Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton karat 200 an pc anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
sorem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2012, 19:45
Hallo alle zusammen :-)!

Kurz im vorraus...ich bin absoluter neuling im bereich hifi etc, aber habe durchaus ein gutes verständnis für technikbasteleien etc, also sry wenn ich
bei einigen fachbegriffen danebengreife!
Da mein vater sich vor kurzer zeit eine neue sourround anlage zugelegt hat, bin ich in den genuss gekommen seine alten boxen abstauben zu können :-D!
Es handelt sich dabei um zwei passive boxen (richtig?!?) canton karat 200!

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Karat_200

Die würde ich liebend gerne als lautsprecher fùr meinen pc verwenden!
Soweit ich weiß bräuchte ich für solch passive boxen noch einen verstärker, den ich dann iwie mit dem pc verbinden könnte...!
Da ich allerdings ein armer student bin und nicht soviel geld für einen teuren verstärker ausgeben kann, wollte ich euch fragen, welchen kleinen stereo-Verstärker ich für die beiden boxen benutzen kann! Ich habe mir mal bei amazon den hier rausgesucht...

http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_1

für weitere ratschläge wäre ich überaus dankbar, da ich wie gesagt nicht soviel peilung habe :-(!
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Mit freundlichen grüßen!

Sorem
HIFIHobby
Stammgast
#2 erstellt: 01. Apr 2012, 20:00
Hallo
Zu deinem vorgeschlagenen Verstärker rate ich Dir ab!!
15 Euro für ein Stereo-Verstärker ist einfach zu wenig!
Zum Glück habe deine Canton Karat 200 ein guter Wirkungsgrad (90.2Db).
Das heisst Du brauchts nicht unbedingt einen Verstärker mit viel Watt um einen lauten Pegel zu erreichen.
Mein Vorschlag: Mindestens 50 Euro ausgeben und einen gebrauchten kaufen!
Viel Erfolg!!
Gruss
Alex
HIFIHobby
Stammgast
#3 erstellt: 01. Apr 2012, 20:12
max130
Stammgast
#4 erstellt: 01. Apr 2012, 20:47
Hi Sorem,
da Du alle Lautstärke- und Klangregelfunktionen hast, brauchst Du nur eine Endstufe.
Falls Du etwas mehr als einen Hunderter ausgeben kannst, wäre das was für Dich:
the t.amp S-75 MK II von Thomann.
Noch ein Kabel von 3,5mm Klinke auf 2x 6,3 Monoklinke mitbestellen und Du hast ordentlich Schub für die Lautsprecher.

VG
Stefan
sorem
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Apr 2012, 22:47
vielen lieben dank für die schnellen antworten =)!
ja ich muss mal schauen, wieviel drinne ist, ich glaube bei 50 euro würde ich auch die grenze ziehen,
sonst gibts den monat nur salat und spinat zum essen!
Ich habe hier allerdings noch eine vollfunktionstüchtige 2.1 Anlage von Creative stehen

http://www.amazon.de...system/dp/B0000CD7I9

...kann ich damit i-was anfangen, oder die mit den zwei canton boxen koppeln, sofern ich mir bald den verstärker besorgt habe?
Das wäre natürlich ideal, da sie zum weggeben eig noch zu schade sind!
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2012, 08:32

...kann ich damit i-was anfangen, oder die mit den zwei canton boxen koppeln, sofern ich mir bald den verstärker besorgt habe?

Nein, da ist nix wirklich sinnvoll kombinierbar.

da sie zum weggeben eig noch zu schade sind!

Eigentlich nicht. Ich an Deiner Stelle wäre froh, die Dinger los zu sein.
Gegen die Canton sehen sie kein Land. Im Vergleich kann man sie eigentlich nur als minderwertigen Schrott bezeichnen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Apr 2012, 08:32 bearbeitet]
sorem
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Apr 2012, 14:20
alles klar, danke, dann weiß ich bescheid :D!

was muss ich denn eigentlich beachten bei kauf eines passenden verstärkers?!
ich wollte mich die woche mal durch ebay etc wühlen und mir was passendes berauchtes suchen, damit ich nicht allzuviel ausgeben muss...!
mir ist ja soweit klar, das bei den Cantons die Impedanz des verstärkers 8 Ohm betragen muss, aber ich weiß nicht, wie ich die Watt-Werte bewerten soll! Zum beispiel habe ich auch den Verstärker hier gefunden:

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f13e8408a

welcher eine Impedanz von 4-16 Ohm unterstützt!
aber ich komme wie gesagt bei den Leistungswerten (watt) nicht weiter :(!
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2012, 14:26

was muss ich denn eigentlich beachten bei kauf eines passenden verstärkers?!

Das Du ein vernünftiges (gebrauchtes) Markengerät mit min. 2x 30 Watt erwirbst.
Der von Dir verlinkte Amp ist Müll.

EIN Beispiel:
http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab5b3baa1
oder auch
http://www.ebay.de/i...&hash=item3cc430773e


[Beitrag von Hüb' am 02. Apr 2012, 14:27 bearbeitet]
HIFIHobby
Stammgast
#9 erstellt: 02. Apr 2012, 14:45
Hallo
Bei deinem Link (nr.7)musste ich laut lachen!
500Watt und der Titel....!!!
Kauf Dir einen gebrauchten Verstärker,
wie mein obriges Beispiel.
Deine LS laufen mit 4-8 Ohm garantiert
ohne probleme!!
Die Wattangabe ist dabei unwichtig!!(Wattlüge)
Auf folgende Hersteller solltest Du ausschau
halten:
Sony / Denon / Yamaha / Marantz / Technics

Gruss
Alex


[Beitrag von HIFIHobby am 02. Apr 2012, 14:49 bearbeitet]
HIFIHobby
Stammgast
#10 erstellt: 02. Apr 2012, 15:07
Der erste Link von Hüb (Pioneer) macht einen sehr guten Eindruck!!
Wenn der Endpreis in den letzten minuten nicht über 70 Euro steigt.
Gruss
Alex
sorem
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Apr 2012, 15:14
die boxen kann ich dann auch mit entsprechendem adapter dann mit dem pc verbinden?...woran seh ich das denn bei der beschreibung?
Grundi69
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2012, 15:16

sorem schrieb:
die boxen kann ich dann auch mit entsprechendem adapter dann mit dem pc verbinden?...woran seh ich das denn bei der beschreibung?

Adapter? Wofür?
Die Boxen kommen an den Lautsprecherausgang des Verstärkers und der PC wird über ein Kabel mit dem Verstärker verbunden.

Kauf nicht diesen Billig-China-Schrott aus China wie den aus deinem Link!
Ein gebrauchter Vollverstärker von einem renommierten Hersteller wie z.B. der Pioneer ist diesem Krempel Lichtjahre überlegen!

Ich habe z.B. meinen PC mit so einem hier verbunden:
http://www.ebay.de/i...&hash=item1e6caad87b
Klingt einfach wundervoll


[Beitrag von Grundi69 am 02. Apr 2012, 15:24 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2012, 15:17

sorem schrieb:
die boxen kann ich dann auch mit entsprechendem adapter dann mit dem pc verbinden?...

Ja.

IdR Mini-Klinkenstecker (3,5mm) auf RCA/Cinch -> http://www.ebay.de/i...&hash=item43a7b9df12

woran seh ich das denn bei der beschreibung?

Das siehst Du gar nicht, dass ist einfach so.
Du kannst jede halbwegs normale Soundkarte via Adapterkabel an jeden halbwegs normalen Amp anschließen.

Die Boxen kommen an den Lautsprecherausgang des Verstärkers und der PC wird über ein Kabel mit dem Verstärker verbunden

So ist es.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 02. Apr 2012, 15:18 bearbeitet]
sorem
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Apr 2012, 15:25
ok ! Danke für die schnellen antworten, dann versuch ich mir mal einer der beiden verstärker zu schnappen
HIFIHobby
Stammgast
#15 erstellt: 02. Apr 2012, 15:29

sorem schrieb:
ok ! Danke für die schnellen antworten, dann versuch ich mir mal einer der beiden verstärker zu schnappen :prost

Ich wahr wieder mal zu langsam!!
SCHNAPP DIR DAS TEIL!!!!
Ich wünsche Dir viel Erfolg!!!
Gruss
Alex
tobi_whong
Stammgast
#16 erstellt: 02. Apr 2012, 16:33
Zum Kabel: Das bekommst du auch mit kostenlosem Versand bei ebay.
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2012, 12:05
Hier ist noch ein ordentlicher Amp für kleines Geld: KLICK.

Grüße
Frank
sorem
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Apr 2012, 19:45
aaaah mir sind beide dinger durch die lappen gegangen !!!
ich wollte mich mal weiter durchs web wuseln undbisschn rumsuchen!
Das doofe ist nur, das bei den wenigsten genaue angaben bezüglich Ohm etc angegeben sind!
Kann ich eig auch eine endstufe benutzen, oder muss es ein vollverstärker sein, weil eig brauch ich ja nur eine verbindung zum pc, regeln kann ich das ja dann über den pc oder nicht...?

was haltet ihr denn von denen?

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

ich hoffe ich kriege das hier langsam auf die reihe, möchte endlich mal sehen ob die dinger ordentlich sound abgeben

wünsche euch einen schönen abend
HIFIHobby
Stammgast
#19 erstellt: 03. Apr 2012, 21:15
Hallo sorem
Ich wollte eigentlich heute früh ins Bett, darum fasse ich mich kurz!!
Meine Meinung zu deinen Links:
1.Link: Macht einen guten Eindruck, aber es ist einen Receiver! Würde auch funktionieren, aber ist im Stereo-Modus sicherlich nicht so stark wie ein Stereo-Verstärker.
2.Link: Ist fürs Auto!!! Also unbrauchbar!!!
3.Link: Der äusserliche Zustand lässt zu wünschen übrig!! Finger weg!!!
4.Link: Ist auch fürs Auto!!! Also unbrauchbar!!!
Es tut mir wirklich leid, aber ich würde von diesen 4 Links keinen kaufen!!
So jetzt zu deiner Frage ob eine Endstufe ( nicht fürs Auto) auch funktionieren würde: JA aber folgende Nachteile hättest Du dann:
- mit Sicherheit keine Fernbedienung, muss alles über PC gesteuert werden!!!
- evtl. ein Brummen / Rauschen von der Soundkarte über LS
- sonstige Anschlüsse (Tape/Phono/CD) fehlen, also kein weiteres Gerät mehr anschliessbar!!!

Frage: Kann Dir niemand aus der Familie oder im Freundschaftkreis helfen, der einigermassen etwas
von HiFi versteht????? Ist nicht böse gemeint!

Gute Nacht!!
Gruss
Alex
Grundi69
Inventar
#20 erstellt: 04. Apr 2012, 09:27
Hi Sorem!

HifiHobby ist ja schon auf deine Links näher eingegangen und dem würde ich mich auch so anschließen.
Eine Auto-Endstufe solltest du dir wirklich nicht antun. Die laufen ja mit 12V - da brauchst du noch einen Trafo. Das gibt n unschönen Kabelverhau.

Hier noch ein Verstärker-Vorschlag:
http://www.ebay.de/itm/260994845366

Gruß
Groomy
HIFIHobby
Stammgast
#21 erstellt: 06. Apr 2012, 10:20
Hallo Sorem
Ich hoffe Du hast nicht aufgegeben??
Hast Du jetzt einen Verstärker der deine Canton Karat 200 befeuert???
Schöne Ostern!!
Gruss
Alex
sorem
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2012, 13:41
Hallöchen =)!

Ich war die Tage viel unterwegs und hatte leider keinen laptop dabei um zu antworten !
Einen Verstärker habe ich noch nicht ergattern können, die wurden mir meist vor der Nase weggeschnappt !
Bei den meisten Verstärkern die auf Ebay etc zu finden sind, stellt sich mir auch meistens das Problem, dass keine genauen Angaben gemacht werden, sondern nur Bezug auf Gebrauchsspuren und Alter der Geräte genommen wird...nichts mit Leistung etc , und über Google findet man zu den älteren Modellen auch nur meistens schwer Informationen!

Über Ebay-Kleinanzeigen habe ich mir jetzt einen von der Marke KODA rausgesucht...

http://kleinanzeigen...ereoanlagen/u3202029

habe allerdings keine Ahnung wofür die Marke steht, ob der Sound gut rübergebracht wird oder ob das Gerät einfach nur Müll ist !

Vorhin hatte ich sogar noch einen Pioneer A-109 für 40 euro Sofort-kauf bei ebay gefunden, der klang ganz verlockend, vor allem wegen der leistungsdaten im hinblick auf den preis...:

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Kann einfach nciht weiter mit ansehen wie die schönen Boxen weiter in der Ecke einstauben !

Liebe Grüße an alle!


[Beitrag von sorem am 06. Apr 2012, 17:06 bearbeitet]
tobi_whong
Stammgast
#23 erstellt: 06. Apr 2012, 18:06
Ich kenne den Verstärker zwar nicht, würde aber die Finger davon lassen vor allem für den Preis. Schon alleine das Design mit diesem hässlichen Equalizer lässt nicht auf Qualität schließen.

Orientiere dich besser an den bekanntenren Herstellern, wie etwa Twchnics, Sony, Pioneer, Marantz, Onkyo, Yamaha etc.
Nochmal der Tipp: Lass die Finger weg von irgendwelchen 700 Watt Party Highend Super Noname Verstärkern von ebay, das kannst du gleich in die Tonne hauen.

Und komm von dem Gedanken weg, dass der Verstärker unbedingt XXX Watt haben muss, weil auf deinen Lautsprechern auch XXX Watt drauf steht. Ein ganz normaler Verstärker mit ca 40 Watt bei 8 Ohm sollte für deine kleinen Lautsprecher ausreichen. Das Angebot bei den ebay kleinanzeigen oder auch bei quoka.de ist da sehr groß, es gibt sicher auch einges aus deiner Nähe. Wie ist denn deine Postleitzahl?
sorem
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Apr 2012, 18:19
danke für die antwort =)!

den tipp nehme ich mir auf jeden fall zu herzen!
wenn 40 watt à 8 Ohm ausreichen, wäre der pioneer a-109 für die 40 euro doch dann keine schlechte wahl oder nicht...weil die bringt er ja rüber!

Ich werde norchmal gucken bei den kleinanzeigen gucken was das anebot hergibt, die PLZ ist übrigens 52072

ixobert
Stammgast
#25 erstellt: 06. Apr 2012, 18:24
wie wärs den mit dem hier http://www.ebay.de/i...&hash=item2ebcf320d4 ?
der is doch noch ein bisschen besser als der a-109
tobi_whong
Stammgast
#26 erstellt: 06. Apr 2012, 18:24
Wenn dir der Kratzer auf dem Laustärkeregler nichts ausmacht, wäre das eine Option, vor allem wenn du mal schaust, für das für einen Preis der sonst so bei ebay über den Tisch geht.
tobi_whong
Stammgast
#27 erstellt: 06. Apr 2012, 18:29

ixobert schrieb:
wie wärs den mit dem hier http://www.ebay.de/i...&hash=item2ebcf320d4 ?
der is doch noch ein bisschen besser als der a-109


Ist auch noch etwas hübscher
ixobert
Stammgast
#28 erstellt: 06. Apr 2012, 18:47
Und fals dir das nicht zu weit ist und noch verfügbar ist wär es natürlich auch eine Möglichkeit http://kleinanzeigen...ereoanlagen/u5484626
tobi_whong
Stammgast
#29 erstellt: 06. Apr 2012, 18:51
Für 50 € eine komplette Anlage ist natürlich auch nicht schlecht.
sorem
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 06. Apr 2012, 19:17
das ist wohl war, sieht für mich nach dem pioneer a-225 wenn man ganz genau hinguckt, hat da jmd eckdaten ob die kompatibel sind? vlt kann ich dem besitzer den versärker auch einzeln abkaufen...weil für die ganze anlage habe ich nicht wirklich eine verwendung O.ô!
ixobert
Stammgast
#31 erstellt: 06. Apr 2012, 21:55
der dürfte an 8 ohm 2*40 watt und an 4 ohm 2*50 watt leisten
aber ich würd doch gleich die ganze anlage nehmen vll willst du ja auch mal auf Vinyl umsteigen und sonst is eine vollständige Anlage auch ganz praktisch
Grundi69
Inventar
#32 erstellt: 07. Apr 2012, 07:58
Sorem, ich versteh absolut nicht, warum du so extrem auf die Leistungsangaben fixiert bist, die ordentlichen Verstärker der bekannt guten Hersteller liegen lässt um dann auf einen KODA zu kommen (was zum Himmel ist KODA???? )

Lies mal hier, wieviel Watt wirklich nötig sind:
http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm
Unter "Wieviel Watt braucht der Mensch?"

Dass ein gebrauchter Verstärker Gebrausspuren hat, ist klar. Aber haben das Deine Canton Boxen etwa nicht auch? Und auf einer vernünftig gestalteten Auktion kann man auf den Bildern auch schnell erkennen, wie das Gerät optisch daherkommt.
sorem
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Apr 2012, 09:30
jaaa...mir ist ja durchaus bewusst wofür die Leistungsdaten stehen, ich will ja nur sichergehen, dass ich bei den Verstärkern nichts falsch mache...!

Die Gebrauchsspuren stören mich ja nicht weiter, da bin ich nicht so pingelich, Hauptsache das hört sich nachher alles gescheit an =)!
Detektordeibel
Inventar
#34 erstellt: 07. Apr 2012, 15:06
KODA ist ein chinesischer Konzern für Hifi. Die haben irgendwo auch "Hochwertigeres" Zeug im Programm. Der Ebay Verkäufer Hifi-Mohr verkauft billigst lautsprecher von denen die im Segment jetzt aber gar nichtmal schlecht zu sein scheinen.


ich will ja nur sichergehen, dass ich bei den Verstärkern nichts falsch mache...!


Solltest du auch, deine Canton Karat sind sehr gute Lautsprecher gewesen zu ihrer Zeit, wenn du die mit irgendnem Billigklump dir zerschießt dann wirste dir später noch in den Arsch beißen, was vergleichbares neu zu kaufen musste nämlich 500€ und mehr auf den Tisch legen.

Du brauchst einen Hifi-Verstärker (kein PA, kein Car-Hifi, kein Spielzeug), also eine dieser vorwiegend schwarzen Kästen. Und "Leistung" sollte der mindestens 2X65W RMS an 4 Ohm pro Kanal haben.

Wenn PMPO oder sowas draufsteht, weg, das ist Abfall.

Bei den aktuellen "Neumodellen" Pioneer A307 (109/209 gehen dauernd kaputt) oder Onkyo 9155. Sonst gibts unter 200€ nicht viel zur Auswahl.

Der 9155 gibts als Wharehousedeal bei amazon mit Garantie und Rückgaberecht für 117,33€ und Versandkostenfrei. - Bevor du irgendwelchen Ebay-Ärger einhandelst ist gescheiter du legst bissel was drauf. Fernbedienung ist da übrigens dabei.

Bis ca 60€ bekommste nen gebrauchten Einsteigerverstärker zwar oft auch noch gebraucht, ist aber oft schwierig und die Geräte sind schon 15 Jahre und älter. Die besseren Geräte gehen mehr um die 100€ weg.
sorem
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Apr 2012, 18:29
Danke für die ausführliche Erklärung =)!

Natürlich habe ich keine Lust mir die schönen Boxen zu zerschießen... !
Allerdings ist mein Budget mehr als beschränkt, bin mitten im Studium und als Ingenieursstudent hat man
leider nicht die Zeit für einen Nebenjob...ich bin zwar trotzdem auf der Suche, aber da muss man abwarten!
Bei mir reicht es im Monat immer graaaaade so, da bleibt nicht viel Spielraum für zusätzliche Ausgaben !
Deswegen wollte ich mir jetzt eigentlich den Pioneer A-109 holen für den Anfang.
Zumindest als Übergangslösung, solang ich da nicht irgendwie damit die Boxen schädige...!

Wenn die Boxen mit dem Pioneer 109 einen guten Sound abgeben und die Boxen heile bleiben bin ich schon zufrieden !

Liebe Grüße an alle!

Sorem
Detektordeibel
Inventar
#36 erstellt: 07. Apr 2012, 22:01
Der A109 ist auf jeden Fall besser als nichts. Musst dich halt mit dem Pegel zurückhalten.


[Beitrag von Detektordeibel am 07. Apr 2012, 22:01 bearbeitet]
HIFIHobby
Stammgast
#37 erstellt: 08. Apr 2012, 09:32
Hallo
mmmh!!! Der Pioneer A-109 kostet zwar das doppelte von deinem max. Budget, aber dafür ist er Neu!!!
Die Bewertungen sind auch sehr positiv!
Ich wünsche Dir viel Spass damit!
Gruss
Alex
sorem
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Apr 2012, 15:39
jetzt haben die mir den auch vor der nase weggekauft -.-! das ist doch ärgerlich sowas !
Da muss ich mal weitergucken...
Grundi69
Inventar
#39 erstellt: 08. Apr 2012, 16:13

sorem schrieb:
jetzt haben die mir den auch vor der nase weggekauft -.-! das ist doch ärgerlich sowas !images/smilies/insane.gif
Da muss ich mal weitergucken... :prost


Immer schön dranbleiben, irgendwann klappt's schon
Dieser hier sieht doch sehr gepflegt aus Pioneer A-502R
Oder dieser? klick
Und hier noch ein A-40r, der in einer Stunde endet: A-403R


[Beitrag von Grundi69 am 08. Apr 2012, 16:21 bearbeitet]
HIFIHobby
Stammgast
#40 erstellt: 08. Apr 2012, 16:17
Der hier sieht zwar nicht so gepflegt aus, aber Technics hat früher sehr gutes gebaut!!
http://www.ebay.ch/i...&hash=item2a1bcdf57b
Gruss
Alex
sorem
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Apr 2012, 16:28
Danke für die schnelle Antwort !
Habt ihr Informationen über den Pioneer A-331, weil den habe ich auch noch bei ebay gefunden, allerdings keine Ahnung was der so rüberbringt!
Ich werd auf jeden Fall versuchen mir einen von denen unter den Nagel zur eißen

HIFIHobby
Stammgast
#42 erstellt: 08. Apr 2012, 17:19

sorem schrieb:
Danke für die schnelle Antwort !
Habt ihr Informationen über den Pioneer A-331, weil den habe ich auch noch bei ebay gefunden, allerdings keine Ahnung was der so rüberbringt!
Ich werd auf jeden Fall versuchen mir einen von denen unter den Nagel zur eißen

:prost

Du meinst denn hier:
http://www.ebay.ch/i...&hash=item4ab52831fa
Wenn ja, leistungsmässig wäre er sehr gut (siehe Netzteil 410W) aber diese Beule oben am Gehäuse
wahr sicher ein sehr kräftiger Einschlag!! Viele Kratzer hat er auch!!
Gruss
Alex

UPDATE ACHTUNG!!!!!! DER IST DEFEKT!!!!!!!


[Beitrag von HIFIHobby am 08. Apr 2012, 17:30 bearbeitet]
sorem
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 08. Apr 2012, 17:25
na, eigentlih meinte ich den hier ;D

http://www.ebay.de/i....l2649#ht_500wt_1287

hab grade bei ebay kleinanzeigen das angebot hier gefunden:

http://kleinanzeigen...om/sonstige/u2269870

ein onkyo A-8230 für 15 euro, der nur 2 jahre alt ist O.ô!

ich glaube da rufe ich morgen mal an
HIFIHobby
Stammgast
#44 erstellt: 08. Apr 2012, 17:28
Hallo
Der onkyo ist sehr gut, SCHNAPP IN DIR!!!
Gruss
Alex
HIFIHobby
Stammgast
#45 erstellt: 08. Apr 2012, 17:33
Wieso telefonierst Du nicht heute schon, morgen ist auch ein Feiertag????
So ein Angebot ist leider schnell vergriffen!!!
sorem
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Apr 2012, 17:36
da ist ja keine telefonnummer angegeben, ich hab den jetzt per anschreiben...oder wie das da bei kleinanzeigen heißt geschrieben, dass ich den gerne abholen wollen würde!
HIFIHobby
Stammgast
#47 erstellt: 08. Apr 2012, 17:37

sorem schrieb:
da ist ja keine telefonnummer angegeben, ich hab den jetzt per anschreiben...oder wie das da bei kleinanzeigen heißt geschrieben, dass ich den gerne abholen wollen würde!

Ach so!!
Viel Erfolg!!!
Gruss
Alex
sorem
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Apr 2012, 17:41
Danke Danke !
Ich hoffe das wird, dass wär ja echt geniales Schnäppchen, ich geb nachricht sobald ich die Bestätigung habe
Grundi69
Inventar
#49 erstellt: 08. Apr 2012, 18:40
Der Onkyo für 15 EUR....da kann man nichts falsch machen (wenn er funktioniert)
sorem
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 10. Apr 2012, 19:57
Ah jetzt steht er bei mir, hab ihn wirklich für 15 tacken erstehen können !
Scheint soweit auch gut zu funktioneiren...also er geht zumindest an^^!
hab nur eine kurzte frage bevor ich das ganze morgen anschließe...!
auf meinen boxen steht ja was von Nenn- und Musikbelastbarkeit jeweils 70 Watt,
in der Anleitung vom Onkyo allerdings

Musikleistung: 2 x 80 Watt an 8 Ohm (DIN)
Sinusleistung: 2 x 55 watt an 8 Ohm (DIN)
Nennleistung: 2 x 50 Watt min., effektiv, an 8 Ohm, beide Kanäle ausgesteuert, 20 Hz bis 20 kHz, bei einem Gesamtklirrfaktor von höchstens 0,06%

Da ist ja jetzt die Musikleistung 10 Watt höher als die angegebene Musikbelastbarkeit der Boxen, muss ich deswegen i-was wichtiges beachten?!

Bin super happy und danke euch Allen !!!

wünsche euch noch einen schönen abend!

-Sorem
HIFIHobby
Stammgast
#51 erstellt: 11. Apr 2012, 08:49
Hallo Sorem
Ein super Schnäppchen!!! Das hast Du nach deinen zahlreichen
Misserfolge auch verdient!!!
Du kannst ohne bedenken deine Canton-LS mit dem Onkyo verbinden!!
Hier einen Ausschnitt aus diesem Forum:

- bei viel höherer Leistung des Verstärkers besteht nur Gefahr für die Lautsprecher durch zu weites "Aufdrehen", was letztlich die Baß-Chassis zerstören kann. Dieser Effekt kündigt sich aber schon vor dem kritischen Punkt durch starke Verzerrungen, die selbst für ungeschulte Ohren hörbar sind an und kann somit vermieden werden.

Wenn Du alles lesen willst:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=48

Ich wünsche Dir viel Spass und viel Erfolg bei deinem Hochschul-Abschluss!!

Gruss
Alex
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton Karat 200
stelzer1 am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Canton Karat 795DC welcher Verstärker
Miraculixxx am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  3 Beiträge
Update Canton Karat 200 auf Dali Zensor sinnvoll?
hanswurscht5 am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton Karat M 30 DC
Black-Crack am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  6 Beiträge
Vgl Canton Karat Modelle
dex3007 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  10 Beiträge
Canton Karat M80 DC
Herbman am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
hifi anlage an pc anschließen-geht das?
Schepsi am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  22 Beiträge
Canton Karat-Serie: Verarbeitung / Klangcharakter ???
ZweiKanal-Fetischist am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  12 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 770
LCDTV123 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Luxman
  • Grundig
  • Dell
  • Optoma
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.122