Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher (Stereo) bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2014, 14:01
Hallo,
ich hab mich nach langen überlegen dazu entschieden meine Anlage aufzurüsten. Im Moment hab ich zwei no-Name Standboxen zusammen mit einem alten dra-335r verstärker von denon (ja der ist alt funktioniert aber super ;desswegen nur neue Standboxen)
Betrieben wir die Anlage in einem ca 20-25 quadratmeter großen Raum und sollte einen schönen Klang haben egal ob Dubstep , Elektro oder Linkin Park. Einen Bass der auch bei höheren Lautstärken nicht versagt und weiterhin ordentlich reinhaut wäre auch schön ;).
Schon mal im Voraus vielen Dank für jede Antwort!
Mfg. Stiggelu
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jan 2014, 15:01
schau dich mal bei redcoon um die haben ganz gute angebote, bis 500€ wirste da bestimmt was finden, zb. heco metas 700, kosten glaub ich 240 das stück.
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jan 2014, 20:06
Danke für die Seite, jedoch gibt es hier eine so riesen Auswahl das ich mich gar nicht zurecht finde. Gibt es vielleicht Erfahrung mit Boxen in der Preisklasse?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2014, 23:25
Hallo Stiggelu,

für solche Anfragen wie deine, habe ich den nachfolgenden Text vorbereitet:


Hallo,

willkommen im HiFi-Forum/Stereo-Kaufberatung. Vorab die Frage, hast Du tatsächlich Interesse an HiFi-Stereo?

HiFi = High Fidelity = hohe Klang-Treue
Stereo = http://de.wikipedia.org/wiki/Stereofonie

Es geht bei HiFi-Stereo somit um den Wunsch nach einem Stereoklang, der dem musikalischen Original möglichst nahe kommt. Interessierst Du Dich dafür? Oder ist Dir das nicht wirklich wichtig und Du willst Dich damit nicht weiter beschäftigen? Wenn Dir HiFi-Stereo nicht wichtig ist, dann brauchst Du nicht weiter lesen.


Wenn Du an HiFi-Stereo interessiert bist, wäre es gut wenn Du die folgenden Infos lesen und verstehen würdest, um einen gemeinsamen Grund-Wissen-Level zu haben:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Für eine Beratung, wäre es gut, wenn Du die nachfolgenden Fragen alle ausführlich beantworten könntest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.

VG Tywin
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Jan 2014, 20:04
1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?
Standboxen mit ordentlichem Klang und satten bässen auch bei lauterem hören

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?
ca 500€; 600€ wäre aber auch noch drin

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?
ca 20-25 Quadratmeter fast rechteckiger raum; Boxen würden rechts und links in der Ecke stehen an der längeren Wand

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.
siehe oben nummer3

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?
Standlautsprecher; größe egal

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.
Einen verstärker von Denon (Dra 335R)

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?
Elektro, Dubstep, Linkin Park, Lindsey Stirling etc auch für Filme sollten die Boxen geeignet sein; Lautstärke: mit Personen im Haus eher sehr leise Alleine: Laut

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.
Gehört habe ich eigentlich keine richtig. Mich interessieren die JBL Es 100 BK...
http://www.saturn.de...3#produktbewertungen

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.
Oldenburg (Niedersachsen)
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2014, 20:12

Boxen würden rechts und links in der Ecke stehen an der längeren Wand


Das was Du vor hast, hat mit HiFi und Stereo nichts zu tun. Das klingt eher nach Raumbeschallung/PA.

Ich kenne mich so etwas nicht aus. Da werden sich aber sicher noch Kollegen melden die guten Rat geben können.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2014, 20:18 bearbeitet]
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jan 2014, 20:37
Hallo,

die JBL Es 100 BK klingen aus HiFi Sicht schlecht. Das sind auf Bass getrimmte Lautsprecher mit wenig Mitten. Für Deine Musikrichtung und Bedürfnisse reicht es sicherlich. Anspruchsvollere Musik klingt darauf einfach nicht. Ich kenne die Lautsprecher von einem Kumpel und war als JBL-Fan regelrecht enttäuscht von den Lautsprechern, da das Gehäuse optisch nicht grade zu einer Partybox passt. Der Bass ist zu extrem. Aber bei dem Preis kann man nicht viel erwarten. Sie ist als vornehme Partybox gedacht, und das macht sie Qualitativ sehr gut.

Um Klappergeräusche des Inventars zu vermeiden Bedarf es einer schweren Einrichtung

Für junge Leute und Partymenschen OK, wer Wert auf Klang legt wird bitter enttäuscht!

Entspanntes langes hören ist auch nicht direkt möglich, da der Bass nervt. Also mal ne Rockplatte a la Pink Floyd o.ä sowie Blues und Jazz gehen damit garnicht. Da bekommste Ohrenkrebs

Qualität und Verarbeitung sind soweit OK.

Gruß

Patrick

PS: JBL kann da auch anders, aber da liegen wir dann je nach Anspruch im 5 stelligen Eurobereich ;-) Interessant könnte da eventuell dann der Gebrauchtmarkt sein....


[Beitrag von Bergmeise am 21. Jan 2014, 20:42 bearbeitet]
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Jan 2014, 21:09
Vielen Dank für den Ratschlag. Für Partys sollten sie eigentlich nicht sein, eher zum schönen hören ... Was könnt ihr mir denn sonst empfehlen was sagt ihr zu Heco Boxen in der Preisklasse?
Mfg. Lukas Stigge
Janine01_
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2014, 21:21
Leg noch etwas drauf und schau dir diese hier an da hast du etwas wo du auch Spaß hast.
Klick http://www.amazon.de...klipsch+lautsprecher
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jan 2014, 21:38
Hallo Lukas,

jeder hat einen anderen Hörgeschmack. Ob JBL oder Heco, oder andere Hersteller dir gefallen können wir/ ich schlecht sagen. Am besten ist es, sich die Zeit zu nehmen und sich verschiedene Lautsprecher anzuhören. Wenn ich auf mir Lautsprecher anhören möchte, nehme ich 2 CDs mit und geh los. Bei den meisten kann man seine eigene Mucke mitbringen und am gewünschten Lautsprecher testen.

Deine Musikrichtung ist ja eher Baselastig, also wäret du da bei JBL schon mal an der richtigen Adresse, die bauen, bzw haben mit die besten Tieftöner gebaut, die bezahlbar sind. Siehe JBL TI 250 oder die Nachfolgerin JBL TI 5000 und ähnliche Modelle. sowas gibt es mit Glück für um die 800 Tacken gebraucht. Damit kannst du auch die Hütte niederreißen, aber auch klanglich auf sehr hohem Niveau hören. Genauso ist es bei Focal/ JM Lab. Ebenfalls Klasse Lautsprecher und auch bei Gebrauchten nicht zu teuer. Dafür hast du etwas für lange Zeit. Meine JBL TI 5000 sind jetzt 20 Jahre alt und noch nix dran.

Ich geb dir den Tipp, einfach mal zu einem oder mehreren Lautsprecheranbieter zu gehen, deine CDs mitnehmen, und anhören. Viele Hersteller haben auch einen eigenen Klang, dem einen gefällt es, dem anderen nicht.

Immer gut als Test-CD ist Pink Floyd, in der Regel Super Aufnahmen und die decken auch den ganzen Frequenzgang ab (z.B. das live-Album Pulse) Wenn du das bis zum Ende sehr laut hörst, kann je nach Lautsprecher auch schonmal was in deinem Zimmer umfallen

Gruß

Patrick

PS: Wenn möglich, solltest das auch mal auf einem Lautsprecher Richtung High-End anhören, damit du einen Vergleich hast, wie es klingen kann, und was dir dann genügt. Ansonsten wie gesagt, Gebrauchtmarkt.

PPS: Darf man fragen, wie alt du bist?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2014, 21:42

eher zum schönen hören ... Was könnt ihr mir denn sonst empfehlen


Raumakustik, Lautsprecher, Lautsprecherpositionierung, Hörplatzposition und Lautsprecher zusammen ergeben guten Klang.

Ich empfehle Dir - nochmals - dies hier zu lesen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Und Dir dann erst mal Gedanken darüber zu machen, wo/wie Du Lautsprecher und Hörplatz geeignet positionieren kannst/willst.


Boxen würden rechts und links in der Ecke stehen an der längeren Wand


So gibt es keinen HiFi-Stereo-Klang.

Wenn die Positionierung der Lautsprecher klar ist, dann kann man sich Gedanken über zu deinem Geschmack und zu den akustischen Rahmenbedingungen möglicherweise passenden Lautsprecher machen.


was sagt ihr zu Heco Boxen in der Preisklasse?


Von Magnat(Heco) bekommt man für 600€ schon recht brauchbare Lautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2014, 21:44 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 22. Jan 2014, 08:03
Hallo Stiggelu,

die hier könntest du dir mal anhören Wharfedale Diamond 10.7 - Esche Schwarz - Stückpreis Aussteller

LG Beyla
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Jan 2014, 16:23
Vielen vielen Dank schonmal für die bisherige Hilfe. Nun aber mal zu den Fragen
Zunächst zur Aufstellung. Mein Raum ist was die Aufteilung betrifft recht begrenzt im Aufstellen und es scheint meine einzige Möglichkeit zu sein die Boxen rechts und links (natürlich mit etwas abstand von ca 30 cm zu der wand,bw Wänden ) in die Ecken zu stellen. Jedoch wären die Boxen direkt auf den Zuhörer auf einem Sofa gerichtet und hätten einen Abstand heirbei von ca. 2,5-3 metern

Das mit dem Probehören habe ich mir für die nächsten Tage vorgenommen, doch außer Saturn, Media Markt und etc. habe ich hier nur einen Hifiladen, dessen Preise aber erst bei 1500 anfangen... und da saturn etc. einem gerne mal was andrehen wollen, wollte ich mich vorher erkundigen. (Ich habe mir auch schon wenige Boxen mal angehört).

Wegen meinem Alter ich werde in den nächsten Wochen 17 und spare schon seid längeren Geld für eine vernünftige Anlage zusammen ;).
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Jan 2014, 18:34
Moin Lukas,

von der Aufstellung her dürftest du ja dann im Stereodreieck sitzen, wenn beide Lautsprecher von deinem Sitzplatz weit genug entfernt sind, was ich so verstehe. Zum Musik geniessen schon mal sehr gut.

Mit 17 denke ich ist es einem noch nicht ganz so wichtig, Musik in seiner perfekten Form zu hören. Eher ist da Lautstärke und Bass im Vordergrund. Die Anlage soll einfach Spass machen, aber qualitativ kein Billigschrott sein. (sollte ich falsch liegen, sorry^^)

Vielleicht ist die JBL Es 100 BK doch das richtige für dich. Wenn möglich, hör sie dir im Saturn mal an. Bedenke aber, das sie zuhause etwas anders klingen werden.

Hier ein Test der Box: Test JBL ES 100 BK Schaus dir mal an.

Wenn du dir Lautsprecher beim Planetenhändler und co. anhören gehst, mach nicht den Fehler und achte nur auf die Bässe bei Dubstep so nach dem Motto " Boha Alter is ja ma voll fett krass" ^^ Am besten nimmst eine Linkin Park CD mit (Album "Minutes to Midnight") fallet du das hast. Wenn du das hast, dann sag ich dir welcher Titel am besten zum testen ;-). Einfach bescheid geben.

Vorteil JBL: extrem Pegelfest.

Grüße

Patrick


[Beitrag von Bergmeise am 22. Jan 2014, 18:36 bearbeitet]
A_Koch
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jan 2014, 18:48
http://www.redcoon.d...echer?refId=googlede

+ ausgewogener Charakter
+ gute Auflösung
+ druckvoller Bass
+ anspruchslos in Bezug auf die Verstärkerwahl
+ musikalisch (gute Abbildung, schöne Darstellung, tolle Stimmwiedergabe, gar nicht spitz)
+ wertige Anmutung (tolle Terminals, schön gemachte Chassis und Reflexrohre)


- dem einen oder anderen möglicherweise etwas zu dumpf
- für manch Weibchen zu wuchtig
- Lautsprecher von der Stange


...aber über das Selberhören geht nix.
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Jan 2014, 19:56
Ich weiß gar nicht wie viel ich danken soll

Die Infos bringen mich immer weiter. @ Bergmeise ja, so in etwa sollten die Boxen sein, obwohl die Höhen mir schon recht wichtig sind.
Meine momentanigen Boxen haben soweit ich weiß einen sehr niedrigen Frequenzgang und das nervt sogar sehr beim lauteren hören.

Mit den JBL Es 100 finde ich das sie super sein müssten, jedoch ist mir aufgefallen wie riesig sie sind (was an sich eher das kleinere Problem ist), aber auch denke ich nie richtig ausgespielt werden können. Des weiteren sind meine Eltern von dem Monstrum nicht begeistert... (jaja die Eltern )

Daher bin ich jetzt doch eher davon ab (bleibt vielleicht ein Traum wenn ich älter bin).

@ A Koch die Box scheint wirklich gut zu sein, jedoch müsste ich sie bestellen und könnte sie nicht Probehören... bzw vergleichen was mir nicht so behagt.

Meinerseits habe ich mich mal weiter informiert und nach alternativen gesucht und bin auf interessante Regallautsprecher (leider keine Standlautsprecher) getroffen -> http://www.saturn.de...=-3#technische-daten
Ich würde sie wahrscheinlich mit einem Subwoofer unterstützen müssen aber angeblich sollen die Höhen sehr schön sein.
( Als Subwoofer vielleicht http://www.saturn.de...63237.html?langId=-3 )

Mfg. Lukas
A_Koch
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jan 2014, 20:13
Wenn Du Musik auf einem guten Niveau hören möchtest, ist Heco zwar nicht eine schlechte Wahl (ich habe Dir ja selber die Metas empfohlen - und das aus gutem Grund!), allerdings kann ich Dir nur absolut von der "Victa"-Serie abraten.

Spielt Musik als "Brei" (--> Instrumente werden verfälscht, verwischt und verlieren ihren Erkennungswert)
Baut keine gute Bühne auf (--> spielt ungenau, die Musik löst sich nicht gut (genug) von den Lautsprechern, schlechte Staffelung)
Bässe sind schwammig (aber üppig --> wers mag...!?)
Ist (oft) schwach verarbeitet (eine Frage des Anspruches)

Ich bleibe bei meiner Empfehlung (trotz des selben Herstellers). Eine Metas 700 (oder Metas XT701 --> Nachfolger der 700) kann ALLES besser, als die Kombi aus Victa-Kompakt + Victa SUB.


[Beitrag von A_Koch am 22. Jan 2014, 20:14 bearbeitet]
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Jan 2014, 20:17
Hey,

die JBL gehen schon extrem tief im Bass. Das reicht locker um die Nachbarn auch richtig zu zanken^^ Die haben ja zusammen 4 25er Bässe, ich hab "nur" 2 30er Bässe und die kann ich nicht ganz ausspielen. Und ich hab keine meckernden Eltern bei mir wohnen und das Haus steht auch alleine. (jaja, die Nachbarn ) Mein Vorteil ist aber, das in unserer Nachbarschaft ne Rockgruppe immer probt, dann kann ich ja auch mal richtig laut^
^

Ich würd die JBL vorziehen, auch beim "leiseren" hören ist das Hörerlebnis besser als bei den Regallautsprechern und dem Sub.

Du musst die JBL ja nicht immer ganz aufdrehen, das macht keiner mit seinen Lautsprechern, auch nicht wenn die 50.000€ gekostet haben. Denn Bass kannst ja wahrscheinlich am Amp regeln... und den Lautstärkeregler halt nicht auf volle Pulle, wenns auch reizt Das ist dann für besondere Anlässe ;-)

Es liegt an dir, was du dir kaufst, und was du damit anstellst. Ob du das mit deinen Eltern hinbekommst weiß ich nicht, aber wenn man sich zurückhält....und nur in Ausnahmen.....auch wenns schwer fällt....

Ob die Regalspeaker/ Sub-Kombi dir zusagt.....höre es dir vorher an.

Wie A Koch schon indirekt erwähnt, solltest du bei Standlautsprechern bleiben, es ist schon etwas anderes wie Regalspeaker und Sub, allein schon wegen der Membranfläche und der besseren Aufstellung.

Gruß

Patrick

PS: Mit nem Porsche kann man auch ohne Probleme stundenlang max 130km/h fahren.^^


[Beitrag von Bergmeise am 22. Jan 2014, 20:38 bearbeitet]
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Jan 2014, 20:44
So meine Eltern stehen mir da jetzt doch ganz schön quer... des weiteren habe ich mal in meinem Zimmer nachgemessen... die Boxen würden einen riesen Platz in Anspruch nehmen weil eine Box auch noch an einer schräge stehen würde (Hab die voll vergessen mit hinzuschreiben)... meines Erachtens sind sie dann doch etwas überdimensional für mein Zimmer (aber cool wären sie trotzdem)... ich werde mir also mal die Heco Boxen mal anhören und wenn ich glück habe steht ja auch ein JBL es 100 da (eher unwahrscheinlich) ebenfalls werde ich mir auch mal andere Marken zum Vergleich anhören.... .
Gibt es noch andere Boxen (auch Regallautsprecher) die zu empfehlen sind, bzw auch von anderen marken wie Canton oder Magnat?
Mfg Lukas
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Jan 2014, 20:46
@Patrick mit dem Porsche vergleich hast du auch wieder recht
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 22. Jan 2014, 21:18
THX

was ist denn mit den empfohlenen Metas von A Koch? Die Metas XT701 haben ja bei Amzon eine sehr gute Resonanz!

Heco, Magnat und Canton liegen ungefähr auf dem gleichen Level, obwohl ich die Marke Heco bevorzugen würde, da sie doch einen Ticken besser ist

Schau mal was der Laden in dieser Richtung anbietet, höre es dir an und dann liegt es an dir. Wenn du unsicher bist, hier oder allgemein im i-net nochmal abchecken und kaufen :-)

Grüße

Patrick

PS: Nicht von den Planetenhändler o-ä. bequatschen lassen. Die haben meistens keine Ahnung, sehr selten läuft da mal ein Exemplar rum, das wirklich Ahnung hat. Die können nur aufschwatzen und Unentschlossene dazu bringen, etwas zu kaufen, was ihnen nachher eventuell nicht mehr gefällt. Für dich ist es eine Menge Geld, was du ausgeben möchtest, dafür solltest du auch das bekommen, was DU möchtest. Also das ganze gechillt angehen, auf ein oder zwei Tage kommt es nicht an.


[Beitrag von Bergmeise am 22. Jan 2014, 21:19 bearbeitet]
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Jan 2014, 21:38
Vielen vielen Dank für diese Beratung, ohne diese würde ich auf dem Schlauch stehen.

Mit den Metas ist das Problem das ich sie nirgendwo Probehören kann und mit dem online bestellen hab ich meinerseits Probleme mit (schlechte Erfahrung mit Händlern die Wahre nicht wieder annehmen ).

Persöhnlich fand ich die Heco auch vom Aussehen sehr ansprechend.
Eine weitere Box dich mich ansprach war diese
http://www.saturn.de...00453.html?langId=-3
(da bin ich mir aber mit den Frequenzen unsicher)

Ansonsten versuche ich in den nächsten tagen mal mit einer cd zu saturn und anderen zu laufen und mal zu testen.
Wenn ich eine Auswahl getroffen habe schreibe ich nochmal

Weitere Vorschläge sind immer erwünscht

Mfg Lukas
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 22. Jan 2014, 22:01
Hey,

wie gesagt, es geht nix über selber anhören. Jeder hat einen anderen Geschmack und ein anderes Hörvermögen.

Schau erstmal beim Planetenhändler.

Wo ist das Problem mit den Frequenzen?

MFG

Patrick
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 22. Jan 2014, 22:04
Wenn ich das richtig verstanden habe, haben Boxen mit höheren Frequenzbreite besseren höhen!?

Oder hab ich da wieder was falsch verstanden...
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 22. Jan 2014, 22:26
Der Mensch hört bis ca 20.000 Hz, die Canton soll 30.000 Hz liefern......

Ich denke, für deine Zwecke würden auch Lautsprecher mit 20.000 Hz reichen, da es ja eigentlich 2 Arten von Musik hören gibt, zum einen, das normale Hören und zum anderen das konzentrierte intensive Hören. Letzteres ist aber nicht für jeden einfach, da die Gedanken voll und ganz bei der Musik sein müssen. Von daher hier im Tread auch Begriffe wie "Abbildung, Auflösung, Detailreichtum usw"

Bei dir steht der Spass im Vordergrund, weniger die klanglichen Nuancen, Räumliche Abbildung usw.

Von daher keine Sorge, Höhen sind vorhanden. Nur ob sie dir gefallen, ist eine andere Sache, die Frequenz sagt nicht unbedingt etwas über den Klang aus, da gibt es Unterschiede....

Zum besseren Verständnis mal beim Bass erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Bass: trocken, hart, weich, schnell, präzise, dumpf usw. Und das, obwohl die Tiefenfrequenz gleich ist. Das ist Herstellerabhängig. JBL = gewaltig, präzise aber nicht trocken und hart. Bei den Höhen ist es nicht anders, da gibt es aggressive oder weiche Höhen, oder oder oder ;-)

Deshalb selber ein Bild von dem ganzen machen.

Gruß

Patrick
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Jan 2014, 22:34

stiggelu (Beitrag #24) schrieb:


Oder hab ich da wieder was falsch verstanden...


Nein, haste nicht^^

Ist wie beim Auto: Ein Porsche mit 500 PS fährt sich anders wie ein Mercedes mit 500 PS.

So ist es bei Lautsprechern auch. Die "technischen Daten" sind fast immer gleich, aber verwendete Materialien, Aufbau usw. beeinflussen eben das Klangbild erheblich.

LG

Patrick
stiggelu
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 26. Jan 2014, 20:31
Hallo,

so ich war am Wochenende bei Saturn und dort habe ich glaube ich ein gutes Schnäppchen gemacht! Ich habe im Schlussverkauf die Canton GLE 469 recht günstig bekommen.

Angeschlossen und schon mal leise getestet und .... genial. Selbst beim leisen Hören klingen sie super!

Vielen dank für die viele Hilfe!

MFG. Lukas
Bergmeise
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Jan 2014, 21:17
Hallo Lukas,

Herzlichen Glückwunsch und viel Spass mit den Schallwandlern. Den dürftest du haben und deine Eltern auch^^

Gruß

Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo-Standlautsprecher bis 500
Emilio82 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  16 Beiträge
Standlautsprecher gesucht bis 500?
Eule1 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  38 Beiträge
Stereo Standlautsprecher bis 600 ?
Kev27 am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  36 Beiträge
Suche Standlautsprecher Stereo bis 1000?
Hibbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  16 Beiträge
Kauberatung Stereo-Lautsprecher bis 500 ?
Andorni am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  12 Beiträge
Stereo-Boxen bis 500 Euro?
pascal29125 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  17 Beiträge
Kaufberatung Stereo 500 bis 600 ?
-ones- am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 500 EUR, 30qm Zimmer
M727 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  8 Beiträge
Suche gebrauchte Standlautsprecher bis 500 Euro
Son-Goku am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  2 Beiträge
Regal/Standlautsprecher bis 500 euro das paar
watt83 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • JBL
  • Wharfedale
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkhu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.226