Entscheidungshilfe Onkyo TX-8030 vs. Yamaha RS-500

+A -A
Autor
Beitrag
AJ85
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 21:24
Hallo zusammen.

Ich möchte mir eine neue Stereo-Anlage zulegen und habe folgende Kombinationen ins Auge gefasst:

Entweder

Receiver: Onkyo TX-8030
CD-Player: Onkyo C-7030

oder

Receiver: Yamaha RS-500
CD-Player: Yamaha CD-S300

Hat jemand Erfahrungen mit einer dieser Kombinationen oder gibt es andere Vorschläge? Ich möchte zusammen ca. 500 € ausgeben.

Im Moment nutze ich den Verstärker Kenwood KA1060, den DVD-Player Philips DVB5960 und neue Heco Victa 701.

I
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2012, 05:00
Hallo AJ85,

AJ85 schrieb:
Im Moment nutze ich den Verstärker Kenwood KA1060, den DVD-Player Philips DVB5960 und neue Heco Victa 701.

Was gefällt dir daran nicht ?

Gruß Karl
Freak-Elite
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Okt 2012, 18:55
1. Ja, was gefällt dir nicht?

2. ich habe den R-S500, über den CD-S300 kann ich dir allerdings nichts sagen, bis auf das, was ich im laden gesehn + gehört habe. Da es bei den CD-playern in dem Preissegment nicht wirklich Bahnbrechende Unterschiede gibt, die man wirklich hören kann(haptik mal ausgelassen) ist er sicher eine gute wahl.

Der R-S500 ist aufjedenfall ein schickes Teil. Der Klang ist für manche zu Neutral, da der Bass bei manchen Aufnahmen doch mal nach oben geschraubt werden muss wenn man es mal härter will.
Der Tuner ist echt gut, ich habe in meinem "Bunker" mit richtig dicken Wänden und der Wurfantenne stabile 14 Sender, soviele hatte ich noch nie.
Die Haptik ist trotz Kunststoff-regler gut, wobei die länglichen sich ein wenig schlechter anfühlen als die runden Drehregler.

betrieben wird mein R-S500 an Magnat Quantum 605 und mit einem CDX-480 (zumindest bis er kaputt ging).

Was willst du denn erreichen mit dem Wechsel?
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Okt 2012, 19:02
@AJ85

Ich kann in den angepeilten Anschaffungen keine relevante Verbesserung erkennen?

Hättest Du alles Geld - incl. dem Geld für die neuen Victa - genommen und wirklich gute LS gekauft ... "dann" hätte man nächstes Jahr über die Anschaffung eines richtig guten gebrauchten Amps nachdenken können.

Dann hättest Du z.B. diese LS anschaffen können:

Heco Aleva 400

http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar

Die hätten auch mit deinem Kenwood KA1060 gut funktioniert und wären später dankbar für z.B. sowas gewesen:

AKAI AM-67

http://www.ebay.de/i...&hash=item4608e36d6b

LG


[Beitrag von V3841 am 18. Okt 2012, 19:24 bearbeitet]
AJ85
Neuling
#5 erstellt: 22. Okt 2012, 22:32
@ V3841: Ich habe sowohl den Verstärker, als auch den DVD-Player jeweils schon als gebrauchtes Modell geschenkt bekommen.

Was mir nicht gefällt?

- Mir, bzw. hauptsächlich meiner Freundin fehlt mittlerweile ein Radio.
- Es fehlt eine Fernbedienung für den Verstärker (das ist jedoch ein geringer Grund).
- Der Hauptgrund ist jedoch, dass ich gerne ein einheitliches Bild im Regal hätte, d.h. dass der Receiver und der Player optisch zusammen passen.

Es sind eigentlich keine gravierenden Punkte für die Anschaffung einer neuen Anlage, da ich mit meiner eigentlich zufrieden bin, aber ich hätte halt gerne neue
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Okt 2012, 22:39
OK, das ist auch ein Grund

Mir ist Optik Wurst, das Ergebnis zählt und wenn es dann auch noch passabel aussieht, um so besser.

LG
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2012, 22:45
AJ85
Neuling
#8 erstellt: 22. Okt 2012, 22:48

V3841 schrieb:

Mir ist Optik Wurst, das Ergebnis zählt und wenn es dann auch noch passabel aussieht, um so besser.



Mir ist halt beides wichtig!
AJ85
Neuling
#9 erstellt: 23. Okt 2012, 17:33

V3841 schrieb:
Was ist denn hiermit:

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/highend2006sherwood.shtml

http://electopia.de/...8854&source=googleps

http://electopia.de/...e68f9dc0e431cb0548cd

LG


Die Sherwood 772er-Reihe ist auf jeden Fall eine Alternative, die ich mir mal genauer anschauen werde. Hab vorher noch nie von Sherwood gehört. DAnke für den Tipp!!!

Ich denke, dass man bei dem Preis nicht viel falsch machen kann, oder? Vor allem passen die Sherwoods genau in mein gesetztes Budget.
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Okt 2012, 17:37
Sherwood ist die Eigenmarke von Inkel. Inkel ist z.B. ein großer OEM-Hersteller für viele japanische HiFi-Firmen und für Harmann Kardon.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA 710 vs. Onkyo TX-8030 vs. Yamaha A-S 500
Jhony am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  3 Beiträge
NAD 326 BEE vs. Onkyo TX 8030
Reiniman am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  11 Beiträge
Yamaha Kombi vs. Onkyo Kombi
Xyros am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe
andy1108 am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  96 Beiträge
Yamaha R-S500 vs. Onkyo TX-8255
DiCraft am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  4 Beiträge
Onkyo tx 8030--Welche boxen?
Julian:R. am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  13 Beiträge
Onkyo TX-8255 oder TX-8030
Dubthat am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  5 Beiträge
Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
victhor am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  8 Beiträge
AV-Receiver Denon DRA-F109, Onkyo TX-8020/8030, Yamaha R-S 300
laubfeuer am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  17 Beiträge
Onkyo TX-8030 oder gebrauchten Stereo-Verstärker?
chancenvergeber am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Heco
  • Sherwood
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedWindvogel
  • Gesamtzahl an Themen1.371.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.120