Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Klassik - ca.3000€

+A -A
Autor
Beitrag
aLexXx`
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Sep 2012, 12:05
Hallo,

da meine ALR Nummer 5 nun doch in die Jahre gekommen sind, sich die Sicken aufgelöst und die Spulen der Bässe von einem der Lautsprecher verabschiedet haben und es kaum/keine Ersatzteile mehr gibt, bin ich auf der Suche nach neuen Lautsprechern. Diese sollten nach Möglichkeit schmäler gebaut sein als die alten ALR ohne dabei Einbußen inkauf nehmen zu müssen.

Als Verstärker dient ein Yamaha 2000S.
Preislich denke ich an 3000-4000€.
Musik wird zu 95% Prozent Klassik gehört.
Außerdem läuft der Fernseher über diese Lautsprecher (was aber kein Problem darstellen sollte; Hauptaugenmerkt liegt auf der Musik).

Gibt es irgendwelche Klassiker, die zu empfehlen sind und auch die nächsten 15 Jahre überstehen werden?!

Ich danke schonmal für nette Anregungen.

Grüße Alex

p.s.: Sollte ich für euch wichtige Informationen vergessen haben trag ich diese sofort nach.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2012, 12:22
Hallo,

bei Klassik denke ich sofort an Dynaudio, Spendor, Harbeth, Cabasse, Kudos. Wie groß ist denn der Raum in dem die Boxen stehen sollen. Stehen die Boxen eher wandnah und/oder in die Ecke gequetscht oder eher frei? Bei welcher Lautstärke hörst Du vorwiegend? Magst Du den Klang eher rund und warm oder neutral bis analytisch?

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Sep 2012, 12:24 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2012, 12:29
Mein Vorschlag wäre eine Ohm-Walsh, die klass. Musik hervorragend wiedergibt ( http://audible-emotions.de/ ).
Für 3000 - 4000,-- €, bekommst du schon die Walsh-2000: http://audible-emotions.de/ohm-walsh-ae-2000-is/
Du könntest dich ja mal mit Matthias Ertel zwecks einer Hörprobe in Verbindung setzen: http://audible-emotions.de/impressum/

BG
Bernhard
aLexXx`
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Sep 2012, 13:04
Schonmal danke für die ersten Optionen, ich werde heute Abend oder morgen mal die Angebote durchgehen.

Zum Raum:
Ein sehr großes, sehr hohes (bis zum Dach komplett offen) Wohnzimmer.
Die Boxen werden nah an der Wand stehen jeweils neben einem Schrank.
Quasi so:
großes Glasfenster - Flügel - Box - Schrank - Box - Wand (nur eine kleine niesche, die fast nicht zu zählen ist) - großer weiterer bereich - wand
nach vorne hin großzügig offen.
Lautstärke sollte wenn in Richtung Orchester gehen.
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2012, 13:13
Moin,

wäre gut zu wissen, wo Du in etwa wohnst (wg. gezielter Empfehlungen).

Wenn möglich, stelle eine Zeichnung ein mit Raumgröße und den Stellpositionen.

Dann kann man schon mal grob vorsortieren.

Aber wie immer: Selber hören!

Zu den von Baerchen vorgeschlagenen LS würde ich noch ProAc, Triangle, Tannoy, evtl. sogar B&W in den Raum werfen.

Gruß Yahoohu
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2012, 13:35
Ich werf auch mal ....Audio Physic Tempo 25 und Canton Vento 890.2...
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2012, 13:50
Zusammengefasst Du suchst eine schlanke Säule für einen großen Raum bei wandnaher Aufstellung, Pegelfest und klassiktauglich für um 3000 Euro/Paar

Das wird nicht einfach. Denn um einen großen Raum glaubhaft in Orchesterlautstärke zu beschallen dazu braucht es schon etwas an Volumen.

Eine für den Raum nötige Spendor A9, liegt leider genauso weit außerhalb des Budget, wie eine größere Dynaudio

Ich möchte daher noch andere Lautsprecher vorschlagen,

Tannoy Precision 6.4

Triangle Genese Quartet
PSB T2 Tower

Die gennate Audio Physik liegt leider auch außerhalb des aufgerufenen Budget

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Sep 2012, 15:56 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2012, 14:14

Gibt es irgendwelche Klassiker, die zu empfehlen sind und auch die nächsten 15 Jahre überstehen werden?!


Ja, z.B. die Aurum Orkan VIII ein sehr guter Allroundlautsprecher. Letzten Endes musst Du selber Hörerfahrungen sammeln, denn vieles ist einfach Geschmacksache. Wenn Du jedoch auf Tonalität, Klangfarbentreue und Verfärbungsfreiheit Wert legst, wirst Du sehr schnell fest stellen, dass einige der hier empfohlenen Lautspürecher eventuell nicht ganz ideal für Klassik sind.

Weiterhin würde ich auch die neue Thiel SCS4T, gerade für etwas problematische Aufstellungsmöglichkeit sowie bei Dir gegeben, empfehlen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2012, 14:53
An die Orkan habe ich auch schon gedacht.... aber ist die bei wandnaher Aufstellung nicht etwas zu kräftig im Bass?
liesbeth
Inventar
#10 erstellt: 19. Sep 2012, 15:13
Hi,

die von Bärchen vorgeschlagene Tannoy hätte ich auch vorgeschlagen...

Kef XQ 40 ist auch nicht besonders breit kommt mit Wandnaher Aufstellung noch ganz gut zurecht, für Klassik ist sie auch geeignet, bündelt auch durch den Koax und ist zudem derzeit günstig zu haben...

Allerdings wird es mit der Konzertlautstärke da nicht so leicht...
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Sep 2012, 15:20
der Schluderbacher hat immernoch die Dynaudio Focus 360 für 3,5k€ im Angebot.

Unbedingt mal anhören. Die ist für Jazz und Klassik mMn erste Sahne. Allerdings auch nicht gerade klein. Wandnah könnte auch problematisch sein.

Probieren geht über studieren.
digitom
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Sep 2012, 15:47
Ja - Dynaudio ist auch m.E. erste Wahl für Jazz und Klassik. Habe selbst die Dynaudio Contour 1.8 da sind diese beiden Musikrichtungen ein Traum - da sehr oft erstklassige Produktionen.

Aber wehe - schlecht aufgenommen. Jeder Aufnahmefehler wird entlarvt.

Gruß Digitom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Sep 2012, 15:50
Hallo,

natürlich bringt dich nichts besser voran wie sehr viele Lautsprecher Probezuhören,

Ein schmaler Kandidat welchen ich hier ins Spiel bringen möchte der auch pegelfest ist,
auch mit Klassik hat man da einen sehr guten Partner gefunden,
die Gamut Phi 7.
Ist unverhandelt recht deutlich über dem Budget,
vllt als Aussteller/Vorführer in der Nähe deines Budgets zu haben.

Habe ich vor nicht allzulanger Zeit mit einigen anderen Kandidaten verglichen,
darunter Monitor Audio GX, Dynaudio Focus,Canton Reference,Elac FS,Gato Audio,B&W 800er .

Es war natürlich teilweise auch ein deutlicher Preisunterschied, ganz klar,
aber halt auch wirklich klanglich war es für mich eine Überraschung wie gross da der Abstand war,
das ist ja sonst oft nicht immer der Fall das es so einfach am Preisschild abzulesen ist,
hier war es mal so.

Ein neuer Lautsprecher auch für Klassik bis 4k€ ,
auch nicht unbedingt ne Säule, die Swans M6.

Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 19. Sep 2012, 15:55

Ja - Dynaudio ist auch m.E. erste Wahl für Jazz und Klassik


Hab ich oben ja schon gesagt. Nur für einen sehr großen Raum bräuchte man die Focus 340 oder 380 oder die Contour S5.4 die neu alle weit über dem aufgerufenen Budget von ca 3K liegen. Man könnte höchstens die Excite X36 ins Visier nehmen.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Sep 2012, 15:58 bearbeitet]
C~H
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Sep 2012, 08:12
Sowohl die X36 für zwofünf als auch die Focus 360, welche es ja für 3,5k im Angebot bei den Schluderbachers gibt (siehe Hinweis von Blitzschlag), sind sicherlich keine schlechte Wahl - aber wandnah mögen es die beide eher gar nicht so gerne...
Laser12
Stammgast
#16 erstellt: 20. Sep 2012, 08:22
Moin,

Du suchst also einen Lautsprecher der schlanker ist als die bisherigen 30,5 cm.

Wie groß ist Dein Raum?
Was ist die Quelle?
Dir ist bewusst, dass Orchesterlautstärke sehr laut ist?

Hast Du bitte einige Beispiele bekannter Werke, die Du gerne hörst. Ist z.B. Orgel dabei?
Olzhohr
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Sep 2012, 12:38
Schlagt mich bitte nicht, aber ich habe vor ein paar Monaten im Hause des Herstellerst die Nubert nuVero 14 gehört. Es lief das Finale der 2. Sinfonie von Gustav Mahler (HR Sinfonieorchester, Paavo Järvi; sehr schön!), verstärkt auf gefühlte Orchesterlautstärke durch einen M6500i von Musical Fidelity (sehr kräftig), und das gewünschte Gänsehautgefühl stellte sich in beeinduckender Weise ein, so hatte ich das bis dato noch nie gehört. Vielleicht wäre der Lautsprecher auch eine Überlegung wert. Ach ja, Breite: knapp 24 cm.

Gruß Holger
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Sep 2012, 16:27

Schlagt mich bitte nicht...


Na gut,
ausnahmsweise...
Mickey_Mouse
Inventar
#19 erstellt: 21. Sep 2012, 20:00
also ich habe anhand der Beschreibung nicht erkennen können "wie wandnah" die LS denn jetzt aufgestellt werden sollen? Und auch die Beschreibung kann ich nicht in ein Bild umsetzen.

Wenn deutlich weniger als 80cm Platz rund um jeden LS Platz ist, dann würde ich nahezu jeden LS als nicht Klassik-tauglich einstufen, bzw. geht einem eine ganze Menge Auflösung verloren.

Normalerweise sind ja meine Lieblinge die Audio Physic, Elac und Dynaudio. Wobei ich eigentlich nur von AP so einigermaßen mit der Palette und den Preisen vertraut bin. Vom Budget reicht es eigentlich regulär "nur" für zwei Tempo (6), die sind dafür zu bekommen, haben aber garantiert ihre Probleme mit Orchester-Lautstärke in einem großen Raum. Aber vielleicht bekommt man Scorpio zu einem guten Preis?
Aber siehe oben, bei weniger als 80cm (vielleicht gehen 50cm auch noch) wäre das wirklich Perlen vor die Säue.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 3000? für Rock
heavy75 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  94 Beiträge
Lautsprecher bis 3000?/Stück
Punxsutawney_Phil am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  29 Beiträge
Lautsprecher bis ?3000
*waxman* am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  15 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher 2000-3000?
-sTi- am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  10 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für Klassik ca 1000?
Hamster1776 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  7 Beiträge
Amp + CD Player für ca. 3000 Euro?
Thomas1109 am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  9 Beiträge
Günstige Lautsprecher für Sansui RZ-3000 gesucht
Stefan4290 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  17 Beiträge
Suche Lautsprecher ca. 3000-4000Euro
häni123 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  38 Beiträge
Lautsprecher um ca. ?3000 / Paar
TinyTempo am 18.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  61 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Stereosystem für ca. 33qm Wohnzimmer ca. 2 - 3000?
Flo1617 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  53 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dynaudio
  • Quadral
  • ALR
  • Morel
  • Audiophysic
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.949
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.221