Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterstützung Verstärker/ Reciever um 600€

+A -A
Autor
Beitrag
here_Rigo
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2012, 11:44
Hallo zusammen,

zugegebenermaßen bin ich ein ziemlicher Neuling auf dem Gebiet und suche nach Informationen und Ratschlägen.

Ich bin gerade dabei die Stereoanlage in meinem Wohnzimmer (ca. 65qm, Parkett) zu updaten.
Seinerzeit hatte ich eine Yamaha Pianocraft 320 Kompaktanlage im Betrieb, die nun aber weichen soll.

Um Lautsprecher habe ich mich schon gekümmert. Habe ein Paar Elac EL 170s Lautsprecher erstanden, welche nun mein Wohnzimmer schmücken.
Jetzt suche ich noch einen passenden Verstärker hierfür.
Radio höre ich eigentlich kaum, daher scheidet ein Reciever aus, oder? Die Musik möchte ich allerdings über mein iPhone/ iPod einspielen. Bei der Pianocraft hat das immer ganz gut per Chich-Kabel bzw. per Apple Airport Express (Anschluss per Chinch) ganz gut geklappt, sollte ich das weiterhin so nutzen?
CDs höre ich eigentlich kaum.

Musikgeschmack: Rock (Pink Floyd, Deep Purple), Pop, House...

Bitte um Hilfestellung, auf was ich achten muss und welche Möglichkeiten es überhaupt gibt?

Besten Dank
here_Rigo


[Beitrag von here_Rigo am 13. Feb 2012, 11:53 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2012, 14:25
Wie wäre es denn mit dem Onkyo TX 8050 http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-8050-43157.html

Den gibts im Netz schon für 399.

Iphone/Ipod lässt sich über den Front-USB anschliessen.

Eventuell gibts da auch eine App mit der du übers Netzwerk die Musik zum Onkyo streamen kannst. Für mein Android-Handy gibts jedenfals eine Onkyo-App. Mit der kann ich die Musik von meinem Handy übers Netzwerk zu meinem Onkyo AV_Receiver TX-NR 609 streamen.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Feb 2012, 14:29
Wie wäre es mit einem XTZ A100D3, ein Panzerschrank mit Leistung zum abwinken und unschlagbaren Preis ! Hier im Forum kannst du viel Positives über den XTZ lesen !

Gruß Tom
here_Rigo
Neuling
#4 erstellt: 13. Feb 2012, 15:32
Hallo zusammen,

merci für die Rückmeldungen.
Den Onkyo TX 8050 habe ich mir auch schon mal angeschaut.

Meint Ihr der hat auch richtig Power?
Ich verzichte lieber auf Netzwerk/ iPod Interface wenn ich für die 600€ einen besseren Sound bekomme.

XTZ habe ich leider noch nie gehört und bei z.B. Amazon auch nicht finden können.

Worin liegt denn eigentlich der Unterschied, wenn man einen Verstärker für 200€ kauf bzw. einen für 3000€ sich zulegt? Ich versuche irgendwie ein Gefühl dafür zu bekommen auf welche Leistungsdaten man Wert legen sollte.

Danke und viele Grüße
here_Rigo
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2012, 17:39

here_Rigo schrieb:


Den Onkyo TX 8050 habe ich mir auch schon mal angeschaut.

Meint Ihr der hat auch richtig Power?
Ich verzichte lieber auf Netzwerk/ iPod Interface wenn ich für die 600€ einen besseren Sound bekomme.


Naja, soviel Power wie der XTZ natürlich nicht, aber Leistung ist ja auch nicht gleichbedeutend mit Klang. Womit ich damit aber auch nicht sagen will, dass der XTZ schlechter klingt als der Onkyo.

Deine Boxen haben ja einen relativ hohen Wirkungsgrad von 92 db, da dürfte der Onkyo vollkommen ausreichend sein.

Lies dir doch mal diesen Bericht zum Onkyo durch http://www.audio.de/...tx-8050-1172337.html
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Feb 2012, 19:24
Sorry aber den Onkyo kannst du mit dem XTZ weder von der Leistung noch vom Klang und Verarbeitung vergleichen, der XTZ ist ein absoluter Preishammer !
Du bekommst den XTZ nur bei Mindaudio in Deutschland !
dharkkum
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2012, 07:25

Tom.C schrieb:
Sorry aber den Onkyo kannst du mit dem XTZ weder von der Leistung noch vom Klang und Verarbeitung vergleichen, der XTZ ist ein absoluter Preishammer !


Ein Preishammer ist der Onkyo auch wegen seiner Ausstattung.

Die beiden Geräte vertreten eben andere Philisophien und auch Preisklassen, 400 zu 700 €.

Der XTZ ist eben gebaut wie ein Panzerschrank, der Onkyo hat die besseren Multimediaeigenschaften.

Ob die bessere Verarbeitung des XTZ wirklich klanglich einen grossen Unterschied macht sei mal dahingestellt.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Feb 2012, 14:29
Ich kann zumindest den XTZ mit dem Onkyo TX-NR809 vergleichen und da liegen Welten dazwischen !!!!
Da schenk ich mir Multimediaeigenschaften ! Wichtig ist für mich was aus den Lautsprechern raus kommt und da kann der Onkyo ( im Laden gehört ) einfach mit dem XTZ nicht mithalten !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Feb 2012, 14:43
Hallo,

also von einem Onkyo NR auf den TX 8050 zurückzuschliessen ist doch etwas spekulativ,
und der NR wurde wenn ich richtig verstehe auch nicht direkt mit dem XTZ verglichen,

wie will man da klangliche Unterschiede zwischen dem TX 8050 und dem XTZ herauslesen...

Manchmal stehe ich solchem Gehype etwas zwiespältig gegenüber,tut mir leid.

Gruss
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Feb 2012, 16:03
Der NR wurde direkt verglichen ! Und es ist sehr spekulativ dem XTZ abzusprechen das er nicht um Klassen besser ist als der Onkyo wenn man den XTZ weder gesehen noch gehört hat !!!!! Der XTZ würde wenn Onkyo draufstehen würde locker 1500€ kosten, soviel kostet zumindest ein Advance Akustik der nahezu Baugleich ist und vom selben Band läuft !!!!!

Gruß Tom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Feb 2012, 16:41
Hallo,

bei was genau ist der XTZ um Klassen besser??

Gewicht? ja,keine Frage
Leistung,Laststabilität? ja, aber braucht man das an diesen Elac wirklich?
Ausstattung? TX 8050
Klang? kann keiner von uns beiden schlüssig beantworten

ich spekuliere mal bei normalen Lautstärken,0:0

Preis?dürfte klar sein
Optik? Sache des TEs.


gruss
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Feb 2012, 17:49
Naja mir ist es egal, ich habe ihn nur vorgeschlagen und kann nur jedem empfehlen ein Auge auf den XTZ zu werfen!
Übrigens ist bei mir auch der Klang bei geringer Lautstärke um ein vielfaches besser geworden und da scheue ich keinen Vergleich um dieses zu beweisen !
Gerade im Bass haben meine LS ungemein durch den XTZ profitiert, aus dem Onkyo kam immer ein schöner breiiger Bassteppich und das auch bei leiser Musik !

Gruß Tom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Feb 2012, 17:54
Aus welchem Onkyo?...
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Feb 2012, 18:10
Na im vergleich zum TX-NR 809, klar ist ein AV-R aber bei einem UVP von 1100€ und in Zeitschriften gemessenen 200 Watt in Stereo sollte der Onkyo ein wenig mehr können als das was er bei mir abgeliefert hat und einem 400€ Vollverstärker traue ich da nicht wirklich mehr zu !
Aber du hast schon recht, es kommt stark darauf an was einem wichtig ist !
Klanglich und von der Verarbeitung wirst du schwerlich was besseres in dieser Preisklasse finden und die Ausstattung des XTZ ist auch nicht Mager zb hat er auch 5 Digi Eingänge !

Gruß Tom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Feb 2012, 18:21
Hallo,

das mit dem Onkyo AVR nehme ich dir uneingeschränkt ab,
da hab ich ebenfalls keine guten Erfahrungen,
bei nem Bekannten hatte ich mal nen NAD C 352 zum Vergleich,
ärmlich....

Ich habe ja auch nicht behauptet der XTZ wäre schlecht( wie richtig bemerkt kenne ich ihn nicht persönlich),
aber bei Bermerkungen wie Klassen besser werde ich einfach etwas hellhörig,
zumal über das Vergleichsgerät auch nur gemutmaßt wird.

Ob die 300€ Aufpreis nötig sind,
zumal dann einige Features wegfallen würden,
wage ich nicht für den TE zu entscheiden.

Gruss
TedVega
Stammgast
#16 erstellt: 14. Feb 2012, 18:44
Abend

da ich selber noch neu im Hifi-Bereich bin, würde ich gerne Wissen, warum dem TE ein AV-Receiver angeboten wird ?

Laut seiner Aussage spielt er die Musik über ein iPhone/iPod (Bäh...) zu, und benötigt dafür ein Chinch-Kabel.
Desweiteren wäre es ja auch über Toslink mit 3,5mm Adapter möglich.

Ebenfalls sagt er,


Ich verzichte lieber auf Netzwerk/ iPod Interface wenn ich für die 600€ einen besseren Sound bekomme


Wenn es um besseren Sound geht, dann sind Voll-/ Stereoverstärker doch die erste Wahl, oder liege ich da (mal wieder) falsch?

Wenn der TE in naher Zukunft ein 5.1 System betreiben möchte, verstehe ich das. Aber sonst...?


Grüße,

Ted
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Feb 2012, 18:48
Naja, wir haben ja beide festgestellt das es darauf ankommt was dem TE wichtiger ist !
Den 8050 habe ich ja auch schon gehört, wir hatten ihn bei Media Markt gegen den 809 gehört und von der Klanglich Grundabstimmung waren die Zwei sich sehr ähnlich, sprich das untenherum mächtig druck gemacht wird aber null Präzision und das mag ich gar nicht, das war auch ein Grund warum der Onkyo bei mir wieder gehen musste
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Feb 2012, 18:50

TedVega schrieb:
Abend

da ich selber noch neu im Hifi-Bereich bin, würde ich gerne Wissen, warum dem TE ein AV-Receiver angeboten wird ?


Es sei dir verziehen das du noch neu bist,
aber der Onkyo TX 8050 ist halt ein Stereoreceiver....

Gruss
TedVega
Stammgast
#19 erstellt: 14. Feb 2012, 18:50
Und anscheinend ist Ihm der Sound wichtig(er). Deswegen meine Frage.

Der XTZ ist natürlich toll. ( )

Mal sehn was der TE so zu melden hat.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Feb 2012, 18:55
Darum hatte ich ja den XTZ ins Spiel gebracht !
Und Ted so neu bist du auch nicht, zumindest hast du schon einen Haufen Zeugs gehört
TedVega
Stammgast
#21 erstellt: 14. Feb 2012, 18:59
Ja, aber Wissen bedeutet gleichzeitig Verstehen. Und in der Hinsicht bin ich noch etwas beschränkt.

Aber genug Off Topic.
here_Rigo
Neuling
#22 erstellt: 14. Feb 2012, 22:50
Hallo zusammen!!

weiowei, hier geht es ja ganz schön rund, schön.
Ja wie der Kollege schon gesagt hat - eigentlich habe ich ja ein iPhone und auch noch ein Apple Airport Express mit dem ich die Musik einspeisen möchte.

Mir kommt es wirklich auf den Klang an - trenne mich daher ja auch von meiner Microanlage (Yamaha Pianocraft).
Gibt es denn noch eine Alternative zu den bisher angesprochenen Geräten (sind doch bisher auch lediglich Reciever, oder)

Danke und viele Grüße
here_Rigo
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Feb 2012, 23:03
Der XTZ A100 D3 ist ein Waschechter Vollverstärker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Reciever, um 300?
verheizer am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  3 Beiträge
System für ca. 600? - Bitte um absegnung
Maxim2010 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  11 Beiträge
Neuer Reciever/Verstärker
Tobsen04 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung Verstärker zwischen 600-800 Euro
Elevat0r am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  14 Beiträge
Suche LS und Verstärker/Reciever um 1000?
Boeller1701 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  14 Beiträge
Welchen Verstärker ? Neuling braucht unterstützung
Daniel.Kraft am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  5 Beiträge
Verstärker bis 600?
-Robin am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  5 Beiträge
Regallautsprecher + Verstärker max 600 ?
eFX|skystar am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  25 Beiträge
Boxen, Verstärker, 600 Euro
sAnO-.- am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker + LS um ca. 600?
Strasse am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedKnipser1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.193