Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige kleine Stereo Anlage für Zweitwohnung

+A -A
Autor
Beitrag
kevgro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2012, 17:03
Hallo,

ich benötige studiumsbedingt bald eine Zweitwohnung und suche dafür eine kleine Stereo Anlage. Da ich eh nur die Hälfte des Jahres da bin, soll es nichts großes/teures sein, daher kommen auch günstige Gebrauchtgeräte für mich in Frage.

All zu laut soll das alles auch nicht sein, es handelt sich bei mir um ein ca. 18-20qm Zimmer in einer WG. Soll einfach nur dazu dienen schön Musik zu hören wenn man mal ein paar Leute im Zimmer hat

Habe mir jetzt mal die JBL Control One rausgesucht, sollte ich diese lieber gebraucht oder neu kaufen? Alternativen?
Welchen Verstärker könnte man empfehlen?

Hab erstmal kein festes Budget, möchte aber nicht all zu viel ausgeben.
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2012, 18:24
Hallo,

hier eine Idee:

Denon SC-M39

http://www.denon.de/...icro&ProductId=SCM39

Lautsprecherständer Atlas Schwarz BT 608 Höhe 80 cm

http://www.roe-hifi....80-cm.html?&refID=10

Sony TA-FE610

http://www.ebay.de/i...&hash=item484b3ea024

Yamaha CDX-530E

http://www.ebay.de/i...&hash=item25776d2b02

LG


[Beitrag von V3841 am 08. Nov 2012, 18:25 bearbeitet]
kevgro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2012, 18:44
Danke für deine Antwort, aber das ist mir eigentlich schon zu teuer.
Einen CD-Player benötige ich nicht, soll alles via Chinch angeschlossen werden.
Lautsprecherständer brauche ich erstmal auch nicht, die Lautsprecher werden auf dem Schreibtisch platziert.
laut-macht-spass
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2012, 18:48
Hi Kevgro!

Wenn ich dich richtig verstehe suchst du also ein Paar LS, die am PC/Notebook hängen und evtl. nen Verstärker dazu?

Gruß Marc
kevgro
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Nov 2012, 18:52

laut-macht-spass schrieb:
Hi Kevgro!

Wenn ich dich richtig verstehe suchst du also ein Paar LS, die am PC/Notebook hängen und evtl. nen Verstärker dazu?

Gruß Marc


Genau, einen Verstärker würde ich aber schon präferieren.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2012, 18:56

Danke für deine Antwort, aber das ist mir eigentlich schon zu teuer.


Nun, dann eben minimalistisch.

http://www.amazon.de...id=1352397197&sr=8-1

http://www.amazon.de...id=1352397262&sr=8-4
kevgro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2012, 19:02

Detektordeibel schrieb:

Danke für deine Antwort, aber das ist mir eigentlich schon zu teuer.


Nun, dann eben minimalistisch.

http://www.amazon.de...id=1352397197&sr=8-1

http://www.amazon.de...id=1352397262&sr=8-4


Das ist schon fast zu minimalistisch, wie bereits gesagt, es kann gerne was gebrauchtes sein.
Ich hab mir das jetzt z.B. jetzt so vorgestellt: JBL Control gebraucht für 60-70€, dazu noch einen älteren Verstärker für gebraucht 80-100€, dann wäre ich bei 150€+-.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2012, 19:10
öhem dann

X4-Tech A1000 50€ als B-Ware. und als Lautsprecher z.B. die genannten Denon SC-M39. (120€ neu)


Sind besser als die Control One. Lieber mehr für Lautsprecher ausgeben als für Verstärker.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Nov 2012, 19:17
Die Denon aber nicht auf den Schreibtisch....das gibt nichts.

P.S.: Da wir ja hier im HiFi-Forum/Stereo sind: Die Control One taugt auf dem Balkon, in der Gartenhütte, in der Garage und im Bad ... evt. in der Küche zum nebenbei Dudeln, aber nicht zum Musikhören.


[Beitrag von V3841 am 08. Nov 2012, 19:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2012, 19:33
Hallo,

Amp Yamaha AX-397

LS Quadral Fortun

Gruß Karl
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2012, 19:36

Die Denon aber nicht auf den Schreibtisch....das gibt nichts.


spielen so sicher weit unter ihren Möglichkeiten, aber wird trotzdem besser klingen als irgendwelche Plaste Brüllwürfel. ^^

Da aber hier nur was zur beschallung und hintergrunddudeln gesucht wird reichen die Pioneer S-HM50 auch, wenns größer sein soll Magnat Monitor oder sowas.
laut-macht-spass
Inventar
#12 erstellt: 08. Nov 2012, 19:40
wenn die LS auf den Schreibtisch sollen, funktioniert das eigentl. nur mit Nahfeldmonitoren vernünftig (PC-LS mal ausgeschlossen), diese gibt es aktiv wie auch passiv, da du nen Verstärker/Receiver (Verstärker mit eingebauten Radioteil) verwenden möchtest, wären die passiven die richtige Wahl.

Die von dir angegeben JBL Control One gehören auch dazu, sind meiner Meinung nach aber überbewertet, dass was die bringen, können auch andere für weniger Geld.

bei Thoma findest du mal ne kleine Übersicht an passiven Nahfeldmonitoren, als Verstärker würde ich mich mal bei Ebay/Ebay-Kleinanzeigen etwas umschauen oder hier im BIETE/SUCHE-Fred ne Suche starten .
Nen brauchbaren Verst./Receiver findeste da sicherlich für 50-80 Euro, lieber da etwas günstiger und beim LS nen Euro mehr investieren...

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2012, 19:52
Passive Nahfelder dacht ich auch schon drüber nach aber bei dem kleinen Geldbeutel ist das eher uninteressant.

Warum überhaupt ein Verstärker gewünscht ist versteh ich aber auch nicht so ganz.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 08. Nov 2012, 19:52
Ok, das mit dem Schreibtisch habe ich überlesen, dann kannst du die Quadral natürlich vergessen, schade.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 08. Nov 2012, 19:53 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2012, 19:56
Vielleicht gleich

Microlab SOLO1C oder paar Aktivmonitore (Samson, Behringer etc) etwas in der Richtung.


naja, andererseits können die sicher auch auf dem Schreibtisch stehen, die Leut sind wahrscheinlich eh Handy-Lautsprecher oder sowas zum Musikhören gewöhnt, da kommt dann wohl auch nich drauf an...
kevgro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Nov 2012, 20:46

Detektordeibel schrieb:
naja, andererseits können die sicher auch auf dem Schreibtisch stehen, die Leut sind wahrscheinlich eh Handy-Lautsprecher oder sowas zum Musikhören gewöhnt, da kommt dann wohl auch nich drauf an... :cut


Naja, ich hab eine schöne Anlage zu Hause, nur so viel Geld möchte ich für eine Zweitwohnung nicht ausgeben.
Natürlich möchte ich auch mal selbst schön Musik hören, nur halt auch nicht all zu laut.
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Nov 2012, 21:19

Hab erstmal kein festes Budget, möchte aber nicht all zu viel ausgeben.


Dann mal Butter bei die Fische, damit wir hier nicht im luftleeren Raum rumhampeln. Was bedeutet das monetär für Dich?

Nichts davon war für - HiFi - teuer. Wenn Du nur einen Radioweckerersatz suchst, bist Du im HiFi-Forum falsch.

LG
kevgro
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Nov 2012, 21:31
Hab das hier schon weiter oben geschrieben:


Ich hab mir das jetzt z.B. jetzt so vorgestellt: JBL Control gebraucht für 60-70€, dazu noch einen älteren Verstärker für gebraucht 80-100€, dann wäre ich bei 150€+-.

Das wäre jetzt einfach mal eine grobe Vorstellung.


[Beitrag von kevgro am 08. Nov 2012, 21:32 bearbeitet]
kevgro
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2012, 19:30
Hat noch wer ein paar Vorschläge bezüglich eines Verstärkers? Ich würde eigentlich bekanntere Marken wie Yamaha, etc. am liebsten nehmen.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 09. Nov 2012, 19:36
Yamaha AX-397

Gruß Karl
kevgro
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2012, 20:03

Der_Karl schrieb:
Yamaha AX-397

Gruß Karl

Sonst noch Alternativen? Gebraucht findet man da leider nur einen einzigen bei ebay.
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 09. Nov 2012, 20:08

kevgro schrieb:
Gebraucht findet man da leider nur einen einzigen bei ebay.

Möchtest du mehr als einen ?

Gruß Karl
kevgro
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Nov 2012, 20:21

Der_Karl schrieb:

kevgro schrieb:
Gebraucht findet man da leider nur einen einzigen bei ebay.

Möchtest du mehr als einen ?

Gruß Karl

Nein, natürlich nicht
Trotzdem wäre eine Alternative nicht schlecht, falls es dieser nicht werden sollten. Möchte dafür ja auch keine Unmengen ausgeben
laut-macht-spass
Inventar
#24 erstellt: 09. Nov 2012, 21:36
Kleine Vollverstärker oder Receiver findet man bei Ebay und Co. doch reichlich...
such doch mal nach DENON PMA- oder DRA- (das wären dann die Receiver), natürlich kommen auch andere Hersteller in Frage, bei Yamaha, Marantz, Onkyo, NAD, Harman-Kardon, usw. gibt es reichlich Auswahl.
laut-macht-spass
Inventar
#25 erstellt: 09. Nov 2012, 21:46
Hier ist z.B. ein Sherwood, mein erster Mehrkanal-receiver war auch ein Sherwood und ich war sehr zufrieden damit.
Die 30 Euro sollte er jedenfalls wert sein und ich denke mal das da keiner bieten wird, da Sherwood eher unbekannt ist...

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c698e5e76
kevgro
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Nov 2012, 13:02
Danke für den Vorschlag, nur leider findet man darüber nur sehr wenig im Internet.
laut-macht-spass
Inventar
#27 erstellt: 10. Nov 2012, 13:07
ist ein AV-Receiver, also eigentl. mehrkanalig, jedoch hat Sherwood damals auch großen Wert in die Stereowiedergabe gelegt, so dass man davon ausgehen kann, dass er da recht ordentl. spielt.

über google-bilder bin ich auf eine Seite hier aus dem Forum gestoßen...

http://www.hifi-foru...schlusse_194821.html

hier ist nochwas dazu...

http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-8067.html

evtl. schreibst du den Besitzer mal an und fragst ihn ein wenig zum Gerät aus...


[Beitrag von laut-macht-spass am 10. Nov 2012, 13:11 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 10. Nov 2012, 13:15
@kevgro

Bei Sherwood machst Du wenig falsch. Sherwood ist die Eigenmarke von Inkel und Inkel ist ein großer OEM-Hersteller für viele der bekannten HiFi-Markenhersteller HiFi-Geräte baut.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist und war bei Sherwood immer recht gut.

Sherwood hat auch derzeit recht gute Produkte auf dem Markt, ist aber in Deutschland nicht sehr umtriebig.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Nov 2012, 15:50 bearbeitet]
kevgro
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Nov 2012, 15:31
Ich habe gerade den Yamaha AX-470 auf ebay gefunden.
Wie ist dieser denn? Die gehen anscheinend auch recht günstig weg.
Detektordeibel
Inventar
#30 erstellt: 10. Nov 2012, 16:08
Ist halt 20 jahre alt. Machste im Prinzip aber auch nix falsch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zweit Anlage für Zweitwohnung
styletaker am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  23 Beiträge
Günstige Anlage für "Gartenlaube"
ralfus25 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  3 Beiträge
Günstiges Stereo Set für Zweitwohnung gesucht
michlpichl am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  4 Beiträge
Suche günstige stereo anlage bitte lesen
nagelschere am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  5 Beiträge
günstige Mini-Anlage mit MP3 (und AAC ?)
toby51 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  11 Beiträge
Günstige, kleine Lautsprecher für TV gesucht
hipstress am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  39 Beiträge
Anlage für kleine wohnung
Mavea am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  33 Beiträge
Stereo Anlage?
Gagggstatt am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  113 Beiträge
günstige Minianlage
alnes am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage
ichbinneuhier1234 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha
  • Denon
  • Dynavox
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.118