Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage bis maximal 200,00 Euro!

+A -A
Autor
Beitrag
Gaschdi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2012, 12:40
Hallo Leute,

Mein Kolege hat am Dienstag Geburtstag und wir wollen Ihm im Freundeskreis eine Kompaktanlage schenken.
Es soll keine High-End-Anlage sein, da wir leider nur 200,00 Euro Budget haben.
Besser wäre, wenn wir weniger ausgeben müssten...

Es wäre gut, wenn man die Anlage an den Fernseher/DVD Player anschließen kann.
Mittlerweile haben ja LEIDER fast alle Anlagen für ein Iphone eine Dockingstation.
Das muss nicht unbedingt sein, ist aber auch nicht schlimm, wenn sies hat.
Ich habe mir mal 3 Modelle rausgesucht:

YAMAHA MCR 040
Philips DCM 3020
Philips DCM 377

Welche würdet ihr nehmen? oder gibt es etwas besseres in diesem Preissegment?

Eine gebrauchte Yamaha Pianocraft kommt leider nicht in Frage...
Wollten Ihm schon etwas "neues" kaufen...

Meine Freundin hat eine YAMAHA MCR 040 und meiner Meinung nach hat die einen ganz guten Klang...


Danke!
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2012, 12:46

wir wollen Ihm im Freundeskreis eine Kompaktanlage schenken

der arme Kerl

Welche würdet ihr nehmen?

KEINE

wenn es was für Fernsehanschluß sein soll kauft ihm doch lieber einen AVR als Grundstock für eine 5.1 Anlage.
Da hat er wenigstens was von
Zwuggel
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2012, 12:48
Hallo Gaschdi,

ich habe mir Sommer diese hier

Teac Mini-Anlage

von teac gekauft.

Kann ich nur empfehlen.

habe Sie im Büro mit ca 20m² stehen und sie füllt den Raum wirklich ausreichend ohne geqüält zu klingen.

Grüße Sven
Gaschdi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2012, 12:53

der arme Kerl


Wieso der arme Kerl?

Ist keine dieser Anlagen halbwegs gut?

Hat noch jmd Erfahrungen mit der Teac von Zwuggel?

@ Zwuggel: Danke! ich schau sie mir an!
Cogan_bc
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2012, 13:06

Ist keine dieser Anlagen halbwegs gut?


für mich und die meisten anderen hier ist das Elektroschrott
aber Ansprüche sind natürlich unterschiedlich und jeder wie er will.
Als Backgraound für die Küche mag das gehen.
Dafür ist der Kram aber zu teuer und hält meist nicht länger als die Garantie.
Für 200 bekommt man schon auf dem Gebrauchtmarkt einen schönen Vollverstärker und 2 Boxen von denen man noch jahrelang was hat.
Klar das das bei Geschenken etwas blöd ist.
Kauft im Zweifel lieber einen Gutschein vom MM und er kann sich selbst was aussuchen
Gaschdi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Nov 2012, 14:13
wie ist die?
Sharp
Cogan_bc
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2012, 14:16
schließt sich nahtlos an die anderen an
Gaschdi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Nov 2012, 14:18
Jetzt habe ich was gefunden!
was sagt ihr zu der?

YAMAHA PIANOCRAFT

ich lege dann halt noch 40 euro drauf! :-)
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 14:21
ich glaube Du verstehst es nicht und willst mit Gewalt irgendwelchen Müll kaufen.
Deswegen "der arme Kerl"
der muß unter Umsteänden dann so tun als ob ihm das gefällt
Vielleicht hast Du Glück das er keinerlei Anspruch hat
Felix_DassDu
Stammgast
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 14:26
Ich hab als ich 11 geworden bin (vor 5 Jahren) eine kleine Kompaktanlage von Philips für 100 Euro geschenkt bekommen und hab mir vor ca.2 Jahren jetzt eine ordentliche Anlage zugelegt und benutze die Philips jetzt für den Fernseher und hab sie über klinken cinch angeschlossen sie klingt "in Ordnung" ist aber nichts im vergleich zu meine anderen Anlage zwar reicht es mir zum fernsehen aber für mehr benutze ich sie auch nicht mehr.

also wenn ihr wisst das euer kollege keine hohen Ansprüche hat könnt ihr ihm sowas schon kaufen, aber Vorsicht bei mir ist nach ca.1,5 Jahren das Netzteil durchgebrannt, ich habs zwar auswechseln können aber das hat auch 30 Euro gekostet (dafür funktioniert sie aber immer noch).

Grüße Felix
Meyersen
Stammgast
#11 erstellt: 20. Nov 2012, 15:17
Moin,

das schwächste Glied aller Komplettanlagen sind die Boxen, ist leider so.

Heutzutage geht ansonsten für kleines Geld schon erstaunlich viel, zumindest bei Elektronik

Ich habe selbst einen kleine günstige Kompaktmöhre von Sony im Schlafzimmer, CD, Radio, USB für MP3 und Klinke für externe Quelle. Mit ordentlichen Boxen reicht das Ding auch für die meisten Wohnzimmer der Republik klanglich satt aus. Natürlich kann man mehr wollen, aber Müll geht definitiv anders.

Nur die dabeigewesenen Sony-Böxchen habe ich sofort in Rente geschickt - obwohl sie, verglichen mit anderen Billich-Eimern, schon recht ausgewogen (aber ein wenig farblos) klingen.

Die Pianocraft-Serie geht doch schon ganz gut, die genannte TEAC ist auch einen Blick wert - Preis-Leistung sieht gut aus. Bleibt noch die Frage, welche Ansprüche der Kollege hat. Nicht jeder hat sehr hohe (HiFi-) Ansprüche an die Musikwiedergabe. Vielen Leuten reicht ja schon eine Aldianlage für unter 100€ zum Radio hören...


Gruß

Kai
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 15:18
200€?

Aktuell die "Volksanlage".

http://www.amazon.de...id=1353410870&sr=1-1

+

http://www.ebay.de/i..._rvr_id=413178992262

und

http://www.amazon.de...id=1353421054&sr=8-1

Dann einfach DVD player noch anschließen und fertig...
Felix_DassDu
Stammgast
#13 erstellt: 20. Nov 2012, 15:38
@Detektordeibel
sehr gute Idee so klingtes zu dem preis wohl am besten...

Grüße Felix
Don_Tomaso
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 16:40
Sehr vielen Leuten wird das, was der TS verlinkt hat, völlig reichen. Warum muss man denn immer den super-arroganten HiFi-Profi raushängen lassen? Und was soll der Link auf eine ebay-Auktion, wenn Gebrauchtgeräte explizit ausgeschlossen sind? Könnt ihr denn nicht einmal bedenken, dass das Gerät nicht für euch ist?
@Gaschdi, lass dich nicht verunsichern. Die Geräte werden sich alle nicht viel geben. Schau doch mal, was du im Elektronik-Markt "probehören" kannst, dabei schau dir die Verarbeitung (CD-Lade, Regler, Boxen etc) genau an und dann nimm das, was dir am besten gefällt. Viel was falsch machen kannst du dann nicht. außer, der Kollege ist auch so ein HiFi-Fanatiker, dann wars ein Griff ins Klo.
Cogan_bc
Inventar
#15 erstellt: 20. Nov 2012, 16:50

Warum muss man denn immer den super-arroganten HiFi-Profi raushängen lassen?

Sind wir im "Hifi Forum" oder im "jugendlicher sucht erste Anlage" Forum.
Hier kann nun mal niemand guten Gewissens sowas empfehlen, auch wenn das dann mal arrogant rüberkommt.

Und was soll der Link auf eine ebay-Auktion

das ist keine Auktion

Könnt ihr denn nicht einmal bedenken, dass das Gerät nicht für euch ist?

Ja aber für wen ist es und wie sind dessen Ansprüche. Da stand nirgendwo, "halbtauber Rentner sucht irgendwas für die Küche"

Die Geräte werden sich alle nicht viel geben

Das stimmt auffallend, deswegen sind die links von Detektordeibel ja als Mindestanforderung nicht schlecht

der Kollege ist auch so ein HiFi-Fanatiker, dann wars ein Griff ins Klo.

sach ich doch
Meyersen
Stammgast
#16 erstellt: 20. Nov 2012, 16:54

Don_Tomaso schrieb:
Und was soll der Link auf eine ebay-Auktion, wenn Gebrauchtgeräte explizit ausgeschlossen sind? Könnt ihr denn nicht einmal bedenken, dass das Gerät nicht für euch ist?


Neugerät vom ebay-Händler mit fast 10.000 Bewertungen - null Risiko. Alles lesen, dann meckern...

Ansonsten hast Du aber recht. Es muss nicht immer das obere Ende sein, der Zweck einen Kaufs entscheidet, ebenso das Budget.


Gruß

Kai
Felix_DassDu
Stammgast
#17 erstellt: 20. Nov 2012, 17:36
eigentlich ist das ja ein "neugerät" gewesen das nur general überholt wurde
homecinemahifi
Inventar
#18 erstellt: 20. Nov 2012, 17:41

Cogan_bc schrieb:

Ist keine dieser Anlagen halbwegs gut?


Kauft im Zweifel lieber einen Gutschein vom MM und er kann sich selbst was aussuchen


Die beste Lösung!
Felix_DassDu
Stammgast
#19 erstellt: 20. Nov 2012, 17:45
ja und am besten vorher im internet nachschauen wiefiel da ein produkt kostet und man bekomt wenn man sagt das es im internet billiger ist rabatt (dei schauen da dann im computer nach und geben oft rabbatte)
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2012, 18:29

das schwächste Glied aller Komplettanlagen sind die Boxen, ist leider so.


Lautsprecher kann man auch nur durch bessere Ersetzen wenn das Verstärkerteil wenigens ein "bisschen" was taugt. - Bei der "100€" Klasse an Supermarktanlagen die im Einkauf 10€ oder so kosten ist dann halt auch nur die absolut billigste Endstufe drin die grad lieferbar war. Mit 2X3W bei 10% Klirr lässt sich nicht so wirklich was anfangen. Mit Breitbändern und Selbstbau vielleicht, aber da kosten dann die Treiber gleich mehr wie die ganze Anlage. - und Frequenzweichen oder sowas sind auch ne Seltenheit in den Joghurtbechern.

Da schlachtet man lieber das Zeug was dabei ist und bastelt sich ein MDF gehäuse zurecht. Als "Quellgeräte" kann man die aber sogar benutzen, haben ja oft USB, Mp3 Unterstützung wenn man wenig Geld hat nimmt man dann halt so etwas und schließt das Ding übern Kopfhöreranschluß an ordentliche Aktivlautsprecher an.

Wenn jeder Penny zählt dann lieber nen Tripath Digitalverstärker und paar billigst Regallautsprecher wo bei wenig Lautstärke dann auch was genießbares rauskommen kann.
Meyersen
Stammgast
#21 erstellt: 20. Nov 2012, 18:43
Moin "Deibel",

bei Supermarktplastekisten würde ich auch nicht zugreifen, aber die Sony CMT-BX5 im Schlafzimmer hat mich auch nur 120€ mit Boxen gekostet. Zusammen mit meinen im WZ ausrangierten Nuberts 360 LE kommt da schon richtig nett was raus - das ist sehr gut hörbar.

Auf dem Klo reicht mir aber die Mediongurke für 49€ (vor einigen Jahren als Restpostenkiste bei Aldi) samt den kleinen 2-Wege-LS völlig aus...

Gruß

Kai
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 20. Nov 2012, 19:11
Ich nehm wenn ich auf dem Klo Westradio höre immer das Telefunken Kofferradio aus den 70ern.
Meyersen
Stammgast
#23 erstellt: 20. Nov 2012, 19:58
Jau,

bisher ebenso, aber der Uralt-Rediorekorder, der im Bad stand, hat aufgegebenen.
Der Klang war recht gut, damals konnte man halt noch Kofferradios bzw. Rediorekorder mit gutem Klang bauen.

Früher war alles besser...

Gruß

Kai
Gaschdi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Nov 2012, 09:03

200€?

Aktuell die "Volksanlage".
http://www.amazon.de...id=1353410870&sr=1-1
+
http://www.ebay.de/i..._rvr_id=413178992262
und
http://www.amazon.de...id=1353421054&sr=8-1
Dann einfach DVD player noch anschließen und fertig...


Ich finde die Idee von Detektordeibel ganz gut.
@Detektordeibel: Danke!!

Wie sind denn diese Denon Boxen?
Gibts evtl einen "neuen" Verstärker, den ich zu den Boxen kaufen kann?

Ist die Variante von Detektordeibel die sinnvollste?
Besser als die Kompaktanlagen.
Ich wollte gestern schon zu dieser greifen:
Panasonic SC-PMX

Danke euch!
Cogan_bc
Inventar
#25 erstellt: 21. Nov 2012, 12:44

Gibts evtl einen "neuen" Verstärker, den ich zu den Boxen kaufen kann?

Den genannten gibt es auch in neu
Klick

Wie sind denn diese Denon Boxen?

anhören oder Suchfunktion nutzen!
lesen
Detektordeibel
Inventar
#26 erstellt: 21. Nov 2012, 15:39

Besser als die Kompaktanlagen.
Ich wollte gestern schon zu dieser greifen:
Panasonic SC-PMX5


Die schaut auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus, schaut man aber in die Bedienungsanleitung und das Datenblatt...

Da werden aus 120W RMS dann 60W pro Kanal an 3 Ohm mit 10% Klirr.. (D.h. alles verzerrt schon)

Real unter vergleichbaren Messwerten bleiben dann vielleicht noch 10watt im Hifi Bereich (unter 1% Klirr)

Zum Vergleich, der X4-Tech liefert 60-70W an 6 Ohm bei nem Klirr von 0,5%.- Und die Denon Lautsprecher sind auf jeden Fall wertiger.
Felix_DassDu
Stammgast
#27 erstellt: 21. Nov 2012, 18:23
kleine kompaktanlagen sind halt einfach nicht "preißwert"
Gaschdi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Nov 2012, 20:35
Ok danke... ich muss jetzt eine entscheidung treffen. ich habe 3 favoriten...
1. einen generalueberholten x4-tech verstaerker + diese denon boxen
2. diese panasonic kompaktanlage
3. eine yamaha piano craft e 330

kann mich nicht entscheiden... fuer 1. variante muesste ich wissen ob sein dvd player cinch anschluss hat.

danke!
Cogan_bc
Inventar
#29 erstellt: 21. Nov 2012, 20:48

fuer 1. variante muesste ich wissen ob sein dvd player cinch anschluss hat.


ich sags mal so...
...ich hab noch keinen gesehen der keinen Cinch Anschluß hatte und ich hab schon einige gesehen
Detektordeibel
Inventar
#30 erstellt: 21. Nov 2012, 20:53

fuer 1. variante muesste ich wissen ob sein dvd player cinch anschluss hat.


Du kannst sogar vier DVD-Player gleichzeitig anschließen, und hast noch einen Satz Cinchbuchsen für einen Plattenspieler frei.

Auch in der Hinsicht das vielfältigste Gerät. Die Pianocraft 330 hat lediglich einen einzigen Hochpegeleingang.
Gaschdi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Nov 2012, 21:29
Ok... was heisst das genau? also auf keinen fall die yamaha? dann lieber die panasonic?
Detektordeibel
Inventar
#32 erstellt: 22. Nov 2012, 06:25
Vergiss einfach beide Kompaktanlagen.

Selbst die 330er Pianocraft ist im Vergleich zu den Vorgängern meiner Meinung nach nicht mehr so wirklich zu empfehlen. - Wenn auch schon besser als das Zeug aus deinem Eingangspost.
Gaschdi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Nov 2012, 11:19
ich hab jetzt den YAMAHA AX-570 für 120,00 Euro gekauft.
Yamaha AX-570

Was sagt ihr jetzt zu der Kombo??

YAMAHA AX-570 + Denon SC-M39

Bezahlt habe ich insgesamt 240,00 Euro!

Ist das angemessen?

Gruß!
GatsbyGray
Neuling
#34 erstellt: 22. Nov 2012, 11:52
Guten Tag,

ich wende mich mit einem ganz ähnlichem Problem an euch.

Auch ich habe ein Budget von 200,- zur Verfügung um für meine Mutter eine "Anlage" als Geschenk zu besorgen.

Nun hört sich eigentlich zu 90% Radio und ganz selten mal eine CD. Zumal sie keine Person ist die sich vor die Boxen setzt um in Ruhe Miles Davis zu hören. Die Frage nach der klanglichen Qualität kann ich zum Teil also hinten anstellen und möchte vielmehr mit der neuen Anlage eine Basis schaffen auf der sie, endlich, mal das Musikhören schätzen lernt.

Meine Überlegung geht Richtung Einsteiger Aktivmonitoren aus dem Recordingbereich da ich zu Hause mit meinem passiven beste Erfahrungen gemacht habe.

Ich denke es macht Sinn ihr aktive Monitore an einen ordentlichen Tuner zu hängen da für ihre Hörgewohnheiten dies mit Sicherheit ausreichen würde.
Sollte sie dennoch mal eine CD hören möchte würde ich einfach eine Standart "Quellenumschaltbox" dazwichen schalten mit der sie entweder den Tuner oder ein Bluetoohempfänger für ihr Notebook wählt.

Ist diese Überlegung eine Sinnvolle? Wenn ja wer könnte mir aktive Boxen empfehlen. Ich nutze alte Vintage Tannoys und liebe sie...würde mich daher nach solchen umsehen.

Zusammen gefasst ist die Idee.

1.aktive Monitore da; sie eh fast nur Radio und Hörspiele hört
2. einen ordentlichen Tuner
3. zur Not ein kleines Gerät zur Quellenwahl

da ich es eben ich übers Herz bringen für dieses Budget
LS
Verstärker
und
Tuner zu kaufen...


Ich danke für die Hilfe
Patrick Behringer
Cogan_bc
Inventar
#35 erstellt: 22. Nov 2012, 12:53

Ist das angemessen?

das paßt schon
jetzt hast Du was reelles und bist wesentlich besser bedient als mit dem ganzen Kompaktschrott
Berichte mal wenn alles da ist

@GatsbyGray
klingt vernünftig was Du da schreibst
Tuner bekommst Du bei Ebay nachgeworfen, so ein Umschalter kostet auch nicht wirklich was.
Da bleibt dann was für ein paar Aktive.
Wird sicher bei 200€ trotzdem eng aber da ich mich mit Aktiven nicht so auskenne müssen da andere ran.
Oder nutz mal die Suche, ich hab hier schon einiges über kleine Aktivboxen gelesen
GatsbyGray
Neuling
#36 erstellt: 22. Nov 2012, 13:02
Danke für die Antwort.

Ich lese seit heute morgen fleisig, bei den aktiven bin jedoch noch unschlüssig, da ich jetzt doch irgendwie auf den Denon SC-M39 stehen geblieben bin.
Da müsste jetzt nur ein Reciever her der im Budget ist. Was aber mit Sicherheit schwierig wird. Ein hübsches Altgerät ginge natürlich.

Ich werde jetzt aber erstmal bei den aktiven bleiben und mich da belesen.
Detektordeibel
Inventar
#37 erstellt: 22. Nov 2012, 17:07
Der Yamaha ist gut, klar. Aber jetzt zahlt er 120€ für ein 20 Jahre altes Gerät ohne Garantie, das wenns put geht oder nen Transportschaden gibt... naja...


Da müsste jetzt nur ein Reciever her der im Budget ist.


Wird schwierig. Der günstigste Stereoreceiver ist meist der Sony STR-DH100 oder der http://www.idealo.de...-str-dh130-sony.html da. Die bekommt oft um die 150€ und manchmal auch bissel günstiger. Aber mit 200€ schauts da schwer aus.

X4-Tech Verstärker und dazu nen gebrauchten Hifi-Tuner für 10-20€ kommste mit 70-80€ raus und triffst zusammen mit den Denon dann ca die 200€.
GatsbyGray
Neuling
#38 erstellt: 23. Nov 2012, 16:17
Lieben Dank für eure Hilfe,

leider fällt etwas gebrauchtes aus da sich meine Geschwister da gegen ausgesprochen haben.

Zurück zu den aktiven Boxen geht es jedoch nicht da dies wohl eine größere Budgeterhöhung mit sich brächte.
Allerdings habe ich das Budget, nach längerem Studium des Forumes auf 300,- erhöht und werde mich jetzt in diesem Bereich umsehen.
Die Denon Boxen stehen zu 80% fest und die fehlenden Euros zur Denon D M39 Microsystem werden sich noch auf treiben lassen.
Ich danke für die Tipps die mich zur Erhöhung motiviert haben.

Jetzt heißt es nur noch die Abby Road einpacken (vll die Stereo Remasterd und die Originale) dannoch die Darkside of the Moon und das Ding mal ordentlich anhören.

Leider fehlt ja ein weiterer Eingang um meine Mutter endlich vom Vorteil des Vinyles überzeugen zu können. Argh

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Patrick
Detektordeibel
Inventar
#39 erstellt: 23. Nov 2012, 16:46

Leider fehlt ja ein weiterer Eingang um meine Mutter endlich vom Vorteil des Vinyles überzeugen zu können. Argh



Die Denon Boxen stehen zu 80% fest und die fehlenden Euros zur Denon D M39 Microsystem werden sich noch auf treiben lassen.


Dann vergiss doch das Microsystem. Der Sony Receiver ist ja im Budget, der hat genug Anschlüsse frei. Und als Plattenspieler nimmste dann später halt einen mit eingebautem Entzerrer oder hängst nen 20€ Vorverstärker dazwischen.

Rest vom Budget holste dir noch nen Low Budget DVD Player, die gibts unter 40€ bekanntlich neu und dann haste auch USB und MP3 unterstützung dazu, CD sowieso.
GatsbyGray
Neuling
#40 erstellt: 23. Nov 2012, 16:52
Achje das mit dem Sony hatte ich dann ja gar nicht mehr auf dem Schirm. Da würde ich ja sogar noch was sparen.

Mal sehen wo ich den mal vorhören kann in Verbindung mit den Denon Boxen.
Vll weiß jemand ja Bescheid?

Irgendwie ist das Zusammenstellen einer brauchbaren Anlage für den Wert meines Tonabnehmers gar nicht so einfach wie ich dachte. Zum Glück hat meine Mutter ungeschulte Ohren und hört eh nur Radio
Detektordeibel
Inventar
#41 erstellt: 23. Nov 2012, 16:54

Mal sehen wo ich den mal vorhören kann in Verbindung mit den Denon Boxen.


vielleicht - bei nem Saturn oder sowas. Wenn sie die M38 Anlage und den Sony Receiver da haben. Die wollen aber das den dann auch kaufst wenn se das schon zusammenstecken sollen, und die M38 alleine verkaufen werden se wohl auch nicht.

Bestellen und daheim testen ist einfacher.
GatsbyGray
Neuling
#42 erstellt: 23. Nov 2012, 17:00
Das lässt sich natürlich einrichen. Leider nur schwer da wir 600km voneinander entfernt wohnen. Aber was tut man nicht alles für die Familie.


Danke für die Tipps. Ich werde den Sony und die Denon testen. Und WEHE euch Paul´s Bass klingt nach Squier und John´s Stimme nach was Tom Waits ähnlichen denn dann geht das Ganze ja von vorne los
Zwuggel
Stammgast
#43 erstellt: 24. Nov 2012, 00:52
Also ich bin ja nach wie vor für die kleine TEAC

Sitz grad hier und hör mir die Chilltronica 3 an. Kann mich absolut nicht beklagen um das Geld was ich sie gekauft hab. Bin echt zufrieden.

Gut ich kann wohl nicht von dem klang schlechthin sprechen, da im Wohnzimmer auch nur Canton GLE´s 490.2 am Yamaha Ihren Dienst verrichten. Aber he ich war probehören und für mein Budget perfekt.

Da waren zwar noch Heco Celans 700 bei der Wahl der GLE´s, aber es wurden eben die GLE´s.

Grüße Zwuggel
bonnie_prince
Stammgast
#44 erstellt: 24. Nov 2012, 02:09
Hach Gaschdi,

wäre ich der Beschenkte, wäre die Yamaha MCR 040 der absolute Knaller; sieht originell aus (eine Anspielung auf meinen Charakter?) und klingt für ihre Größe umwerfend.
Da ich kaum erwarten würde, dass ihr mir mit eurem spontanen Hifi-Geschenk sämtliche High-End-Träume erfüllen könntet, wäre ich über das hier vorgeschlagene Second-Hand-Geraffel (wieder eine Andeutung zu meinem Charackter ) mehr als enttäuscht.
Aber überhaupt, liest sich der Thread hier wie das Geschnatter von Kleinkindern .

Grüße b_p.
Cogan_bc
Inventar
#45 erstellt: 24. Nov 2012, 02:55

wieder eine Andeutung zu meinem Charackter


wie Dein ganzes Geschreibsel hier
Der Käse ist übrigens gegessen
Detektordeibel
Inventar
#46 erstellt: 24. Nov 2012, 03:13
Second hand?

Wo denn?
Felix_DassDu
Stammgast
#47 erstellt: 24. Nov 2012, 18:49
könnt ihr nicht einfach selbst entscheiden was gut klingt und was nicht?

Grüße Felix
bonnie_prince
Stammgast
#48 erstellt: 25. Nov 2012, 00:30
Cogan_bc:


...wie Dein ganzes Geschreibsel hier...


Meister, dir fällt's schon schwer, eine Überschrift richtig zu lesen und ein entsprechendes Satzzeichen zu deuten .
Vielleicht liegt's aber auch an dieser allgegenwärtigen Drückerkolonnenmentalität: willst du 'nen Teppich, verkauft ich dir 'nen Tisch mit 'ner Salatschüssel als Gratisbeilage.

Detektordeibel:


Aber jetzt zahlt er 120€ für ein 20 Jahre altes Gerät ohne Garantie...


Second hand?


Probleme mit dem Gedächtnis?

Grüße b_p.
Detektordeibel
Inventar
#49 erstellt: 25. Nov 2012, 05:51
Wenn du nur möglichst schnell gebannt werden willst: dazu empfehle ich politische Äußerungen im Offtopic-Bereich, das erspart dir viel Zeit und du kannst deine langweiligen grauen Wochenenden mit sinnvollerem Verbringen.
Cogan_bc
Inventar
#50 erstellt: 25. Nov 2012, 12:36

Meister, dir fällt's schon schwer, eine Überschrift richtig zu lesen und ein entsprechendes Satzzeichen zu deuten

deswegen hab ich immer einen Freund dabei der mir beim lesen hilft, hin und wieder auch noch einen zweiten der dann für mich schreibt
bonnie_prince
Stammgast
#51 erstellt: 26. Nov 2012, 03:23
Kinder, ihr dürft nun wieder ungestört schnattern . Der Onkel geht ins Bett und kommt nicht wieder.

Grüße b_p.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage bis maximal 1000Euro.
rapsuperstar am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  5 Beiträge
Kompaktanlage bis maximal 600?
chino007 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro
TommyX11 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  27 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
Suche Kompaktanlage bis 500 Euro
martin_p am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  5 Beiträge
Kauftipp Kompaktanlage bis 600 Euro...
M.B.H. am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  13 Beiträge
Kompaktanlage bis 500,00 Euro gesucht
JKHalle79 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  4 Beiträge
Mikro Kompaktanlage bis 150 Euro
Cerrio am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  16 Beiträge
Beratung Kompaktanlage bis 400 Euro
lagan am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Denon
  • Telefunken
  • Yamaha
  • Philips
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedVolkswagen1978
  • Gesamtzahl an Themen1.345.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.892