Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer zu Sonics Argenta

+A -A
Autor
Beitrag
Bullenrassler
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Sep 2012, 19:07
Hallo Leute!

Ich plane einen Subwoofer zu zu kaufen und die Frage, wie man sich wahrscheinlich schon denken kann, lautet: welchen?

Zu meiner Situation:

Meine Anlage besteht aus dem Onkyo TX-8050 und den Sonics Argenta. Ein Stereosystem also, das ich darüber hinaus für Spiel und Film verwende. Mein Interesse besteht also sowohl an einer guten Leistungsfähigkeit in der Musikwiedergabe als auch im "Heimkinobetrieb", obgleich mir die "Musikalität" des Subs etwas wichtiger ist.

Ich schwanke momentan zwischen folgenden Subs:

XTZ 99 W10.16
XTZ 99 W12.16
Auch den Jamo Sub 660 (der von den Spezifikationen eher dem größeren XTZ entsprechen sollte und vom Preis her sehr interessant ist) könnte ich mir vorstellen.

Wenn ich mich an folgender Empfehlung orientiere (Click), ist für die Musikwiedergabe der W10.16 der passende Sub für mich, für die Wiedergabe von Filmen klar (!) der W12.16 bzw. der Jamo. Der kleinere XTZ, für den laut Link bei 35Hz Schluss ist, eignet sich hierfür wohl nur bedingt. Nun muss ich gestehen, dass mich der Kauf eines der größeren Subs reizen würde, um in den Genuß der tiefen Frequenzen in Filmen zu kommen, allerdings fürchte ich, dass die größeren Subs für die Argenta (Durchmesser des Tieftöners: 18cm) etwas zu mächtig sein könnten.

Hat vielleicht einer eine Einschätzung parat? Das Bestellen mehrerer Subwoofer zu Testzwecken ist leider nicht drin.


Evtl. noch wichtige Informationen:

- Die Größe meines Raums beläuft sich auf knapp 20m².
- In der Aufstellung des Subs bin ich flexibel.
- Mein Budget beläuft sich auf etwa 500€.
- Die Anschaffungs eines zweiten Subs ist denkbar.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas


[Beitrag von Bullenrassler am 15. Sep 2012, 19:13 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2012, 20:12
Deine Auswahl ist schon sehr gut, ich würde noch den SWANS Sub 10 auf die Liste setzen, auch wenn er etwas über dem Budget liegt, einfach mal eine Anfrage senden.

Gruß Karl
Bullenrassler
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Sep 2012, 14:50
Hallo Karl,

danke für den Tipp. Der SWANS, der mir auf den ersten Blick durchaus gefällt, wäre auch eine Möglichkeit, preislich evtl. noch drin.

In erster Linie gehts mir zunächst darum, herauszufinden, ob die "größeren" Subs (mit 30cm im Durchmesser des Basschassis) mir den Argenta harmonieren.

MfG
Thomas

PS:
Habe den Threadtitel mal etwas spezifiziert.


[Beitrag von Bullenrassler am 16. Sep 2012, 14:53 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Sep 2012, 17:12
Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit zwar auch die Sonics Argenta mit Subs kombiniert,
aber so richtig wird dir das nicht helfen,
da ich nur Musik damit gehört habe und bei mir Präzision und Ausgewogenheit absolute Priorität hatten.

Ich habe auch mit einem Sub angefangen,
es sind Zwei geworden,
und auch wenn die Subs schon eine automatische Einmessung und Korrektur verbaut hatten,
kam noch das wesentlich feinere Antimode 8033-s dazu.
Es waren Stunde,Tage, Wochen notwendig bis alles bestens abgestimmt ,aufgestellt,positionen gefunden waren,

dann war das Ergebnis auch im Bassbereich sehr gut.

Ob die exakte,analytische Argenta bei Musik mit den Bassreflexwürfeln harmoniert sagt dir nur ein Test in deinem Raum,
der hat nämlich auch einiges mitzureden.

Gruss

(P.S.: vllt interessiert es dich noch welche Subs das bei mir waren, zwei Velodyne SPL 800...)
P.P.S.: ich bin recht grosser Swans Liebhaber, aber den Sub mag ich nicht
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2012, 18:03
Hallo,

nur zum Verständnis, vielleicht habe ich ja etwas übersehen.

weimaraner schrieb:

Es waren Stunde,Tage, Wochen notwendig bis alles bestens abgestimmt ,aufgestellt,positionen gefunden waren, dann war das Ergebnis auch im Bassbereich sehr gut.

Dafür waren dann aber auch 2 Subs und ein Antimode im Wert von ~€ 3200.- vonnöten.

Kann man das so interpretieren ?

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Sep 2012, 18:19

Der_Karl schrieb:
Kann man das so interpretieren ?



Hmm,

was ich eigentlich vorrangig zum Ausdruck bringen wollte war eher das es auch auf den Anspruch jedes Einzelnen ankommt,
die Sonics sind extrem scharf,präzise,analytisch gepaart mit einer gigantischen Räumlichkeit,

der TE könnte bei Musik auch ganz auf den Sub verzichten wenn dieser nicht harmoniert (was ich mir leicht vorstellen kann),
und beim Heimkinobetrieb auf einen Sub zurückgreifen welcher genug Druck mitbringt und im Budget liegt.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonics Argenta = % beim Kauf ?
Röhrenfreak am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Vollverstärker für Sonics Argenta
Ho2 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  5 Beiträge
Verstärker für Sonics Argenta
xbeastyboy am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  11 Beiträge
sonics argenta mit unison research unico?
appice am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  9 Beiträge
Verstärker für Sonics Argenta
peter61 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  9 Beiträge
Cyrus 8vs2 meets Sonics Argenta
-Vargas- am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  3 Beiträge
NAD oder Harman für Argenta
schackchen am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  2 Beiträge
Rotel RA 04 genug Power für Sonics Argenta?
BourbonChild am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  4 Beiträge
Sonics Allegria 1.5
igi1 am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  14 Beiträge
Sonics Allegra oder Allegria?
Fuss001 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Onkyo
  • Velodyne

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.413