Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo System bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
dansolo10
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2010, 07:40
Hallo Leute!

Ich bräuchte euren Rat bezüglich eines Stereo Systems für meine Mutter, bestehend aus

2 schwarzen, aufhängbaren LS (zur not auch Standsäulen)
1 Sub
1 Receiver (möglichst klein)

Sie möchte dafür nicht mehr als 500€ hinlegen.

Hören tut sie viel Rock und Filmmusik.

Der Raum ist ihr Wohnzimmer (ca 20m²).

Als audioquelle wird hauptsächlich ihr Laptop dienen, welches über den S/PDIF an den Receiver gehen würde.

(evtl würde ich dann den FRITZ!WLAN Repeater N/G zwischenschalten, wenn es klanglich keine großen Nachteile bringen würde)

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Grüße,

Daniel
shoctopus
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2010, 08:41
warum denn ein sub?
und was heißt möglichst klein beim receiver? soll der irgendwo rienpassen? wenn ja maße?
wie sieht es aus mit gebrauchtware?
dansolo10
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jun 2010, 08:56
mja sub, kA, mein halbwissen hat den wohl unbewusst auf Pflichtstatus gesetzt

Würden den Receiver am liebsten ins vorhandene Regal stellen. Höhe und Breite sind da genug vorhanden, allerdings nur 37cm Tiefe.

Gebrauchtware würde theoretisch auch in Frage kommen, allerdings nur wenn der Zustand einwandfrei ist. Neuware wäre uns natürlich lieber

Vielen Dank schonmal!

LG, Daniel
-Robin-
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2010, 08:58
Also bei einem Stereo System würde ich erstmal auf den Subwoofer verzichten...

Bei der meisten Musik tut sich da eher recht wenig in dem Bereich wo der Subwoofer spielt.


Du hast geschrieben das auch säulen aufgestellt werden können...

wie sieht das aus mit richtigen Stand LS?
dansolo10
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jun 2010, 20:57
inwiefern? du meinst ls auf nem standfuß? würde auch gehen!
-Robin-
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2010, 15:32


Das sind stand LS das mit dem Fuß sind Kompakt LS mit Standfuß

und das was Teufel zum Größten Teil anbietet sind entweder Satteliten oder Säulenlautsprecher (satteliten in größerem Gehäuse)
dansolo10
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jun 2010, 20:55
würde auch gehen... jemand vorschläge? =)

grüße,

Daniel
agnes27
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2010, 21:03
nuBox WS-201
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=358&category=1
wären eine weitere Möglichkeit.
dansolo10
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jun 2010, 09:37
find ich schonmal sehr interessant! wären dann 378€ für die 2 boxen. also wären noch grob 150€ für den receiver drin. Günstiger kanns natürlich auch sein =)
-Robin-
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2010, 17:56
2x Heco Victa 700
2x JBL Northridge E 80
2x Jamo S606
2x Yamaha NS-F 210
2x Klipsch RB 51

Da hast du einige LS die du dir ruhig mal angören kannst

Ich kann dir nur zu den Klipsch sagen, dass diese für Live musik, elektro und rock einfach geil sind. Aber hier ist Probehören unabdingbar, da der Hornklang nicht jedermanns sache ist.
forlenny306
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2010, 21:05
heco victa wollte ich mir auch holen, zumal sie hier im forum so angepriesen wurden.
ich zu MM, die hatten sie auch, ich hör mir die an, denk naja, hab dann zum vergleich nochmal andere gehört (meine jetzigen quadral argentum) und ich war schockiert wie schlecht die hecos waren. ich weiß nich ob die wirklich so schlecht sind oder ob da was nich stimmte oder ob die nich mit dem verstärker gingen ka aber ich fand sie wirklich schlecht, in welcher hinsicht kann ich nicht mehr sagen, weil die sich dann ganz schnell erledigt hatten.

gruß lenny

p.s. ich hätte die fast gekauft und dachte dann dass ich sie doch lieber 1 mal probe höre - was ein glück.

aber ich kann hier ja nur für mich sprechen, vlt liegts an meinem geschmack, aber meine eltern waren mit und fanden die auch ziemlich schlecht.


[Beitrag von forlenny306 am 28. Jun 2010, 21:06 bearbeitet]
-Robin-
Inventar
#12 erstellt: 29. Jun 2010, 15:43
Ist ja kein Problem.

Die Hecos müssen dir ja nicht gefallen.
Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das gilt auch bei Lautsprechern. Daher ist Probehören eigentlich schon pflicht.

Was hat dir denn an den Hecos nicht gefallen?
je nachdem lässt sich ja dadurch so der geschmack ermitteln und eine bessere alternative finden.
voivodx
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Jun 2010, 15:50

aber ich kann hier ja nur für mich sprechen, vlt liegts an meinem geschmack, aber meine eltern waren mit und fanden die auch ziemlich schlecht.


Ich finde auch, dass die Victa nicht so der Hit sind.

Da ich auch einen PMA 700 habe und auf der Suche nach neuen LS bin, sollte ich unbedingt mal die Quadral anhören.
forlenny306
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jun 2010, 17:08
was mir daran nicht gefallen hat weiß ich nicht mehr, da es schon lange her ist und ich damals mehr auf den allgemeinen eindruck geachtet habe und ich hab sie ja auch nur sehr kurz gehört.
-Robin-
Inventar
#15 erstellt: 29. Jun 2010, 18:44
Evtl waren sie zu langweilig... kenne ich selbst von Canton LS... andere mögen diese aber für mich sind die schlicht lahm...

daher bin ich zu Klipsch gekommen. das dürfte vlt. was sein. einfach mal anhören, es lohnt sich meiner Meinung nach definitiv
voivodx
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Jun 2010, 10:26
Ich vermute mal, dass die Victa einfach sehr billig verarbeitet sind.
Ist halt die unterste Preisklasse.
Da sollte man nicht allzuviel erwarten.


[Beitrag von voivodx am 30. Jun 2010, 10:26 bearbeitet]
dansolo10
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jul 2010, 21:00
also haben mittlerweile folgende probehören können:

Yamaha NS-F 210
Klipsch RB 51
nuBox WS-201

klipsch und nubox fand ich beide recht überzeugend. die klipsch sind zwar günstiger, aber meiner Mutter gefallen die ws-201 um einiges besser.

Uns fehlt also im Grunde noch der Receiver, welcher, wie gesagt, wenn möglich recht klein. Falls man da nicht zuviele Abstriche machen muss... Habt Ihr da ne Idee?

Vielen Dank für die vielen Tips!

Grüße,

Daniel
shoctopus
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jul 2010, 21:06
sowas?

fällt mir nur grad bei möglichst klein ein ^^

edit:wie oben nur mit sub out noch


[Beitrag von shoctopus am 06. Jul 2010, 21:08 bearbeitet]
dansolo10
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Jul 2010, 09:54
von dem maßen her wär der optimal... liegt aber etwas ausserhalb des budgets...

kennt jemand was ähnliches um die 200 Euro? oder denkt ihr ich sollte eher bei den LS abstriche machen?

Gruß,

Daniel

P.S: Hat jemand schon Erfahrungen mit Teufel im Stereo bereich gemacht?

Mir sind grad die hier aufgefallen http://www.teufel.de/Stereosysteme/Ultima-60.cfm da ich von meinem Surround System von Teufel nach wie vor restlos begeistert bin.

Die gibts momentan auch als B-Ware 15% reduziert.


[Beitrag von dansolo10 am 08. Jul 2010, 10:01 bearbeitet]
dansolo10
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Jul 2010, 14:36
keiner mehr ne idee? =)
-Robin-
Inventar
#21 erstellt: 11. Jul 2010, 15:41
Also die Abstriche würde ich auf keinen Fall bei den LS machen. Dann doch eher bei der elektronik, bzw. das Budget etwas aufstocken.

eine Alternative zu dem Teac amp fällt mir bei der größe und der Preislage spontan nicht ein.

Außer so nem dingen von einer kopaktanlage...
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 11. Jul 2010, 15:49
Ich würde Dir die Magnat Quantum 605 empfehlen! Das sind hervorragend ausgewogen klingende lautsprecher mit einem angenehmen, leicht warmen Grundton. Außerdem habe die Lautsprecher genügend Bass, so daß Du bei 20m2 getroßt auf den Subwoofer verzichten kannst.

Welchen Teac-Verstärker meinst Du denn? ich biete nämlich hier gerade einen Teac Receiver der Reference-Serie zum Verkauf an. Kannst Dir ja mal ansehen, auch wenn Du nicht so der Freund von Kompaktem zu sein scheint.

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=4875

Alternativ würde ich Dir zu eienm Onkyo A-9155 raten, den es schon für 155€ inklusive Versand gibt (nur stimmen da halt die Maße wieder nicht)!

http://www.redcoon.d...d/5012/refId/idealo/


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Jul 2010, 15:53 bearbeitet]
dansolo10
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Jul 2010, 22:03
Kann mir wer erklären warum die magnats hier im paar um einiges teurer sind als 2x einzeln oO.
http://geizhals.at/deutschland/?fs=Quantum+605&in=

Wie sind die magnats denn so im Vergleich zu den ultima 60?

Zu dem Preis würde mich dein teac schon interessieren. Wie is der denn so im Vergleich zu dem onkyo? Muss man wegen den geringen Maßen auf Leistung verzichten?

Gruß Daniel
Ingo_H.
Inventar
#24 erstellt: 11. Jul 2010, 22:45
Keine Ahnung warum die da teurer sind! Hirsch und Ille ist auf jeden Fall ein sehr seriöser Händler bei dem Du nichts falsch machen kannst, Ich habe selbst bei dem schon mal bestellt und es dürfte einer der bekanntesten Händler überhaupt sein.

Hier ist übrigends das Datenblatt des Onkyo A-9155:
http://www.idealo.de...ntum-605-magnat.html

Der Onkyo wie auch mein Teac-AG-H 300MKII bieten auf alle Fälle bei 20m2 genügend Leistung um einen Raum wie den Deiner Mutter zu beschallen, wenn sie nicht gerade in Discothekenlautstäke Ihre Nachbarm ärgern möchte. Sprich man kann damit schon laut hören ohne Verstärker und/oder Boxen zu killen. Der TEAC-Receiver ist auf alle Fälle ein sehr edles Teil, daß hier in der Vergangenheit deutlich teurer war. Der Onkyo hat laut Datenblatt an 8 Ohm 2x55Watt und der TEAC 2x35Watt. Von der Haptik ist der Teac aber auf alle Fälle noch einen Tick edler und das sage ich jetzt nicht nur so daher, weil ich ihn verkaufe. Aber wie gesagt, die reichen für 20m2 beide locker aus! Ich betreibe übrigends zur Zeit eine Teac-Minianlage CR-H240DAB (auch von der hatte ich mir zwei aus UK geordert), bin aber noch nicht sicher ob ich beide behalte, da ich in das Teil regelrecht verliebt bin und die zweite vielleicht auch in einem anderen Raum noch zusätzlich nutzen werde:) ). Die Boxen dran sind übrigends die Magnat Quantum 603, welche ich Dir als Regallautsprecher übrigends auch für 20m2 empfehlen könnte, obwohl die Standlautsprechervariante 605 sicherlich im Bassbereich mehr Druck bringen wird, aber halt auch einiges teurer ist. Die 175€/Stück bei Hirsch und Ille sind jedenfalls ein Toppreis!
Ingo_H.
Inventar
#25 erstellt: 11. Jul 2010, 23:12
Hier ist übrigends die Bedienungsanleitung und das Datenblatt des TEAC-Receivers als PDF!

http://www.teac.de/hifi/download/manuals/AG-H300mk2(EFGIS).pdf


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Jul 2010, 23:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System bis 500?
cpa87 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  8 Beiträge
Stereo-System bis 500€
dcpc am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  22 Beiträge
Stereo Anlage bis 500??
Icekiller123 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  21 Beiträge
Kauberatung Stereo-Lautsprecher bis 500 ?
Andorni am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereo 500 bis 600 ?
-ones- am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  5 Beiträge
Suche Stereo Soundsystem bis 500 Euro
letzplay am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  5 Beiträge
Stereo Boxen und Gitarrensound bis 500? - Kaufberatung
HabaneroxF am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  10 Beiträge
Stereo-Anlage für bis zu 500? gesucht
hatch am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  10 Beiträge
Suche komplettes System bis max. 500?
Turicon am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  4 Beiträge
Stereo-Anlage bis 500?
laufzeit am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Nubert
  • Magnat
  • Teufel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedjointie
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.794