Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nad.C326 plus Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
faustro1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Feb 2012, 20:32
Moin, bin neu hier und viellechts gibts hier Hilfe. Habe vor ein paar Monaten meinen defekten SONY TA770ES verschrotten muessen und habe spontan den C326 gekauft. War seht ueberrascht und habe wieder meine alte Liebe zur Stereo Musik entdeckt. Hoere meist Jazz, Klassik und auch Rock und einiges in HiRes 24bit/96khz via Denon DNP720 . Boxen sind alte aber gut erhaltene Quadral Amun IV. Denke jetzt aber darüber nach den Verstaerker entweder mit der Nad endstufe C275 aufzuruesten und evtl spaeter mal ne Vorstufe nachrüsten. Macht das Sinn oder lieber gleich einen neuen Vollverstaerker? Alternativ vielleicht noch ne gebrauchte Rotel Endstufe 980BX (in der Bucht fuer 300€ ).Budget ist halt nur ca. 1000€
danke fuer Input


[Beitrag von faustro1 am 09. Feb 2012, 11:23 bearbeitet]
orfge123
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2012, 11:15
das macht Sinn,
der c326 hat eine sehr gute Vorstufe,
einfach mal beim Händler ausleihen und zu Hause Probehöhren
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2012, 12:04
Hallo,


das macht Sinn wenn dein Raum sehr gross ist und du sehr laut hören möchtest,
sprich der 326er überfordert wäre.

Was ist denn die max. Stellung des Lautstärkereglers?

Unter 12 Uhr? Kauf dir neue CDs...

Gruss
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2012, 10:30

faustro1 schrieb:
(NAD) C326 ... Denon DNP720 ... Quadral Amun IV. Denke jetzt aber darüber nach den Verstaerker entweder mit der Nad endstufe C275 aufzuruesten und evtl spaeter mal ne Vorstufe nachrüsten.


Woran mangelt es denn bei der so aufgebauten Anlage?
faustro1
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Feb 2012, 20:37
Besten Dank für die ersten feedbacks. Mir geht es nicht um Lautstaerke, mir fehlt die Räumlichkeit und Klarheit. Bin vielleicht überkritisch, da mich der Klang via AKG 701 begeistert und über die Boxen klingt es häufig matschig, vorallem bei Klassik und Rock. Bei Stuecken mit kleiner Besetzung wie Jazz Trios ists ok.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2012, 22:03
Hallo,

nungut,
die Amun 4 ist jetzt nicht gerade der Überlautsprecher,
ausserdem kommt es bei Lautsprechern auch auf das Zusammenspiel mit der Raumakusitik und der Lautsprecheraufstellung an.

Kannst du eventuell ein Paar Bilder des Raumes,Lautsprecher,Hörplatz liefern?

Der Verstärkertausch ist jetzt nicht der Ansatzpunkt für dein Problem...

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 16. Feb 2012, 22:04 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2012, 07:08

faustro1 schrieb:
mir fehlt die Räumlichkeit und Klarheit. Bin vielleicht überkritisch, da mich der Klang via AKG 701 begeistert und über die Boxen klingt es häufig matschig, vorallem bei Klassik und Rock. Bei Stuecken mit kleiner Besetzung wie Jazz Trios ists ok.


Hallo faustro1,

ich finde die Amun IV insgesamt etwas träge und nicht unbedingt präzise abbildend.

Wenn die von Dir bemängelten Eigenschaften mit Deinem vorherigen Verstärker bei gleicher Aufstellung und gleichen Zuspielgeräten noch okay waren, musst Du wohl wieder auf Verstärkersuche gehen. Allerdings würde ich mich dann fragen, warum Du Dir einen Verstärker (C 326) kaufst, mit dem Dir Deine Boxen nicht gefallen. Noch größere Fragezeichen entstünden bei dem Gedanken, warum evtl. "noch mehr unpassender Verstärker" (RB 980 BX, C 275) auf Basis einer Ferndiagnose dazu kommen sollte.

War der Sound vorher (mit dem Sony-Verstärker) schon nicht besser, solltest Du mit einem Händler vor Ort Lautsprechervorführungen im eigenen Hörraum verabreden und lautsprecherabhängig evtl. den C 326 in Frage stellen.

Gruß, Carsten
faustro1
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Feb 2012, 21:03
Besten Dank, hab mir auch schon über die Boxen Gedanken gemacht, da ja der c326 scheinbar ganz ok ist. Mein Sony war schon laenger defekt und habe diesen nicht mit dem Denon gehoert. Somit hat sich das Topic wohl geändert und bin wohl eher auf der Suche nach neuen Boxen . Was ist denn in der Klasse von 1500 - 2000€ in Verbindung mit den C326 empfehlenswert? Wie oben beschrieben höre ich Jazz und Klassik, aber auch jazzigen Rock. Hoerabstand zu den Boxen ist ca 3m , kann aber auch die Boxen umstellen auf eine Dreieck mit ca 4m? Darf aber auch nicht zu laut hören, da der Rest der Familie scheinbar extrem Geraeuschempfindlich ist oder meine Musik gar nicht schaetzt Habe gerne klaren, Knackigen, aber nicht zu aufdringlichen Bass. .Somit brauch ich guten klang bei eher niedrigeren dB und keine Powerboxen. Bin auch bereit im2ten schritt den Verstaerker zu ersetzen, aber nicht mehr in 2012
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Feb 2012, 22:07
Hallo,

da gibt es doch viele Modelle zum Probehören,

ob das dynaudio,elac(fs189),quadral platinum(m4),Canton Karat,Phonar veritas,magnat Quantum 1005,monitor audio rx 8,psb imagine t,kef r 700,Canton Chrono sl,
oder was auch immer wird,
sollen deine ohren entscheiden.

gruss
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2012, 05:07

faustro1 schrieb:
da ja der c326 scheinbar ganz ok ist. ... Bin auch bereit im2ten schritt den Verstaerker zu ersetzen,



CarstenO schrieb:
mit einem Händler vor Ort Lautsprechervorführungen im eigenen Hörraum verabreden ... lautsprecherabhängig evtl. den C 326 in Frage stellen.


Hallo Faustro1,

Tipps für Lautsprecherboxen aus diesem Forum sind gut und schön. Letztlich kann die Kaufentscheidung doch nur aufgrund eines Vergleiches der in die engere Wahl gekommenen Modelle zu Hause stattfinden. Das realisiert ein Händler, der einen kleinen Teil dessen, was der Markt hergibt, in seinem Sortiment führt.

Aus welcher Region kommst Du? Welche Händler kennst Du schon?

Gruß, Carsten
faustro1
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Mrz 2012, 09:36
Besten Dank für die Hinweise. Hab mir jetzt mal die Dali ikon 7 und die Kef700 angehoert. Und beide würden mein Problem lösen. Klingen beide super räumlich. Muss mich jetzt halt entscheiden was aber nicht ganz einfach ist.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 11. Mrz 2012, 14:48
Hast Du sie zu Hause gehört?
klausjuergen
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mrz 2012, 15:56
Jedenfalls suchst Du ein neues Paar Lautsprecher, keinen neuen Verstärker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Verstaerker
malsehn am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  5 Beiträge
"alte Boxen" - Arcus TL 200/Quadral Amun/Montan MK IV -Fragen
googelhupf am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  13 Beiträge
passender Verstärker für meine Quadral Amun Boxen
sklein am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  16 Beiträge
Suche Hilfe zur Kombi AV und Stereo
Hutzel1970 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  2 Beiträge
Canton Plus C und Plus S
SvZ am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  3 Beiträge
Verstärker und Boxen für Klassik und Jazz
mifri am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  11 Beiträge
Dynaudio Excite X14 und NAD C326
Norman1337 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung NAD C326 + Heco Metas 500/nuBox 481 Alternativen?
kwiji am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  5 Beiträge
Quadral Amun MK V mit NAD C356BEE ?
der_Mike am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  5 Beiträge
Vollverstärker für Quadral Amun MK IV
multiball am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  40 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Magnat
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077