Welchen CD-Player - die Entscheidung ist gefallen - WOW

+A -A
Autor
Beitrag
Maddin1078
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2012, 10:54
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem guten CD-Player in meiner Preisklasse:

Zur Auswahl stehen:

Denon Dcd-710 AE
Block C-100
NAD C 546BEE

Leider kann ich mich nicht entscheiden. Der Denon reizt mich doch sehr - ich habe viel Positives gelesen. Die Ausstattung ist mir nicht so wichtig, ich lege wert auf den Klang.

Meine Anlage:

Vollverstärker: NAD C 326BEE
Lautsprecher: Kudos X2

Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge.
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 16. Jul 2012, 11:12
Moin Maddin,

schöne Anlage, prima ausgesucht.

Den Block kannst du streichen.
Denon und NAD tun sich nicht viel.

Von der Optik her würde ich den NAD kaufen (aber siehe unten)

Gruß Yahoohu
Blink-2702
Inventar
#3 erstellt: 16. Jul 2012, 13:50
Ich würde auch der Optik zu liebe den Nad nehmen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2012, 14:04
Auch ich denke das Kudos und NAD gut miteinander können und würde aus Komfortgründen (nur eine Fernbedienung) und der einheitlichen Optik zu NAD raten. Nur muss es imho nicht unbedingt der 546 sein. Mit dem kleinen 515 wirst Du keinen klanglichen Qualitätsverlust erleiden. Kauf dir für die Preisdifferenz lieber ein paar schöne CDs

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Jul 2012, 14:38 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2012, 15:58
Bei mir wäre der NAD erste Wahl.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jul 2012, 16:06
Wenn Du Lust hast ein bischen Geld zu sparen, lies mal hier:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Danach könntest Du auf Idee kommen, Dich hauptsächlich vom Preis, der Optik und der augenscheinlichen Robustheit des Players leiten zu lassen.

LG Michael
TKCologne
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2012, 16:21
Sehr interssanter Artikel. Lasse mich eh entweder vom Design oder Preis leiten. Gefällt mir der Player würde ich ihn kaufen. Allerdings auch nur bis zu einem bestimmten Preis. Dem ganzen Voodoo glaub ich sowieso nicht. Ich glaube auch nicht, daß ein aktueller Player besser klingt als mein 20 Jahre alter Sony. Da wäre dann der Blindtest gefragt, bei dem eh nichts rauskommt.
aber als NAD-Fan käme für mich halt der NAD in Frage.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jul 2012, 16:58
Ich hab meinen Sony SACD-Player mit dem Laufwerk aus dem Schlepptop, meinem LG BD-Player und einem 4000er Marantz verglichen ... da gab es keine Unterschiede.

Du brauchst auch nicht unbedingt lautstärkeausgeglichene Blindtests zu machen....drehe beim Umschalten den teuren Player einfach deutlich leiser als den billigen ... wenn der teure Player dann besser klingt ... dann scheint da was drann zu sein

LG Michael
TKCologne
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2012, 17:30
Da ich in absehbarer Zeit eher in neue LS als in einen CD-Player investieren wollte fällt das eh aus. Darüber hinaus hab ich ja noch meinen iPod an der Alage angeschlossen. Höre da eigentlich keinen Unterschied zwischen iPod und CD-Player.
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 16. Jul 2012, 17:37
Moin,

ich kann diesen Artikel (Elektronikinfo.de) nur teilweise unterschreiben.

Ausschlusskriterien bei einem CD - Player wären für mich schlechtes Laufwerk (oh ja, da gibt es einige Player - auch höherpreisige - mit minderwertigsten Bauteilen) und lahme Zugriffszeiten.

Gruß Yahoohu
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Jul 2012, 17:42
Bei 192 kbs MP3 fällt es mir schon schwer Unterschiede wahrzunehmen. Ich komprimiere mit 320 kbs nahezu verlustfrei und kann keinen Unterschied zur CD wahrnehmen.

Ich streame solche Dateien per DNLA vom Rechner oder Handy über meinen WLAN-BD-Player an meine Stereokette.

Der kostet um die 140 Euro, ist schnell, hat massig Anschlüsse, ist leise, kann auch Flac, kann aus dem Netzwerk und Internet Dateien abspielen und nebenbei astrein BD/DVD+CDs abspielen ... oder per USB von der Festplatte oder einem Stick.

@yahoohu: Ich habe jetzt den 5. BD-Player .. die Technik hat sich weiterentwickelt. Mein derzeitiger BD-Player ist der erste BD-Player mit dem ich tatsächlich zufrieden bin. Die Sonys vorher waren lahm, laut und hingen oft. Der Samsung war unerträglich laut und der ältere LG auch noch nicht leise genug.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 16. Jul 2012, 17:47 bearbeitet]
Maddin1078
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jul 2012, 08:04
Hi,

das sind ja schon mal viele, viele Tipps und Empfehlungen. Bei der Musikqualität muss ich aber michaeltrojan widersprechen.

"Bei 192 kbs MP3 fällt es mir schon schwer Unterschiede wahrzunehmen. Ich komprimiere mit 320 kbs nahezu verlustfrei und kann keinen Unterschied zur CD wahrnehmen. "

Ich höre schon deutlich die Unterschiede zwischen 192 und 320 kbs, geschweige zur CD. Auch wenn die CD jetzt noch über den BDP7600 wiedergegeben wird. (Schande über mein Haupt )

Ich höre viel Internetradio. (Muvid 715-2), hier ist deutlich der Klangunterschied bei den Streams zwischen den 128 / 192 und 320 zu hören.

Kann natürlich sein, dass der Klang besser ist, wenn man einen DAC zwischengeschaltet hat. Dieser fehlt mir auch noch.
Octaveianer
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jul 2012, 09:58
Hi , muss Maddin da mal recht geben der unterschied zwischen 320kb und CD ist schon gewalltig! Interessant wird das mit dem Streamen wenn man Highresaudio Dateien nimmt 196KHz bei 24 bit StudioMaster. und ganz ehrlich , daß ist GEIL

zurück zum Player, mir persönlich gefällt der NAD klanglich besser als der Denon, der NAD ist in den höhen etwas "sanfter" und gesamt spielt der NAD etwas ruhiger harmonischer.

(gehört an folgender Kette: Vor End Stufe Octave an AudioPhysik, da konnte man die unterschiede dieser Player schon raus arbeiten)

Gruß
cuber
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jul 2012, 10:08
Wirklich relevantes habe ich zu dem Thema nicht beizutragenm aber ich versuche es trotzdem mal. Ich selbst habe einen DCD 510 besessen und war von dem garnicht begeistert. Ziemlich plünnige Schublade und nach kurzer Zeit der erste Defekt. Die Schublade ist nach dem Öffnen sofort wieder reingefahren. Inwiefern der DCD 510 dem 710 von der Technik gleicht, kann ich jedoch nicht sagen. Ich würde aber vermuten, dass bis auf die zusätzlichen Features, vieles gleich ist.
Maddin1078
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Jul 2012, 10:44
Ich höre die leichte Tendenz zu NAD raus
TKCologne
Inventar
#16 erstellt: 17. Jul 2012, 15:51
Zum Klangunterschied (den ich kaum bzw. gar nicht höre) zwischen CD un iPod folgendes.
Habe den iPod über eine DockingStation (Pro-Ject DockBox S Digital) an meinen NAD angeschlossen. Als CD-Player habe ich einen Sony CDP-X229ES.
Ggf. liegt es auch an meinem Gehör, daß ich keinen Unterschied höre.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Jul 2012, 16:04
Ich bin bei CD-Playern auch taub, das spart Geld.

LG
TKCologne
Inventar
#18 erstellt: 17. Jul 2012, 16:15
Na dann hab ich ja 20 Jahre gut gespart und das Geld jetzt in die Kombi iPod und Dock investiert. Der Rest ist irgendwo in den über 600 CD´s verschwunden.
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 17. Jul 2012, 18:07
Hallo.

Wenn Du noch einen DAC haben möchtest und du einen optischen Unterschied der Geräte in Kauf nehmen kannst, dann guck dir mal den AMC XCDI an

http://www.audium.co...&PATH=0;2;10;83;189;

AMC stammt aus dem gleichen Mutterhaus wie NAD und besteht wohl auch im wesentlichen aus NAD Technik. Der Vorteil, dieser Plyer lässt sich mit digitalen Eingängen nachrüsten und kann so auch die Aufgaben eines DAC übernehmen...

Gruß
Bärchen
TKCologne
Inventar
#20 erstellt: 17. Jul 2012, 18:48
AMC halte ich persönlich für eine sehr Gute Wahl. Absolut eine Alternative zu NAD, auch preislich gesehen. War drauf und dran mir den 3150MKII zu holen. Habe aber dann günstig einen NAD C370 (neu) für 250 Euro bekommen. Der XCDI wäre bei dem Neukauf eines CD-Players auf jedenfall in die engere Wahl einzubeziehen.
Maddin1078
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Jul 2012, 12:58
Hallo zusammen,

so die Entscheidung ist gefallen. Es ist der NAD 515bee geworden. Dazu habe ich gleich 12 verschiedene Cinchkabel bestellt. Was soll ich sagen: Die Perfektion (in dieser Preisklasse und für mich ) ist vollendet. Ein toller Klang - wow.

Da ich nun alle Kabel mal testen konnte, habe ich für jede Komponente ein anderes Kabel rausgehört.

Ihr könnt sagen, was Ihr wollt - jedes Kabel hat ein Klangbild, auch wenn ich am Anfang skeptisch war. Sogar meine Frau hat unterschiede gehört - und Sie hat eigentlich nichts für Hifi über.

Meine Internetradio hat 2 Ausgänge. Also einen 320 kb Sender an, 2 verschiedene Kabel ran und dann im laufenden Betrieb umschalten. Es gab Kabel, die haben sich "dumpf" oder "Hell" angehört. Es gab welche mit viel und ohne Dynamik. Es gab auch Kabel, die sich fast identisch anhörten, aber dann nur in einem bestimmten Frequenzbereich Unterschiede hatten. Bei CD war der Unterschied dann noch deutlicher zu hören.

Es war wirklich eine tolle Erfahrung.

Die entgültige Zusammenstellung:

NAD 326bee
NAD 515bee CD-Player + Oelbach Silver Express Plus (ca. 80 Euro)
Muvid 715-2 internetradio (hat auch blaues Display - passt schön zu NAD) + Monster Cable Stereo Audio 450i (ca. 30 Euro)
Philips DVD Palyer - Mogami 2965 (ca. 75 Euro)
Kudos X2 Lautsprecher

So, jetzt ein schönes Bier und Musik geniessen -

Schöne Grusse Maddin


[Beitrag von Maddin1078 am 22. Jul 2012, 13:04 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#22 erstellt: 22. Jul 2012, 13:05
Na dann viel Spaß mit Deiner neuen Zusammenstellung. Genieß Das Bier.
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 22. Jul 2012, 13:56

Ihr könnt sagen, was Ihr wollt - jedes Kabel hat ein Klangbild, auch wenn ich am Anfang skeptisch war


Wärst Du mal skeptisch geblieben...... Du kannst dich mal hier einlesen Thread: Gibt es echte Beweise für Kabelklang

Auf der inzwischen 137 Threadseite und knapp 7000 Posts zum Thema hat man einen neuen Begriff geprägt "Gehirnklang". Es gibt (von Ausnahmen abgesehen) keinen physikalisch/technisch nachweisbaren Kabelklang. Aber unser Gehirn lässt sich durch mehr Dinge beeinflussen als durch Technik.... Ich bin sicher, wenn ich bei dir ohne das Du es merkst die Kabel tauschen würde, würdest Du keinen Unterschied feststellen.

auch sehr interessant:
http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

=====================================

Wie dem auch sei....

Viel Spaß mit deiner Anlage



[Beitrag von baerchen.aus.hl am 22. Jul 2012, 14:14 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#24 erstellt: 22. Jul 2012, 14:05
Tja das mit dem Voodoo hinsichtlich Kabel, seien es LS-, Cinch- oder auch Stromkabel ist immer wieder ein Thema. Nicht zu vergessen sind die Steckerleisten oder anderes. Ich persönlich glaub da nicht dran. Nehme aus meiner Wühlkiste was da ist.
Maddin1078
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jul 2012, 15:24
Das mit dem Kabel ist wie mit der Suppe. Das Kabel ist die Würtze in der Suppe. Manche schmecken es, manche nicht.
TKCologne
Inventar
#26 erstellt: 22. Jul 2012, 15:34
Nicht immer ist ein teures Würzmittel besser als ein günstiges.
Maddin1078
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jul 2012, 15:54
Stimmt, deshalb sind bei mir Kabel zwischen 30 und 80 euro im EInsatz. In der einen Suppe schmeckt das günstigere Gewürz besser, in der anderen das teure.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Marantz CD Player
**Thomas***** am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  23 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
a-way-of-life am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Entscheidungshilfen für Hifi-Anlage gesucht! (Entscheidung ist gefallen)
KEWlar am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  25 Beiträge
CD-Player Kauf - welchen anhören ?
schorschi666 am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Suche neuen CD Player, welchen?
4Carlos am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  12 Beiträge
Welchen CD Laufwerk oder Player
Lutz_Ludwig am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  2 Beiträge
CD Player : Welchen würdet Ihr nehmen .
engellion am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  7 Beiträge
Welchen CD-Player ?
Gwaltinger am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  4 Beiträge
Welchen CD Player?
I.M.T. am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  32 Beiträge
Welchen Cd-Player kaufen?
dahechi am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedBrother07
  • Gesamtzahl an Themen1.389.555
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.232

Hersteller in diesem Thread Widget schließen