Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Für die Zweitwohnung: Kein Hifi, aber ordentliche Qualität bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Aug 2008, 13:46
Hallo ihr Lieben,

zu Hause tut die Kenwood/Dali-Kombi verlässlich ihren Dienst, aber...:

Beruflich gehts für ein halbes Jahr ne Ecke weiter weg...nen kleines Zimmer (16qm) und ein paar neue Möbel sind vorhanden. Mitnehmen kann ich natürlich kaum Sachen, weil die Familie ja zu Hause bleibt und ich auch nicht meine komplette Anlage demontieren mag.

Auch unter der Woche möchte ich allerdings mal ein bischen Musik (überwiegend Rock/Alternative/Indie) hören, nen Film schauen (den DVD-Player sollte die Anlage mitbringen, ist aber kein muss) oder mit der Xbox 360 spielen und dafür brauche ich nun eine Anlage für alle 3 Bereiche. Preisrahmen ist bei der finanziellen Situation leider max. 200€ (gern weniger)...ich weiß, verdammt knapp - aber da muss doch was zu machen sein, oder?
Das da nix Umwerfendes bei rumkommt ist mir voll und ganz bewusst, aber zumindest "ordentlich" wäre schon mal was!

Selbstbau scheidet aus, da ich leider zu wenig Zeit habe und recht kurzfristig was kaufen wollen würde. Nach googlen, querlesen im Forum und SuFu-Nutzung scheinen mir 3 Optionen möglich:

1. Kompaktanlagen - Wäre mit platztechnisch und optisch am liebsten. Für eine Pianocraft reichts finanziell leider nicht. Mit DVD-Funktionalität bis 200€ kaum was zu machen. Das einzige was da ginge: Lenco MDV 14
Wurde hier im Forum irgendwann mal als "akzeptabel bei billig" gennant.
Obs das sein kann?
Ansonsten gibts viel Sony in dem Segment:
Sony 1
Sony 2
Sony 3

Die beiden hier schienen mir am ehesten geeignet, sind aber eher zu teuer. Könnte ich mich höchstens zu durchringen, wenn ihr sagt, dass die um mehrere Längen besser sind, als der Lenco-/Sony-Sektor. Und leider ohne DVD-LW. :-(
Kenwood K501
Onkyo CS-325

2. Günstige neue Komponenten (LS+Verstärker) für max. 200€ - Wäre zwar doof, weil DVD-Player müsste man zusätzlich dazustellen, aber wenn bei den Kompaktanlagen gar nix geht...

Hier dachte ich z.B. an günstige Wharfedale Regallautsprecher, Heco Victa 200, Magnat Monitor 220, usw.
Allerdings weiß ich nicht, wie es bei Verstärkern im Segment 80-100€ aussieht. Gibts da was? Vielleicht auch eine Lösung, die mit o.g. Boxen harmoniert?

3. Gebrauchte Komponenten, gebrauchte Kompaktanlage oder nen Mix aus gebrauchten und neuen Komponenten - Das wäre wahrscheinlich am klügsten, aber da fehlts mir an Kompetenz. Die ganzen Klassiker im Hifi-Segment kenne ich nicht.

Für diesen Punkt bräuchte ich dringend Beratung

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin schon latent verzweifelt. ;-)

LG

Daniel
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 27. Aug 2008, 21:34
Hmmm...niemand eine Meinung dazu? :-(
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2008, 23:07
Hi,

es ist einfach schwer.

Ich würde die Finger von Sony und Lenco lassen.

Schau doch mal nach gebrauchten Pianocrafts oder Onkyos.

Frag auch mal den User "Zarak"

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=361118

...er hat gerade "upgegradet"... vlt. trennt er sich ja von seiner Onkyo.
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Aug 2008, 13:11
Ok, hab ich gemacht...

Ansonsten hab ich bei ebay eine Reihe Verstärker gefunden:
Nr. 1
Nr. 2
Nr. 3
Nr. 4
Nr. 5

Kämen die denn in Frage? Oder soll ich da lieber nach anderen suchen?
Wenn ja, welche Modelle sind denn im Preisrahmen 50-80€ noch empfehlenswert...

Und vorallem welches Boxenpaar für bis zu 150€ würde dazu passen?

LG

Daniel
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Aug 2008, 16:05
Hallo,

würde folgende Boxen bzgl. Preisentwicklung beobachten (sollten bis max. 100€ gehen, sonst zu teuer, da gute, aber schon alte Kompaktboxen)
Braun L 530
Canton Karat 100
Canton Quinto 510

oder was jüngeres:
KEF iQ 3
Canton Karat M10
(beide wären imho die 150€ locker wert)

Die Verstärker finde ich ok, einfache Markenverstärker, da sollte was günstiges bis 50-60€ zu bekommen sein.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 28. Aug 2008, 16:34 bearbeitet]
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Aug 2008, 21:34
Okay, danke erstmal soweit...die behalte ich im Auge.

Vielleicht hat ja noch jemand gute Tips für Verstärker oder Boxen...irgendeine klasse Komponente, die hier bisher vergessen wurde vielleicht?

LG
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Aug 2008, 08:49
Niemand mehr mit einer guten Idee?

Was wäre z.B. mit diesen hier?

LG
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Aug 2008, 15:51
Die stammen von Anfang/Mitte der 80er, wären mir für den Preis zu teuer.

Ich habe noch ein Paar gute Heco-Boxen für ´nen Fuffi gefunden:
Heco P 3302
Der selbe Typ auch in schwarz zum mitbieten:
klick

Die Canton Ergo 300 kannst Du auch auf Deine Liste möglicher Lautsprecher nehmen.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 30. Aug 2008, 15:58 bearbeitet]
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Aug 2008, 19:16
Ok...genug gesammelt!

Zur Auswahl stehen:

Verstärker (alle gebraucht):
-Pioneer A 109
-Technics SU V300
-Denon PMA-260
-Harman/Kardon HK-6100
-Marantz PM 4400

Lautsprecher (gebraucht):
-Canton Karat 100
-Canton Quinto 510
-Heco P 3302
-Canton Ergo 300

oder ein neues Paar Wharfdale Crystal CR 20

Was soll man da am besten kombinieren?

LG
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Aug 2008, 20:20
Hi,

ohne nun große qualitative Unterschiede ausmachen zu können tendiere ich bei den Verstärkern am ehesten zum Marantz vor Denon/Harman.

Bei den Boxen zu den Hecos, bleiben vorraussichtlich günstiger als die Cantöner, spielen aber auf vergleichbarem (neutralen) Niveau.

Gruß
Robert
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Sep 2008, 04:05
Hallo,

hab mich nun letztlich für den Pioneer A109 + ein Paar Heco P 3302 entschieden. Bin ja mal gespannt, wie die Kombi klingt. :-)
Bezahlt hab ich letztlich nur ca. 120€...

LG


[Beitrag von lanconfir am 01. Sep 2008, 08:14 bearbeitet]
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Sep 2008, 09:58
Ach du Sch...

Im Kaufrausch habe ich natürlich die Ohmzahlen vernachlässigt. :-(

Die Hecos haben 4 Ohm, der Pioneer 8. Weiß vielleicht jemand ob der genannte Verstärker ein "toleranter" Bursche ist??

LG
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Sep 2008, 10:43
Hi,

meines Wissens sind die Hecos keine kritischen Boxen, d.h. für den normalen Hausgebrauch einschließlich gehobener Lautstärke wohl kein Problem.

Übrigens:
Zukünftige Anmerkungen/Fragen kannst Du auch hier loswerden, da tummeln sich bereits einige zufriedene Heco P xx02 Besitzer.

Passende DIN-Stecker für die Hecos, sofern nicht vorhanden, gibt´s noch im Zubehör (Reichelt, Conrad, vielleicht auch bei MM oder Saturn).

Wünsche Dir viel Spaß mit Deiner "neuen" Anlage.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 01. Sep 2008, 16:56 bearbeitet]
lanconfir
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 01. Sep 2008, 13:39
Ah, ok...danke! :-)

Was für DIN-Stecker nimmt man denn da? 3-polige oder 5-polige, 7- oder 8-polige?? Und: Gibts da hörbare Qualitätsunterschiede??

LG


[Beitrag von lanconfir am 01. Sep 2008, 13:52 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Sep 2008, 18:06
Hi,

passend sind diese Stecker, siehe auch hier (Bilder weiter unten).

Klangliche Unterschiede sind mir keine bekannt.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 01. Sep 2008, 18:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zweit Anlage für Zweitwohnung
styletaker am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  23 Beiträge
Plattenspieler bis 200?
oschkar am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 30.07.2016  –  2 Beiträge
Regallautsprecher für TV bis 200 Euro?
SSchmal am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  11 Beiträge
Hifi-Kompaktanlage bis 200?
phoenix-2305 am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  6 Beiträge
Suche preiswerte HiFi-Boxen bis max. 200 Euro
polluxx75 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  5 Beiträge
Hifi-Anlage für 200-300 ?
murbs am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für 200-225?
Blink-2702 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  61 Beiträge
Musikanlage für bis zu 200?
Asphalt94 am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  23 Beiträge
Receiver für 150 bis 200 ?
drummingRobb am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  6 Beiträge
Welche Kompaktanlage bis 200?
TheGroßer am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • AKG
  • Pioneer
  • Lenco
  • Magnat
  • Heco
  • Dual
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedjimbo6803
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.079