Ich schau/hör mir heute nach der Arbeit mal die Canton Ergo SC-L an.
Der Preis ist genau in meinem Budget, vielleicht geht da sogar noch was.
Wenn ich vor Ort überzeugt bin, nehm ich die sofort mit

Die Karat M50 und M70 sind wahrscheinlich auch top LS, allerdings finde ich das Buchefurnier richtig hässlich. Da ist Esche/schwarz schon zeitloser ;-)


€: Jetzt hab ich noch eine Frage zu den SC-L. Da gehört normalerweise ja ein SC-Modul zu. Was genau ist das? Ich denke mal, bei dem Angebot ist es nicht dabei. Braucht man das zwingend?


[Beitrag von Alucard85 am 16. Jul 2013, 09:32 bearbeitet]
F.R3Ak_one
Neuling
#19 erstellt: 16. Jul 2013, 10:01
Hi Alucard,

habe aus Interesse selber mal kurz Google bemüht und habe dort gelesen das dieses Teil wohl ein Entzerrungsmodul ist. Es ist auf die jeweiligen Boxen abgestimmt und verändert den Frequenzgang (zum positiven), filtert zu tiefe Frequenzen raus und entlastet damit die Box. Klingt so, als könnte man die Boxen auch ohne betreiben, allerdings mit Abstrichen im Klang. Ruf den Verkäufer einfach mal an und frag ob das dabei ist.

Hoffe das hilft. viel Erfolg beim Aussuchen/Kaufen


[Beitrag von F.R3Ak_one am 16. Jul 2013, 10:01 bearbeitet]
-Robin-
Inventar
#20 erstellt: 16. Jul 2013, 10:11
Ich weiß nicht inwiefern selbstbau eine Alternative ist (nur bei den LS)

Aber wenn du schon in Bochum wohnst würd ich doch mal den Udo Wohlgemuth besuchen.


Vielleicht findet sich da ja noch was feines für 200€/Stk.

z.B. die Vota 2
scater
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jul 2013, 10:31
Schau mal die Magnat Qauntum 655 für Stück 111€ an

http://www.redcoon.d...t+quantum+655&xtcr=1

Dann evtl. den Verstärker dazu:

http://demoware.tech...-a-s-500-silber.html?


[Beitrag von scater am 16. Jul 2013, 10:36 bearbeitet]
Alucard85
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Jul 2013, 11:11
@F.R3Ak_one: Ich hatte vorhin schon mit dem Verkäufer telefoniert und deswegen nicht nach der Control Unit gefragt bzw. ich bin erst danach auf dieses Teil gekommen.
Ich höre mir die LS heute Nachmittag einfach mal mit meiner Musik an. Wenn es toll klingt obwohl das Modul nicht dabei ist, ist doch trotzdem alles gut. Es soll ja mir gefallen ;-)

@Robin: Selbstbau kommt für mich eigentlich nicht in Frage. Fertige LS sind mir da lieber. A) noch nie gemacht, B) kein Werkzeug, C) als Pilotprojekt vernünftige LS + gutem Finish?...und D) nutze ich die Zeit lieber anderweitig. An einem Paar LS sitzt man ja sicherlich einige Stunden. Vielleicht mal in ein paar Jahren wenn ich mehr Geld und noch weniger Zeit habe

@scater: Die Magnat Quantum sind mir beim Lesen hier im Forum noch nicht sonderlich aufgefallen. In dem Preissegment eher mehr die Vector 205. Der Preis ist natürlich verlockend, aber zur Probe habe ich noch keine von beiden gehört. Zumindest bei den LS sollte ich mit Gebrauchten aber doch sicherlich besser bedient sein, oder?


[Beitrag von Alucard85 am 16. Jul 2013, 11:26 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#23 erstellt: 16. Jul 2013, 11:26
Mit Gebrauchten bist du mE in dieser Preisklasse besser bedient!!!
scater
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jul 2013, 12:24
Bei gebrauchten kommt es immer darauf an was der die Vorbesitzer damit alles gemacht haben.
Ich habe 2x mal über die eBay-Kleinanzeigen ca. 10 Jare alte LS angesehen und angehört. Nee, danke muß ich nicht haben. Einmal wars ein Raucher (würgh, kotz) und das andere mal ein Idiot (Kratzer, Frontbespannung nicht mehr heil. etc.) und dann hatten die noch Preisvorstellungen. Geht gar nicht!
Die Quantums sollten aber schon über den 205er Vectoren liegen. Sind halt nur im Auslauf.

Selbst die Quantum 505 hört sich meiner Meinung besser an als die Vector 205 und auch in der Verabeitung sind die Quantums eindeutig drüber.


Und für 222€ das Paar für die 655er ist TOP.
~Lukas~
Inventar
#25 erstellt: 16. Jul 2013, 12:44
Ja, du hast recht, man kann an defekte bzw. beschädigte Produkte geraten, wenn die Vorbesitzer damit schlecht
umgegangen sind. Aber deshalb schaut man sich die Sachen ja auch persönlich an, und hört Probe!
Alle vorgeschlagenen gebrauchten LS sind den Quantum mEn deutlich überlegen, im entsprechenden Zustand natürlich,
richtig aufgestellt und nach dem persönlichen Geschmack entsprechend!


[Beitrag von ~Lukas~ am 16. Jul 2013, 12:47 bearbeitet]
Alucard85
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 16. Jul 2013, 12:59
Ihr macht mich ganz wuschig

Ich schau mir erstmal die gebrauchten an.
Auf den Bildern sieht der Zustand der SC-L schonmal gut aus. Und vor Ort wird dann genauer geschaut und gehört
Aber klar, stinkende und abgewetzte LS will ich auch nicht
scater
Stammgast
#27 erstellt: 16. Jul 2013, 13:00
Heco Mythos 500 der Quantum 655er überlegen? Kannste aber ganz schnell knicken. Der mit schlechteste LS den ich je hatte. Davon gibts auch 2 Versionen und ich hatte schon die bessere.

Auch muß er selbst die Erfahrung machen was in seinem Raum gut klingt. Kommt sowohl auf dem Raum wie auch auch auf dem Verstärker an.

Bringt nicht viel sich gebrauchte LS oder neue (bei MM, Saturn. etc.) anzuhören. Klingt zu Hause eh anders als bein Verkäufer.

Ich habe im Moment bestimmt 5 der 6 Paar verschiedene Standlautsprecher und die gleiche Menge an Vollverstärkern/Receivern da und es ist immer ein Unterschied im gleichen Raum zu hören wenn man alles testet und untereinander austauscht. Zuspieler sind 3 verschiedene CD-Player.

Suche ich was wie der Themenersteller schaue ich mich eher bei Neuware oder Aussteller um. Auch um zu vermeiden das in den nächsten 2 Jahren mal was sein sollte. Bei alten LS oder alten Verstärkern kann das durch aus vorkommen.

Auch ist teuer nicht immer gut! Bei Auslaufware spart man immer einiges
~Lukas~
Inventar
#28 erstellt: 16. Jul 2013, 14:43
@scater DEINER Meinung nach sind sie das!! Es kommt drauf an, es gab wie du sagst zwei verschiedene Mythos 500, die Ursprungsversion und
eine spätere "Billigversion"! Die Unterschiede liegen darin, dass die einzelnen Kammern bei der billigen weggelassen wurde, ein anderer Hochtöner
verwendet, eine andere Weiche verbaut und auch andere Terminals. Daher muss man klar zwischen beiden Modellen unterscheiden!!
Die negativen klanglichen Erfahrungen mit der billigeren Box hat nämlich dem Ruf der ursprünglich mE guten Box sehr geschadet, was
durch diese Erfahrungen wohl auch verständlich ist!! Deshalb würde ICH die Ursprungsbox einer Quantum 655 vorziehen, dies ist aber nur meine
subjektive Meinung
Alucard85
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 16. Jul 2013, 17:48
So, war die SC-L begutachten. Top LS!

Der Raum, in dem wir getestet haben war deutlich kleiner als meiner. Trotzdem hat mich der Klang so überzeugt, dass ich sie mitnehmen musste.
Optisch sind sie auch in einem sehr guten Zustand, bis auf ein paar kleine Dellen. Glücklicherweise ist nur das Furnier an zwei, drei Stellen etwas eingedrückt, sodass es nicht wirklich auffällt.
Die Sicken haben sich auch sehr gut angefühlt, kein bisschen porös.
Das SC-Modul war übrigens nicht dabei.

Jetzt brauche ich noch einen Amp bis max 200€ (über weniger will ich mich natürlich nicht beschweren ;-) Vorzugsweise auch in schwarz oder anthrazit. Vorher kann ich die LS zuhause nicht testen. Im Moment stehen sie ca. 6m auseinander, wobei ich aber auch noch andere Positionen von z. B. 3,5 und 4m testen werde.
~Lukas~
Inventar
#30 erstellt: 16. Jul 2013, 18:01
Freut mich, dass dir die Canton gefallen!! Hoffen wir, dass dir das Ergebnis in deinen eigenen 4 Wänden auch so zusagt
Bzgl. des Verstärkers: Wenn du nur Musik hören willst, reicht ein Stereoverstärker. Da gibt es auf dem Gebrauchtmarkt für
200€ ordentliche Geräte, neu sogar auch manche!
F.R3Ak_one
Neuling
#31 erstellt: 16. Jul 2013, 18:07
Na sehr schön!

Als Verstärker würde ich dir wie gesagt den Yamaha AX 550 RS vorschlagen, starkes Teil, super Klang (dank "Direct Sound" auch unheimlich natürlich) und sollte für unter 200€ zu haben sein. Keine Ahnung was die Profis dazu sagen. Musst aber unbedingt drauf achten, dass der Eingangswahlschalter neu gemacht wurde, der fängt sonst irgendwann an rumzumucken und alleine der Schalter kostet bereits als Teil ca. 80€! Außerdem kann man das Teil, wenn keine originale Fernbedienung dazu ist, mit einer Universalfernbedienung ohne Probleme steuern (solange die das Gerät unterstützt ;-))

Was sagt der Rest dazu?
~Lukas~
Inventar
#32 erstellt: 16. Jul 2013, 19:13
Also beim Verstärker gibt es verschiedene Möglichkeiten, entweder kaufst du gebraucht in den Kleinanzeigen,
gebraucht hier beim Bieteforum, oder eben neu.
Der vorgeschlagene Yamaha ist ein Solider Verstärker, es gibt allerdings viele Alternativen. Gebraucht z.B. Modelle von
Pioneer, Marantz, Denon, Harman Kardon, Onkyo, eben Yamaha, Fisher, Rotel, NAD, usw...
Du kannst einfach mal in den Kleinanzeigen oder auch hier im Bieteforum schaun, und dann hier
nochmal fragen, ob das gefundene was taugt
Alucard85
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 16. Jul 2013, 19:45
Dann mach ich mich morgen mal auf die Suche und melde mich.
Vielen Dank schonmal an alle für die Hilfe mit den LS!!
~Lukas~
Inventar
#34 erstellt: 16. Jul 2013, 19:45
Gerne, und halte uns auf dem Laufenden, gerne auch mit Bildern!!!
Fanta4ever
Inventar
#35 erstellt: 17. Jul 2013, 05:43
Hallo,

imho ein Top Gerät, 4 und nicht 20 Jahre alt

Yamaha RX 797

Noch etwas zur Austellung http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Gruß Karl
Alucard85
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 17. Jul 2013, 10:22
Also Mainz ist mir doch etwas zu weit weg. Habe aber mal angefragt, ob ein Versand zu welchem Preis möglich wäre.

Ich habe übrigens noch einen 100€ Gutschein von Amazon. Ist mir eben erst eingefallen, sorry.
Was haltet ihr denn von dem Onkyo TX-8030? Den gibt's als Amazon Warehouse Deal für 230€. Minus Gutschein =
Der gefällt mir auch aufgrund der geringen Tiefe. Ich muss eh mal schauen, wo ich den platzieren kann. Aktuell habe ich noch keinen Platz dafür vorgesehen. Und bei nur 33cm bin ich flexibler, was Möbel angeht (Sideboards, Highboards o.Ä.).

Ich mach die Tage mal Bilder und fertige ne Skizze an.
scater
Stammgast
#37 erstellt: 17. Jul 2013, 10:31
Bei amazon gibts die Woche den Harman Kardon HK 3390 für 199€ neu


Oder den Harman Kardon HK 3490 im Whd für 195,49€ als gebraucht-sehr gut
~Lukas~
Inventar
#38 erstellt: 17. Jul 2013, 11:42
Für nur 199€ den HK 3390 ist mEn ein sehr gutes Angebot, weil neu
Die gebrauchten Modelle aus den Kleinanzeigen übertreffen ihn aber meistens bzgl. Haptik usw
Alucard85
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 17. Jul 2013, 13:25
Hm, der 8030 würde mir aber besser als der 3390 gefallen. Vom Design und von den Abmaßen
Ich glaube, mit dem würde einen Versuch wagen, wenn ihr nicht erhebliche Einsprüche habt. Von der Leistung her sollte er sich doch auch gut eignen, oder? Und zur Not kann ich ihn auch wieder zurückschicken. Bei den gebrauchten geht das nicht.
Nicht böse sein, aber hier würde ich doch lieber auf neu statt alt setzen.
scater
Stammgast
#40 erstellt: 17. Jul 2013, 14:34
Nimm den der Dir am besten gefällt.
Ich würde gerne den HK 3490 kaufen aber meine Regierung sagt nein. Begründung: Du hast genug von den Zeug
Alucard85
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 17. Jul 2013, 16:43
Hab mir jetzt den Onkyo bestellt. Gefällt mir einfach besser

Hab mal nen Grundriss des Zimmers angefertigt. Zählt man den Flur mit, sind es sogar über 43qm oO

Esszimmer/Küche

Unter der Treppe kann man hergehen. Ist halt so eine Holztreppe nach oben
Der Aufstellungsort wird wohl irgendwo und -wie an der 6,22m Wand sein.
Unter der Treppe könnte ich locker auch einen LS stellen, aber dann wird der Theken/Küchen-Teil nicht direkt bestahlt. Wie sich das anhört werde ich die Tage sehen / hören
~Lukas~
Inventar
#42 erstellt: 17. Jul 2013, 17:49
Viel Spaß mit deiner Kombi!!! Berichte uns, wies klingt, gerne auch Fotos!!
Bzgl Aufstellung bitte auch berichten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 2.0 System ~500?
roymunson am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] 2.0 System bis max.500?
kongora_ramora am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  40 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 oder 2.0
kiwi222 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung 2.0
method1523 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung für erste Anschaffung 2.0 oder 2.1
thedoctor1988 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  23 Beiträge
Kaufberatung: 2.0/2.1 Kompaktlautsprecher für 600-1000?
KREATiiVe_ am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  49 Beiträge
Kaufberatung für 2.0, 300?
Skaqs am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  14 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für 2.0
Lavantinus am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  18 Beiträge
Kaufberatung für 2.0 Stereosystem
sameins am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung 2.0 für PC
toc87 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Yamaha
  • Canton
  • Onkyo
  • Elac
  • Harman-Kardon
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.045
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.914