Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler an Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
bischof87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2012, 13:23
Hallo!
Was für Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um einen Plattenspieler über den AUX-IN einer Yamaha Pianocraft Anlage zu betreiben.
Die Anlage ist bereits vorhanden, der PLattenspieler muss noch gekauft werden.
Reicht ein integrierter Phono-Entzerrervorverstärker im Plattenspieler (siehe: http://alturl.com/jjhsi)?
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2012, 13:39

Reicht ein integrierter Phono-Entzerrervorverstärker im Plattenspieler


Im Prinzip ja, aber je nach Tonabnehmer kann sich ein externer auch lohnen.

Welche Pianocraft ist es genau? Und welchen Plattenspieler gedenkst du zu kaufen? Da gibts auch viel Schrott am Markt. Der Pioneer aus deinem Link z.B. taugt nix.

-Tonabnehmer nicht austauschbar
-Gleichlaufschwankungen über 0,2% also kein Hifi.

Mein Tip bei niedrigem Budget ist der DUAL DTJ-301 - gibts bei Ebay und in Silber noch etwas billiger.

http://www.amazon.de...id=1333546685&sr=1-2

Dazu dann diese Nadel (klingt deutlich besser).

http://www.ebay.de/i...&hash=item5acf26a2f6


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Apr 2012, 13:40 bearbeitet]
bischof87
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2012, 14:48
Danke für die rasche und hilfreiche Antwort. Vor allem wegen der Nadel!
Wegen der genauen Modellbezeichnung vom Yamaha muss ich heute noch nachschauen.
Der Dual Plattenspieler würde super passen (auch preislich), allerdings ist er bei Amazon und auch in meiner Umgebung (Wien) derzeit nicht lagernd. Ich bräuchte ihn aber schon bis Mitte nächster Woche - ist ein Geburtstagsgeschenk.
Bin also für weitere Tipps und Vorschläge offen.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2012, 15:02
Dieser Project hat auch eine eingebaute Phonovorstufe

http://www.pro-ject-shop.de/essentialbphusb.php

Highente
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2012, 15:09
Dieser "Project" allerdings technisch noch schlechter und noch weniger "Hifi" als der Pioneer Plastikdreher - zum mießen Gleichlauf kommen da noch Geschwindigkeitsabweichungen dazu, und er klingt sogar noch schlechter wegen dem "Notsystem" OMB-3 das nichtmal mit dem 15€ AT91 mithalten kann. Dafür kostet er fast das dreifache.

Fehlt nur noch ein Kristallsystem um die Erbärmlichkeit perfekt zu machen. - Da kann man nix gutes drüber sagen wirklich.


Der Dual Plattenspieler würde super passen (auch preislich), allerdings ist er bei Amazon und auch in meiner Umgebung (Wien) derzeit nicht lagernd. Ich bräuchte ihn aber schon bis Mitte nächster Woche - ist ein Geburtstagsgeschenk.


Du kannst es ja mal wenns schnell gehen soll über amazon.at und expresslieferung EU probieren. Das sollte an sich kein Problem sein.

Edit:
Conrad Österreich hat ihn auf Lager, ist allerdings teurer.

http://www.conrad.at...=1622645509552795648


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Apr 2012, 15:34 bearbeitet]
bischof87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Apr 2012, 15:17
Wie sind allgemein die Plattenspieler mit integriertem Vorverstärker zu bewerten?

Als günstige Alternative habe ich jetzt einen Hama Vorverstärker gesehen:
http://www.amazon.de...id=1333552419&sr=1-1

Trotz der guten Amazon-Bewertungen macht mich aber der günstige Preis etwas stutzig.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 04. Apr 2012, 15:29
Der Hama P506 ist baugleich mit dem Dynavox TC-750, der kostet auch nur 25€ oder so, für das Geld ist der aber wirklich sehr gut, da sind manch andere für 100€ schlechter.

Gute Alternative in dem Preissegment ist noch der Behringer PP-400.

Der Preis ist reel, da ist nix weiter drin als ne Platine mit paar Kondensatoren und Schaltkreisen. - Wenn man da irgendnen besonderen Namen draufschreiben würde und nen Schwurbeltest in ner Zeitung dazu schreibt kann man für sowas aber auch mal 150€ verlangen.


Wie sind allgemein die Plattenspieler mit integriertem Vorverstärker zu bewerten?


Kann man nicht "allgemein" sagen.

Kommt immer auf den einzelnen Spieler an, gibts in "billigst" - "schrottig" wie den Pioneer oder diesen Project, also auch obere Mittelklasse wie z.B. den Audio Technica 120 LP oder vereinzelt noch teurere. Gab auch früher 1000DM Geräte die teilweise Phonopres eingebaut hatten.
bischof87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Apr 2012, 15:39
Super, der Behringer PP-400 währe sogar um die Ecke lagernd.

Wenn ich nochmals deine Fachkenntnisse in Anspruch nehemen darf: Was wäre dann ein empfehlenswerter Plattenspieler in der Preisklasse 150,- bis maximal 250,-?

Sind die Dual Geräte grundsätzlich anderen Plattenspieler in dieser Preisklasse (zB: Project) vorzuziehen?
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 04. Apr 2012, 16:38
Der genannten DUAL ist eigentlich kein DUAL sondern ein vglw. billiger Technics 1210 Nachbau aus China.

Von denen gibts diverse in verschiedenen Qualitätsstufen und unter zig Namen, davon werden noch sehr viele gebaut und die Nachfrage nach sowas ist recht gut noch deswegen kommen die immer mal wieder preiswert in den Handel. Die meisten sind zwar bei weitem nicht so gut wie das Original (gebraucht ab ca 350€), aber sie sind variabel einsetzbar und man kann auch teurere Tonabnehmer damit benutzen. - Letzterer ist am wichtigsten für den Klang.
Ein 1000€ Plattenspieler klingt mit einem 20€ Tonabnehmer nicht besser wie einer für 80€.

"klassische" Plattenspieler werden kaum noch gebaut und unter 300€ bekommt man da eigentlich gar nichts mehr brauchbares. Ein Denon DPF-300 oder Dual-455 sind da schon das höchste der Gefühle.
Project ist erst der Debut III hifi-tauglich, ist aber anfällig für Trittschall, Motoren brummen gerne, keine Geschwindigkeitsumschaltung usw. - Da muss man schon das Design mögen.

Wenn es also darum geht für möglichst wenig Geld und neu einen Plattenspieler brauchbaren Plattenspieler zu organisieren kommt man um diese DJ-Dreher eigentlich nicht herum.

Schwerer und haptisch besser als der genannte Dual 301 sind der Reloop 2000, der kommt aber ohne Haube und ohne Vorverstärker, noch ein bisschen besser ist der Audio Technica AT-LP 120 den man tlw ab 199€ bekommt. - gibt dann noch Omnitronic etc. und andere Direkttriebler, die Riementriebler in der Klasse sind unbrauchbar, also aufpassen das man keinen da aus versehen kaufst, die sehen fast alle optisch gleich aus.

Der Dual 301 ist der preiswerteste, der kostet unter anderem Namen mit Haube um die 150€ (American Audio 2400 USB bei Thomann.de) - Einen billigeren würd ich auch nicht verschenken, sonst kauft man lieber einen Gebrauchten.


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Apr 2012, 16:58 bearbeitet]
bischof87
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Apr 2012, 17:32
Hallo noch mal!
Ich habe mich jetzt vorerst für den Pro-Ject Debut III/Phono SB entschieden: http://www.pro-ject-shop.de/debutphsb.php
Hat Phonostufe und SpeedBox integriert und auch das Design gefällt mir auserordentlich gut. Außerdem passt er mit 249€ noch gut in den Preisrahmen.
Letzte Frage noch: Ist es zu empfehlen gleich eine neue Nadel zu kaufen, oder reicht die montierte für den Anfang?

PS: Es handelt sich um den Yamaha PianoCraft MCR-840.


[Beitrag von bischof87 am 04. Apr 2012, 17:41 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 04. Apr 2012, 17:58
Naja, ob es dir "reicht" - klingt halt doch recht schwach die 5er Nadel. Hör es dir halt erstmal an.

Nadeltausch empfiehlt sich jedenfalls wenn man wirklich Freude am Klang haben will, besser gleich die Nadel OM 20 als die OM10.

http://www.ebay.de/i...&hash=item3c9b8a62f8
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
Micha2 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  13 Beiträge
Welche Anlage für meine Plattenspieler
Matse am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage mit Plattenspieler
ludeli am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  21 Beiträge
Kompaktanlage für Plattenspieler
logikbox am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  4 Beiträge
Einsteiger: Plattenspieler und Anlage
finger-q am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  21 Beiträge
plattenspieler
meister_lampe am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  3 Beiträge
Plattenspieler?
janeausdemjungel am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  13 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Soeren71 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  24 Beiträge
Passende Anlage für Plattenspieler
jonny-en am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNierewa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.689