Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung gebrauchte Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
Bass_hunter
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2012, 21:03
Hallo Leute

Ich bräuchte mal wieder ne Kaufberatung. Ich habe 3 Anzeigen für gebrauchte Speaker:
Quadral All-Craft AC 410
Pioneer S-J410
Pioneer CS-9030

Die Erstgenannten (Quadral) wären meine Favoriten aber welche von den dreien sind rein von der Qualität her am empfehlenswertesten?

Ich möchte damit vor allem Musik hören und freue mich immer über Bass-Power

So, das wärs mal von meiner Seite

Ich freue mich auf eure Antworten

Gruss
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2012, 12:57
Hi,

hast du überhaupt einen Verstärker?

Wo sollen die LS stehen?

Zu den Quadral: Schrott, hab ich letztes Jahr eigenhändig am Sperrmüll entsorgt, Sicken waren hinüber, Chassis allsamt billig. Hatte ich geschenkt bekommen.

Der Rest ist auch nicht der Brüller, allesamt mit Konus-Mittel- und Hochtöner, billigstes Gelumpe, fangen schnell das Kreischen an.

Also nochmal:
Was hast du bereits und wo sol das ganze warum stehen.

Vll. wär auch ein Sub für dich praktischer.
Bass_hunter
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2012, 13:19
Hallo

Als Verstärker kommt zunächst ein Technics SU X980 Technische Daten

Den hab ich schon, hab aber gehört, der sei nicht so top, werde ihn also vielleicht später ersetzen; hab aber im Moment nicht so viel Kohle.

Schade, aber das mit den Quadral dachte ich schon. Die sehen auch nicht aus, als würden sie viel halten...

Bei den Pioneer bin ich aber doch erstaunt, dass die billig sein sollen?! Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber bauen die nicht gute Speaker?

Die Speaker sollen an meinem PC zum Musik-hören und ab und zu Filme schauen zum Einsatz kommen. Ich benutze im Moment 2 Logitech 2.1 Systeme parallel; Die sind gut aber ich möchte grössere Speaker um vor allem mehr (verzerrungsfreie) Lautstärke zu bekommen.

Ja, ein Sub kommt sicher noch dazu, aber wie gesagt, reichen die Finanzen im Moment nicht sehr weit.

So ich glaub, ich hab alles gesagt

Danke für deine Hilfe!
kadioram
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2012, 13:44

Bass_hunter schrieb:

Als Verstärker kommt zunächst ein Technics SU X980 Technische Daten

Den hab ich schon, hab aber gehört, der sei nicht so top, werde ihn also vielleicht später ersetzen; hab aber im Moment nicht so viel Kohle.



An dem Technics ist zunächst nichts auszusetzen, Leistung bringt er auh genügend mit, es gibt weitaus schlechteres.



Bass_hunter schrieb:

Die Speaker sollen an meinem PC zum Musik-hören und ab und zu Filme schauen zum Einsatz kommen. Ich benutze im Moment 2 Logitech 2.1 Systeme parallel; Die sind gut aber ich möchte grössere Speaker um vor allem mehr (verzerrungsfreie) Lautstärke zu bekommen.

Ja, ein Sub kommt sicher noch dazu, aber wie gesagt, reichen die Finanzen im Moment nicht sehr weit.


Von den verlinkten Lautsprechern her hab ich deine finanzielle Situation schon erkannt. Allerdings scheinst du aus der Schweiz zu kommen. Denn anständig Sound hören und wenig Geld ausgeben beist sich meist, außer man setzt eben auf gebrauchte Sachen, und da ist in deinem Land der Markt jetzt nicht soooo groß.

Wieviel kannst du denn ausgeben?
Bass_hunter
Stammgast
#5 erstellt: 19. Sep 2012, 14:46

außer man setzt eben auf gebrauchte Sachen



Ausgeben möchte ich höchstens 400 Franken, also etwa 330 Euro. Deshalb hab ich auch diese gebrauchten LS rausgesucht :-)

Jep, komm aus der Schweiz, und ja es wirklich nicht leicht hier anständige Occasionen zu finden.

Hast du zufälligerweise sowas wie nen Geheimtipp für gebrauchte Speaker? Also gute Qualität aber dennoch moderater Preis. Ich weiss, das ist immer schwierig, aber wahrscheinlich weisst du da mehr als ich.
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2012, 14:59
Hast du einen Account bei ricardo.ch und ein Auto zur Verfügung?

Denn dort gäbe es schon was, nur eben tw. für Selbstabholer.


Beispiel:

brauchbarer Subwoofer

brauchbare Kompakt-LS


[Beitrag von kadioram am 19. Sep 2012, 15:04 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#7 erstellt: 19. Sep 2012, 16:05
Hmm sieht gar nicht so schlecht aus; sollte ich mal im Auge behalten; danke dafür!

Wie sieht es mit den Marken/Modellen, die du jetzt vorgeschlagen hast, von der Qualität her aus?
Klar erwarte ich keine wunder in der Preislage, aber wie würdest du die Qualität der LS einschätzen?

EDIT: Was hältst du von dem Teil : Wharfedale SVP 12

Der ist Passiv; kann ich den mit dem Technics-Verstärker betreiben?


[Beitrag von Bass_hunter am 19. Sep 2012, 16:21 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2012, 16:35

Wie sieht es mit den Marken/Modellen, die du jetzt vorgeschlagen hast, von der Qualität her aus?
Klar erwarte ich keine wunder in der Preislage, aber wie würdest du die Qualität der LS einschätzen?


MB Quart und ASW sind beides renomierte Firmen (ok, MBQuart gibt es nicht mehr), die ausschließlich Lautsprecher herstell(t)en.

Die von dir verlinkten Lautsprecher sind billig hergestelle Massenware, bei deren Konstruktion das teuerste nicht die wirkliche Entwicklungsarbeit sondern das Marketing waren. "Viel Watt = viel gut" so nach dem Motto, darauf fallen ja nachwievor die meisten rein.



EDIT: Was hältst du von dem Teil : Wharfedale SVP 12


Mit dem Technics könntest du sie schon zur Not (!) betreiben, nur für zu Hause sind sie absolut ungeeignet. Zudem scheint es nur einer zu sein.

PA-Lautsprecher sind darauf ausgelegt, mit Pegel gefahren zu werden, d.h. sie sind hochbelastbar. Auch sind die verbauten Chassis andere als bei Home-Hifi, da sie ganz anderen Anforderungen genügen müssen. PA-LS sind zum "leisehören" absolut ungeeignet.
Bass_hunter
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2012, 16:41
Danke für die schnelle Antwort!

Schade, die PA-LS gefallen mir vom Aussehen her sehr gut, aber ok; Rat angekommen :-)

Ich beobachte mal die Preisentwicklung bei den beiden Auktionen.

Solltest du zufälligerweise auf weitere Speaker in meiner Preiskategorie stossen, nehme ich deinen Ratschlag gerne an!

Nochmal danke für die Hilfe; was hätt ich ohne dieses Forum nicht schon alles an Schrott gekauft....

Nochmal EDIT: Was meinst du von dem Woofer: BLG RXA 10H20

Ist auch sehr günstig und da ist doch fast immer ein Haken...


[Beitrag von Bass_hunter am 19. Sep 2012, 16:47 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#10 erstellt: 19. Sep 2012, 17:27

Bass_hunter schrieb:

Nochmal EDIT: Was meinst du von dem Woofer: BLG RXA 10H20

Ist auch sehr günstig und da ist doch fast immer ein Haken...


Den musst du selbst rausfinden, und zwar schlag ich dir ein Experiment vor: versuche mal via google-Suche irgentdetwas zu dieser Marke und zu diesem Fabrikat zu finden.

Und dann sieh dich mal ausgiebig in allen "Abteilungen" des online-Händlers http://www.car-media.ch , der ihn anbietet, um und sag mir hinterher, ob du von den dort aufgeführten "Marken" schonmal je ein Wort gehört hast oder ob du dort Marken fndest, von denen du schonmal gehört hast.

Und dann frag dich selbst, um auf deine Eingangs verlinkten Lautsprecher zurückzukommen: Wenn diese "Markenlautsprecher" (Quadral, Pioneer...) schon nicht unbedingt der Brüller sind und zur billigeren Consumer-Ware zählen, was sind dann erst diese absoluten NoName-Produkte?


EDIT: und warum stammt der exakt selbe Subwoofer hier von der "Marke" Voice Kraft...
nur dass er in Polen grademal die Hälfe kostet...


[Beitrag von kadioram am 19. Sep 2012, 17:32 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#11 erstellt: 19. Sep 2012, 18:37
oh Mann, du musst einem aber auch alles vermiesen

Ne war ja eigentlich klar; so billig gibt es einfach keine wirklich gute Qualität.

also ich seh mal den Preisen bei den beiden von dir vorgeschlagenen Speakern zu und berichte dir, sollte ich sie kaufen.

Danke für deine Hilfe!
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Sep 2012, 20:26
http://www.redcoon.d...precher?refId=basede

Preiswert, gut und neu. Laufen auch mit deinem Technics wegen des hohen Wirkungsgrads einwandfrei.

http://www.testberic...tum_605_p117975.html

Diese LS waren auch schon mal deutlich teurer. Falls sie Dir zu billig sind.

LG


[Beitrag von V3841 am 19. Sep 2012, 20:28 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 20. Sep 2012, 06:56
Wenn er die in der Schweiz ebenfalls um den Pries und versandkostenfrei bekommt, wär natürlich prima
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Sep 2012, 07:12
Anrufen, ggf. versenden die auch in die Schweiz, oder haben dort Niederlassungen oder Tochterunternehmen.
Bass_hunter
Stammgast
#15 erstellt: 20. Sep 2012, 13:28
Danke für die Magnat!

Hab grad geguckt; in der Schweiz kosten die um 430 fr (pro Stück...)

Werd mal in Erfahrung bringen, ob die Redcoon in die Schweiz liefern.

EDIT 2: Ne, Redcoon liefert nicht in die Schweiz... keine Ausnahme.... super schade; denn wie gesagt: hier sind die Speaker viel teurer. Ich seh mich mal weiter bei deuschen Shops um.

EDIT: Wegen den Verstärker: Ist es möglich, da 2 Subwoofer dranzuhängen?


[Beitrag von Bass_hunter am 20. Sep 2012, 15:06 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#16 erstellt: 20. Sep 2012, 15:37

Bass_hunter schrieb:


EDIT: Wegen den Verstärker: Ist es möglich, da 2 Subwoofer dranzuhängen?


Wozu? Du hattest doch bisher ein oder zwei so Logitech-Würfel, aber wie ein anständiger Sub klingt, davon hast du denk ich keine Ahnung. Probier erst mal einen richtigen, dann kannst du immernoch einen zweiten anschaffen.
Bass_hunter
Stammgast
#17 erstellt: 20. Sep 2012, 16:56
Warum denn nicht?!

Aber du hast Recht: Ich hab bisher nur Logitech Soundsysteme gehabt :-)

Aber um auf meine Frage zurückzukommen: Ist es möglich, an den Verstäker 2 Woofer ranzuhängen?
Tho76mas
Stammgast
#18 erstellt: 20. Sep 2012, 18:18

Bass_hunter schrieb:


Aber um auf meine Frage zurückzukommen: Ist es möglich, an den Verstäker 2 Woofer ranzuhängen?


Wenn ich das richtig gesehen habe, dann hat dein Technics auftrennbare Vor- und Endstufen. Da kann man meines Wissen mit einem Y-Adapter die (Aktiven) Subwoofer einschleusen.

Oder falls die Subs "Lautsprecher" Eingänge haben, kannst du die Subs auch an den B-Kanal anklemmen. Die sind normalerweise hochohmig genug, dass da nix passiert.

Bei zwei Subs, sollten das aber im Idealfall, zwei gleiche sein.

Thomas


[Beitrag von Tho76mas am 20. Sep 2012, 19:45 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 20. Sep 2012, 18:34
incl. Phasenumkehrschalter
Bass_hunter
Stammgast
#20 erstellt: 20. Sep 2012, 18:51
Jop, wenn dann sicher 2 gleiche. Danke für die Antwort. Wenn es die Finanzen wieder zulassen, werd ich mir wahrscheinlich nen 2. holen.

Was meint ihr zu dieser Kombi: 2 mal diesen: Magnat Monitor Supreme 1000

und 1 Mal diesen Woofer: Magnat Monitor Supreme Sub 301A
Tho76mas
Stammgast
#21 erstellt: 20. Sep 2012, 19:50
Wenn's dir, wie oben geschrieben, eh hauptsächlich um Musik hören geht, würde ich es erst einmal ohne Sub probieren. Vor allem, da du ja eh Standlautsprecher willst. Der Magnat sub ist wohl auch nicht unbedingt zum Musik hören gemacht, sondern eher für Filme. Das gesparte Geld würde ich eher mit in bessere Frontlautsprecher stecken. Nichts gegen die verlinkten Magnats, aber für Musik würde ich eher die Quantum 605, die oben schon vorgeschlagen wurden, nehmen.
Bass_hunter
Stammgast
#22 erstellt: 21. Sep 2012, 04:55

Nichts gegen die verlinkten Magnats, aber für Musik würde ich eher die Quantum 605, die oben schon vorgeschlagen wurden, nehmen.


Sind die 1000er denn auch eher für Filme?
kadioram
Inventar
#23 erstellt: 21. Sep 2012, 07:13
Bevor hier weiter "wild" auf´s Geratewohl zu etwas "geraten" wird, informiert euch erst mal Leute!!! Oder fragt beim TE erst mal nach, ob sich was an seinen "Umständen" geändert hat:


Bass_hunter schrieb:

Also:
Raum: eher klein; ca. 3.5 x 3 m [= 11,5m², s.c.]
Musik: Basslastiges: Hip-Hop/ Rap , House/Party-Musik
Verwendungszweck: 70% XBOX 360 (Games, weshalb es 5.1 sein sollte), 25% Filme, 5% Musik (Aber wichtig 8))
Zuspielgeräte: eben vor allem die X360 und der Windows Laptop

(aus einem anderen früheren Thread)

Entweder entstammt hier der selben Fraktion (Bass Bass um jeden Preis, Referenz bisher Logitech und Watt sind das Maß der Dinge) oder ihr plappert nur irgendwas nach um des Plapperns willen, ohne euch ernsthaft Gedanken zu machen.

Ich lese hier in letzter Zeit ständig Magnat Quantum xxx und/oder Dali Zensor, ist das neuerdings das Allheilmittel schlechthin oder hab ich was verpasst?
Die gab es früher schon, nur hat sie damals kein Mensch weiterempfohlen...


Bass_hunter schrieb:

Was meint ihr zu dieser Kombi: 2 mal diesen: Magnat Monitor Supreme 1000
und 1 Mal diesen Woofer: Magnat Monitor Supreme Sub 301A


Wenn du ein Zimmer mit mehr als 25m² hast, DANN würden sie vll. passen.
Tho76mas
Stammgast
#24 erstellt: 21. Sep 2012, 08:00
Gut, da hast du mich erwischt. Ich habe mich tatsächlich nur auf diesen Thread bezogen und nicht in parallelen oder früheren Threads des TE recherchiert.

Ich habe allerdings in jedem Satz geschrieben, dass ich es so machen würde und nicht dass der TE es so machen soll/muss. Das hätte ich vielleicht besser heraus heben können, dennoch stehe ich zu meiner Meinung. Ich finde, dass man für die Beschallung des Schreibtischs, nicht unbedingt die größten Ausführungen aus der Einsteigerklasse nehmen muss, wenn es fürs gleiche Geld auch eine Klasse besser geht. Und mit der Quantum 605 habe ich lediglich ein Beispiel aufgegriffen, das weiter oben schon genannt wurde.

[EDIT]
Wenn aber eh zwei Subwoofer haben möchte, könne man ja auch Kompakte statt Standlautsprecher nehmen (sind auch besser auf dem Schreibtisch zu platzieren).
Da bietet sich die Dali Zensor 1 an, die ja recht gut sein soll

Gruß,
Thomas


[Beitrag von Tho76mas am 21. Sep 2012, 10:09 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#25 erstellt: 21. Sep 2012, 11:04
Oh, da hab ich wohl etwas nicht erwähnt... der Raum/Verwendungszweck sind nicht mehr dieselben. Der Raum ist etwas kleiner und der Hauptzweck der Speaker ist Musik vom PC. Tut mir leid.

Also der Raum ist in dem Fall zu klein für die Speaker. Aber inwiefern werde ich das hören (wo ich eh nur Logitech-Speaker gewohnt bin?)
Tho76mas
Stammgast
#26 erstellt: 21. Sep 2012, 11:30

Bass_hunter schrieb:
Hauptzweck der Speaker ist Musik vom PC.

Da kannst du den Sub (bzw. die Subs) ja direkt an den entsprechenden Ausgang des Soundkarte anschließen und kannst so sogar noch eine "Crossover" Frequenz einstellen um die übrigen Lautsprecher untenrum etwas zu entlasten. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob du am PC einen Sub brauchen wirst. Mit Sub würde ich persönlich aber auf kleine Kompakte setzen, wenn nicht sogar auf aktive Monitore. Aber bei Monitoren kenne ich mich nicht aus.


Bass_hunter schrieb:

Aber inwiefern werde ich das hören (wo ich eh nur Logitech-Speaker gewohnt bin?)


Würdest du einen Unterschied feststellen, wenn du von einem alten Käfer auf einen aktuellen Golf wechseln würdest?


[Beitrag von Tho76mas am 21. Sep 2012, 11:31 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#27 erstellt: 21. Sep 2012, 12:24

Ich lese hier in letzter Zeit ständig Magnat Quantum xxx und/oder Dali Zensor, ist das neuerdings das Allheilmittel schlechthin oder hab ich was verpasst?
Die gab es früher schon, nur hat sie damals kein Mensch weiterempfohlen...


Die Dali Zensor-Reihe gibts doch erst seit ca. einem Jahr.

Und die Magnat Quantum aus der 60x-Reihe sind durch den Abverkauf zu günstigen Preisen interessant geworden. Natürlich gibts bessere Boxen, aber zu dem Preis?
Bass_hunter
Stammgast
#28 erstellt: 21. Sep 2012, 12:53


Würdest du einen Unterschied feststellen, wenn du von einem alten Käfer auf einen aktuellen Golf wechseln würdest?


Ich meinte nicht den Unterschied zwischen den Logitech und den Magnat sondern dass die Magnat Monitor Supreme 1000 etwas gross für mein Zimmer sind?!
V3841
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Sep 2012, 16:14

Ich lese hier in letzter Zeit ständig Magnat Quantum xxx und/oder Dali Zensor, ist das neuerdings das Allheilmittel schlechthin oder hab ich was verpasst?
Die gab es früher schon, nur hat sie damals kein Mensch weiterempfohlen...


Ich kann die brauchbaren neuen HiFi-LS in dieser Preislage - die ich kenne - an 5 Finger abzählen. Die Zensor 1, Quantum 603(+605), Diamond 10.1(+10.2), Alexxa B-one - das wars auch schon.

Daher liegt es nahe, dass diese LS immer wieder empfohlen werden, wenn es um Klangqualität in dieser Klasse geht. Ich freue mich sehr, wenn mal wieder ein LS dazu kommt.

LG


[Beitrag von V3841 am 21. Sep 2012, 16:16 bearbeitet]
Bass_hunter
Stammgast
#30 erstellt: 22. Sep 2012, 09:02
Danke für den Hinweis auf die Speaker.

Aber könnte mich noch jemand über meine oben gestelle Frage aufklären?

Inwiefern höre ich, dass die Magnat Supreme Monitor 1000 etwas zu gross für mein Zimmer sind?
onkel_böckes
Inventar
#31 erstellt: 22. Sep 2012, 09:16
Hallo Bass Hunter!

Wo wohnst den in der Schweiz?

Kannst von mir nen paar B&W DM 620 haben für 150,-CHF das paar!

Grüße!

Michael
Bass_hunter
Stammgast
#32 erstellt: 22. Sep 2012, 12:51
Hey, der Hammer dann bliebe ja mächtig Kohle übrig für nen Sub :-)

Ich wohn in 4556 Steinhof im Kanton Solothurn

Könnte ich sie je nach dem, wo du wohnst Probehören/Abholen?

EDIT: Habe die Speaker von onkel böckes gekauft; gehen super!

Möchte noch nen Subwoofer dazu; mach dazu nen neuen Thread auf; wer was zu empfehlen hat, kann sich dort melden. Subwoofer gesucht

Danke allen,die in diesen Thread geschrieben haben

Kann geschlossen werden


[Beitrag von Bass_hunter am 23. Sep 2012, 12:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung gebrauchte Vor/ Endstufe
yawara am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Stereo-Komponenten
BoRn2FiGhT am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  17 Beiträge
Kaufberatung
Markus2x am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Gebrauchte Stereokette für Wohnzimmer, Budget ca. 500?
Youlupukki am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  3 Beiträge
Netzwerkplayer Kaufberatung Pioneer, yamaha etc
keineahnung_ am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  10 Beiträge
Verstärker für Pioneer CS 9030
coldstar49 am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung quadral lautsprecher
sabog123 am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  17 Beiträge
Welche Speaker?
Bassdusche am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  6 Beiträge
Brauche Kaufberatung für Quadral Standboxen
Grossmeister_Blitz am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung für gebrauchte Standlautsprecher
Fumificate am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Pioneer
  • MB Quart
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.266