Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte für den Schreibtisch

+A -A
Autor
Beitrag
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2009, 11:05
Guten Morgen Freunde der Hifi-Welt!
Ich suche nach einem Paar günstiger Kompaktboxen für meinen PC. Die LS sollten nicht mehr als ~350€ kosten. Betrieben werden soll das ganze erstmal mit einem günstigen Class-T Verstärker (Lepai 2020 ö.ä.), bis ich wieder etwas Geld für einen richtigen Amp locker habe.
Ürsprünglich wollte ich mir die nuBox 381 kaufen, allerdings ist mein Zollstock der Meinung, dass das wohl etwas eng auf dem Schreibtisch wird. Bei der kleineren 311er habe ich Angst, dass etwas der Tiefgang und Druck fehlen wird. Gibt es irgendwie einen Kompromiss zwischen den beiden?
Bin bei der Suche auf die Canton GLE 430 aufmerksam geworden, die scheinen eine etwas größere Bass-Chassis als die 311 zu haben. Kann ich von denen im Tiefton Bereich mehr erwarten?
Mein Budget würde ja auch noch mehr zulassen, allerdings sollte die Größe der Box keinesfalls die Maße einer GLE430 (BxHxT)19 x 36 x 27 cm überschreiten.

Achja, gehört wird hauptsächlich Rock und Metal. Das Zimmer ist nur 11m² groß, aber hohe Pegel sind ohnehin nicht zu erwarten.
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2009, 11:08
Die einzige Quelle ist der PC?

Wie viel kostet der T-Amp? Vielleicht lässt sich ja eine bessere Lösung finden!
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Okt 2009, 11:15
Ja die einzige Quelle wird erstmal der PC sein.
Der Amp kostet bloß 20€ und dürfte für meine Zwecke auch ersteinmal reichen. Ist natürlich kein Wunderwerk, was Funktionsumfang angeht, aber klanglich gehen die voll in Ordnung.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2009, 11:22

GartenInc schrieb:
Ja die einzige Quelle wird erstmal der PC sein.
Der Amp kostet bloß 20€ und dürfte für meine Zwecke auch ersteinmal reichen. Ist natürlich kein Wunderwerk, was Funktionsumfang angeht, aber klanglich gehen die voll in Ordnung.


Spar dir das Geld für den Amp und kauf dir aktive Monitore. Diese bieten sich alleine wegen der Tatsache an, dass du am Schreibtisch direkt vor den Lautsprechern sitzt.
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2009, 11:22
Eine Alternative wäre:
http://www.beresford.me/products/TC-7510.html damit hättest du gleich eine hochwertige Soundkarte und einen KH-Ausgang bei Bedarf
und dazu etwas in der Art:
http://www.musicstor...w/art-REC0005869-000
oder
http://www.musicstor...T/art-REC0006205-000
oder
http://www.musicstor...t/art-REC0005994-000 sind damit aber über dem Budget.
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Okt 2009, 11:37
Dass sich Nahfelder am PC wohl anbieten würden, dacht ich mir auch schon, allerdings kommt es wohl schon mal vor, dass ich im Bett Musik höre. Sicher ist das bei keinem Lautsprecher die optimale Hörposition aber bei einem Monitor werden die Auswirkungen doch bestimmt schlimmer ausfallen, als bei einem normalen Kompakt-LS?
Außerdem stört mich an den Aktivmonitoren etwas, dass sie keinen Lautstärkeregler an der Front haben (sowie der Stromhunger?)
Sind die vorgeschlagenen Nahfelder den Kompakten denn so weit vorraus?
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2009, 11:44
Ich bin diesbezüglich selbst in der Entscheidungsfindung, habe den Beresford Caiman und suche aber auch für größere Hörabstände. Mein bisheriger Favorit ist die Dynaudio Focus 110 A.

Ich konnte noch nicht so viele aktive Probehören, aber die sind allen gängigen PC-Lautsprechern überlegen (obige Dynaudio sowieso aber das ist auch ein echter Lautsprecher und keine PC-Tröte).
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2009, 11:44
Auch diese Konzept ist interessant:

http://www.acoustic-...f729cbeacc7a82d2fa6a

wer sich mit einem einfachen Gehäuse zufrieden gibt ist für unter 200 Euro incl. Amp dabei
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2009, 11:49

baerchen.aus.hl schrieb:


wer sich mit einem einfachen Gehäuse zufrieden gibt ist für unter 200 Euro incl. Amp dabei


In silber lackiert sehen die sicherlich schön aus (Vergleiche Revox Re:sound S Shelf)


[Beitrag von Eminenz am 26. Okt 2009, 11:49 bearbeitet]
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Okt 2009, 11:56
Kann mir kaum vorstellen, dass so ein kleiner Breitband-LS mit einer nuBox 311 oder ähnlichem mithalten kann?
Lieg ich denn mit der kleinen Nubert oder GLE so sehr daneben? Mit Aktivmonitoren kann ich mich noch nicht so sehr anfreunden.

Edit:
Oder mal anders gefragt, welche der beiden (nubox 311 oder Canton GLE 430) würdet ihr auf dem Schreibtisch den Vorzug geben, mal ganz unabhängig vom Preis.
Kennt einer die Vor- und Nachteile der beiden, oder ihre klanglichen Eigenschaften?


[Beitrag von GartenInc am 26. Okt 2009, 11:59 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2009, 12:04

GartenInc schrieb:
Kann mir kaum vorstellen, dass so ein kleiner Breitband-LS mit einer nuBox 311 oder ähnlichem mithalten kann?
Lieg ich denn mit der kleinen Nubert oder GLE so sehr daneben? Mit Aktivmonitoren kann ich mich noch nicht so sehr anfreunden.


Es gibt ja auch passive Monitore. (solche benutze ich z.B. in der Küche)


Edit:
Oder mal anders gefragt, welche der beiden (nubox 311 oder Canton GLE 430) würdet ihr auf dem Schreibtisch den Vorzug geben, mal ganz unabhängig vom Preis.
Kennt einer die Vor- und Nachteile der beiden, oder ihre klanglichen Eigenschaften?


Es spielt weniger die Rolle, was WIR denken, sondern es zählt viel mehr, was deine Ohren besser finden. In dem Fall bestelle dir beide Lautsprecher und höre sie Probe.

Ich hatte die 311 mal bei mir zum Test gegen eine KEF iQ3, HIER der Bericht dazu.

Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2009, 12:06
Ich kann mich mit dem T-Amp nicht anfreunden ...

Kenne die größere Schwester der 311, die nubox 381 und bin von dieser immer wieder positiv überrascht. Hatte die 311 mal als Surround-LS in Betracht gezogen, dann aber doch die passenden Castle Satellites noch gefunden. Die stecken die 311 locker in die Tasche!
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2009, 12:10

GartenInc schrieb:
Kann mir kaum vorstellen, dass so ein kleiner Breitband-LS mit einer nuBox 311 oder ähnlichem mithalten kann?
Lieg ich denn mit der kleinen Nubert oder GLE so sehr daneben? Mit Aktivmonitoren kann ich mich noch nicht so sehr anfreunden.

Edit:
Oder mal anders gefragt, welche der beiden (nubox 311 oder Canton GLE 430) würdet ihr auf dem Schreibtisch den Vorzug geben, mal ganz unabhängig vom Preis.
Kennt einer die Vor- und Nachteile der beiden, oder ihre klanglichen Eigenschaften?


Schließe nicht von der Größe oder den Preis auf die Soundqualität oder den maximal erreichbaren Pegel. Udos Lautsprecher halten was ihr Entwickler verspricht und für dein kleines Zimmer im Nahfeld eingesetzt alle mal genug.

Nubert kocht auch nur mit Wasser

Wie viel Rabbatz und Spaß ein Breitbänder machen kann sieht man an der kaum teureren Box "das Viech"


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Okt 2009, 12:13 bearbeitet]
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 26. Okt 2009, 12:55
@ Eminenz
Danke für den Link, kannte die Seite noch nicht. Der Test war schonmal recht aufschlussreich. Du schreibst allerdings, die 311 wär recht potent im Bassbereich. Das widerspricht sich irgendwie mit den meisten anderen Meinungen, die sagen, die 311 wäre etwas schwach auf der Brust.
Außerdem deutest du in dem Test ganz nebenbei an, dass die GLE recht hoch/spitz klingen. Würdest du das Klangbild der GLE eher als sehr kühl bezeichnen? Das würde mir eher nicht so gefallen.

@baerchen
Ok, mag sein, dass die Kleinen mehr zu leisten vermögen, als sie auf den ersten Blick scheinen. Nur gefällt mir der Gedanke nicht, den Lautsprecher bei nicht-gefallen nicht wieder zurückschicken zu können. Außerdem hab ich ehrlich gesagt auch nicht so die Lust, mich noch mit dem Bau von LS zu befassen
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 26. Okt 2009, 13:16

GartenInc schrieb:
@ Eminenz
Danke für den Link, kannte die Seite noch nicht. Der Test war schonmal recht aufschlussreich. Du schreibst allerdings, die 311 wär recht potent im Bassbereich. Das widerspricht sich irgendwie mit den meisten anderen Meinungen, die sagen, die 311 wäre etwas schwach auf der Brust.
Außerdem deutest du in dem Test ganz nebenbei an, dass die GLE recht hoch/spitz klingen. Würdest du das Klangbild der GLE eher als sehr kühl bezeichnen? Das würde mir eher nicht so gefallen.


Die Eindrücke sind immer subejektiv und auch meine Räumlichkeiten sind klangbeeinflussend. Die Nubert 311 hat ein Bassfundament, welches ich dem kleinen Kasten nicht zugemutet habe.
Die GLEs empfinden meine Ohren als etwas grell, aber das hängt auch von Raum und angeschlossener Elektronik ab. Yamaha/GLE ist mir z.B. zu grell, an nem NAD oder Onkyo gehts wieder.

Selber hören ist die Devise
GartenInc
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Okt 2009, 13:24
Ok, scheinbar komm ich wohl nicht drumherum, mir die beiden mal anzuhören. Rein nach Berichten liegt die 311 bei mir vorne, werd dennoch einfach mal beide bestellen.
Danke euch.
kempi
Inventar
#17 erstellt: 26. Okt 2009, 13:26
Schau mal unter http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html
Für Deinen Einsatzzweck wirst Du hier sicher fündig und brauchst keinen separaten Verstärker.
ADAM-Monitore haben einen guten Ruf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher für den Schreibtisch
RealC am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  6 Beiträge
Kompakte PC Lautsprecher für den Schreibtisch, max 350?
hallotest123 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  6 Beiträge
kompakte aktive Lautsprecher für den PC
Conkuist am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  13 Beiträge
Kleine kompakte Lautsprecher (Auf Schreibtisch) für Topping TP 60 Tripath Verstärker
Kosmonaut am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  15 Beiträge
Für Schrebitsch: Aktive Kompakte LS oder Verstärker + passive Kompakte LS?
solea am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  7 Beiträge
Würdige Kompakte bzw. Regallautsprecher
Gobble-G am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  42 Beiträge
Nahfeldmonitore für den Schreibtisch
8bitRisc am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch
HifiTux am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  5 Beiträge
Aktivmonitore für den Schreibtisch
Innoce am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  12 Beiträge
Regallautsprecher für den Schreibtisch
IkebanaSavior am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Nubert
  • Canton
  • Revox
  • KRK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312