Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

HiFi auf dem Schreibtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Xuthras
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2012, 18:55
Hallo,

Ich habe vor, ein wenig Geld für eine Anlage auf meinen Schreibtisch zu investieren. Soll betrieben werden von meinem Laptop und meiner PS3, und da hab ich schon meine erste Frage: Ist in diesem Szenario ein Stereo-Lautsprecher-System empfehlenswert, oder sollte ich mir eher irgendwas speziell für PCs holen?
Ich würde ein Stereo-System bevorzugen, aber wenn es was anderes besseres gibt, hab ich da auch nichts gegen.

Die zweite Frage wäre, wie schließt man das ganze denn an, wenn man Lautsprecher haben will? Ich dachte an einen D/A-Wandler der zu nem Verstärker geht, der zu den Lautsprechern geht. Ist dazu vielleicht noch eine externe Soundkarte ratsam?

Und hier mal eine Auflistung der üblichen Infos:

Budget für alles: 600€
Raumgröße: 18m²
Verwendung: Musik, Spiele und Videos. Ich hör dabei meistens sehr schnelle Musik wie Metal, Jazz oder manchmal Klassig, sowie Spiele-Soundtracks.
Die Lautsprecher sollen auf meinen Schreibtisch passen, da mein Zimmer schon recht vollgepackt ist, also müsstens ja Kompaktlautsprecher sein.

Ich hab schon etwas gesehen, was ja schon meinen Bedürfnissen entspricht, und zwar das hier: http://www.teufel.de/pc/concept-b-200-usb-p1034.html
Jedoch dachte ich, es gibt bestimmte bessere Lösungsmöglichkeiten und deshalb wollte ich hier nachfragen.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2012, 19:14
Hallo,

schau dir mal die nuPro A-10 an.

Wenn sie dir nicht zu groß sind liegen ja sogar die nuPro A-20 im Budget.

Gruß Karl
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2012, 19:50
vielleicht wäre ja auch das was:

http://www.abacus-electronics.de/122-0-C-Box.html
Dr.Noise
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2012, 20:11
Hey,

die Nubert Monitore kannst du über USB an den PC an schließen, für die Playstation benötigst du dann noch einen LWL to Chinch (Analog) Wandler und das wars ;D

Gruß, Max
Xuthras
Neuling
#5 erstellt: 15. Sep 2012, 21:08
Die nuPro A-20 sehen wirklich sehr gut aus, danke für diesen Tipp!
Und die PS3 schließ ich dann über die Multi-AV Cinch Stecker an, das sollte dann ja auch ohne Wandler klappen.
Dr.Noise
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2012, 21:23
Ja stimmt, hab gerade noch mal nach geschaut. Bei der PS3 kann man einstellen das HDMI und Multi-AV Cinch Stecker gleichzeitig läuft, hab ich vollkommen vergessen SRY.

Gruß, Max
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Sep 2012, 21:31


[Beitrag von ElBandolero am 15. Sep 2012, 21:33 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2012, 21:36
xtz mh 800 dsp
Dr.Noise
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2012, 21:48
Sind alles sehr gute und schöne Lösungen, aber ich denke die Monitore spielen besser. Sofern der Platz vorhanden ist würde ich persönlich die Monitore vorziehen.

Gruß, Max
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Sep 2012, 21:53


[Beitrag von ElBandolero am 15. Sep 2012, 21:54 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#11 erstellt: 15. Sep 2012, 22:08
nein, die xtz haben den vorteil, dass dirac dabei ist, das ist eine software, die mittels IIR und FIR-filter den f-gang linearisiert und an raum und geschmack anpasst, zudem spielen die xtz tiefer.
die nubert sind nicht schlecht, nur die xtz können so gut wie alles besser und sind deutlich flexilber,
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Sep 2012, 22:13
Naja Software manipulierte Musik ???
Dr.Noise
Inventar
#13 erstellt: 15. Sep 2012, 22:15

ingo74 schrieb:

die nubert sind nicht schlecht, nur die xtz können so gut wie alles besser und sind deutlich flexilber,


Gut das kann sein ich muss zugeben ich kenne mich mit den Dinger nicht aus, aber an den Bass werden sie wohl nicht ran kommen

Gruß, Max
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 15. Sep 2012, 22:17

Dr.Noise schrieb:

ingo74 schrieb:

die nubert sind nicht schlecht, nur die xtz können so gut wie alles besser und sind deutlich flexilber,


Gut das kann sein ich muss zugeben ich kenne mich mit den Dinger nicht aus, aber an den Bass werden sie wohl nicht ran kommen ;)

Gruß, Max


Stimmt, sie können es besser...

Gruss TRXHooL
Xuthras
Neuling
#15 erstellt: 15. Sep 2012, 22:19
Bloß schlecht dass man keine Sound-Software auf der PS3 installieren kann...
Dr.Noise
Inventar
#16 erstellt: 15. Sep 2012, 22:21

trxhool schrieb:


Stimmt, sie können es besser...

Gruss TRXHooL


Soll das bedeuten die xtz haben mehr bzw einen schöneren Bass?

Gruß, Max


[Beitrag von Dr.Noise am 15. Sep 2012, 22:21 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#17 erstellt: 15. Sep 2012, 22:24
die xtz können tiefer, ja und dank dirac auch angepasst und anpassbar an raum und geschmack.


xuthras - wozu hast du den laptop..?
trxhool
Inventar
#18 erstellt: 15. Sep 2012, 22:25

Xuthras schrieb:
Bloß schlecht dass man keine Sound-Software auf der PS3 installieren kann...


Brauchst du ja auch nicht, da das XTZ System ja auch einen Cincheingang zusätzlich hat. Musik vom Laptop wird dann mit Dirac verbessert, und der Ton von der PS wird weitergeleitet.

@Dr Noise . Ja, vielleicht nicht viel mehr, aber besser zum Raum passend.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 15. Sep 2012, 22:26 bearbeitet]
Dr.Noise
Inventar
#19 erstellt: 15. Sep 2012, 22:26

ingo74 schrieb:
die xtz können tiefer, ja und dank dirac auch angepasst und anpassbar an raum und geschmack.


@trxhool:

Das Sie mehr Bassdruck haben denke ich mal nicht, da die Membran ja um einiges kleiner ist, aber ich bin sowieso mehr auf Klang als auf Bass fixiert.

Dann muss ich mir die Dinger unbedingt mal anhören, klingt alles ja sehr faszinierend.

Gruß, Max


[Beitrag von Dr.Noise am 15. Sep 2012, 22:28 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#20 erstellt: 15. Sep 2012, 22:28
ist es auch
wertige ls, gutes konzept und ein dsp-raumkorrekturprogramm
Xuthras
Neuling
#21 erstellt: 15. Sep 2012, 22:29
Irgendwie konnte ich es mir nicht vorstellen, dass der Sound von der PS3 extra zur Bearbeitung zum Laptop geht und dann wieder zurück. Aber wie es scheint geht das ja.
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Sep 2012, 22:31

Xuthras schrieb:
Bloß schlecht dass man keine Sound-Software auf der PS3 installieren kann...

hahaha, der ist gut !!!

B&W und Focal sind die DIE Nr. 1 in Sachen Tonwiedergabe.

Mein Sound-Treiber bietet auch schon eine große Palette an Klangmanipulationen, werden die Lautsprecher deswegen besser ?
Dr.Noise
Inventar
#23 erstellt: 15. Sep 2012, 22:32

Dr.Noise schrieb:

Das Sie mehr Bassdruck haben denke ich mal nicht, da die Membran ja um einiges kleiner ist, aber ich bin sowieso mehr auf Klang als auf Bass fixiert.

Gruß, Max


Nehme meine Aussage zurück, habe gerade gesehen das die XTZ ein 13ner im inneren haben.

Jetzt muss ich sie mir um so mehr mal anhören

Gruß, max
trxhool
Inventar
#24 erstellt: 15. Sep 2012, 22:33

ElBandolero schrieb:

Xuthras schrieb:
Bloß schlecht dass man keine Sound-Software auf der PS3 installieren kann...

hahaha, der ist gut !!!

B&W und Focal sind die DIE Nr. 1 in Sachen Tonwiedergabe.

Mein Sound-Treiber bietet auch schon eine große Palette an Klangmanipulationen, werden die Lautsprecher deswegen besser ?


Tja. wenn man keine Ahnung hat, und etwas nicht versteht/ kennt, sollte man einfach mal......

Gruss TRXHooL
ingo74
Inventar
#25 erstellt: 15. Sep 2012, 22:34
geht in köln bei mindaudio, auf einigen messen und natürlich auch zuhause
Dr.Noise
Inventar
#26 erstellt: 15. Sep 2012, 22:38
Bin Österreicher, deshalb deshalb wird das mit Köln wohl nix, aber Thx für die Info.

Ich werde da vllt mal die Geld zurück Garantie des Internets in Betracht ziehen

Gruß, Max
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 15. Sep 2012, 22:45

trxhool schrieb:
Tja. wenn man keine Ahnung hat, und etwas nicht versteht/ kennt, sollte man einfach mal......


Nein das verstehe ich nicht!
Erklär mir mal wieso ich software brauch um ein guten klang zu bekommen?

By the way, die Lautsprecher auf deinem Bildchen (Avatar), hast du die schon einmal gehort?
Wenn ja, ist da auch eine Software dabei?

Bowers-Wilkins-Nautilus-Speakers-1


Ich habe die Bowers & Wilkins Nautilus gehört, eine Stunde Lang in Wiesbaden beim HiFi-Profis

Wenn du sie mal hören willst...


[Beitrag von ElBandolero am 15. Sep 2012, 22:48 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#28 erstellt: 15. Sep 2012, 22:48
lies dich mal in FIR-filterbasierende raumkorrektursysteme wie dirac und acourate ein (google hilft dabei) und dann kannst du gerne nochmal anfangen
Dr.Noise
Inventar
#29 erstellt: 15. Sep 2012, 22:49
Die Software ist dazu da damit sie den Frequenzgang der Lautsprecher an den Raum (Möblierung) anpasst.

PS.

Ich wollte die Nautilus immer schon mal hören, hatte leider nur nie die Gelegenheit dazu
Könntest du vllt kurz eine kleine Klangbeschreibung posten?

Gruß, Max


[Beitrag von Dr.Noise am 15. Sep 2012, 22:53 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#30 erstellt: 15. Sep 2012, 22:54
Ich hab die Nautilus auch schon gehört, das ändert aber nichts daran, das guter Klang raumabhängig ist. da ich mich sehr viel mit Raumakustik befasse, ist mir das klar. Du hingegen scheinnst du auf Namen fixiert zu sein.

Das Dirac System versucht die schwächen, die der Raum bringt zu kompensieren. Das allerdings nicht mit reinen analogen EQ Einstellungen, sondern durch digitale FIR Filterungen.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 15. Sep 2012, 22:55 bearbeitet]
Dr.Noise
Inventar
#31 erstellt: 15. Sep 2012, 22:57
Ich bin auch gerade dabei mich in die Raumakustik einzuarbeiten, werde wohl mal etwas mit Cara 2.2 plus rumspielen.
Und ich muss auch sagen was ich bis jetzt alles über Raumakustik weis ist das der Raum wirklich sehr viel Einfluss auf den Klang hat.

Könntest du mir vllt. einen kurzen eindruck der Nautilus verschaffen??
Währe echt sehr nett.

Gruß, Max
trxhool
Inventar
#32 erstellt: 15. Sep 2012, 22:59
Ich kann keinen Klang beschreiben...

Die Nautilus muss man erleben.

Gruss TRXHooL

Ps. Mittlerweile halte ich sie aber nicht mehr für das "Nonplusultra", da ich auch schon eine Cabasse L´Ocean gehört habe. Meiner Meinung gibt es nicht besseres.


[Beitrag von trxhool am 15. Sep 2012, 23:03 bearbeitet]
Dr.Noise
Inventar
#33 erstellt: 15. Sep 2012, 23:01

trxhool schrieb:

Die Nautilus muss man erleben.


Wie gerne ich das würde, werde wohl oder übel auf die nächste Messe warten müssen auf denen die mal aufgestellt sind.

Nur mal ne Frage, ist der Preis gerechtfertigt??
Ich habe auf der High End mal die erweiterte Version mit dem carbon Gehöuse gehört, aber die haben mich nicht so vom Sockel gehaut.

Gruß, Max


[Beitrag von Dr.Noise am 15. Sep 2012, 23:02 bearbeitet]
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Sep 2012, 23:05
Naja, wie auch immer.
Ihr könnt ja eure Musik hören wie ihr es für richtig haltet, ich werde mir keine Software-manipulierte Musik anhören.

Eine Software ändert nichts am Lautsprecher und auch nichts am Raum.
Software ändert nichts physikalisches, das sind nur Sound Effekte.



trxhool schrieb:
Ich kann keinen Klang beschreiben...

Die Nautilus muss man erleben.

Ich kann!
Ich wahr im Hörraum, habe mir irgend eine Platte angehört, etwa nach einer Minute Gitarre, fing jemand an zu sprechen, ich bin erschrocken! ich dachte das noch jemand mit im Raum ist, dabei war es nur der Sänger.
ingo74
Inventar
#35 erstellt: 15. Sep 2012, 23:07
du hast null ahnung wovon gesprochen wird..
trxhool
Inventar
#36 erstellt: 15. Sep 2012, 23:11

ElBandolero schrieb:
Naja, wie auch immer.
Ihr könnt ja eure Musik hören wie ihr es für richtig haltet, ich werde mir keine Software-manipulierte Musik anhören.

Eine Software ändert nichts am Lautsprecher und auch nichts am Raum.
Software ändert nichts physikalisches, das sind nur Sound Effekte.





Ja,ja... man braucht auch keine raumakustischen Massnahmen, alles Humbug. Wenn die Lausprecher teuer sind, müssen sie sich auch gut anhören, egal wo sie stehen...

Oh man...

Gruss TRXHooL
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Sep 2012, 23:15

trxhool schrieb:
Ja,ja... man braucht auch keine raumakustischen Massnahmen


Ich habe nie das gegen teil behauptet !!!

Raumakustischen Maßnahmen durch Software ????


[Beitrag von ElBandolero am 15. Sep 2012, 23:16 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#38 erstellt: 15. Sep 2012, 23:17

ElBandolero schrieb:


Raumakustischen Maßnahmen durch Software ????


Genau darum geht es doch...

Aber, was der "Bur" nicht kennt,...

Gruss TRXHooL
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 15. Sep 2012, 23:19

ElBandolero schrieb:
Eine Software ändert nichts am Lautsprecher und auch nichts am Raum.
Software ändert nichts physikalisches, das sind nur Sound Effekte.
trxhool
Inventar
#40 erstellt: 15. Sep 2012, 23:20
Genau das ist es eben nicht...
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 15. Sep 2012, 23:21
Raumakustischen Maßnahmen durch Software ist Bauerfängerei !!!
ingo74
Inventar
#42 erstellt: 15. Sep 2012, 23:22
hast du eine ahnung, was man mithilfe von FIR-filtern alles machen kann..?
hast du überhaupt ahnung von raumakustik und wie und warum sich schall ausbreitet..?


[Beitrag von ingo74 am 15. Sep 2012, 23:23 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#43 erstellt: 15. Sep 2012, 23:22
Vergiss es, bei dir ist "Hopfen und Malz" verloren...

Ich bin Raus.

Gruss TRXHooL
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 15. Sep 2012, 23:28

ingo74 schrieb:
hast du eine ahnung, was man mithilfe von FIR-filtern alles machen kann..?

jaja,
Bunte Bilder viele zahlen und sehr viel bla bla, dann kommt der glaube und der software- manipulierte Schrott verkauft sich wie von selbst.
Dr.Noise
Inventar
#45 erstellt: 15. Sep 2012, 23:30

ElBandolero schrieb:
Raumakustischen Maßnahmen durch Software ist Bauerfängerei !!!


Also die zwei Goldenen haben recht und du Täuscht dich so einfach ist das ;D
Lies dich einfach etwas in die Materie ein und du wirst erleuchtet.

Gruß, Max
ingo74
Inventar
#46 erstellt: 15. Sep 2012, 23:31
als physik in der schule dran war, warst du wohl kreideholen ElBandolero, schade, hättest was lernen können..


[Beitrag von ingo74 am 15. Sep 2012, 23:32 bearbeitet]
audiojck
Inventar
#47 erstellt: 15. Sep 2012, 23:31
Made my Night...

Würde es eine "Blackbox" mit dem Logo von einem renommierten Hersteller sein würde es vielleicht schon eher klappen.

Mit der Software bekämpft man zwar nicht die Ursachen, kann aber die Auswirkungen schon ganz gut und sehr gezielt beeinflussen.
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 15. Sep 2012, 23:37

Dr.Noise schrieb:
Lies dich einfach etwas in die Materie ein und du wirst erleuchtet.

lol, abgezockt wehre die bessere Beschreibung


ingo74 schrieb:
als physik in der schule dran war, warst du wohl kreideholen

und du hast in Physik gelernt, das Software Möbel versetzen kann.
Dr.Noise
Inventar
#49 erstellt: 15. Sep 2012, 23:40
Es ist so, gewisse Mögeln schlucken gewisse Frequenzen, Polstermöbel schlucken hohe Töne und Holz eher niedriger und die Software versucht das auszugleichen.

Ganz einfach gesagt!

Gruß, Max
ElBandolero
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 15. Sep 2012, 23:43
Der glaube versetzt Berge.

Das hat sich der Hersteller zu nutze gemacht!


[Beitrag von ElBandolero am 15. Sep 2012, 23:44 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#51 erstellt: 15. Sep 2012, 23:45
glaube hat nichts mit wissenschaft zu tun, aber das brauch ich dir ja nicht versuchen zu erklären, warst anscheinend zu oft kreideholen



max - nich ganz
hier ist die funktionsweise kurz und verständlich erklärt:
http://www.audiovero.de/faq.html


[Beitrag von ingo74 am 15. Sep 2012, 23:47 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte für den Schreibtisch
GartenInc am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  17 Beiträge
Kompaktes Stereosystem für'n Schreibtisch
robitobi11 am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  19 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore (ca. 100?) fürs Interface auf dem Schreibtisch
Kanner am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  10 Beiträge
[LS gefunden!] HiFi-Komponenten für schwierigen Hörplatz am Schreibtisch gesucht
Blink+44 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  19 Beiträge
Nahfeldmonitor für PC (auf Schreibtisch)
o0Julia0o am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  75 Beiträge
HiFI-Einsteiger Boxen für den Schreibtisch ~300?
*Trancer* am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  10 Beiträge
Mini-Verstärker für Schreibtisch
DavidH83 am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  13 Beiträge
Suche kleine Schreibtisch-Lautsprecher
Klangfarbe am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  8 Beiträge
Aktivlautsprecher für den Schreibtisch
andsmo am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  2 Beiträge
Stereo für Schreibtisch
longdong1234 am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Cabasse
  • Nubert
  • Shure
  • Bowers&Wilkins
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022