2.1 System für den Anfang (Zukunft ggf. Erweiterung auf 5.1)

+A -A
Autor
Beitrag
swifsOn
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2012, 22:02
Hallo liebe HiFi-Gemeinde!

Ich sitze nun seit geschlagen 5 Stunden vor eurem Forum und lese mit viel Freude einige Beträge...
Was ich nach dem kurzen Besuch schon sagen kann: Ihr habt mein "Nicht-Wissen" in "Teilweises-Wissen" erfolgreich erweitert! Kurz und knapp, ich konnte garnicht anders als mich zu registrieren...

Nun mal "back to topic"
Seit einiger Zeit überlege ich wie ich meinem Klangerlebnis auf die Sprünge helfe. Zur Zeit sieht es bei mir (was das ERLEBNIS angeht), noch etwas spartanisch aus... siehe Foto.

100_1390

Mein Anfangsgedanke bestand darin, mir gleich ein 5.1 KomplettPaket zuzulegen (wie für viele Laien ist Teufel hier wohl ein erster Anlaufpunkt für ein System was langwierigen Spass bereitet. Allerdings ist eure Meinung dazu hier im Forum wohl arg zwiegespalten). Auch einige der häufig genannten Großmärkte habe ich bereits besucht und durchstöbert. Jedoch alles ohne den gewünschten Erfolg...

Nun ging der Gedankengang schon in die Richtung "klein" anzufangen um nach und nach aufzubauen.

Erst einmal ein kleiner Überblick.

Was ich gerne hätte:
Teilweises KinoErlebnis mit klaren Klängen, Stimmen und Effekten die diesen Namen auch verdienen.
Klaren Musik-Klang mit Bässen ohne gedröhne (für Rock & electronisches Zeug).
Ich brauche jedoch nicht einen Klang wie beim Konzert oder ähnliches...

Was ich habe:
ca. 20m² großen Raum wo der Fernseher steht
Auf der Couch sitze ich ca. 2m von den Boxen/dem TV entfernt.
Eine XBox 360 (Spiele müssen halt auch mal sein und vom Sound her gut rüber kommen)
DVD über XBox (Blue-Ray wird auch zeitnah über einen externen Player zugelegt)

Alle Komponenten sind über Chinch an einen
SONY STR-DE598 gekoppelt - soll behalten werden
http://www.sony.de/p...e598#/TechnicalSpecs

Dieser betreibt zur Zeit 2 Magnat "Party-Boxen" - sollen ausgetauscht werden


Nun zur eigentlichen Überlegung. Erst einmal soll das Frontsystem aufgebaut werden um später (ggf. bei größerer Wohnung, da ich zur Zeit kaum Platz für Boxen und Kabel habe) aufzurüsten bzw. auszubauen.

Mein erster Gedanke ging hin zu einer Soundbar, gepaart mit einem Subwoofer. Gedacht habe ich da z.B. an die Harman Kardon SB10
http://www.amazon.de...id=1332175151&sr=1-3
Jedoch bin ich mir hier sehr sehr unsicher, ob Musik hier den erhofften Klang bringt.

Als Subwoofer kommt z.B. der Mivoc SW1100 A in Frage (aus euren und anderen Erfahrungen verspricht er wohl genau das was ich suche).
http://www.amazon.de...id=1332177318&sr=8-1

Nun zur Frage der Boxen:
Sollen es 2 (left & right) oder 3 (+Center) sein? Wenn ja, welche?
Vom Grundsatz her habe ich den Gedanken den Platzverbrauch zu verkleinern. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, nehmen die beiden Boxen doch sehr viel Platz weg. Sprich Standlautsprecher kämen für mich nicht in Frage, da der Subwoofer ja auch wieder ein wenig Platz braucht. Würdet ihr mir hier eher zu Kompakt/Regallautsprechern raten oder doch die Micro-Versionen bevorzugen (mit der Hinsicht, dass es derzeit schon ordentlich klingt, aber erweiterbar ist).

P.s.: Mir ist bewusst, dass jedem Ohr ein anderer Klang schmeckt... jedoch könnt ihr mir ein paar Anregungen geben?!

Das wichtigste zum Schluss: Subwoofer + Boxen maximal 300 EUR Budget (zur Zeit geht einfach nicht mehr).

Vielen Dank im Voraus und nen ruhigen Abend,
swifsOn
swifsOn
Neuling
#2 erstellt: 20. Mrz 2012, 00:32
Gut, werde langsam immer schlauer...
Da die beiden Boxen ja ziemlich nah zusammen stehen würden (ggf. 1,80m oder so), wäre nen Center wohl übertrieben. Auch von einer Soundbar rät hier wohl jeder ab...was, nach einigen Grübeleien ja auch sinnvoll erscheint (wieso alles in einen Kasten stecken wenn man es nen bissl verteilen könnte und mehr Platz da ist).

Folglich suche ich 2 passende Boxen zum Mivoc SW1100A
http://www.amazon.de...K/ref=sr_1_1?ie=UTF8

Wäre für Anregungen und Hilfestellungen immernoch dankbar (vorhandener AVR siehe oben)


[Beitrag von swifsOn am 20. Mrz 2012, 00:33 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2012, 00:53
Hallo

Du hast Recht. So eine Soundbar ist nichts fürs Musikhören. Ich habe mal eine von Yamaha gehört, preislich so um 900 Euro plus Subwoofer für 800 Euro. Das war schon erstaunlich, was das Ding an virtuellem Surround erzeugt.

Aber nun gut.
300 Euro sind ein guter Anfang. Allerdings für Front Boxen. Den Subwoofer würde ich erstmal weglassen.
Der Mivoc Sub ist für Filme okay, da wo es eben ordentlich grummelt. Aber für Musik ist der nicht so gut. Hier kostet guter Bass richtig Geld.
Besser als den Mivoc fand ich, trotz des geringen Preises, den Magnat Monitor Supreme Sub 201A. Der ist auch nicht der beste, aber für das Geld völlig in Ordnung.

Und zu den Boxen: Am besten hörst du dir mal ein paar Modelle verschiedener Hersteller an. Canton GLE, Heco Metas, Magnat Monitor Supreme oder Magnat Quantum 553...
Quadral... KEF... was halt in den Preisrahmen passt.

Denn eine Canton GLE 420 klingt anders als eine Heco Metas 300.
hier mal eine Auswahl an Auslaufmodellen, die günstig zu haben sind. (Hier bitte Versandzeit beachten)

Ich kann dir die Heco Metas 300 empfehlen. Habe sie als sie noch neu war ausgiebig gehört und war sehr angetan. Für 99 Euro pro Stück und für Rock mMn gut geeignet. Sehr warmherzig, nicht analytisch. Macht Laune. Aber hör selbst. Heute gibt es neu die Heco Metas XT, die klingt ählich wie die ältere Metas...
swifsOn
Neuling
#4 erstellt: 20. Mrz 2012, 01:11
Danke dir erst einmal für die schnelle Antwort!

Je mehr ich hier lese, desto mehr zieht es mich zu den Heco Metas 300. Habe sie mir auf redcoon mal in die Favoriten gepackt und werde sie die Tage live hören gehen.

Du hast angesprochen, dass ich mit dem Subwoofer erst einmal schauen bzw. warten soll. Reichen denn 2 Wege Boxen mit Bassreflex aus (ohne den Sub)? Weil, der Bass sollte dementsprechend doch mehr als fehlen. Oder stehe ich als Neuling da auf dem Schlauch?
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2012, 02:02
Ich würde dir raten mal die Metas 300 und die Metas 500 zu vergleichen. Was spricht dagegen Standlautsprecher dort aufzustellen wo die jetzigen stehen? Ständer und Regalboxen nehmen doch genausoviel Platz weg. Die Standlautsprecher sollten halt etwas weg von der Wand stehen. 338€ für die 500er müssten doch sicherlich auch noch irgendwie aufzutreiben sein und dann hast Du auch basstechnisch was wo Du mit Sicherheit ohne Sub auskommen kannst.
swifsOn
Neuling
#6 erstellt: 20. Mrz 2012, 10:14
Ersteres werde ich eh tun.. also, das Probehören! Ob ich mich mit Standlautsprechern anfreunden kann weiss ich noch nicht so recht. Klar, das Problem mit dem Bass würde ich mit den Heco Metas 500 (bzw. generell Standlautsprechern) umgehen. Ich werd einfach mal schauen und ein wenig rumspinnen... Danke auch dir Ingo!

Falls jemand noch Anregungen für (ggf.) Subwoofer oder Alternativen haben sollte, immer her damit!
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2012, 11:04
Fast jeder Standlautsprecher spielt tiefer als ein Kompaktlautsprecher. Viel wichtiger als der tiefere Bass ist bei einem Stand LS aber der Zugewinn an Volumen, Da klingen einfach alle Töne unterhalb des Hochtons voluminöser. Stimmen werden größer, Instrumente werden "echter"
Ich höre selbst mit Standlautsprechern in einem Raum der eigentlich zu klein für die ist. Aber verzichten möchte ich nicht mehr.
swifsOn
Neuling
#8 erstellt: 22. Mrz 2012, 11:53
so... kurzer "Stand der Dinge"


Habe mich für die Heco Metas 300 entschieden (erst für Stereo, später ggf. für die Front bei 5.1).
http://www.redcoon.d...z_Regal-Lautsprecher

Dazu kommt wohl ein gebrauchter Canton AS 85.2 SC.
http://www.canton.de/de/homecinema/subwoofer/produkt/as85.2sc.htm

In Verbindung mit dem bereits vorhandenen SONY STR-DE598
http://www.sony.de/product/hcs-home-cinema-receiver/str-de598



Jemand etwas einzuwenden oder Feedback zu der Entscheidung?


[Beitrag von swifsOn am 22. Mrz 2012, 11:55 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2012, 21:33
Nichts einzuwenden!
Die Boxen sind super, der Subwoofer für Film und Musik brauchbar.
Den Sony AVR kenne ich nicht, aber ich denke der sollte hier auch kein Problem darstellen.
swifsOn
Neuling
#10 erstellt: 23. Mrz 2012, 11:18
Dann sage ich auf diesem Weg schonmal "Vielen vielen Dank für die Hilfe!"...

Ich werde berichten sobald alles da ist und ich mir nen Eindruck vom Gesamtpaket gemacht habe

Guten Start ins Wochenende!
swifsOn
Neuling
#11 erstellt: 06. Apr 2012, 22:08
Danke euch für die Beratung.

Habe die Heco Metas 300 nun seit ein paar Tagen hier stehen und getestet. Bin schwer begeistert von der Präzision, die die LS abliefern. Allerdings, für den "richtigen" Bass fehlt der Druck. Mal schauen, ob ich hier dann wirklich bald noch ein wenig aufrüste!

Also nochmal, kann die LS nur weiterempfehlen! Ein paar Tage nachdem ich sie bei redcoon bestellt hatte ist der Preis bereits um 10 Euro gestiegen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System für PS3
layer_1337 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
2.0 System für TV, ggf. 2.1, 100-200 EUR
srynoname am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  18 Beiträge
Stereoboxen zur musiktauglichen 5.1-Erweiterung
ste.fan am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  9 Beiträge
2.1 System mit Erweiterungsmöglichkeiten
fn² am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  16 Beiträge
2.1 System, später eventuell 5.1
Zulman am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  36 Beiträge
Suche 2.1 System für mein Notebook zur Entschlackung (5.1->2.1)
Gebirgskuchen am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  8 Beiträge
2.1 System für 500?
TeKay am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
2.1 System für PC und TV
Future30 am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  25 Beiträge
Teufel mit Magnat-Erweiterung?
C3LLoX am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitglieddex68
  • Gesamtzahl an Themen1.365.093
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.049