Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passender Verstärker für meine Quadral Amun Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
sklein
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2013, 17:02
Hallo !

Nach x-Jahren wird es Zeit, meinen Denon AV Receiver durch einen schönen Stereo Verstärker zu ersetzen.
Der Verstärker sollte zu meinen Boxen passen, ein paar Quadral Amun MKV (ca aus dem Jahr 1993).

Kommentar zur Box aus Stereoplay 8/1992: " ... eine noch höhere Einstuffung verhinderte lediglich der Bassbereich, wo die Amun MKV nicht extrem kraftvoll, aber angenehm sauber und konturiert wirkte. Unter den Spitze III ist die Quadral nicht die wärmste und bassgewaltigste, wohl aber die mit deutlichem Abstand am luftigsten klingende ..." Es handelt sich um eine geschlossene 4 ohm Box die scheinbar Verstärker ab 100 Watt an 4 Ohm erfordert. (steht auch noch in diesem Testbericht)

Quadral Amun MKV

Bezüglich Verstärker stelle ich mir etwas in der Preisklasse bis max. 800 Euro vor. Es lässt sich noch sagen, dass wir demnächst zügeln werden, das Wohn/Esszimmer ist ca. 50 m2 gross.... Meine Hörgewohnheiten sind grundsätzlich sehr breit, viel Wert lege ich auf authentische Wiedergabe (klare Stimmen, keine künstlichen Kapriolen ...)

nun bin ich auf Antworten gespannt !!!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2013, 17:26
Hallo,

XTZ Class A100 D3

Gruß Karl
sklein
Neuling
#3 erstellt: 01. Feb 2013, 17:45
Danke für den Tipp.
Weshalb gerade diesen?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2013, 17:50
Der bietet imho am meisten für´s Geld zur Zeit.

Der AMC 3100 MK2 ist auch sehr gut.

Gruß Karl
sklein
Neuling
#5 erstellt: 01. Feb 2013, 18:12
Danke!

Nun muss ich schauen obs die auch in der schweiz zu kaufen gibt

Was ist mit den "normalen" Herstellern, Pioneer, Denon, Marantz,etc. ?
Was ist eigentlich mit Technics und Luxmann passiert, gibts die nicht mehr?

Bin da nicht mehr so im Bilde.....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Feb 2013, 18:13
Hallo,

ein gebrauchter NAD C 372 mit Soft Clipping Funktion zum Schutz der geilen Bändchenhochtöner....


Gruss
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2013, 18:21
Etwas teurer, aber von einem "normalen" Hersteller und imho ebenfalls sehr gut

Yamaha A-S1000

Gruß Karl
sklein
Neuling
#8 erstellt: 01. Feb 2013, 19:52
Bezieht ihr euch bei euren Empfehlungen auf das Zusammenspiel mit meinen Boxen oder spielt dies aus eurer Sicht keine grosse Rolle?
Sollte ich aufgrund der tendenziellen Bassschwäche an meinen Quadrals einen Verstärker anwenden welcher dies kompensieren kann?
Ein schönes Bassfundament z.B. Zu Massive Attack wäre schon geil!
sklein
Neuling
#9 erstellt: 01. Feb 2013, 19:53
Kennt jemand den Pioneer A9 mk2?
Den gäbs bei uns im Angebot.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2013, 20:26
Ich kenne den Pio nicht, aber laut Audio http://www.audio.de/...-9-mk-ii-331496.html dürfte es damit keine Probleme geben.

Gruß Karl
Janine01_
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2013, 21:14

sklein (Beitrag #8) schrieb:
Bezieht ihr euch bei euren Empfehlungen auf das Zusammenspiel mit meinen Boxen oder spielt dies aus eurer Sicht keine grosse Rolle?
Sollte ich aufgrund der tendenziellen Bassschwäche an meinen Quadrals einen Verstärker anwenden welcher dies kompensieren kann?
Ein schönes Bassfundament z.B. Zu Massive Attack wäre schon geil!

Ich kenne die Quadral nicht aber wenn dir der Bass fehlt würde ich mich an deiner Stelle mal nach einem Sub umsehen.Egal wieviel Verstärker dir hier empfohlen werden dein Problem wirst du damit nicht in den Griff bekommen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Feb 2013, 23:20

sklein schrieb:
Bezieht ihr euch bei euren Empfehlungen auf das Zusammenspiel mit meinen Boxen .....





weimaraner schrieb:
.............................. zum Schutz der geilen Bändchenhochtöner....




sklein schrieb:
Sollte ich aufgrund der tendenziellen Bassschwäche an meinen Quadrals einen Verstärker anwenden welcher dies kompensieren kann?


Tendenziell bassschwach oder bist du einfach viel Bass gewöhnt???

Dazu kommt die Raumakustik, die Wahle des Hörplatzes sowie der Aufstellort der Lautsprecher um zu einem gelungenen Bassbereich zu kommen.
Bilder?

Subwoofer, Verstärker mit Klangregler und oder Loudnessfunktion......

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 02. Feb 2013, 06:26
Hallo,

empfindest du die Amun wirklich als zu schwach im Bass, oder geht es nur darum was die Stereoplay mal geschrieben hat

Ein Amp wird daran jedenfalls wenig, bis gar nichts ändern. Er sollte dennoch imho über genug Leistung verfügen und eine gute Stromlieferfähigkeit haben, das haben alle bisher genannten.

Der NAD C356BEE müsste auch locker reichen.

Gruß Karl
sklein
Neuling
#14 erstellt: 02. Feb 2013, 13:26
Es ist tatsächlich so, dass ich mich hier an den Artikel aus dem Magazin orientiert habe.
Schande über mich... also ein Subwoofer brauche ich, denke ich, nicht.
Die Boxen stehen im Moment nicht optimal im Wohnzimmer, dieses sind zu nah an der Wand ... aber momentan geht das leider nicht anders.

Der Verstärker von AMC hat mir schon sehr gut gefallen, ich werde mich dort noch etwas schlauer machen. Auch der NAD macht einen guten Eindruck... Der Yamahe ist leider zu teuer, evtl. dann das etwas günstigere Modell (der 700er) ...

Ich habe mir auch noch den Music Hall a35.2 angeschaut, sieht auch sehr gut aus !! Ich denke, auch dieses Modell verfügt über genügend Leistung.

Es ist schon sehr spannend, die Vielfalt der Hersteller und Geräte ist enorm... da ist es schwierig den Kopf nicht zu verlieren :-)

Danke euch einstweilen!
Fank
Neuling
#15 erstellt: 15. Feb 2013, 12:17
Hallo,

betreibe die Amun MK V an einem Harman Kardon HK6600. Bin mit dem Sound persönlich sehr zufrieden, klingt halt etwas geschönt, geht in Richtung wärmerer Sound.
Und grade bei elektronischer Musik, wenn es mal etwas mehr Bass sein darf und es nicht auf höchste Genauigkeit ankommt ist die "Phase correct loudness" Schaltung eine echte Bereicherung. Diese hebt nur die tiefen Frequenzen an, nicht aber auch die Höhen, wie viele moderne Loudness Schaltungen. Dies kann sonst bei den Bändchen der MK V schonmal echt nerven. Klingt dann richtig fett untenrum. Mir persönlich gefällt dies deutlich besser als eine reine Bassanhebung per EQ, da hier mehr Druck entsteht. Vermute mal das es an der phasenlinearen Anhebung liegt und so weniger auslöschungen entstehen. Wenn jemand eine technische Erklärung bieten kann immer her damit

Bei einigen Musikrichtungen kann diese Überbetonung des Bassbereichs auch negativ klingen. Aber ist ja nur ein Schalter. Leider hat dieser Verstärker keine Fernbedienung.

Solltest du Vinyl hören, kann ich Dir den Verstärker auch wärmstens empfehlen, der eingebaute Phone Preamp taugt.

Der HK 6600 ist recht wenig auf dem Gebrauchtmarkt verbreitet, aber als Alternative würde der HK 6500 in Frage kommen. Ist der "kleine" Bruder mit etwas weniger Leistung, die reicht aber auch völlig um die Amun MK V anzutreiben.

Dieser ist bei EBAY schon für recht wenig Geld zu haben(ca. 100-150€).
sklein
Neuling
#16 erstellt: 01. Mrz 2013, 14:36
Hallo Fank

Danke dir für deinen Tipp. Die HK 6500/6600 scheinen wirklich gute Verstärker zu sein. Muss wohl aber viel Glück haben, um einen solchen zu ergattern (Schweiz..). Mal schauen...
Ich bin jetzt momentan etwas am hadern zwischen einem TEAC (AI1000/2000), AMC oder auch NAD (wurde mir ja hier auch empfohlen).
Je mehr ich lese, desto weniger weiss ich... interessanterweise wird mir von Fachändlern auch empfohlen mal ein paar neue Boxen ins Haus zu stellen, von wegen dumpfem Ton und gerissenen/Spröden Sicken aufgrund des hohen Aters... kann ich jedenfalls an meiner Box nicht feststellen !

so what... die Suche geht weiter...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Quadral Amun Pure
Rös am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für Quadral Amun X
carvin am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  6 Beiträge
Elektronik für quadral Phonologue Amun MK V
Soulsinger am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  18 Beiträge
Passender Verstärker für Quadral SX1600 gesucht
AndreGr am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  3 Beiträge
Passender Verstärker
guntag am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  15 Beiträge
Passender Verstärker für meine Boxen und Sub
Sc4rface am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  13 Beiträge
Passender Verstärker für meine Lautsprecher
philmue95 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  2 Beiträge
Quadral Quintas 404 II - passender Verstärker gesucht
dubdubdub am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  23 Beiträge
Quadral Amun
we*ge am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  3 Beiträge
Tip für Verstärker -> Quadral Boxen
Petzmaster am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • NAD
  • Yamaha
  • XTZ
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedGr4nfa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.303