Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zweit Anlage für Zweitwohnung

+A -A
Autor
Beitrag
styletaker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Sep 2009, 08:38
Servus Zusammen,

da ich aus berufliche Gründen eine zweite Wohnung brauche, stellt sich mir nun die Frage nach einer geeigneten zweitanlage.

Meine eigentliche Anlage geht aus meiner Signatur hervor.

Ich bin mir nicht sicher wohin die "Reise" hingehen soll und bin für alle Vorschläge offen und Dankbar.
Allerdings gibt es ein paar Rahmenbedingungen:

1) Der Preis sollte max. 1000 bis 2000 Euro betragen
2) Als Quelle kommt ausschließlich ein Laptop und ein Ipod Classic zum einsatz. (Ich möchte meine CDs nicht hin und her schleppen)
3) Der überwiegende einsatz ist Hintergrundmusik bei arbeiten am PC.
4) Keine Stax Kopfhörer. Ich hab die vor kurzem in verbindung mit dem Ipod gehört und war sehr enttäuscht.

Vielleicht fällt Euch ja etwas ein das ich bis Dato noch gar nicht in betracht gezogen habe.

Gruß Chris
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2009, 11:33
Hol dir nen Ghettoblaster mit MP3-Funktion, brenn Die aus deiner CD-Sammlung ein paar CD`s und gut ist....

Wer arbeitet muß nicht Supadupapowerklangmusik haben.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Sep 2009, 12:35

Memory1931 schrieb:
Hol dir nen Ghettoblaster mit MP3-Funktion, brenn Die aus deiner CD-Sammlung ein paar CD`s und gut ist....

Wer arbeitet muß nicht Supadupapowerklangmusik haben.


Mein Tipp, aktive Nahfeldmonitore mit I-Pod und USB-Anschluss!
Der Vorteil, nicht so viele Geräte, gute Klangqualität auch im Nahfeldbereich und das Konzept kann überall benutzt werden.

Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2009, 12:52
Meine Idee wäre:

PROJECT USB BOX
PROJECT PRE

und ein paar aktive Monitore, z. B. von www.thomann.de oder www.musicstore.de

Alternativ ein kleiner (gebrauchter) Vollverstärker und ein paar kleine nubox-en.

Oder reicht vielleicht schon so etwas?

http://www.focal-aud...09dc9d265e81f47f62bc

http://www.teufel.de/iTeufel/Motiv2-Dock_v2.cfm


[Beitrag von Erik030474 am 28. Sep 2009, 12:54 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Sep 2009, 12:59

Erik030474 schrieb:

Meine Idee wäre:

PROJECT USB BOX
PROJECT PRE

und ein paar aktive Monitore


Das wäre natürlich die Krönung und vergrößert die Auswahl der aktiven Monitore enorm, prima Idee, finde ich zumindest!

styletaker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Sep 2009, 14:13

Memory1931 schrieb:
Hol dir nen Ghettoblaster mit MP3-Funktion, brenn Die aus deiner CD-Sammlung ein paar CD`s und gut ist....

Wer arbeitet muß nicht Supadupapowerklangmusik haben.



Welch grandioser Beitrag !

styletaker
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Sep 2009, 14:19
Vielen Dank für die nützlichen Antworten !!!

Ein Multimedia System von Teufel habe ich mir auch überlegt.
Insebsondere dieses Angebot spricht mich irgendwie an:

http://www.teufel.de/PC-Systeme/Concept-C200.cfm

Bei den Aktiv Boxen kenne ich mich bis jetzt nicht wirklich aus. Kannst mir vielleicht ein paar Empfehelen ?
visir
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2009, 14:22

GlennFresh schrieb:

Mein Tipp, aktive Nahfeldmonitore mit I-Pod und USB-Anschluss!
Der Vorteil, nicht so viele Geräte, gute Klangqualität auch im Nahfeldbereich und das Konzept kann überall benutzt werden.

:prost


Genau!
Genau... das hab ich gemacht, wobei wozu USB? Der Läppi und der Eipott haben ja doch wohl einen KH-Ausgang. Lautstärke regelt der Rechner.
Hier stehen zwei kleine Cantöner, daheim stehen zwei Alesis-Monitore, das ist aber alles billiges Zeug gegen Dein Budget.

Mein Tipp: geh in einen guten(!) Musikerladen und frag nach Aktivmonitoren. Einzige "Spezial"anforderung (in dieser Preisklasse): sie sollten mit einem unsymmetrischen line-Signal beschickt werden können. Bei PA/ Studio wird ja gerne symmetrisch gearbeitet.

Beliebte Marken, die in dieser Preisklasse was haben:
Adam, Dynaudio, Genelec, KRK, Mackie
Aber letztlich musst Du sehen, was der Händler Deines Vertrauens stehen hat und was davon Dir gefällt.

lg, visir


[Beitrag von visir am 28. Sep 2009, 14:23 bearbeitet]
styletaker
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Sep 2009, 14:33
Im Moment habe ich kinen Händler des Vertrauens (in bezug auf Aktiv-LS) in München.
Ich werd mich mal umschauen und hoffentlich das ein oder andere gute Stück probehören.
Vielleicht kennt Ihr ja nen guten Händler in München oder Würzburg ?

Nebenbei Bemerkt:

Die Sache ist halt immer, das als Quelle "nur" der Ipod und der Laptop in Frage kommt und man sehen muss was sich wirklich lohnt bei den Quellen.

Stichwort: Shit in --> Shit out

Gruß Chris
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2009, 14:41
Siehe oben:

USB BOX II

Die sollte den Klang deiner internen PC-Soundkarte deutlich aufwerten. Mit einem Ipod habe ich keine Erfahrung wie der was ausgeben kann.
visir
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2009, 14:46

styletaker schrieb:
Im Moment habe ich kinen Händler des Vertrauens (in bezug auf Aktiv-LS) in München.


Ach, München... da gibts auf jeden Fall einmal die Hörzone, die Aktives führt.

Aber Du wirst vielleicht auch einen Musiker kennen, der Dir ein passendes Musikhaus nennen kann. Sonst klapperst einmal ein paar ab, welche ein brauchbares Sortiment haben, Händler gibt es genug.

Und preislich gibt es von-bis. Meine Alesis (irgendwas active 520) haben um die 200 (Paar) gekostet und klingen für das Geld wirklich nett.

lg, visir
Moe78
Inventar
#12 erstellt: 28. Sep 2009, 15:06
ODER:

Statt der Project Sachen, kauf dir den Pioneer A-A9J für ca.600€(oder den Nachfolger Mark2 für knappe 900€), da ist ein USB-Anschluß für den PC dran, außerdem kann der Pio auch MP3-Musik usw. wandeln/verbessern...
Dann haste nen super Stereo-Vollverstärker, sowas kann man auch in die bestehende Anlage einbinden, wenns wieder ein Wohnsitz wird...
Dazu dann Regal-LS Deiner Wahl.
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2009, 15:11
7 Jahre Projektleitung in ganz D sprechen sich eindeutig für die Project Komponenten aus, ich weiß, wie schnell sich so eine Zweitwohnung in eine andere Stadt verlagern kann (oder ein Hotel oder so ...).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Sep 2009, 15:14
Hallo styletaker

Wenn Du dir für Dein aversiertes Budget ein paar aktive Monitore holst, wirst Du deine "Erstanlage" zur "Zweitanlage" deklasieren.

Hier eine große Auswahl:
http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

styletaker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Sep 2009, 15:22

GlennFresh schrieb:
Hallo styletaker

Wenn Du dir für Dein aversiertes Budget ein paar aktive Monitore holst, wirst Du deine "Erstanlage" zur "Zweitanlage" deklasieren.

Hier eine große Auswahl:
http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

:prost



Zuerst: Ich werde die Zweitwohung 3 bis 5 Jahre haben und dann wieder zu einem Wohnsitz zurück kehren.

Ich bin mit meiner aktuellen 1. Anlage sehr zufrieden. (soll nicht heißen das es nicht besser geht )
Ich muss auch nicht unbedingt so viel ausgeben, sondern das ist eher das Limit das ich mir gesetzt habe !

Ein andere Variante wäre auch ein günstiger Verstärker und ein Paar 685 oder 683 von B&W. (Irgendwann soll mal eine Heimkino taugliche Anlage entstehen...)

Diese Entscheidung ist deshalb so schwer, weil es so viele Möglichkeiten gibt.




P.S. Ich hab gerade Rage Against the Machine für mich entdeckt !! Das macht so richtig Spaß bei angemessenem Pegel
Erik030474
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2009, 15:31
Dann empfehle ich einen gebrauchten ROTEL.

Und zu deiner Erstanlage: Warum schaltest du einen DacMagic zwischen die schönen NAD-Komponenten???

Nimm den DAC doch als externe Soundkarte fürs Laptop, dazu einen günstigen ROTEL und die 683er für die Erstanlage. Die vorhandenen 685er nimmst du für deine Strohwitwerbude.
styletaker
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Sep 2009, 15:34
Der DAC hängt nur zwischen dem Laptop und dem 355 BEE.
Der 545 BEE geht ohne umwege in den 355 BEE.
Ist in der Signatur nur ein bisschen blöd dargestellt.
Erik030474
Inventar
#18 erstellt: 28. Sep 2009, 15:37
Dann bin ich beruhigt.

Also:

PROJECT USB Box: 100 €
gebrauchter ROTEL: 150 €
B&W 685: 600 €
LS-Ständer: 50 €

Viel Spaß
janneck
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Sep 2009, 18:02
Hallo!

Wie wäre es damit,

Piccolo

für die Anforderung (Hintergrundmusik beim Arbeiten am Laptop) sicher bestens.
Habe dies beim Händler mal kurz gehört, der Ton ist wirklich gut und schön differenziert! Aber halt nix zum auf dem Sofa zurücklehnen und dem Orchester in ordentlicher Lautstärke lauschen...

Und Du sparst nen Gerätepark (DAC, Verstärker...)

Gruss
styletaker
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Sep 2009, 18:17
Sieht auf den ersten Blick ein bisschen klein aus.
Allerdings würden die mich auch intressieren.

Ich glaub ich muss mal ein bisschen probehören gehen.
Hilft ja alles nichts.

Die Nuvero 4 wäre auch mal intressant zu hören. Vor ein paar Monaten habe ich die Nuvero 11 mal gehört, die haben mich positiv überrascht...
visir
Inventar
#21 erstellt: 28. Sep 2009, 18:54

janneck schrieb:


Piccolo



Da traue ich persönlich meinen Alesis M1Active 520 mehr zu.


Erik030474 schrieb:


PROJECT USB Box: 100 €
gebrauchter ROTEL: 150 €
B&W 685: 600 €
LS-Ständer: 50 €


das macht 900 Eier, da krieg ich
http://www.thomann.de/at/mackie_hr624_mk2.htm
um etwas weniger Geld, hab weniger Kisten herumstehen und sicher mindestens den Klang...
oder
http://www.thomann.de/at/adam_a7.htm
http://www.thomann.de/at/krk_vxt6.htm
(das seien nur Beispiele, was um dieses Budget geht, ich würde natürlich bei einem Händler vor Ort probehören und kaufen)

Wobei die B&W sicher nicht schlecht sind, ich finde hier Aktiv-LS einfach die passendere Lösung. Und im Klangvergleich will ich mich jetzt einfach nicht weit hinauslehnen...

"da wird die Zweitanlage schnell zur Erstanlage" war wohl so gemeint, dass man bei dem Budget mit Aktivmonitoren schon wirklich feinen Klang bekommt.

lg, visir


[Beitrag von visir am 28. Sep 2009, 18:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 28. Sep 2009, 20:15
Da die aktiven Monitore eine deutlich neutralere und ehrlichere Wiedergabe haben, als die 685, kann man sie nicht direkt miteinander vergleichen.
In Pegel und Tiefgang sind die aktiven Kollegen ebenfalls überlegen und das sind noch nicht alle Vorzüge der aktiven Monitore.
Die Vorteile liegen also eigentlich klar auf der Hand sollte man meinen und trotzdem muss jetzt nicht jeder die Monitore als besser befinden.
Hier spielt halt der persönliche Geschmack die größte Rolle und daher sollte der TE ohne einen Vergleich keine Entscheidung treffen.

styletaker
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Sep 2009, 20:57

GlennFresh schrieb:
Da die aktiven Monitore eine deutlich neutralere und ehrlichere Wiedergabe haben, als die 685, kann man sie nicht direkt miteinander vergleichen.
In Pegel und Tiefgang sind die aktiven Kollegen ebenfalls überlegen und das sind noch nicht alle Vorzüge der aktiven Monitore.
Die Vorteile liegen also eigentlich klar auf der Hand sollte man meinen und trotzdem muss jetzt nicht jeder die Monitore als besser befinden.
Hier spielt halt der persönliche Geschmack die größte Rolle und daher sollte der TE ohne einen Vergleich keine Entscheidung treffen.

:prost


Ich werde natürlich selbst vergleichen und MEINEN Geschmack entscheiden lassen.



Allerdings wäre ich von alleine nicht auf alle vorgestellten Optionen gekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung zweit anlage.
amphasis am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
Günstige kleine Stereo Anlage für Zweitwohnung
kevgro am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  30 Beiträge
Zweit Anlage nach Infinity Reference 60
Eddie5150 am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  2 Beiträge
Für die Zweitwohnung: Kein Hifi, aber ordentliche Qualität bis 200?
lanconfir am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  15 Beiträge
Nubert 2.1 Zweit-System für Zweit-Wohnung :-)
gentlemanx am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  16 Beiträge
Günstiges Stereo Set für Zweitwohnung gesucht
michlpichl am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  4 Beiträge
Günstiger Zweit-Verstärker gesucht
JensBens am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung Zweit-LS bis 1800?
garry3110 am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  47 Beiträge
Brauchbare Anlage für Freundin
am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  13 Beiträge
anlage
JohnWalker am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Sony
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.394