Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Zweit-LS bis 1800€

+A -A
Autor
Beitrag
garry3110
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mrz 2014, 22:04
Hi zusammen

Ich suche neue Stand-LS für bis zu 1800€/Paar (max).
Vllt könnt ihr mir ja ein wenig weiterhelfen,
wenn ich euch die Umstände und meine Hörerfahrungen
schildere?

Momentan spielen bei mir nuLines 284.
Diese spielen sehr direkt, hell, etwas spitz in den Höhen
und aggressiv in den Mitten. Ich finde sie zudem recht stark im
Oberbass betont, was mir nicht unbedingt zusagt, obwohl sie eig. sehr
neutral abgestimmt sind.
Im Großen und ganzen klingen sie mir schon zu knackig, direkt
und anspringend. Das mag auch sehr von meinen Hörraum
abhängen. Optimal sind sie nicht

Nun suche ich etwas sanfter bzw. muffig klingende LS für meinen eher harten Raum.
Der Oberbass im Bereich von ca. 100- 350Hz sollte keinesfalls zu dick aufgetragen sein,
da sich dieser Bereich in meinen Raum als schwierig erwies (Raummoden, keine Transparenz).
Dennoch sollte ein sehr guter Punch/Kick-Bass im Bereich
von ca. 50- 100Hz vorhanden sein. Die Subbässe sollten so gut wie möglich präzise sein
und müssen auch nicht tiefer als 30Hz kommen.
Die Mitten sollten weniger aggressiv ausfallen, schön luftig und rund klingen, nicht gepresst, attackierend oder überspitzt - für die Höhen soll quasi dasselbe gelten.

Das Wichtigste Zusammengefasst:
Stand-LS soll keinesfalls oberbassbetont, aber mit gutem Punch im unteren bis mittleren Bassbereich sein; weiche und luftige Mitten, keinesfalls aggressiv und schrill.

Hoffe, diese Ansprüche sind in dieser Preisklasse zu decken.

Ich bevorzuge keine bestimmten Hersteller oder Bauarten.

Überwiegend höre ich elektronische Musik, wie House/Techno/Minimal und auch Rock in FLAC- Qualität über PC. Verstärker ist ein Onkyo 8450.

Raum:
Altbau, Maße: 2,90m*4,35m*4,40m (HxTxB).
Lautsprecher sollen frei stehen(ca. 1/3 der Raumtiefe. Hörplatz auf gut 1/5 der Raumtiefe.
Stereo-Dreieck mit je einer Seitenlänge von ca. 2,20m (variierbar).

Gibt es eine Kaufberatung/Empfehlung von euch?

Würde mich sehr freuen mit eurer eine Lösung zu finden.

Gruß
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2014, 22:33
Zugegebenermaßen habe ich sie noch nicht gehört, aber rein von der Messung sollten dir die Canton Vento 880.2 DC zusagen.
Folgerder Frequenzgang ist doch eigentlich genau das was du suchst, vom kleinem Peak bei etwa 110Hz abgesehen.


Eine Kombination von Subwoofer und zwei Kompaktboxen kommt nicht in Frage?
Da könntest du nämlich den Subwoofer ab 100Hz spielen lassen und dort deinen gewünschten Punch bekommen.
garry3110
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2014, 10:47
Hey,

super, dank dir!
Das ist doch schon ein Anfang

Was wäre denn noch empfehlenswert für mich?

Jeder Tipp wird herzlich angenommen...

Grüße
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2014, 11:17
Empfehlenswert ist noch dich ins Auto zu setzen und zum nächsten großen HiFi Fachhändler zu fahren und Lautsprecher anhören
Natürlich mit eigener cd

Du bist nicht zufällig in der Nähe von HiFi schluderbacher?
dktr_faust
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2014, 11:25

basti__1990 (Beitrag #4) schrieb:
Empfehlenswert ist noch dich ins Auto zu setzen und zum nächsten großen HiFi Fachhändler zu fahren und Lautsprecher anhören ;)


Das wäre auch mein erster Tipp .
Wenn Dein Dealer die Lautsprecher da hat, dann wirf mal ein Ohr auf die Dynaudio DM 3/7 oder - wenn Du gut verhandeln kannst und auch Kompaktlautsprecher + Ständer in Frage kommen - die Dynaudio Contour S1.4.

Grüße
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2014, 12:14
Ich würde mir die Heco Celan GT mal anhören.
Bei deiner Raumgröße wären die "kleinen" Standboxen GT502 glaube ich ganz passend. Spielen "muffig" also nicht so aufdringlich spitz, lassen sich im Hochton aber auch um 2db anheben (mit interner Frequenzweiche)

Alternativ mal die Quadral Platinum M30 probieren. Vielleicht sogar die M40, die könnte aber schon zu wuchtig sein. Im Hochton etwas neutraler als die Heco (auf Neutralstellung).

Gruß
Zuy
ATC
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2014, 13:41
Moin,

klarer Tip,
Epos Elan 30. Anhören!

Weitere Alternativen, Phonar Veritas next Serie und Wharfedale Jade.

Gruß


[Beitrag von ATC am 08. Mrz 2014, 13:42 bearbeitet]
garry3110
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mrz 2014, 13:50
Danke für die vielen Tipps isher!

Leider bin ich nicht mobil, um probezuhören.
Die Geschäfte meiner Umgebung habe ich schon durch.
Nichts interessantes dabei.

Achso, ganz wichtig:

Die Höhen sind erstmal nur zweitrangig.
Wichtig ist nur, dass der LS keine Oberbassbetonung haben soll
und nicht die unteren Mitten zu stark betont.
Für alles andere werde ich am Raum selbst hand anlegen.
Aber diese Grundvoraussetzungen sollten erstmal gegeben sein.

Ich hab auch schonmal eine Heco Celan GT Kompaktbox gehört.
Das ist schon die richtige Richtung, wobei sie meiner Erinnerung
nach etwas zum Dröhnen neigte. Insgesamt spielte sie mir auch
etwas zu diffus.
garry3110
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:02
Epos Elan 30:

"In den Mitten manchmal etwas übereifrig"
"Leuchtende Höhen"

http://www.testberichte.de/mobile/px/1/349500.html

Hmm...quasi das Gegenteil von dem was ich suche..

Ich schenk dem einfach mal Glauben...
dktr_faust
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:12

garry3110 (Beitrag #8) schrieb:

Leider bin ich nicht mobil, um probezuhören.


Wenn bei Dir zu Hause nichts passendes dabei war, dann bleibt Dir nur die umständliche (und auch kostenintensivere) Lösung Dir ein paar Lautsprecher aus dem Internethandel zu bestellen, zu testen und ggf. wieder zurückzusenden. Wenn es da nicht Gründe die über "kein Auto" oder "keinen Führerschein" hinausgehen gibt, würde ich mich an Deiner Stelle der Mühe unterziehen auch mal etwas weiter zu reisen

Von den Aussagen irgendwelcher Testberichte zum Klang würde ich die Finger lassen: "Klang" ist viel zu subjektiv als das man es in allgemeingültige und -verständliche Aussagen treffen zu können. Die Fülle der Vorschläge für Dein Problem die Du hier lesen kannst, zeigt Dir ja schon wie unterschiedlich das Empfinden ist.

Grüße
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:18

Wichtig ist nur, dass der LS keine Oberbassbetonung haben soll
und nicht die unteren Mitten zu stark betont.


Da fallen die Dynaudio DM auch aus dem Raster.

Du kannst Dir die Dynavoice Definition mal anhören, die spielen in den Mitten neutral bis schlank (einstellbar) und in den unteren Registern nicht auftragend.


[Beitrag von Tywin am 08. Mrz 2014, 14:21 bearbeitet]
ATC
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:20

garry3110 (Beitrag #9) schrieb:
Ich schenk dem einfach mal Glauben...


Wem schenkst du Glauben,
der Audio mit den "manchmal etwas übereifrigen Mitten",
oder der Stereoplay mit "den natürlichen Mitten" ?????

Oder etwa mir der sagt das es sich lohnt diesen Lautsprecher anzuhören?
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2014, 14:41
Hallo,

du hast einen praktisch quadratischen Raum, dieser ist vor allem im Bass akustisch nur schwer in den Griff zu bekommen, Ich würde daher auf den letzten Tiefbassanteil verzichten und auf Kompaktboxen von guter Qualität setzen. Bei der Beschreibung der Klangvorstellung habe ich gleich an die Dynaudio Contour 1.4 gedacht. Nur die sprengt leider das Budget bei weitem. Sie wird aber öfter auch gebraucht angeboten.

Was auch gehen könnte wäre eine sehr zierliche Standbox wie die Kudos X2 http://projekt-akust...precher/X2::302.html

Sie hat einen sanft auflösenden Hochton und hat einen warmen Grundton, der aber nicht zur Übertreibung neigt. Wenn Du dein Budget nicht voll ausnutzen möchtest, dann höre dir auch noch die Phonar m4 next an http://www.hifi-regl...ext-100004841-ns.php

Gruß
Bärchen
ATC
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2014, 18:15

meridianfan01 (Beitrag #12) schrieb:

garry3110 (Beitrag #9) schrieb:
Ich schenk dem einfach mal Glauben...


Wem schenkst du Glauben,
der Audio mit den "manchmal etwas übereifrigen Mitten",
oder der Stereoplay mit "den natürlichen Mitten" ?????

Oder etwa mir der sagt das es sich lohnt diesen Lautsprecher anzuhören? :prost


achja, ich glaube ich habe mittlerweile in schlechtes Gedächtnis,
das ich hier noch was schreibe ist doch eh für die Katz,
die Menge an Threads kommt halt dabei raus wenn man nur Testberichte liest
garry3110
Stammgast
#15 erstellt: 08. Mrz 2014, 20:14
Nuja, ist halt schwierig..

Na wenigstens geb ich nicht gleich auf und kann mich am
Ende mit einiger Erfahrung zufrieden geben - und
vllt auch mit gutem Sound

Achja, die Epos Elan 30 ist durchaus interessant.
Den usern hier nach zu beurteilen, sind die Ausagen eindeutiger,
als in irgenwelchen Tests, darauf baue ich.

Was ich nun aber über die Elan 30 herausgefunden habe ist,
dass sie recht warm spielen soll. Das ist quasi Gift
für den Raum hier. Eine Anhebung im Oberbass oder im unteren Mittenbereich
nehme ich sehr empfindlich und als störend wahr. Ich bin immer noch der Meinung,
dass eher "kältere" Lautsprecher mit analytischem
Klang, viel Punch im Tiefbass, weniger kantigen Mitten und ohne spitze
Höhen das Richtige wäre und das volle Pontential ausspielen könnten.
Ich denke vllt sogar wieder auf LS in Richtung Elac.

Da gibt es drei Modelle im fast gleichen Preissegment:

FS 197
FS 207 A
FS 217

Kann denn jemand etwas Genaueres darüber sagen?

Wenn ich mit meiner Klangvorstellung dieser 3 Modelle richtig liege,
gäbe es noch andere Alternativen dazu? Es muss ja nicht immer Elac sein, obwohl ich bisher mit allen zufrieden war.
ATC
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2014, 20:33
Bei Nubert im Thread hast du ja ne Messung von dem Gebirge bei 40Hz veröffentlicht,
ne gute Kompakte wie baerchen angemerkt hat,
alles andere ist nur durch Korrektur im Zaum zu halten.

Das ist ein ernstgemeinter Tip!!

Wenn du es unbedingt nochmal mit höhenbetonten Elacs probieren möchtest, BS 243/244.
Aber es gibt auch Kompakte Epos Elan, welche in den Höhen subjektiv angenehmer daherkommen,
daneben auch ne KEF R 300 in Betracht ziehen.

Für den Tiefbass,
ein Eckhorn mit vielfältigen Eingriffsmöglichkeiten kannst du dann für untenrum nehmen um zu füllen:
http://www.reckhorn....er-h-100-eckhorn.php

Eigene Überlegungen sind ja schön und gut, haben aber wohl bislang nicht gefruchtet.
Vllt mal die Strategie ändern.

Gruß
garry3110
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2014, 15:42
Hi,

dank dir für deinen Rat!

Ich weiss selbst, dass Kompakt-LS
die bessere Variate wäre, aber dies gilt
allein nur für den Tiefbassbereich.
Denn egal welche Kompakt-Box ich
bisher ausprobiert habe, es fehlte immer
die Fülle im Raum und das Vollmundige.
Dabei war u.a. auch eine Elac BS irgendwas
mit Jet-HT, die ich damals ausprobierte.
Egal welche Kompakte ich verwendete,
ich hatte stets das Gefühl die LS wären
auf verlorenem Posten. Man spürte und hörte
es einfach, dass der Raum nicht ausreichend
"geflutet" wurde; ich spreche insbesondere
von den Frequenzen vom Oberbass bishin
zu den höheren Mitten.

Mit einem Stand-LS war dieses Problem eleminiert.
Jedoch blieb auch das Bassproblem bestehen.
Ich muss dazu sagen, dass ich bisher immer
mittlere bis große Stand-LS verwendet habe.
Evt. wäre ja eine kleine bzw. nicht zu überproportionierte
Box eine gute Alternative.
Da ich nicht auf Subs oder Ähnliches stehe, wäre
es sehr sinnvoll, wenn etwas mehr Tiefbass aus dem LS kommen
würde, als zu wenig. Diese kleine Unebenheit würde
ich dann elekronisch korigieren. Diese Überhöhung
sollte aber so gering wie möglich ausfallen, genau
das ist der Knackpunkt.

Die Kudos, die mir empfohlen wurde, wäre fast scn zu klein.

Meine engere Auswahl besteht derzeit aus:

Quadral Platinum M 30
Elac FS 197, FS 217
Epos Elan 30
Heco Celan GT 502
Phonar Veritas Next
Canton Vento 880.2 Dc

Alles etwas kleinere Stand-LS.

Das könnte doch klappen, oder?
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 09. Mrz 2014, 17:23

Die Kudos, die mir empfohlen wurde, wäre fast scn zu klein.


Höre sie dir erst mal an. Ansonsten scheinst Du eine gute Kompaktbox vom Schlage der genannte Dynaudio Contour oder wenn etwas molliger sein soll der Swans M3 noch nicht gehört zu haben. Gerade in dem von dir genannten Frequenzbereich haben die sehr viel zu bieten. Sie liegen vom Neupreis her leider über deinem Budget aber als junge gebrauchte sind sie voll in Reichweite
garry3110
Stammgast
#19 erstellt: 11. Mrz 2014, 14:20
Hi,

gestern war ich lang unterwegs. Bei MM und Saturn
habe ich sehr ausgiebig verschiedene LS getestet.
Darunter auch einige der empfohlenen LS, aber auch andere,

nämlich:
- Elas FS 247
- Canton Vento 890.2 DC
- Magnat Quantum 805
" Quantum 755
" Quantum 757
- Heco Aleva GT 1002
- Quadral M40


Die Magnats Quantum 755 und 757 konnte ich
sofort aussortieren, da sie mir sehr mittenlastig und aggressiv
in diesem Bereich spielten.

Die Magnat Quantum 805 klang - für mich überraschend - völlig anders,
als die anderen beiden Modelle der Quantum-Serie. Bei der 805 fielen mir sofort
die sanfteren Mitten auf. Insgesamt klang sie etwas zurückhaltender, aber auch kleiner
bzw. nicht so gewaltig in der Darstellung der höheren und mittleren Töne. Nicht aber so im Bass.
Denn sie ging für ihr Volumen schon recht tief und ist gut pegelfest. Im Oberbass wirkte sie minimal
aufgedickt und ganz leicht warm. Die Höhen empfand ich als passend zum Gesamtklang und nicht nervig.
Ein guter LS zum länger-Hören.

Jetzt kam noch die Canton Vento 890.2 DC dazu, welche mir auch sehr gefiel.
Nun testete ich beide im Direktvergleich bis auf's Letzte. Zwei völlig unterschiedliche
Lautsprecher, klangen beide dennoch richtig gut.

Die Vento klang jedoch etwas freier, lebendiger viel räumlicher und etwas
wärmer in den unteren Mitten; insgesamt auch präziser als die 805.
Wenn ich jetzt meinen eher problematischen Hörraum vergessen würde,
tendiere ich eher zur Canton 890.2 DC.Da ich aber meine Raumakustik nicht
vergessen darf und hier wieder der Kompromiss entscheidet, sind für mich beide noch im Rennen.

Bei Saturn,
testete ich dann:

- Elac FS 247
- Quadral M40
- Heco Aleva GT 1002

Die Heco Aleva klingt saugeil, gerade auch für elektr. Musik sehr interessant.
Sie ist sehr höhenlastig, wirkt insgesamt sehr präzise, hat keinen aufgedickten
Oberbass, spielt sehr analytisch/kalt und hat einen wunderbaren, exakten und
tiefreichenden Bass. Die Aleva stach deutlich aus der Menge hervor.
Ein echter Tipp für Elektro-Fans mit Vorliebe für schärfere Höhen und Detailreichtum.
Für meinen Hörgeschmack und Raum kommt sie leider nicht in Frage, da sie mich persönlich
nach 2 Min. schon nerven würde, dazu noch der schallharte Raum, also raus!

Glücklicherweise stand dort auch eine Canton Vento 890.2 DC. So testete ich dann zunächst
mit dieser im Direktvergleich mit der Quadral M40 und der Elac FS 247.

Den Elac-Sound bin ich schon gewohnt, daher überraschte mich erstmal nichts - erstmal.
Beim intensiveren Lauschen fiel mir der enorme Tiefgang und Druck auf; für das zierliche
Gehäuse schon sehr bemerkenswert. Die restlichen Töne der FS 247 trafen ebenfalls meinen
Geschmack sehr. Keine kreischenden Mitten, kein aufgedickter Oberbass, neigt einer eher kalten
und analytischen Wiedergabe - wie gewohnt eben. Jedoch die Höhen wirkten minimal aufgetragen,
ist aber noch gerade so im Rahmen. Jetzt stehen bereits 3 LS zur Auswahl.

Nun war die Quadral M40an der Reihe. Hier fiel mir der dumpfe und äußerst warme
untere Mittelton auf. Im oberen Mittelton wirkte sie etwas "eingeschränkter" und weniger frisch,
eher leicht muffig. Dies bestätigte sich auch im Oberbassbereich, wo sie sehr dick auftrug.
Auch als ich sie frei platzieren durfte, war mir der Oberbass zu dick - schade. Ich frag mich,
wie die M30 wohl klingen mag? Wie auch immer, die Hochtonwiedergabe dagegen war der
Oberhammer, nicht zu laut, nicht zu leise, sehr knackig, detailiert und völlig gelöst - das traf
voll ins Schwarze. Wenn sie nicht so verflucht warm klingen würde, wäre das ein absoluter Volltreffer.
Der Tiefbass war kaum vordergründig und nicht auffallend, was meinen Raum bestimmt zugute kommt.

Also Folgendes:

Im Nachhinein konnte ich die Quantum VOERST aussortieren (bleibt aber im Hinterstübchen).

In Frage kommen also:
- Elac FS 247
- Quadral M40
Ich mochte Canton zwar noch nicht wirklich, aber
- Canton Vento 890.2 DC

Nun ist die Frage,
wie und ob sich die beiden kleineren Modelle, nämlich Canton 880.2 DC und die Quadral M30, von den beschriebenen größeren Modellen absetzten?

Wenn die M30 deutlich weniger im Oberbass und unterem Mittelton macht, der Rest aber quasi gleich bleibt, wäre sie definitiv eine Überlegung wert.

Und wenn die Canton 880.2 DC nur etwas weniger Druck im Basskeller hätte, als die 890.2 DC, wäre das fast schon eine Kaufentscheidung.

Kann denn irgendjemand etwas dazu beitragen, wie sich das jeweils kleinere Modell verhält?

Ich danke euch


[Beitrag von garry3110 am 11. Mrz 2014, 14:21 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 11. Mrz 2014, 17:09
Moin

Also im Detail kann ich es dir hier nicht beschreiben, aber ich habe ähnliche Erfahrungen mit den Aurum Modellen von Quadral gemacht. Ich wollte eigentlich eine Aurum Montan hören, diese Gefiel mir aber aufgrund ihres eher schwammigen Basses nicht so gut. Der 26cm Bass braucht halt etwas Zeit um sich zu bewegen.
Dann habe ich die Aurum Orkan gehört, die anstelle des 26er Basses "nur" 2 17cm Bässe verbaut hat. Klanglich deutlich stimmiger.
Der perfekte Lautsprecher war dann aber doch die Aurum Wotan, die 2x 13,5cm Bässe besitzt. Diese gingen zwar nicht so tief, waren dafür aber klackig und einfach schneller. Die Musik fetzte mehr. Das war dann mein Ding.

Wenn Quadral bei den Platinum Modellen ähnlich garbeitet hat, dann hast du Glück.
Positiver Nebenefekt: Die kleineren Modelle sind günstiger. Das Preis Leistungsverhältnis ist also deutlich besser.
garry3110
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mrz 2014, 17:47
Knackig war die Platinum M40 ja, nur eben etwas zuviel
im Oberbass und den unteren Mitten, was sehr schlecht
für meine Raumakustik ist.
Mich würde es brennend interessieren, wie die M30 spielt
und ob sie dort nicht so dick aufträgt. Wäre eine M30 - deiner Theorie nach -
noch etwas knackiger, kann ich es gleich vergessen.

Natürlich interessiert mich auch weiterhin eine Vento 380.2 DC gegen eine 390.2 DC.

Freut mich aber, dass du wenigstens zufrieden bist,
das will ich auch


[Beitrag von garry3110 am 11. Mrz 2014, 17:51 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#22 erstellt: 11. Mrz 2014, 17:52
Zufrueden wäre ich, wenn ich die LS gekauft hätte. Ich höre aber mit günstigeren Quadral Shoguns...
Ich denke aber, dass es auch dieses Mal keinen Weg drumherum gibt. Wenn du wissen willst, wie die M30 klingt musst du sie hören.
Wundert mich aber, dass die die nicht da hatten. Die Platinum Reihe gehört nicht gerade zu den exoten. Naja, vielleicht findest du ja einen anderen Markt, wo es die zu hören gibt.
garry3110
Stammgast
#23 erstellt: 11. Mrz 2014, 18:33
Leider hab ich schon alles in für mich erreichbarer
Nähe durch. Ich bin leider nicht mobil.

Ich denke, es wird aber der ein oder andere hier zu finden sein,
der die beiden M30 und M40 schonmal gegeneinander gehört hat,
sowie evt. auch die Vento 380.2 und 390.2.

Alsi ich hoffe es noch...
garry3110
Stammgast
#24 erstellt: 13. Mrz 2014, 11:48
Moin

Nach etwas Überlegung un erneutem
Probehören bin ich zum Entschluss
gekommen, die Quadral M40 auszuprobieren.

Den üblichen Straßnpreis habe ich um 100€
drüchen können, nicht viel, aber etwas.
Heisst, für 1,7k bekomme ich das Paar neu.

Ich hab mal irgendwo den Vergleichstest
zwischen der Platinum m40 und m4
gelesen, habe ihn aber nicht mehr in Erinnerung
und konnte ich auch nicht mehr finden.

Kann mir evt. jemand den Link posten,
oder die Unterschiede erklären?
Denn die m4 ist deutlich günstiger.

Würde mich freuen!

Grüße
ATC
Inventar
#25 erstellt: 13. Mrz 2014, 18:28
Moin,

ich wünsche dir das du mit den neuen Lautsprechern zufrieden sein wirst,
auch wenn ich daran nicht glaube.

Viel Erfolg
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 13. Mrz 2014, 18:41

Nun suche ich etwas sanfter bzw. muffig klingende LS für meinen eher harten Raum.


Das bringe ich mit den Quadral Platinum nicht annähernd in Verbindung. Dazu müsste man die Hochtöner ausbauen.


[Beitrag von Tywin am 13. Mrz 2014, 18:42 bearbeitet]
garry3110
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mrz 2014, 18:42
Ohne Begründung?

Bist ja sonst auch immer so ausführlich...
Erzähl..
garry3110
Stammgast
#28 erstellt: 13. Mrz 2014, 18:46
@Tywin:

Hat irgendjemand was von extra sanften Höhen gesagt?

Sry, ich steh nicht so auf B&W, Kef etc...teilweise schon gehört.
Lies mal nach, worauf es mir ankommt,
erst dann bitte gebe Tipps...

Mit muffig bringe ich den gesamtem Mitteltonbereich
in Verbindung..


[Beitrag von garry3110 am 13. Mrz 2014, 18:49 bearbeitet]
ATC
Inventar
#29 erstellt: 13. Mrz 2014, 19:07

garry3110 (Beitrag #27) schrieb:
Ohne Begründung?

Bist ja sonst auch immer so ausführlich...
Erzähl..


Muss ich ausführlich? Ne, es reicht ein Wort: Resignation
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 13. Mrz 2014, 19:12
@garry3110

Sorry, das "muffig" hab ich anders verstanden. Wenn Du die Elac nur ein wenig in den Höhen aufgetragend findest, dann passen die Platinum diesbezüglich ganz gut. Viel Spaß mit den neuen Lautsprechern.


[Beitrag von Tywin am 13. Mrz 2014, 19:13 bearbeitet]
*michael1981*
Stammgast
#31 erstellt: 13. Mrz 2014, 19:18
Hast du schon die Dynaudio Excite x 34 in Betracht gezogen?

Eine tolle Box, mir war sie zu"wenig", habe mich deshalb für die größere x 38 entschieden, aber für Dich könnte es passen, der reale Preis nach Verhandlung ist unter Deinem Limit.

Gruß
garry3110
Stammgast
#32 erstellt: 13. Mrz 2014, 19:23
Danke, @Tywin


@meridianfan01,
so mag ich es am liebsten; jetzt werden sie
erst recht gekauft
Es wäre dennoch schön, wenn du
deine Meinung offen teilen würdest,
so kann Man(n) vllt noch etwas lernen.

Langsam ähnelst du mir ja mit
deinem Vorgehen..ich werd aus dir
nicht schlau.

Ich sehe jetzt keinen Unterschied
zwischen Anfänger und Erfahrener/Profi.

Evt. kennst du aber meinen Raum und
meinen Hörgeschmack einfach besser als ich...?
Kleiner Scherz(aber n'bissl ist ja was dran )...es geht auch nur um die Problematik,
die ich beschrieben habe.
Und da passt die Quadral einfach prima als
Lösung für die meisten Probleme...


[Beitrag von garry3110 am 13. Mrz 2014, 19:33 bearbeitet]
ATC
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2014, 19:49

garry3110 (Beitrag #32) schrieb:

so mag ich es am liebsten; jetzt werden sie
erst recht gekauft :)


Genauso schätze ich dich ein,
werden gekauft und in den Himmel gelobt,
wie alle Lautsprecher welche du in den letzten Wochen gekauft hast

Stell doch auch hier in diesem Thread mal deine Messungen des Raumes sowie auch mal die Aufstellung der Lautsprecher und Hörplatzwahl in Bildform ein,
damit hier jeder mal sieht was Thema ist.

Gruß
garry3110
Stammgast
#34 erstellt: 13. Mrz 2014, 20:02
Ach, so schätzt du mich also ein?
Ich glaube nicht, dass du mich vorverurteilst,
denn das wäre ja oberflächlich.

Naja, ich nach eben noch meine Erfahrung.
Woher hast du denn deine, um gute Tipps zu geben?
Jetzt sag nicht, du hast brav auf alle Ratschläge gehört.

Nicht, dass ich an deinen Ratschlägen zweifle,
aber jetzt doch mal bitte Klartext.

Warum nicht die m40?


[Beitrag von garry3110 am 13. Mrz 2014, 20:06 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#35 erstellt: 13. Mrz 2014, 20:50
@garry las dich doch nicht so von der Seite anmachen........

Die Schwierigkeit liegt darin treffende Klangbeschreibungen zu formulieren. Jeder stellt sich unter den Begrifflichkeiten etwas anderes vor und es völlig normal das man mal mit seinen Tipps daneben liegt.

Das Entscheidende hast Du richtig gemacht. Du bist selbst hören gegangen und hast die Entscheidung mit deinen eigenen Ohren getroffen. Deine eigenen Ohren sind der für dich einzig gültige Maßstab. Wenn dir die M40 gefällt, ist das völlig ok .

Viel Spaß mit den M40

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Mrz 2014, 20:51 bearbeitet]
garry3110
Stammgast
#36 erstellt: 13. Mrz 2014, 22:06
@baerchen.aus.hl:

danke

Na klar vertraue ich auf meinen Ohren.
Und wenn sie sich unmöglich in meinem Raum
anhören, wird entweder am Raum oder elektronisch
korrigiert, oder die Suche nach LSern geht weiter;
dies gilt aber am Ende alles abzuwägen. Das suchen nach dem
richtigen LS bzw.nach einem guten Kompromiss macht teils auch Spaß,
wenn's nicht immer die Unkosten so in die Höhe treibt.
Aber ich schätze, das wird jeder selbst für sich entscheiden,
steht jedem frei und wohl keiner zwingt sich zu etwas.

Gruß
ATC
Inventar
#37 erstellt: 05. Jun 2014, 17:52
garry3110
Stammgast
#38 erstellt: 05. Jun 2014, 21:08
Du schon wieder!

Willse kaufen? - Hab' mich satt gehört.
Geiler Lautsprecher, aber schau mich jetzt
mal in der Aurum-Klasse um...die haben Bändchen- und Altima-Chassis.

Wenn mal wieder wat is, bin ich für dich da...weisse doch.
ATC
Inventar
#39 erstellt: 05. Jun 2014, 21:25

garry3110 (Beitrag #38) schrieb:

Geiler Lautsprecher,...


Deine Geschichten kannst du erzählen wem du willst, bei mir brauchst du dich nicht mühen


garry3110 (Beitrag #38) schrieb:


Willse kaufen?


Sicher keinen gequälten Lautsprecher.


http://www.hifi-foru...read=2794&postID=3#3


[Beitrag von ATC am 05. Jun 2014, 21:29 bearbeitet]
garry3110
Stammgast
#40 erstellt: 05. Jun 2014, 21:43
Vllt solltest du dir mal 'ne Pause und etwas forenfreie Zeit gönnen,
du bekommst ja noch einen Herzinfakt, bei dem ganzen Stress den du dir machst.

Echt jetzt, wusste garnicht, dass der Thread hier noch existiert,
sitzt das so tief bei dir? Ich find das so'n klein wenig unangenehm, ich red doch
mit einem Erwachsenen, oder?

Lehn' dich doch mal etwas zurück und trinke einen leckeren Tee..
Oder schaff dir 'ne Frau an, oder eine die dich im Griff hat (das ist kollegial gemeint).

Schönen Abend noch!
ATC
Inventar
#41 erstellt: 06. Jun 2014, 10:25
Was soll denn bitteschön tief sitzen, das du dich lächerlich machst??
Was bist du denn für ein Exemplar, ich lach mich schlapp
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 06. Jun 2014, 10:48
garry, ich versteh dich nicht ganz, genau das, was dir meridianfan prophezeit hat, ist eingetroffen!

Kannst du damit nicht umgehen? Das mit dem Tee und dergleichen kannst dir sparen.

Gruß Tom
garry3110
Stammgast
#43 erstellt: 06. Jun 2014, 15:14
@Der _ Tom:

Was genau ist denn nun eingetroffen, was mir" prophezeit" wurde?
Oder anders gesagt: ich soll also einfach hinnehmen, wenn irgendein Schwachsinn erzählt wird?
Was soll ich mir denn sparen? Außer Langeweile oder irgendwelchen persönlichen Differenzen kann ich
absolut keinen Sinn erkennen.
Und ich hab diese hier nicht Diskussion angefangen!


@meridianfan01:
Deine Provokationen kenne ich nun bereits, nicht nur in diesem Forum hier,
daher gilt meine Empfehlung immer noch, dass du dich einfach mal entspannen solltest.






Ich find das wirklich schon total affig, dass ein toter Thread wegen so einem völligen Schwachsinn
und einer noch schwachsinnigeren Diskussion wieder ins Leben gerufen wird.
Welcher Sinn außer einer Provokation sollte das schon haben?
ATC
Inventar
#44 erstellt: 06. Jun 2014, 16:18
weist du garry,
ich habe hier und in deinen diversen anderen Threads durchaus versucht zu helfen und auch einiges an Zeit investiert,
du warst stets ignorant und hast trotzdem dein Ding durchgezogen.

Das ist absolut dein gutes Recht !

Wenn ich dann nach deinem getätigten Kauf dir noch alles Gute und viel Erfolg wünsche,

meridianfan01 (Beitrag #25) schrieb:
Moin,

ich wünsche dir das du mit den neuen Lautsprechern zufrieden sein wirst,
auch wenn ich daran nicht glaube.

Viel Erfolg



und danach dann letztlich so ne Antwort bekomme:

garry3110 (Beitrag #32) schrieb:



@meridianfan01,
so mag ich es am liebsten; jetzt werden sie
erst recht gekauft
Es wäre dennoch schön, wenn du
deine Meinung offen teilen würdest,
so kann Man(n) vllt noch etwas lernen.

Langsam ähnelst du mir ja mit
deinem Vorgehen..ich werd aus dir
nicht schlau.

Ich sehe jetzt keinen Unterschied
zwischen Anfänger und Erfahrener/Profi.

Evt. kennst du aber meinen Raum und
meinen Hörgeschmack einfach besser als ich...?
Kleiner Scherz(aber n'bissl ist ja was dran )...es geht auch nur um die Problematik,
die ich beschrieben habe.
Und da passt die Quadral einfach prima als
Lösung für die meisten Probleme...


dann bin ich so ehrlich zu sagen das ich mich schon ein wenig daran labe deinen Verkaufsthread gesehen zu haben

Was mich etwas stört ist das du die M40 wohl überfahren hast und dazu diesen hier machst

Kann ja jeder drüber denken wie er will,
ich eben wie ich will , verstehste
garry3110
Stammgast
#45 erstellt: 06. Jun 2014, 17:08
Ok,

nun kenne ich ja den Grund für dein handeln, was es aber in meinen Augen keinesfalls rechtfertigt.
Also als ignorant würde ich mich nicht bezeichnen,
jeder Hifi-Anfänger macht eben seine eigenen Erfahrungen
und möchte mit dem Kopf durch die Wand - so war's auch in meinem Fall.
Aber das macht mich zu keinem Ignorant.

Dass ich nun die M40 verkaufe, hat nichts mit irgendwelchen Defekten zu tun.
Dieses knackende Geräusch bei einem TT stellte sich als harmlos heraus.
Es waren Strömungsgeräusche in der Magnetbohrung; vermutlich war es ein Kabel,
welches von der Innendämmung gegen den Magneten gedrückt worden war.
Genauso gut hätte ich den Tieftöner-Thread auch löschen können, wenn ich etwas zu verbergen hätte.
Und allein aus eigenem und dem Interesse der Nachbarn, übersteuere ich meine LS nicht - im Jugendalter
hat wohl jeder mal irgendwelche Chassis herausgefordert und weiss wozu es führen kann.
Zudem ist dieses Geräusch bei Einmesstests aufgefallen und es ist nun beseitigt.

Und ich find den Sound der M40 als absolut geil in meinen Ohren, daher schaue ich mich
nun nach etwas Gebrauchtem in der Aurum-Serie um, denn ich stehe toootal auf Bändchen
und die Altima-Membranen haben es mir angetan - und daran ist überhaupt garnichts verwerflich.
Da ich aber mal eben ein paar Mille übrig habe, verkaufe ich meine M40.

EDIT:
Also das alles jetzt nur wegen dem Ego eines Einzelnen?
Genauso gut hättest du mich auch fragen können, statt mir Unterstellungen zu unterbreiten,
dann wäre das hier alles nicht nötig gewesen. Soviel Aufstand, wegen nur eines Anliegens einer Person..
Der Ton macht auch die Musik, und da gebe ich ganz sicher auch nicht klein bei. Das hätte alles ganz ruhig ablaufen können.
Ich jedenfalls habe mir nichts vorzuwerfen. Und die beiden zusammengeschnittenen Zitate sind auch nich fein.


[Beitrag von garry3110 am 06. Jun 2014, 17:51 bearbeitet]
ATC
Inventar
#46 erstellt: 06. Jun 2014, 18:24

garry3110 (Beitrag #45) schrieb:
Ok,

nun kenne ich ja den Grund für dein handeln, was es aber in meinen Augen keinesfalls rechtfertigt.


welches handeln? Das ich deinen Verkaufsthread verlinkt habe?
Ja, richtig schlimm.


garry3110 (Beitrag #45) schrieb:

Zudem ist dieses Geräusch bei Einmesstests aufgefallen und es ist nun beseitigt.


Wie hast du es denn beseitigt, du weist ja nichtmal was es ist/war? Du hast doch lediglich ne Vermutung geäußert? Versteh ich wieder nicht


garry3110 (Beitrag #45) schrieb:
Also das alles jetzt nur wegen dem Ego eines Einzelnen?


Was "alles" meinst du denn?

Ego? Klar, hab ich, wer nicht?
garry3110
Stammgast
#47 erstellt: 06. Jun 2014, 19:39
Du musst auch nicht immer alles verstehen, hier geht's nicht nur um dich - vllt kommst du damit einfach nicht zurecht, weiss es nicht.
Ist mir auch völlig egal, auch wie oder was du antwortest.
Die LS die ich verkaufe sind nicht defekt, damit ist es doch jetzt geklärt und darum ging es dir ja auch, wie DU sagtest.
Ich werde mich jetzt auch nicht noch einmal wiederholen, sonst wird das endlos.

Brei um nix hier..

Achja, vllt fährst du mal dein EGO etwas runter, dann hättest du auch verstanden,
dass "stellte sich heraus" der Vergangenheit angehört. Was man da so alles reininterpretieren kann,
überlasse ich mal dir, genug Phantasie hast du ja..
Und wenn's immer noch nicht klar wird, s. Satz "eins".

Herrschaften nochmal.....
ich hoffe, du hast die Aufmerksamkeit erlangt, die du vermutlich angestrebt hast.

Sind wir dann nun alle zufrieden?


[Beitrag von garry3110 am 06. Jun 2014, 19:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung LS bis 200?
-ones- am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS
JN_Krueger am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  10 Beiträge
kaufberatung zweit anlage.
amphasis am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
djexter am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 200?
janny10 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  21 Beiträge
[Kaufberatung] Aktiv LS bis 300?
thorfinn am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung LS + Verstärker bis 700?
MrDupli am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  17 Beiträge
Kaufberatung Stereo LS bis 2500?
cs79 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
SurfSound am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS bis 1400?
garry3110 am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Dynaudio
  • Kudos
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedgaitadura
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.906